Fraku Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blue Jelly und Red Sakura Garnelen

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Hollyfisch, 29 Mai 2020.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. Hollyfisch
    Offline

    Hollyfisch GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    368
    Hollyfisch 29 Mai 2020
    Hallo,
    ich brauche euer Schwarmwissen und zwar möchte ich gerne Neocaridina Garnelen Blue Jelly und Red Sakura zusammen halten.

    Jetzt schreiben viele wegen Bakterielle Unverträglichkeit sollte ich das lassen.
    Hat jemand von euch schon Erfahrung damit gemacht ?
    Noch ist das Nano Aquarium am einlaufen habe also noch Zeit zu überlegen.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 22 Oktober 2020
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. univers
    Offline

    univers GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2010
    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    218
    Garneleneier:
    12.125
    univers 2 Juni 2020
    Die werden sich kreuzen und mitunter fallen dann Garnelen, die wieder die Ursprungsfarbe haben...also eher bräunlich und durchsichtig.(mitunter können aber auch inressante Hybriden fallen, aber eher seltender)
  4. Hollyfisch
    Offline

    Hollyfisch GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    368
    Hollyfisch 2 Juni 2020
    Vielen Dank Marc,
    ich habe es schon befürchtet.

    Mir wurde gesagt, dass bei diesen Kreuzungen sehr viele Blue Rilli fallen.
    Dann lasse ich es besser.
  5. univers
    Offline

    univers GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2010
    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    218
    Garneleneier:
    12.125
    univers 3 Juni 2020
    Hat das jemand von außen gesagt?

    Wenn man Neocaradina-Garnelen mischen will, habe ich eher gute Erfahrungen mit gemacht, wenn eine Farform einen Rilifaktor besitzt und die Farben sich ähneln.(sprich ev. aus der anderen direkt rausgezüchtet wurde)

    Ich habe gerade Kreuzungen von Schocko-Garnelen und Blue-Dream/Blue-Carbon....da fallen kaum bräunliche oder durchsichtige Tiere, immer wieder auch Schokos wie eben die Blue Dream/Carbon, aber eben auch Kreuzungen.(nichts spannendes oder wirklich neues, außer wenige Einzeltiere)
    Es hängt immer ein wenig davon ab, welchen Stamm man erwischt mit welchen Genen, wie nah die Farbformen sind und mir war auch die Gefahr klar, daß es zu unscheinbaren Urprungsformen kommen kann.Ich fand es einfach spannend zu versuchen und fand auch eine Farbform in einem Becken auf Dauer zu langweilig...das Auge sucht automatisch nach Abwechslung.Aber man muß wissen worauf man sich einläßt.

    Vielleicht hat ja wirklich jemand Blu Rilis nachgezüchtet durch diverse Kreuzungen, aber das heißt nicht, daß es immer auch bei einem selbst klappt...man kann die ja auch schon fertig kaufen.

    Hier sieht man zB. ein Bild über die Herkunft der Farben und wie die sich entwickelt haben:

    https://i1.wp.com/wiki.goodplace.eu/images/3/37/Neocaridina_family_tree.jpg
    Zuletzt bearbeitet: 3 Juni 2020
  6. Hollyfisch
    Offline

    Hollyfisch GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    368
    Hollyfisch 3 Juni 2020
    Was passiert denn mit red Sakura und red Rilis Kreuzungen ?
    Auch da gibt es viele verschiedene Meinungen drüber.
    Ich bin so verunsichert zur Zeit.
  7. univers
    Offline

    univers GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2010
    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    218
    Garneleneier:
    12.125
    univers 3 Juni 2020
    Da werden wohl wieder Rote fallen, Sakuras wie Red Rillis und welche, die nicht ganz klar zu zu ordnen sind.(sprich bei denen wird die Rilli Zeichung nicht so klar sein, ev. eher weniger)

    Ev. fallen aber auch einige spannende Tiere, weil man nie weiß welche Gene da noch drin stecken...ev. aber auch wenige durchsichtige Tiere.Aber auch, wenn man spannende Mischungen erhält, streuen die noch sehr und wirds schwer werden wirklich neue Farbformen zu festigen.

    Die Frage ist immer, was genau erhoffst Du Dir dabei?
  8. Hollyfisch
    Offline

    Hollyfisch GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    368
    Hollyfisch 3 Juni 2020
    Ich wünschte mir etwas farbliche Abwechslung ohne das es auf naturfarben oder farblose Garnelen rausläuft.
    Scheinbar ist das fast nicht zu machen. dann werde ich mich zwischen Rillis und Sakura entscheiden müßen.

    Vielen Dank du hast mir sehr geholfen.
  9. univers
    Offline

    univers GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2010
    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    218
    Garneleneier:
    12.125
    univers 3 Juni 2020
    Nimm doch einfach ein paar schöne Rillis, die haben immerhin mehr farbliche Abwechslung als komplett durchgefärbte Garnelen.
  10. Hollyfisch
    Offline

    Hollyfisch GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    368
    Hollyfisch 3 Juni 2020
    Ich hatte vor ca. 10 Jahren schonmal nur Rillis, leider waren in der Nachzucht kaum schöne Rilli Garnelen sondern überwiegend blass oder durchsichtig.
    Deshalb wollte ich ja gerne kreuzen damit kräftige Farben kommen.
  11. univers
    Offline

    univers GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2010
    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    218
    Garneleneier:
    12.125
    univers 6 Juni 2020
    Kann sein, daß es ein schlechter Stamm gewesen ist, davon abgesehen wird man bei Garnelen immer auch selektieren müssen, um eine gute Qualität aufrecht erhalten zu müssen.
  12. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.626
    Zustimmungen:
    7.930
    Garneleneier:
    192.685
    nupsi 11 Juni 2020
    Moin,

    ich hab zwar schon lange keine Neocaridinas mehr (nur ein paar farblose Blue Jellys spaddeln noch im großen Becken bei den Fischen herum), aber wenn dein Ziel ist, möglichst bunt und möglichst kräftig gefärbt... dann würde ich, soweit du Neocaridinas haben möchtest, mal nach einem gut gefärbten Stamm Ausschau halten. Kräftige Farben gibts bei den Sakuras auf jeden Fall. Aber auch Yellow Fire Garnelen können wundervoll leuchtend gelb sein. Da entscheidet dann dein Geschmack.

    Manch gesundes und toll gefärbtes Tierchen wird über privat angeboten, ansonsten würde ich nach einem Züchter suchen, der die gewünschten Garnelen anbietet. Können vielleicht dann auch etwas teurer werden, aber vielleicht lohnt sich die Investition?

    Beim Zusammensetzen verschiedener Farbschläge kommt eben alles Mögliche an Nachwuchs herum, wie Marc dir bereits erklärt hat. Zielsetzung fokussieren und dann entscheiden ;)

    LG
    dat nupsi

Diese Seite empfehlen