Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Corydoras harbrosus Nachwuchs?

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von pk-aqua, 10 Oktober 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. pk-aqua
    Offline

    pk-aqua GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 August 2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    2.326
    pk-aqua 10 Oktober 2017
    Hi in in die Runde,

    ich habe heute an der Scheibe einige Eier entdeckt bzw. Laich, der an der Scheibe festklebt. Unter dem (Dottersack?) sieht es so aus als würde eine Larve den Dottersack auffressen.
    Bis gestern waren in meinem Aquarium nur Corydoras harbrosus, Rennschnecken und Geweihschnecken. Da sich RS und GWS meines Wissens nach nicht im Süßwasseraquarium fortpflanzen können, gehe ich davon aus, dass es Cory-Nachwuchs sein muss?
    Seit gestern habe ich noch neun Perlhuhnbärblinge im Aquarium. Ich vermute, dass der Cory-Nachwuchs bestes Fressen für die Perlhuhnbärblinge ist? Ich bin am überlegen was ich machen könnte, damit vielleicht ein Teil des Nachwuchses überlebt. Ich habe noch ein 30l NanoCube mit TDS, PHS, BS und ein paar Neocardinia drin. Vielleicht würde es Sinn machen den Cory-Nachwuchs umzusiedeln? Nur macht das in dem Stadium Sinn und wenn ja, wie soll das vonstatten gehen?
    Vielleicht habt ihr diese Erfahrung bereits gemacht und könnt mir weiterhelfen? Nachwuchs fände ich schon ziemlich cool :)

    Beste Grüße,
    Patrick
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 17 Dezember 2017
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Neid
    Offline

    Neid GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    3 Januar 2016
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    3.046
    Garneleneier:
    74.723
    Neid 10 Oktober 2017
    Hallo Patrick

    Jo das ist Prima Futter für die Hüner , also ich habe bis her zwar keine Croys gezogen aber Perlhunberlinge.
    Not macht erfinderisch ich habe einfach eine Vase genommen Wasser aus den Becken da rein gegeben und Moos dann die Larven mit samt etwas Wasser da eingesetzt. Dort habe ich sie dann 4 Wochen groß gezogen und dann umgesetzt .
    Da die Eier sehr empfindlich sind von den ist es nicht so einfach mit den umsetzen von den. Ob man Larven ohne Wasser umsetzen kann weis ich nicht .
    Das Garnelenbecken wäre natürlich sehr gut geeignet um Sie dort groß zu zihen .
    vileicht überfüllst du sie zu erst in eine Schale bis sie frei Schwimmen und setzt sie dann um ins Garnelenbecken .

    LG Steffy
    Zuletzt bearbeitet: 10 Oktober 2017
  4. pk-aqua
    Offline

    pk-aqua GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 August 2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    2.326
    pk-aqua 10 Oktober 2017
    Hallo,

    die Frage ist wie ich die Eier mit heranwachsenden Larven überführen kann? Wie kann ich diese entnehmen ohne die Larven zu töten?
    Was spricht dagegen die Eier direkt in den Cube zu geben? Das Problem, dass sie aufgefressen werden könnten?
    Kann ich die Schnecken und Garnelen nicht mit getrocknetem Laub und getrockneten Brennesseln/Löwenzahn ablenken?

    LG, Patrick
  5. pk-aqua
    Offline

    pk-aqua GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 August 2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    2.326
    pk-aqua 10 Oktober 2017
    Hallo,

    sorry für den Doppelpost. Hab wohl zu lange gebraucht und finde keine Möglichkeit meinen vorherigen Beitrag zu editieren.
    Ich hätte noch eine nagelneue 4l Aufbewahrungsbox, falls das mehr Sinn macht als die Eier/Larven direkt ins NanoCube zu überführen?

    LG, Patrick

Diese Seite empfehlen