Get your Shrimp here

Was züchtet ihr für Lebendfutter

bejo

GF-Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2016
Beiträge
12
Bewertungen
5
Punkte
10
Garneleneier
5.806
Ich habe Mikrowürmer und Artemia was geht bei euch ?
Gruß Bernd
 

Mowa

GF-Mitglied
Mitglied seit
10 September 2016
Beiträge
2.949
Bewertungen
1.712
Punkte
10
Garneleneier
51.103
Pantoffel, Räder, Rettichtierchen
Süßwasser und Meerwasserschwebealgen
Artemianaupilen
Essigälchen
Bananen, Walter, Microwürmchen
Grindal, Enchyträen,
Moina, Wasserflöhe
Dennerlewürmer
Im Sommer draußen schwarze und rote mückenlarven und adulte artemia aus den Naupilenresten im Eimer
Vg monika
 
Zuletzt bearbeitet:

wogi1987

GF-Mitglied
Mitglied seit
13 Juni 2013
Beiträge
1.408
Bewertungen
1.751
Punkte
10
Garneleneier
16.793
Daphnien, Moina, Artemien, Infusorien, Grindal, im Sommer schwarze Mückenlarven
 

Öhrchen

GF-Mitglied
GF Supporter
Gonzales war hier
Mitglied seit
16 November 2010
Beiträge
4.794
Bewertungen
3.741
Punkte
10
Garneleneier
52.938
Grindal, Moina/Hüpferlinge (sind in einem Behälter), Mikrowürmchen. Und Artemia, aber kein Daueransatz.
 

Mowa

GF-Mitglied
Mitglied seit
10 September 2016
Beiträge
2.949
Bewertungen
1.712
Punkte
10
Garneleneier
51.103
Ah, genau...cyclops sind bei den moina mit drin.
Vg monika
 

Öhrchen

GF-Mitglied
GF Supporter
Gonzales war hier
Mitglied seit
16 November 2010
Beiträge
4.794
Bewertungen
3.741
Punkte
10
Garneleneier
52.938
Im Moment mehr Cyclops als Moina...
 

Mowa

GF-Mitglied
Mitglied seit
10 September 2016
Beiträge
2.949
Bewertungen
1.712
Punkte
10
Garneleneier
51.103
Ja, bei mir auch.
Hab die Flaschen jetzt ans Südfenster gestellt und füttere leicht mit Trockenhefe.
Hat ganz gut funktioniert. Kann mit der Beute Jungfischbecken animpfen und für die Elassoma is auchnoch was abgefallen.
Vg monika
 

Lavinia

GF-Mitglied
Mitglied seit
1 Juni 2014
Beiträge
50
Bewertungen
8
Punkte
10
Garneleneier
3.522
Nur Artmeianauplien... Was ist noch genauso einfach und für Boraras geeignet? Noch jemand eine Empfehlung? Würde mich freuen :-)
 

Mowa

GF-Mitglied
Mitglied seit
10 September 2016
Beiträge
2.949
Bewertungen
1.712
Punkte
10
Garneleneier
51.103
Hallo, alles was ins Mäulchen passt.
Vg monika
 

Öhrchen

GF-Mitglied
GF Supporter
Gonzales war hier
Mitglied seit
16 November 2010
Beiträge
4.794
Bewertungen
3.741
Punkte
10
Garneleneier
52.938
Mikrowürmchen finde ich sehr einfach zu ziehen. Brot-Hefepampe plus Zuchtansatz, ein paar Tage warten, Würmchen vom Rand des Behälters abstreifen und verfüttern. Sie sind wirklich "Mikro", aber für Boraras nicht zu klein.
 

Mowa

GF-Mitglied
Mitglied seit
10 September 2016
Beiträge
2.949
Bewertungen
1.712
Punkte
10
Garneleneier
51.103
Hei, wollte mal den Thread ausbuddeln, zwecks gegenseitigem Austausch...

Seit letzten Donnerstags gehören bei mir noch Tiggerpods (Tigriopus californicus) dazu.
Habe sie jetzt in in frisch aufgesalzenem Meerwasser (25g Meersalz aufgefüllt auf 1 Liter Wasser)
Das ergab einen Leitwert von 400x10ppm.
Man macht dann eine Markierung an den Pott und schaut, das der Wasserstand immer schön gleich bleibt.
Mit Regenwasser nachfüllen.
Angeblich kann das jetzt so 3-6Monate so laufen.
Gefüttert wird mit Spirulina, Meerwasseralge(hab grad keine und versuche es deswegen mit Süßwassalge), Cyclop Ezze (hm is mir eigenltich zu schade)
Ab und zu eine gefrorene Garnele, bzw. Stückchen davon. Es stand auch gefrorene Mysis dabei.
Die Copepoden können wohl auch ganzjährig raus in den Garten. Empfohlen werden 20 Liter schwarze Baueimer.
Indoor sollen angeblich 500 -1000ml bessere ergebnise, als ganze Aquarien oder größere Gefäße bringen.

Es soll ein sehr gutes Futter für Winzbarsche und kleinmäulige Fische, wie zb. Filigranregenbögen sein.
Im Meerwasser kann es mit ausgewachsenen Copepoden Probleme geben, das adulte an Fischlarven gehen..wie Cyclops ja auch.
Aber in Süßwasser leben sie wohl nur wenige Minuten. Bin gespannt...
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Meine Wasserfloh/Moinaeimer im Gewächshaus sind im mom sehr übermotiviert, so wie jeden Frühling.
Im Moment füttere ich gefrorene Hefestückchen, 1Tl. Spirulina und 1 halbes Portionsdöschen 10%ige Kondensmilch.
Schön mit Wasser anrühren und auf die Eimer im Gewächshaus verteilen. Das Spirulinapulver löst sich mit dern Kondensmilch schön auf und schwimmt nicht nur oben. Womit die Flöhe ja nicht viel anfangen können.
---------------------------------------
Und heute hab ich die ersten 2 Mückenlarvenschiffchen eingesammelt...Juhu..es geht los...
---------------------------------------
In dem einen Medakapott haben sich Dennerlewürmer etabliert..hatte schon Anfang letzten Jahres welche darin gefunden...muß ich mir mit der Seerose eingeschleppt haben. Auf jedenfall haben sie sich schon schön etabliert...Im Keller hatte ich mit denen kein Glück..da läuft es ganz von alleine.
Nennswerte mengen verfüttert hab ich aber noch nicht. Blöd ist, das der Pott letzten Sommer übelst FAdenalgen hatte...wie krieg ich die da jetzt sauber raus.?

---------------------------------------
Enchyträen hab ich mir auch neue angesetzt..lief erst etwas schleppend und das Futter is dauernd verschimmelt, aber so langsam nimmt es Fahrt auf...

Was macht Euer Lebendfutter?
VG Monika
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfgang S

GF-Mitglied
Mitglied seit
27 März 2009
Beiträge
20
Bewertungen
3
Punkte
10
Garneleneier
3.534
Hallo Monika!

Hast du ein Einfamilienhaus, in dem nur Lebendtierfutterzuchten wohnen? Deine Palette finde ich absolut beeindruckend! Und ich dachte schon, ich würde es mit der Futterzucht übertreiben.:D

Aber in Süßwasser leben sie wohl nur wenige Minuten. Bin gespannt...
Na, wenige Minuten ist schon über- oder besser gesagt untertrieben :). Die Tigriopus californicus halten sich von geringster bis höchster Dichte recht zäh. Aber vor allem in weichem, saurem Wasser sterben sie bald. Je tiefer der pH-Wert, desto schneller. Wenn sie nicht vorher in einen Filter gezogen werden, sind sie aber auch dann natürlich noch ein wertvolles Futter und "frisch verstorben" immer noch bedeutend gehaltvoller als gefriergetrocknet.

Lieben Gruß

Wolfgang
 

Mowa

GF-Mitglied
Mitglied seit
10 September 2016
Beiträge
2.949
Bewertungen
1.712
Punkte
10
Garneleneier
51.103
Hei:oja...ab und zu platzt meinem Schatzi schonmal der Kragen...aber bis es soweit is...beißt er sich auf die Zunge...Er hat ja auch seine Macken...und das nicht zu knapp:kuss:
Wobei ich schon festgestellt hab..wenn alles so steht wie immer..is alles ok:censored:...
Sowie ich nur nen Pott 50cm daneben stelle, gibts Rebellion...also immer schön den Ball flach halten und alles is gut...
Ich hab ja auch den Fischkeller..da ist das meiste an Lebendfutter..in mein Gewächshaus geht er auch nicht rein.:innocent:.
Ok die Mückenlarveneimer neben den Regentonnen
sind schon manchmal Stein des Anstoßes...sehen halt etwas eklig aus, aber je eklig, desto besser die Beute..is halt so...Die Moina und Wasserflöhe im Schlafzimmer am Südfenster sind auch ab und zu Diskussionsmaterial, aber das wurde fast komplett mit Jungfischboxen durch Medaka abgelöst:o Im Mom noch die Tomaten fürs Gewächshaus...die duften halt schon manchmal extrem...aber ab Mittwoch fang ich an zu pflanzen...
Wenn im Winter der Grindaltum hinter der Wohnzimmercouch steht, darf ich mich auch nicht erwischen lassen...
Uuund abgeranzte Microwurm und Grindaldosen. die müssen ja auch erstmal sauber gemacht werden, bevor sie in den Sack kommen..so stinkig kann man die nicht wegeben und dann stehen die erstmal neben der Kellertüre, bis sie bearbeitet sind:?:
Ja..Schatzi hats schon nicht leicht mit mir....back ich ihm halt mal wieder nen Frankfurter Kranz ...dann is er wieder versöhnt...

Ok, zum Glück haben die Elas und Dario Dario weiches Wasser...wär schon übel, wenn die mir die Brut wegfressen...
VG Monika
 

Mowa

GF-Mitglied
Mitglied seit
10 September 2016
Beiträge
2.949
Bewertungen
1.712
Punkte
10
Garneleneier
51.103
Hei, also das Küchensalzwasser, in dem ich auch Artemia blubbere und manchmal großziehe, funktioniert nicht mit Tiggerpods...
Die sind alle gestorben. Zum Glück hab ich keine ganze Tüte voll rein, sondern nur eine Spritze voll.
Blöd ist, das ich einen 20 Liter Eimer im Garten dauerhaft mit Tiggerpods ansetzen wollte...
Die in Meerwasser dagegen sind gesund und munter und auch schon ein wenig gewachsen.
Aber das geht ganzschön ins Geld. Wenn ich von 25g Meersalz ausgehe, brauche ich ja 500g Salz zur Erstbefüllung:o...
Überlege gerade, ob ich den Artemia für den Garten auch echtes Meersalz gönne.
Funktioniert zwar, aber eigentlich ehr um die hübschen Eleganten Tierchen zu beobachten...Beute war nicht sooo viel.

Zurück zu den Tiggerpods
1. Fütterung war mit Spirulinapulver
2. Fütterung war mit Granocolour von JBl. Ist gut angekommen
Frage mich, wie die Vermehrung am Besten ist...


VG Monika
 

Brackiefan

GF-Mitglied
Mitglied seit
26 Januar 2021
Beiträge
644
Bewertungen
702
Punkte
10
Garneleneier
17.945
Hallo Monika,

ich habe mit Tiggerpods die besten Erfolge erzielt, wenn ich sie auf Meerwasserniveau (35ppm) oder sogar leicht darüber gehalten habe.
Die Zuchtansätze habe ich klein gestartet (1l) und die Wassermenge mit steigender Population vergrößert. Bei einem Start in größeren Wassermengen, läuft das sehr schleppend an.
Wenn der Ansatz viele Nauplien enthielt, hat Meerwasserplankton die besten Erfolge gebracht. Süßwasseralgen wie Spirulina wurden auch genommen, waren aber kein Vermehrungsbooster. Nachdem eine gewisse Mulmschicht auf dem Boden war, mussten die Nauplien nicht mehr mit Algen zugefüttert werden.
Mein Eindruck war, dass tierisches Protein für die Vermehrung sehr förderlich ist. Ich habe mit allem was an Trockenfutter da war, gefüttert (Pellets sind besonders lustig, da man dann alle Copepods auf einem Haufen hat).
Auch Lebendfutter wie Artemianauplien oder Wasserflöhe werden gern genommen.
Das Ganze hat bei Temperaturen zwischen 15° und 20°C am besten funktioniert.

LG
Karin
 

Mowa

GF-Mitglied
Mitglied seit
10 September 2016
Beiträge
2.949
Bewertungen
1.712
Punkte
10
Garneleneier
51.103
Hei, danke für die Tips und Hinweise:thumbup:
Ja, Meerwasseralge muß ich noch besorgen.
Hab oben noch eine Flasche von meinen Amanozuchtversuchen, die ist aber nichtmehr grün, hat aber so einen gräulichen Bodensatz. Ob man das mit neuem Meerwasser reanimieren kann? Sporen wiederbeleben oder so?

Heute hab ich mal von dem Spirulina/Dosenmilch/Hefegebräu für die Wasserflöhe und Moina ein Tröpfchen zu den einen Tiggerpods mit rein.
Scheint zu gefallen...sie sind ganz aus dem Häuschen und überall in der Schale unterwegs. Das mit den Wasserflöhen kann ich mal machen.
Artemia können aber doch den Pott entern, oder?
VG Monika
 

Brackiefan

GF-Mitglied
Mitglied seit
26 Januar 2021
Beiträge
644
Bewertungen
702
Punkte
10
Garneleneier
17.945
Hi Monika,
einen alten Ansatz wieder zum Laufen zu bringen, habe ich nie versucht.
Da ich Amanolarven oder die Zebrarennerveliger damit füttere, wollte ich kein Risiko eingehen (Plankton kann ja sehr schnell kippen ...).
Wenn das klappt, erzähl mal bitte, wie du es gemacht hast.

Es ist anders herum. Wenn du dir Tiggerpods in die Artemiazucht einschleppst, kannst du dich von den Artemien verabschieden. Da kommt keine Nauplie mehr hoch.
LG
Karin
 

Mowa

GF-Mitglied
Mitglied seit
10 September 2016
Beiträge
2.949
Bewertungen
1.712
Punkte
10
Garneleneier
51.103
Ahh, ok...
Dann hab ich mich verlesen...
Und wie hat es bei Dir mit den Amanos geklappt?
VG Monika
 

Brackiefan

GF-Mitglied
Mitglied seit
26 Januar 2021
Beiträge
644
Bewertungen
702
Punkte
10
Garneleneier
17.945
Bei den Amanozuchten sind bei mir zwischen 20 und 100 Tieren pro Wurf hochgekommen.
Mir hat das sehr viel Spaß gemacht, aber selbst der Händler meines Vertrauens wollte irgendwann keine mehr haben - deshalb habe ich wieder aufgehört.
Ich weiß nicht mehr, wieviele Runden ich hochgezogen habe, aber es waren nur zwei Komplettausfälle dabei. Warum da keine Larve überlebt hat, konnte ich nie herausfinden.
LG
Karin
 
Oben