Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Amanogarnelen mit gelben Zwerggarnelen?

Dieses Thema im Forum "Vergesellschaftung" wurde erstellt von GulAsh, 14 Juni 2010.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. GulAsh
    Offline

    GulAsh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    396
    GulAsh 14 Juni 2010
    Ich möchte etwas mehr Farbe und Leben in mein Becken bringen und deshalb ein Paar neue Garnelen einsetzen. Kann ich ohne Probleme Neocardina heteropoda yello mit Amanogarnelen mischen? Crystal Red und giftgrüne Zwerggarnelen gefallen mir auch.

    Mfg Felix ;)
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 31 Oktober 2020
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. CR-Garnelen
    Offline

    CR-Garnelen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 April 2006
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    34
    Garneleneier:
    2.120
    CR-Garnelen 14 Juni 2010
    Hallo Felix,

    ja, das sollte ohne größere Probleme gehen.
    Soweit ich weiß, gibt es hier im Forum mehrere Leute, die Amanos mit Yellow Fire oder Red Fire Garnelen in einem Aquarium halten.
    Es gibt zwar vereinzelte Berichte, dass Amanos eine frisch gehäutete Garnele gefressen haben, aber das scheint wohl eher die Ausnahme zu sein und ansonsten funktioniert das wohl ganz gut.

    Viele Grüße
    Peter
  4. Snowy79
    Offline

    Snowy79 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Januar 2008
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    516
    Snowy79 14 Juni 2010
    Hallo Felix,

    in was für einem Becken denn? Bei einem 10l Cube würde ich Dir abraten, in weinem 180l Becken wüsste ich nicht, was dagegen spricht... ;)

    Ohne genaue Angaben von Dir ist Deine Frage schwierig zu beantworten :)

    LG
  5. GulAsh
    Offline

    GulAsh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    396
    GulAsh 14 Juni 2010
    Es ist ein 30L AQ und hab 10 Amanos drin. Aber das Becken soll ja für Amanos zu klein sein, soweit ich weis.
  6. Snowy79
    Offline

    Snowy79 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Januar 2008
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    516
    Snowy79 14 Juni 2010
    Hi Felix,

    damit hast Du recht. Wenn die Amanos ausgewachsen sind, wird das definitiv eng. Sie werden recht groß und sind vorallem wirklich sehr agil und schwimmfreudig. Dazu kommt, dass sie manchmal recht ruppig sind. In so einem kleinen Becken hätten die Yellows kaum Möglichkeiten, den Amanos aus dem Weg zu gehen.

    Ich hatte zu meinen Anfangszeiten auch Amanos im 30er Becken. Als sie größer wurden hab ich sie zu nem Bekannten in ein 200 Liter Becken abgegeben. Vielleicht hast Du ja auch so eine ähnliche Möglichkeit? Meiner Erfahrung und Meinung nach, wären Yellows in Deinem Becken besser aufgehoben als Amanos :)

    Liebe Grüße
  7. Tina79
    Offline

    Tina79 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 August 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    441
    Tina79 28 Juni 2010
    ich habe auch in einem 30er Becken Amanos und Yellows zusammen gehalten, ging leider nicht gut :(
  8. _NiHiL_
    Offline

    _NiHiL_ GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 August 2009
    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    194
    Garneleneier:
    99
    _NiHiL_ 29 Juni 2010
    Hi,

    die Amanos werden richtige Giganten im Vergleich zu den YF.
    Zusätzlich sind sie recht aktiv und würden in einem 30l-AQ dem restlichen Besatz stark auf die Nerven gehen.
    Ganz besonders wenn es ums Futter geht kennen Amano-Damen keine Gnade.

    Das sie Lebendes fressen sehe jedesmal wenn es Lebendfutter in meinem AQ's gibt.
    Ich gehe mal davon aus das ihnen der Unterschied zwischen Mückenlarve/Artemia und dem Garnelennachwuchs egal ist.
    Aus diesem Grund werden sie mindestens den Nachwuchs der YF gut dezimieren.
    Das sie gesunde adulte Zwerggarnlen jagen konnte ich allerdings noch nicht beobachten.
    Ich halte es aber für sehr gut möglich, wenn sie die Chance dazu haben.

    Amanos sind, für mich, kein Besatz für Nano-Becken.
  9. aquaria_rt
    Offline

    aquaria_rt GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 August 2009
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    506
    aquaria_rt 2 Juli 2010
    Mit meinen Panzerwelsen sind mir auch ein paar Red Fire in's Becken geschwappt (waren im Transportwasser und ich wollte sie nicht den Abfluss runter spülen) Im Becken wohnen zehn Amanos und von den RF habe ich nie wieder etwas gesehen. Ich denke, die hatten keine Chance.
  10. Finja_B
    Offline

    Finja_B GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2010
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    450
    Finja_B 6 Juli 2010
    Also meine Amanos lassen die YF in Ruhe, hab bis jetzt keine schlechten Erfahrungen gemacht.
  11. Garnelenroboter
    Offline

    Garnelenroboter GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Oktober 2009
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    426
    Garnelenroboter 6 Juli 2010
    Ich halte die Amanos mit Salmlern zusammen. In normalen Zeiten sehe ich mit Glück 3-4 Tiere herumkrabbeln, wenn es Futter gibt, sieht es so aus wie auf diesen Futtervideos von den Händlern... Ich frage mich, wie die sich so gut verstecken können.

    Ich habe schon beobachtet, wie sich ein Amanoweibchen einen kranken Neon geschnappt hat, und der lebte noch... Diese Tiere sind wirklich sehr wild. Eine willkommene Abwechslung zu den anderen Garnelenarten.

    Wo ich mich gerade wieder mit den Amanos befasse, da liegt wieder eine Exuvie.
  12. sirikid
    Offline

    sirikid GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    54
    sirikid 6 Juli 2010
    Hallo,
    @Jan: jetzt weiß ich endlich, warum ich jetzt Sakura- und Bienen-Nachwuchs entdeckt habe :-)

    Ich habe letzte Woche meine Amanos (5) aus dem 30 er Becken ins 60 umgesiedelt. Seitdem habe ich gaaaanz viele kleine Nelchen rumschwimmen.

    Ja, ist mir auch schon aufgefallen: Die Amanos sind ruppig und frech. Sie sind die ersten beim Futter und selbst die Corys haben kaum Chancen. Aber den älteren Garnelen machen sie nichts (hab jedenfalls nichts bemerkt).

    Also ich würde keine Zwerggarnelen mehr zu den Amanos setzen bzw. in einem größeren Becken wird es wohl besser funktionieren.

    Gruß
    Dagmar
  13. Matten
    Offline

    Matten GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 September 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    436
    Matten 11 Juli 2010
    Moin,

    habe in meinem 54er 5 Amanos, 10 Neons und noch gut 100 white Pearl, vertragen sich alle ganz gut, werden zwar viele Nelenbabys gefressen kommen aber genug Durch. Die Amanos sind sehr agil und ruppig wenn es ums Futter geht, sind sonst aber sehr friedlich.

Diese Seite empfehlen