Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bei Hitze Eiswürfel?

Dieses Thema im Forum "Anfänger fragen - User antworten" wurde erstellt von kiste2810, 14 Juli 2010.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 10 Benutzern beobachtet..
  1. kiste2810
    Offline

    kiste2810 Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    17 Mai 2010
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    26
    Garneleneier:
    368
    kiste2810 14 Juli 2010
    Hallo zusammen

    In meinem Aq ist die Wassertemperautr gerade viel zu warm für meine Fische + Garnelen (28°C, drin sind RFs, mollys und dario dario). Kann ich da Eiswürfel reintun um die temp. runterzukriegen? Was kann ich sonst noch machen?
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 28 September 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. One_two
    Offline

    One_two GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 März 2010
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    50
    One_two 14 Juli 2010
    Tach Kiste,

    klar kannst du Eiswürfel in dein Aqa. tun, jedoch sind manche anderer Meinung. Bakterien & Co.

    Nimm eine 0,5 Liter PET flasche und friere diese ein. Fülle sie jedoch nicht komplett voll! Sonst sprengst du dein Frigo-Fach.

    Oder du baust dir eine Lüfter-Konstruktion! Aber Vorsicht, bei laien kann das zum Brand führen, und die Versicherung zahlt nicht ;-)
  4. ichbindas
    Offline

    ichbindas GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 November 2009
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    421
    ichbindas 14 Juli 2010
    Ich nehme zur Zeit Wasser aus dem Aquarium, ab in eine Tupperdose und friere sie ein. Das senkt 1-2 Grad. Das Wasser löst sich praktisch sofort aus der Dose, wenn ich sie ins Becken gebe und ich entnehme sofort neues Wasser, um erneut einzufrieren. Das schaffe ich 3 x täglich.
    Den Deckel lasse ich auch offensetehen (was leider die Pflanzen nicht allzugut finden, weil sie weniger Licht abbekommen).
  5. König von Thule
    Offline

    König von Thule GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2010
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    189
    König von Thule 14 Juli 2010
    Hey ich hatte auch das Temparaturenproblem, konstant über 30°C. ich hab einfach die Tipps aus dem Forum umgesetzt, allein das Abnehmen des Deckels und das Weglassen der Beleuchtung hat was gebracht habe jetzt konstant 27°C. Falls dir das weiterhilft ;)
  6. ichbindas
    Offline

    ichbindas GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 November 2009
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    421
    ichbindas 14 Juli 2010
    Hast Du denn derzeit gar keine Beleuchtung? Ich habe die Zeitschaltuhr auf nachts umgeschaltet,wo das Licht bei geschlossenenem Deckel 5 Stunden brennt. Tagsüber nocheinmal 5 Stunden bei geöffnetem Deckel. Und die Pflanzen werden gelblich bis bräunlich (ein Teil davon). Ganz ohne Licht wäre mir sehr recht derzeit, aber ich trau dem nicht....
  7. König von Thule
    Offline

    König von Thule GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2010
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    189
    König von Thule 14 Juli 2010
    ich hab ebenfalls ne Zeitschaltuhr dran, die Pflanzen bekommen auch nur Nachts künstliches Licht ansonsten eben Tageslicht und bisher gibts da keine Komplikationen. habs so eingestellt das abend um 21 Uhr das Licht angeht bis 02 Uhr etwa dann gehts aus und morgens wirds ja im Moment sehr früh hell. Aber da könnte man erfahrene User nochmal zurate ziehn inwiefern die Pflanzen denn mit Tageslicht zurecht kommen und welche Dosis küstliches Licht sie auf jeden Fall brauchen
  8. deepseafish
    Offline

    deepseafish GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    473
    deepseafish 15 Juli 2010
    Wenn man die Eiswuerfel so oft wechseln kann das eine konstant niedriegere Temperatur erreicht wird sollte nichts dagegen sprechen, das Schmelzwasser muss ja nicht Bestandteil des Aquarienwassers werden. Allerdings sind manche ja Berufstaetig, oder schlafen nachts. Die Temperatur steigt ja wieder an sobald man mit den Eiswuerfeln aufhoert. Ich frage mich ob diese Schwankungen dann nicht stressig sind fuer die Garnelen ?
  9. Acid Phreak
    Offline

    Acid Phreak GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Mai 2008
    Beiträge:
    1.937
    Zustimmungen:
    497
    Garneleneier:
    295
    Acid Phreak 15 Juli 2010
    huhu,

    pflanzen brauchen eine weile bis sie sich von nacht auf tageslicht umstellen, wie lange hängt von der einzelnen pflanze ab.

    ich würd die licht intervalle auf minimum 6 stunden erhöhen mit einer 4-5 stündigen pause zwischen durch, die ist zwar nicht so wichtig aber wichtig währe hier auch das die zeiten geregelt sind. pflanzen haben auch einen biorythmus der sich erst eine weile (ca 1 woche) anpassen muss.

    fakt ist auch wenn die pflanzen schwächeln hast du zuwenig licht, dann die zeiten eine stunde oder 2 erhöhen und ein paar tage beobachten.
  10. Brosche
    Offline

    Brosche GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    28
    Garneleneier:
    269
    Brosche 15 Juli 2010
    Hi,

    ich habe auch zunächst für Belüftung gesorgt - also Deckel aufmachen oder abnehmen. Da bringt schon sehr viel!

    Die Beleuchtung schalte ich dann an den extrem heißen Tagen auch mal ab und ich versuche im Zimmer insgesamt für moderate Temperaturen zu sorgen.

    Die Eiswürfelvariante ist mir zu aufwendig (viele Becken!). Da würde ich eher einen Lüfter über die Wasseroberfläche setzten. Da soll es doch schon ganz gute Bastelanleitungen geben.

    Ulrike
  11. Specki666
    Offline

    Specki666 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    10
    Garneleneier:
    50
    Specki666 15 Juli 2010
    Was soll denn das immer mit dem Eis??
    Leute ihr habt da so nen aufwand, und so hohe energiekosten (wasser gefrieren per strom in nem gefrierschrank benötigt einiges an energie), warum kauft ihr euch net für 2€ nen pc-lüfter und für 5€ ein netzteil und lasst nen lüfter über die wasseroberfläche blasen?? Das bringt mindestens 2 °C abkühlung. Die Temp kann konstanter gehalten werden, ihr habt keine arbeit und auf dauer ist es erheblich billiger....

    sorry, ich versteh das einfach net!!

    Einer in nem anderem Forum kam sogar mal auf die bescheuerte Idee mit Trockeneis zu arbeiten, weil er da kostenlos dran kommt.
    Hat dann nen versuch gemacht. Das zeug in ne tüte und die abgeschlossen... Tja, das Teil ist ihm dann schön explodiert :hehe:

    Warum immer so kompliziert, wenns auch einfach geht?
  12. Larso
    Offline

    Larso GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 April 2010
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    92
    Garneleneier:
    350
    Larso 15 Juli 2010
    Vieleicht verstehst Du das auch nicht weil Du solche
    Probleme nicht hast.
    Ich habe zwar EG Wohnung Ostseite, trotzdem emfpinden meine
    Garnis das als zu warm.
    2 sind schon abgehauen ( wohlgemerkt 2 die ich gefunden habe ).
    Ich mache jetzt täglich Wasserwechsel, die trächtigen Amanos werden
    wohl bald ihre Eier abwerfen, allerdings habe ich eh nicht rechtzeitig
    ein Salzwasserbiotop fertig gehabt.
    Frage mich nur wie ich die Tierchen ohne Pflegeperson
    durch die nächsten 14 Tage Urlaub bekomme...
    Nur die Harten kommen durch...schitte !
  13. Specki666
    Offline

    Specki666 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    10
    Garneleneier:
    50
    Specki666 15 Juli 2010
    Ich habe ein 325 Liter Riffaquarium in dem die Temp auf 30°C geklettert ist.
    Zwei 80er Lüfter angebracht, Temp is stabil bei max. 27°C.
    In meinem 60 L Garnelenbecken ist die Temp auf 29°C geklettert, hab ich leider erst sehr spät bemerkt, da ich nicht dachte, dass die Temp da so schnell so hoch klettert, mein hauptaugenmerk lag auf dem Riffbecken. Dort hab ich nen 120er lüfter angebracht und halte somit die Temp stabil bei 26 °C !!

    ohne weitere Arbeit und ohne kostenaufwand, da ich noch alles hier rumliegen hatte. Wenn das nicht der fall gewesen wäre, hätt es wohl insgesammt nicht mehr als 15€ gekostet für beide aquarien.....
  14. Galapagos
    Offline

    Galapagos GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    195
    Galapagos 15 Juli 2010
    Hallo,

    die meiner Meinung nach wirksamste und gleichzeitig günstigste Methode (zumindest für kleinere Becken) ist einen (oder mehrere) PC-Lüfter über die Wasseroberfläche pusten zu lassen. Für meinen 30er Würfel habe ich einen 12cm-Lüfter so aufgestellt und konnte die Temperatur um 4 Grad auf 26 Grad drücken. Das einzige was man dazu braucht ist ein Steckernetzteil mit 12V und ~0.2A sowie eben ein PC-Lüfter sowie eine Möglichkeit den Lüfter ans Netzteil anzuschließen (z.B. Litze mit Krokodilklemmen o.ä.).

    Von Eis halte ich nicht viel, weil der Energieaufwand in keinem Verhältnis zum Nutzen steht und das Eiswasser extrem schnell wieder aufgewärmt wird. Ich für meinen Teil arbeite gerade an einer mikrocontroller-gesteuerten Lösung welche in Abhängigkeit von der Wassertemperatur (und Tageszeit) die Lüfter a) einschaltet und b) deren Drehzahl regelt.
  15. 2dogsffm
    Offline

    2dogsffm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    2dogsffm 15 Juli 2010
    Temperaturproblem...

    Hallo,

    ich mache das bei meinen Becken so, daß mittlerweile jeweils eine Pumpe zusätzlich zu den Filtern läuft, mit 30cm-Auströmerstange. Das hilft offensichtlich... Futterklappen sind geöffnet, dazu etwas kürzere Beleuchtungsdauer.
    Temperatur bleibt gleich, in allen 3 Becken zw. 27-28°C.
    Aber die Krebse halten sich wieder mehr am Bodengrund auf, war vor Pumpenbetrieb anders.
    FaFis und Guppies sind auch nicht mehr so am Luftschnappen.
    Leider wird es wohl auch nä. Woche nicht milder...

    Gruß,
    Katja
  16. crusti
    Offline

    crusti GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Februar 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    223
    crusti 1 August 2010
    Hallo,

    Eis hat bei mir fast gar nichts gebracht.
    Ein Lüfter war das einzig wirksame (senkt die Temperatur um ca.3-4 Grad).
    Die Nelis hatte sich regelrecht in den Lüfterstrom gesetzt (so lustig aus...).
    Ich hab mich allerdings nicht getraut, den Lüfter tag und nacht anzulassen, da die kleinen Netzteile doch recht heiss werden. Aber so 5-6 Stunden am Stück bringen dich einige Erleichterung.
    Beleuchtung aus bringt auch so ca. 1-2 Grad.
    Gruss,
    crusti
  17. derMartin
    Offline

    derMartin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    201
    derMartin 1 August 2010
    Was an der Eiswürfelmethode kritisiert wird ist meines Wissens der Stress für die Tiere und nicht das Schmelzwasser. Es gibt halt ganz schöne Temperaturunterschiede im Aquarium, gerade wenn man zu nah ran schwimmt, oder ne komplette Flasche einfriert. Aber ich weiß ja nicht, wie ihr das realisiert und es ist sicher auch von der Empfindlichkeit der gehaltenen Art abhängig, ob es sie juckt.

    Gruß,
    Martin

Diese Seite empfehlen