Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Aktuell wird am Server und Forum gearbeitet dadurch kommt es in den nächsten Tagen vermehrt zu Ausfällen

Bitte Hilfe ! Sind das Wasserflöhe???

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Shrimpi83, 4 Januar 2020.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. Shrimpi83
    Offline

    Shrimpi83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    380
    Shrimpi83 4 Januar 2020
    Hallo Ihr Lieben !
    Ich hab seit einiger Zeit unschöne Besucher im Aquarium, die den Garnelen aber scheinbar nichts antun.... Kann mir jemand helfen und sagen worum es sich handelt ? Sind das Wasserflöhe ? Sie waren auf einmal da und halten sich in großer Menge eher an der Wasseroberfläche und kurz darunter auf ....

    Danke schon mal für Eure Hilfe !

    LG

    Anhänge:

  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 22 Januar 2020
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Suchfunktion
    Offline

    Suchfunktion GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    140
    Garneleneier:
    3.760
    Suchfunktion 4 Januar 2020
    Moin,
    so richtig kann man nichts erkennen auf den Fotos. Google mal Muschelkrebse und Hüpferlinge und vergleiche mal die Bilder.
    univers gefällt das.
  4. Lacy
    Offline

    Lacy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2013
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    4.689
    Lacy 4 Januar 2020
    Wenn sie sich an der Oberfläche aufhalten, kannst du sie mit einem Teesieb anschöpfen. Das reduziert zumindest die Menge.
    univers gefällt das.
  5. Shrimpi83
    Offline

    Shrimpi83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    380
    Shrimpi83 4 Januar 2020
    Also Hüpferlinge könnten das sein ? Ich hab hier nochmal ein besseres Foto hochgeladen.... heute ist es schon eine richtige Plage :-(

    Anhänge:

  6. univers
    Offline

    univers GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2010
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    204
    Garneleneier:
    11.635
    univers 4 Januar 2020
    Für mich sieht das eher nach Muschelkrebsen aus...soweit man das eben erkennen kann.
    Zuletzt bearbeitet: 4 Januar 2020
    Öhrchen gefällt das.
  7. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.793
    Zustimmungen:
    3.736
    Garneleneier:
    42.456
    Öhrchen 5 Januar 2020
    Ja, sieht für mich auch so aus. Solche Massenvermehrungen kommen vor bei denen, sie werden allerdings auch von alleine wieder weniger. Du kannst sie durch abschöpfen oder absaugen etwas reduzieren, und ansonsten die Sache aussitzen.
    univers gefällt das.
  8. Shrimpi83
    Offline

    Shrimpi83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    380
    Shrimpi83 5 Januar 2020
    Ich danke Euch erstmal für Eure Hilfe und werde mal versuchen die Tiere wegzufangen!

    Haben sie denn natürliche Fressfeinde? Guppys zb. ?
  9. Lacy
    Offline

    Lacy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2013
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    4.689
    Lacy 5 Januar 2020
    Wenn du alles was du ins Becken setzt vorher abkochst, Laub, Deko, bzw. neue Pflanzen mit Alaunpulver/Mineralwasser desinfizierst, bleibt dir der Beifang zukünftig erspart.
  10. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.793
    Zustimmungen:
    3.736
    Garneleneier:
    42.456
    Öhrchen 5 Januar 2020
    Ja. Zwar sind die Kerlchen recht robust und überleben den Verdauungstrakt eines Fisches zum Teil unbeschadet. Aber wenn Fische im Becken sind, die sich auch karnivor ernähren, verschwinden die Muschelkrebse nach und nach.
    Ich würde aber keine "Funktionstiere" einsetzen nur wegen der Muschelkrebse, die werden auch von alleine weniger. Nur, wenn du sowieso vor hattest, Fische einzusetzten. Oder welche hast, die mal kurzfristig umziehen können.
  11. Lacy
    Offline

    Lacy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2013
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    4.689
    Lacy 5 Januar 2020
    Eigentlich hattest du ziemliches Glück. Hüpferlinge sind die harmlosesten Mitbewohner, die man sich durch "Dreck" einfangen kann.
  12. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.793
    Zustimmungen:
    3.736
    Garneleneier:
    42.456
    Öhrchen 5 Januar 2020
    Würde ich bei Muschelkrebsen nicht drauf wetten. Mit Alaun vielleicht, aber das überlebt auch nicht jede Pflanze.
  13. Lacy
    Offline

    Lacy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2013
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    4.689
    Lacy 5 Januar 2020
    Ich hatte nur einmal Muschelkrebse + Hydras + Wurm, als ich zwei nicht abgekochte Birkenblätter benutzt habe. Seitdem, reichlich fünf Jahre, hatte ich nichts mehr. Auch keine Muschelkrebse. Ich glaube nicht, dass das Zufall ist, aber ich kenne mich mit Muschelkrebsen nicht gut genug aus, um dessen sicher sein zu können.
    Das Pflanzenbad mit Alaun haben meine Pflanzen bisher alle überlebt, allerdings mickert der Süsswassertang etwas und ich habe auch nicht viele Pflanzen. Nehme hauptsächlich Moose und bevorzugt Invitro, dann fällt das Bad ohnehin weg. Insofern muss ich dir recht geben. Nur, was ist die Alternative? Muschelkrebse sind harmlos, aber wenn man sich die ins Becken holt, könnten es genausogut Egel, oder Planarien sein.
  14. Shrimpi83
    Offline

    Shrimpi83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    380
    Shrimpi83 5 Januar 2020
    Ihr Lieben ! Es sind definitiv Muschelkrebse ! Ich habe jetzt in einer Hauruck- Aktion das Becken platt gemacht.... die Garnelen sind umgezogen und die Pflanzen im Müll( waren alle invitro) !
    Mein GESAMTES Becken (60 L ) ist voller dieser Krebse.... unglaublich wie viele noch in den Pflanzen hingen !!!!
    Ich sag Euch eins ! Ich kaufe NIE wieder bei <beliebiger Händler>.de ! Ich hab dort 2x gekauft und 2x schlussendlich nur Theater gehabt ! Auch wenn sie eine tolle Auswahl haben !
    Ich danke Euch vielmals für Eure Hilfe ! Toll hier Mitglied zu sein :-)
    Schönen Start in die neue Woche !

    LG

    Anhänge:

    univers und Lacy gefällt das.
  15. Lacy
    Offline

    Lacy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2013
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    4.689
    Lacy 5 Januar 2020
    Richtig so. Ist die beste Möglichkeit. Ein Problem bleibt. Du musst sehen, ob du beim rausfangen deiner Garnelen und Schnecken ein paar Krebse mit erwischt hast. Ich habe damals meine Garnelen, vor dem Einsetzen ins neue Becken "gespült", indem ich sie nochmal einzeln in einen anderen Eimer umgesetzt und zwischendurch den Kescher immer unter heißes Wasser gehalten habe. Ist auch ein bisschen Glücksache. Auf der sicheren Seite wärst du mit einer Wurmkur. Das himmelt auch die Muschelkrebse. Allerdings auch deine Schnecken. Trotzdem ist es manchmal besser gleich am Anfang eine radikale Entscheidung zu treffen, als immer wieder mit dem gleichen Problem konfrontiert zu werden.
  16. Shrimpi83
    Offline

    Shrimpi83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    380
    Shrimpi83 5 Januar 2020
    Die Befürchtung hab ich auch ja.... ich hab aber in das kleinere Becken nun auch Gurke geschnitten.... das scheinen die Krebse zu mögen.... im großen Becken hängen sie daran in rauen Mengen ! So kann ich hoffentlich gleich rechtzeitig eingreifen :-(
  17. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.793
    Zustimmungen:
    3.736
    Garneleneier:
    42.456
    Öhrchen 5 Januar 2020
    Gurke, Kürbis, Zucchini, da hängen die MK dran. Damit kann man sie auch ködern und die Anzahl reduzieren. Nur, ich mache dir nicht viel Hoffnung in Bezug auf das neu aufgesetzte Becken. Die Krebschen legen sehr widerstandsfähige, mit einer stabilen Hülle geschützte Eier. Dafür kann auch kein Händler was, solche Begleitfauna läßt sich kaum verhindern. Planarien ja, Muschelkrebse und Hüpferlinge nicht. Und nur inVitro und "sauber" zu verwenden, ist auch nix - da fehlen dann auch die Bakterien usw, aus denen später der Biofilm im Aquarium wird, der einen Teil der Nitrifikation übernimmt, als Futter dient usw.

    Mineralwasser und Alaunbad verhindern bestimmte ungebetene Gäste wir Planarien, wobei ich da eher auf Alaun vertraue, als auf Mineralwasser. Mit beidem kannst du manche Pflanzen aber auch umbringen. Hornkraut zum Beispiel verträgt weder das eine, noch das andere.

    Ich hatte auch schon solche Muschelkrebs - Plagen. War jeweils kurz davor, das Becken neu einzurichten. In einem Becken lösten Perlhuhnbärblinge das Problem - aber die wollte ich sowieso einsetzen, nicht wegen der MK. In den anderen Becken habe ich die Muschelkrebse durch ködern und absaugen reduziert, und irgendwann wurden es weniger. Auch mit wachsender Anzahl von Futterkonkurrenten, sprich, sich vermehrenden Garnelen.
  18. Shrimpi83
    Offline

    Shrimpi83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    380
    Shrimpi83 5 Januar 2020
    Ich hatte eh eine Umgestaltung vom großen Becken mit neuer Garnelen- Besatzung geplant und mein Sohn freut sich nun über sein doch früher als geplantes kleines Aquarium,mit den alten Garnelen.... :-)
    Der Kies wird ersetzt und damit ist hoffentlich Ruhe ! :confused:
  19. univers
    Offline

    univers GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2010
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    204
    Garneleneier:
    11.635
    univers 5 Januar 2020
    Man wird immer mit ner bestimmten Begleitfauna im Aquarium rechnen und sich teilweise auch abfinden müssen solange das nicht Überhand nimmt oder gar die Garnelen gefährdet.Es ist nunmal so, daß auch ein Aquarium lebt und nicht steril laufen kann.

    Und ich finde Muschelkrebse sind immer noch besser als soviele andere Mitbewohner, die sich an den Garnelen zu schaffen machen.Ich hatte auch schon einige und teilweise auch Massenauftreten, bis dato ist aber alles irgendwann verschwunden oder eben in so geringer Anzahl, daß es den Betrieb nicht stört.

    Ich denke das Aquarium ganz platt zu machen wäre nicht nötig gewesen...zumindest viel Erfolg, daß sich im anderen nicht doch ein paar reinschleichen und wieder massiv vermehern, dann würde ich eher Ursachen-forschung betreiben.
  20. Lacy
    Offline

    Lacy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2013
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    4.689
    Lacy 5 Januar 2020
    Das kann ich so nicht bestätigen. Nach einer Wurmkur war bei mir Ruhe und seitdem sind sie auch nie wieder aufgetaucht. 5 Jahre bis jetzt. Toi,toi,toi. Und Bakterien fehlen in meinem "sauberen" Becken auch nicht ;D
    Die kommen durch das Frischwasser rein.
  21. the Matt
    Offline

    the Matt GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    166
    Garneleneier:
    12.036
    the Matt 6 Januar 2020
    Ich habe einen übermäßigen Bestand von Muschelkrebsen mal mit einem halbstarken Guppymann auf null gebracht. Da kam auch (ohne Guppy) nix wieder.

Diese Seite empfehlen