Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aquarium melden bei Umzug?

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von silverdragon, 17 September 2013.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. silverdragon
    Offline

    silverdragon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    421
    silverdragon 17 September 2013
    Huhu wir müssen uns eventuell eine andere Bleibe suchen .
    Mein Horror ist 1 Katze und 4 Aquarien davon 350l Achteck Sonderanfertigung , 160l ,54l und 30 l Becken auch irgendwie mit zu nehmen . Wohnen jetzt auf dem Land die großen Becken stehen in der Deele wo kein Keller is .
    Das 8 Eck wiegt ca 500kg schätze ich und hat eine Stellfläche von ca 50x50 .

    Meine Frage muss man die Aquarien melden wenn man Wohnung sucht .... die Katze geht nicht raus aber da ist schon kriminell was zu finden .
    Will nix verheimlichen mich würde nur interessieren ob es Pflicht is auf die menge der Aqs hinzuweisen .

    Ach ja ein Hamster gibts auch noch der sollte aber kein Problem sein.

    Hoffe das alles bleibt wie es ist habe aber ein mieses Bauchgefühl das wir sehr bald wegen Eigenbedarf raus müssen . Hier werden immer so doofe anspielungen gemacht .

    LG
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 26 November 2020
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. silverdragon
    Offline

    silverdragon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    421
    silverdragon 17 September 2013
    Oh vergessen wird das Gewicht des 8 Ecks ein Problem werden ? Hab von Statik keine Ahnung
    hab auch überlegt das Ding abzugeben wenn garnicht geht:(

    Anhänge:

    • 8 eck.jpg
      8 eck.jpg
      Dateigröße:
      89,9 KB
      Aufrufe:
      52
  4. DeStilein
    Offline

    DeStilein GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Januar 2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    401
    DeStilein 17 September 2013
    Mietrechtlexikon

    Alles was schon über 350 Liter geht, würde ich beim Vermieter anfragen. Alleine schon um herauszufinden, wo eine tragende Wand in der Wohnung ist. Einige Fragen dann sicherlich auch danach, ob du die Aquarien in deiner Versicherung angegeben hast. Ich würde bei solch einem Gewicht schon mit offenen Karten spielen. Die kleineren AQ's können ihm egal sein, so bin ich der Meinung.
  5. Garnelenbande
    Offline

    Garnelenbande GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Januar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    451
    Garnelenbande 17 September 2013
    Ich geb dem Vorredner recht - voll und ganz
  6. Paddywack
    Offline

    Paddywack Guest

    Garneleneier:
    Paddywack 17 September 2013
    Also selbst bei der Katze würde ich mir keine zu großen Sorgen machen, es wird für Vermieter immer schwieriger Leuten an den Kragen zu gehen, die Tiere halten. ( selbst bei Hunden).
    Das mit Statik ist sicher wichtig und außerdem würde ich an eine Versicherung denken bei den großen Becken.
  7. Corrin
    Offline

    Corrin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Januar 2011
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    37
    Garneleneier:
    549
    Corrin 17 September 2013
  8. Arya
    Offline

    Arya GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2011
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    257
    Garneleneier:
    7.152
    Arya 17 September 2013
    huhu,

    sehr nettes Thema.
    Wir selber haben ein Haus (Altbau), wo ein solches Aquarium definitiv "angemeldet" werden muss. Gerade in Altbauten ist eine Standfähigkeit gem. Statik nicht immer gegeben. Und gem. Vermieterrecht, ist nur dann ein Aquarium erlaubt, wenn anderen Mietern und dem Vermieter kein Schaden droht. Was je nach Statik und Alters eines Hauses nicht mehr gewährleistet wäre.

    Ich würde in jedem Fall IMMER den Eigentümer fragen, ob es OK ist (im bezug auf das große Aquarium). Und wie die Vorredner schon sagten, unbedingt eine Versicherung abschließen, sofern nicht schon getan.
  9. Sweety83
    Offline

    Sweety83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    80
    Garneleneier:
    988
    Sweety83 17 September 2013
    Hallo,

    mein größtes Becken fasst 200l und ich habe mich hierzu bei meiner Versicherung auch erkundigt (wegen eventuell auftretenden Wasserschaden).
    Mein Versicherungsvertreter meinte hierzu, dass es bei dieser Größe mit einem Wasserschaden durch Waschmaschine/Geschirrspüler gleichzusetzen wäre ... Also, keine Zusatzversicherung nötig. Einfach mal nachfragen, ab wie viel Liter eine Zusatzversicherung nötig wäre (ich meine, ich hätte etwas von 500l gehört) ...
  10. silverdragon
    Offline

    silverdragon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    421
    silverdragon 17 September 2013
    Becken sind gut Versichert ... grade noch mal nachgefragt . Hab die Hausrat schon vor den Becken gehabt nur Glasbruch ist nicht drin das heist das Becken würde ich nicht ersetzt bekommen aber damit kann ich leben . Hoffe es passiert nix

Diese Seite empfehlen