Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Blinder Passagier" in Wasserpflanzenlieferung - in nicht-eingefahrenes Becken?

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von pugasi, 8 Februar 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. pugasi
    Offline

    pugasi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Januar 2018
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    180
    Garneleneier:
    6.379
    pugasi 8 Februar 2018
    Hallo,

    ich habe heute eine Wasserpflanzen- und Schneckenbestellung geliefert bekommen. Im Moos waren zwei blinde Passagiere versteckt, Garnelen - ich vermute Red Sakuras (RF hat der Händler lt. Shop nicht).

    Das Wasser war entsprechend eiskalt und ich gewöhne die beiden Tierchen gerade ein.

    Nun habe ich hier nur ein 12 Tage altes Aquarium hier stehen, das noch gar nicht richtig eingefahren ist.
    (siehe hier: http://www.garnelenforum.de/board/threads/beleuchtungsdauer-in-der-einlaufphase.116568/)

    Aktuelle Wasserwerte (Tröpfchentest)

    GH: 11
    KH: 8
    ph: 7,5
    Nitrit: 0,25 (Ratestäbchen sagt 0)
    Nitrat: 5,0
    Ammonium/Ammoniak: 0
    Phospat: 0

    Notfallplan bisher:
    - Garnelen rein (noch keine Ahnung wie, ich habe nämlich noch gar keinen Kescher *waaah*)
    - regelmäßige Wasserkontrollen, zumindest NO2 und NO3
    - alle 2 Tage 50% Wasserwechsel oder so (je nach Werten)
    - falls Red Fire: in ca. vier Wochen ins bis dahin hoffentlich eingelaufene Kita-Aquarium umtopfen (da sollen morgen Pflanzen und nach dem Einlaufen sowieso Red Fire rein)

    Habt ihr sonst noch Tipps?
    Zuletzt bearbeitet: 8 Februar 2018
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 16 November 2018
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.754
    Zustimmungen:
    3.707
    Garneleneier:
    41.475
    Öhrchen 8 Februar 2018
    Hallo,
    keine Panik. Du kannst die Kerlchen in das nicht eingefahrene Becken tun und den Nitritwert im Blick behalten - vorausgesetzt, du findest sie da wieder und kannst sie fangen, da sie ja umziehen sollen. Ansonsten tut es auch eine Vase o.ä. mit etwas Moos oder einer anderen Pflanze, die schon gewässert ist. Da einfach jeden Tag Wasser wechseln, geht ja schnell bei einem kleinen Gefäß.
  4. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    1.798
    Garneleneier:
    25.368
    shrimpfarmffm 8 Februar 2018
    Hallo,

    Wichtig: nicht füttern! Ich melde mich später nochmal was es genau für Garnelen gewesen sein könnten.
    Bin gerade noch unterwegs.
  5. pugasi
    Offline

    pugasi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Januar 2018
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    180
    Garneleneier:
    6.379
    pugasi 8 Februar 2018
    Da ist eine davon - wir sind alle schon sehr verliebt
    blinder_passagier.JPG
    DitteGaul gefällt das.
  6. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    3.209
    Garneleneier:
    86.582
    Knickohr 8 Februar 2018
    Könnten RED CHERRY sein :

    (such mal bei Tante Gockel danach)

    Sind dann doch Red Fire.

    Thomas
    Zuletzt bearbeitet: 8 Februar 2018
  7. pugasi
    Offline

    pugasi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Januar 2018
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    180
    Garneleneier:
    6.379
    pugasi 8 Februar 2018
    Auch recht.
    Es sind ja keine super-hochempfindlichen Garnelen.

    Eine hat sogar schon einen Namen ;-)
    Wir hoffen, die beiden packen es.
  8. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    3.209
    Garneleneier:
    86.582
    Knickohr 8 Februar 2018
    Das packen die. Da mußte schon kräftig daneben langen :o

    Thomas
  9. c0sm0
    Offline

    c0sm0 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juni 2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    1.702
    c0sm0 9 Februar 2018
    Das sind aber mal nette "blinde Passagiere"!
    Für gewöhnlich ist man nicht so erfreut wenn sich etwas zusätzliches in der Pflanzen/Schneckenlieferung befindet :thumbsup:
  10. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    1.798
    Garneleneier:
    25.368
    shrimpfarmffm 9 Februar 2018
    Es sind sogar Sakura das abgebildete Tier ist ein Männchen.
  11. pugasi
    Offline

    pugasi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Januar 2018
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    180
    Garneleneier:
    6.379
    pugasi 9 Februar 2018
    Kurzes Update, wen es interessiert:

    Ich habe, nachdem ich vorhin nach meiner Arbeit nach Hause gekommen bin, nochmals einen NO2-Test gemacht (immer noch 0,25).
    Nachdem ich die beiden gestern kaum zu Gesicht bekommen habe (oder immer nur eine davon), sind jetzt nach einem 40%igen Wasserwechsel beide "aufgetaucht" und scheinen so weit fit zu sein. Sie haben inzwischen ein recht flächiges Rot angenommen, wobei eine davon deutlich intensiver gefärbt ist.
  12. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    1.798
    Garneleneier:
    25.368
    shrimpfarmffm 9 Februar 2018
    Dann hast du wahrscheinlich sogar das Glück Männchen und Weibchen zu haben :)
  13. cambarus
    Offline

    cambarus Freundeskreis Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    14 Februar 2006
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    1.947
    Garneleneier:
    24.039
    cambarus 9 Februar 2018
    Hallo zusammen,
    die empfohlenen Einfahrzeiten sind schon etwas übertrieben. Wenn man mit Aquarientieren handelt, kann man sich wochenlange Einfahrzeiten überhaupt nicht leisten. Da wird ein leeres Aquarium mit Wasser befüllt, man impft den Filter mit einer großen Portion Substrat (Filterwatte) aus einem eingefahrenen Aquarium - und spätestens nach drei Tagen wird das Aquarium mit Garnelen neu besetzt. - Verlustfrei!

    Gruß,
    Friedrich
  14. pugasi
    Offline

    pugasi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Januar 2018
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    180
    Garneleneier:
    6.379
    pugasi 10 Februar 2018
    @Friedrich:
    Ich denke, es kommt sehr darauf an, wem man dies empfiehlt.

    Einem Händler, der regelmäßig neue Becken bestückt, der nicht mehr darüber nachdenkt, wie und mit was er ein Becken einrichtet, woher er seinen (gebrauchten) Filterschwamm, seinen Bodengrund, Pflanzen und Co. bekommt, hat einfach Routine und das nötige Wissen, wie er das angehen muss und auf was er achten soll. Einen Totalausfall kann er sich natürlich auch nicht leisten.

    Für den Wiedereinsteiger (wie mir, der mit einigem herumexperimentiert) finde ich eine längere Standzeit schon richtig.

    Zudem wollte ich den ca. vier Wochen einiges austesten, nur als Beispiele:
    - Wie macht sich der Bodengrund?
    - Welche Pflanzen wachsen gut/schlecht an und wie schnell wachsen sie? Welche schmeisse ich ggf. wieder raus?
    - Wie stark muss der Filter eingestellt werden?
    - Wie verändert sich das Wasser mit der Zeit/zugegebenen Blättern etc./dem CO2/dem ersten Besatz (Schnecken)/
    - Wie lange und wann lasse ich das Licht an?
    - Wie viel und welche Düngung haue ich ins Becken?

    Oder der absoluten Anfänger, der gleich am dritten Tag vom "Fachhändler" empfohlene "bunte Garnelensuppe" ins Wasser schmeisst. Dieser hat weder einen alten Filter noch gut gewässserte Pflanzen und erst recht kein eingefahrenes Notfallbecken zur Hand.
    Die Postings gibt es ja zuhauf.

    Selbst wenn kurze Einfahrzeiten funktionieren können(!): Ein Anfänger hat auch ohne Tiere genug mit dem Drumherum zu tun - zumindest, wenn er es einigermaßen tiergerecht machen will.

    Insgesamt ist es stressfreier, wenn das Becken ein paar Wochen ohne Besatz läuft.
    Zuletzt bearbeitet: 10 Februar 2018
  15. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    1.798
    Garneleneier:
    25.368
    shrimpfarmffm 10 Februar 2018
    Ich kann jetzt auch nicht behaupten, dass die Tiere, die ich mir früher aus reinen Handelsbecken besorgt habe sonderlich robust und gesund gewirkt hätten.
    Eine eingefahrenes Becken mit funktionierender Mikrofauna ist meiner Ansicht nach eben sehr wichtig!
    Wenn etwas beim Händler noch funktioniert, können die Tiere dennoch so strapaziert worden sein, dass mehr Ausfälle beim Kunden auftreten.
    Ist jedenfalls meine Erfahrung weshalb ich auch da lieber Geduld walten lasse.

    Wenn mir ein interessanter Stamm angeboten wird und ich gerade kein eingefahrenes Becken frei habe, dann ist das halt so.
    Zwischenparken in Wannen, leeren Becken usw. Das hat für mich etwas von Warenlagerung aber nichts von artgerechter Tierhaltung.
    Wenn man so etwas als Händler macht, sollte es jedenfalls kein Dauerzustand sein.
  16. pugasi
    Offline

    pugasi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Januar 2018
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    180
    Garneleneier:
    6.379
    pugasi 12 Februar 2018
    Update:
    Ich habe täglich 0,25 mg Nitrit im Becken, trotz täglichem WW von 40% bis ca. 80%.
    Soll ich so weitermachen?
    Alternative: Ich habe noch kleine Packungen "JBL Biotopol C" (Wasseraufbereiter für Krebse und Garnelen) und "JBL Denitrol" (Aquarienstarter) da - ich habe so etwas noch nie benutzt.
    Soll/Kann ich das in diesem Fall doch mal reinkippen?

    Zudem habe ich gestern einige Umbauaktionen durchgeführt, welche einiges aufgewirbelt hat.
    Ich habe da beide Garnelen noch gesehen, sonst ist immer nur eine anwesend - normalerweise tauchen sie beim WW aber zuverlässig wieder auf.
    Einzelne Fadenalgen sind noch da, aber die vermehren sich nicht. Das Wasser ist ansonsten super-klar.

    garnele_02_11.JPG

    Bild von vorne und seitlich (die "Schmuddelecke")
    Plan:
    - Die Echinodoris schlueteri ("mini" stand in der Beschreibung :D) hinter den Stein setzen, die wächst wie verrückt und ich habe jetzt schon Ableger. Ich will sie behalten und nicht ganz rausschmeissen, ich mag das Pflänzchen, zumal sie sehr gesund wächst und sichtbar Sauerstoff abgibt.
    - Die Ludwigia evt. raus (die wuchtert mir zu stark. Oder kann ich die problemlos einfach abschneiden? Bisher habe ich immer Kopfstecklinge neu gesetzt. Das will ich aber nicht jede Woche machen).
    - Vorne (da, wo jetzt die Echinodorus steht): Da fehlt mir noch eine Idee. Grundsätzlich ist aber einiges an Pflanzen vorhanden. Muss morgen mal sehen, was da so übrig ist.
    - Unter dem Filter ist gerade nichts, da soll ein Söchting Oxydator rein.
    - Vordergrundbepflanzung: Da warte ich, ob das Kraut sich berappelt, evt. nehme ich es dann einfach raus.

    *Puuh*, so ein kleines und noch dazu würfelförmiges Becken ist echt eng. Ich habe das vom Platz her völlig überschätzt.

    aquarium_tag14_vorne.JPG

    aquarium_tag14_seite.JPG
    Zuletzt bearbeitet: 12 Februar 2018
  17. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    1.798
    Garneleneier:
    25.368
    shrimpfarmffm 12 Februar 2018
    Hallo Simone,

    Denitrol Starter kannst du nach Anleitung verwenden.
    Der Nitritwert ist aber auch unbedenklich für Garnelen!
  18. pugasi
    Offline

    pugasi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Januar 2018
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    180
    Garneleneier:
    6.379
    pugasi 21 Februar 2018
    Tag 25:
    Ich habe zwischendurch etwas umgepflanzt und es gefällt mir deutlich besser.
    Zudem habe ich die grellgrünen Schläuche und Saugnäpfe am CO2-System ausgetauscht - was für ein Unterschied!
    Zudem habe ich nach langer Suche eine Mini-Waschflasche gefunden, die man ans AQ klemmen kann. Dennerle legt keine bei und basteln wollte ich nicht.

    aquarium_tag25_vorne.JPG

    Die Wasserwerte sind soweit stabil, ich hatte zudem täglich(!) 0,25 Nitrit im Wasser, egal, ob ich am Tag vorher einen TWW getätigt hatte oder nicht.
    :banghead:

    Heute war der erste Tag, an dem die Färbung nur noch leicht rosa war, also jedenfalls unter 0,25. Vielleicht ist es morgen ausgestanden.

    Aktuell ärgere ich mich mit Punktalgen an der Scheibe herum. Soweit ich nachgelesen habe, kann es an fehlendem Phosphat liegen. Test ist dauerhaft bei 0. Großartig. Ich werde also gezielt aufdüngen.
    Die Schnecken vermehren sich prächtig und ich entferne täglich sichtbaren Schneckenlaich, obwohl ich bisher nur einen einzigen gezielten Fütterversuch durchgeführt habe. Hat weder die Garnelen noch die Schnecken interessiert.

    Apropos Garnelen: Die beiden blinden Passagiere scheinen sich eingewöhnt zu haben, sind agil und deutlich öfter zu sehen als noch vor ein paar Tagen, an denen ich gefühlt stundenlang suchen musste.

    Meinen Sohn habe ich angesteckt und das zweite Haus-AQ (20 Liter) ist in Planung.
    :leaving:
    Lunde und Loga gefällt das.
  19. Peuyn
    Offline

    Peuyn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 April 2013
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    29
    Garneleneier:
    4.465
    Peuyn 22 Februar 2018
    Hallo Simone,

    Es freut mich das die garnelen überlebt haben und dein Becken finde ich auch überaus gelungen :)
    pugasi gefällt das.
  20. c0sm0
    Offline

    c0sm0 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juni 2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    1.702
    c0sm0 22 Februar 2018
    Hallo Simone,

    hast du mal dein Leitungswasser auf Nitrit untersucht? Ich würde es dir nicht wünschen, aber eventuell trägst du es hier schon ein (Der zulässige Grenzwert liegt bei 0,6 mg/l).
    Ich habe bei mir mit dem Fall zu kämpfen, dass das Wasser schon mit 0,4 mg/l PO4 rauskommt... :faint:

    Dein Aquarium gefällt mir sehr gut! :thumbup:
    Gruß,
    Michael
  21. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    1.798
    Garneleneier:
    25.368
    shrimpfarmffm 22 Februar 2018
    Hallo Michael,

    Von 0.4mg/l Phosphat würde ich träumen. Das ist ein guter Ausgangswert für tollen Pflanzenwuchs, sofern auch die restlichen Nährstoffe ausreichend verfügbar sind!

    0.6mg/ Nitrit sollte eine gute Filterung binnen weniger Stunden erledigen.
    Im Zweifel helfen auch Oxydatoren, die Nitrit zu Nitrat weiter oxidieren.

Diese Seite empfehlen