Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Rezept für Bio CO2?

Dieses Thema im Forum "Bastelanleitungen" wurde erstellt von Laser5000, 15 April 2010.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 24 Benutzern beobachtet..
  1. Laser5000
    Offline

    Laser5000 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Oktober 2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    197
    Laser5000 15 April 2010
    Hallo zusammen,
    hab einiges gegoogelt mit vielen Ergebnissen zu Rezepten für Bio CO2:

    für eine 1L Flasche war das hier alles möglich:

    1/2 PK Tortenguss

    bei Zucker und Wasser ändert sich aber oft das Verhältnis:
    1:
    150g Zucker
    150ml Wasser

    2:
    200g Zucker
    150ml Wasser

    3: (ähnlich wie 1 nur etwas mehr)
    170g Zucker
    170ml Wasser

    Hefe war eigentlich immer ähnlich:

    danach mit Wasser auffüllen und dabei noch 1-2 Löffel Zucker in das Auffüllwasser geben und 2-3 Msp. Trockenhefe.

    Hat jemand von euch da Erfahrungen welches Verhältnis da am besten passt? Oder eventuell noch ein 4.?
    Wie sind denn eure Erfahrungen bei den Rezepten mit der Laufzeit? Ok das ganze ist ja im Unterhalt rel. günstig aber wenn z.b. die 20g Zucker mehr im Vergleich von Rezept 1 zu 3 nicht benötigt werden is ja ein schmarn den noch reinzugeben.
    Hab vorgestern das ganze mit Version 3 versucht.... leider kam da bisher noch wirklich was raus. Zwar ca. ca. 8mm Hefeschaum auf dem Wasser-Zucker Gemisch aber es blubbert nix im Aquarium.... vielleicht war die Hefe schon zu alt...
    Aber bevor ich das neu mache wären vielleicht ein paar Erfahrungsberichte von euch schön...

    LG
    Mathias
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 30 Juli 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. xabbu83
    Offline

    xabbu83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    195
    xabbu83 15 April 2010
    Rezepte... wozu?

    Hi, ich kann mir vorstellen wies dir geht, denn ich hab das ganze vor einem Monat hinter mich gebracht. Überall auf der suche nach dem perfekten Rezept und der optimalen Menge. Im Endeffekt würd ich aber sagen, das ist garnicht so wichtig. Ich hab bei mir grob das 200/200 Rezept angerührt und es läuft. Der unterschied zu den anderen ist einfach, dass hier der meiste Zucker drin ist, und das ist der wesentliche Punkt. Der Zucker ist der Stoff der flapsig gesagt in CO2 und Alkohol umgewandelt wird. Der Rest interessiert nicht. Das CO2 ist das was du haben willst, und der Alkohol ist das was dafür sorgt, dass die Hefebakterien aufhören zu arbeiten (nicht sterben, nur aufhören). Wenn du also viel Zucker rein machst, wird das vielleicht dazu führen, dass dein Reaktor sich stillegt, bevor unten dein Gel weg ist. Dann gießt du einfach was von der braunen Brühe oben ab (so die hälfte) und füllst es wieder mit Wasser auf. Dadurch hast du den Alkoholgehalt halbiert und die Hefe arbeitet weiter.
    Wieviel CO2 du im Endeffekt brauchst (davon hängt ab, wieviel Hefewasser du oben reinmachst) kann dir niemand so genau sagen, da es sehr wesentlich davon abhängt, wie du dein CO2 ins Wasser einbringst. Ich lasse es einfach durch einen Sprudelstein hochblubbern. Das ist natürlich wesentlich ineffektiver als irgendwelche Auffangschalen oder Gegenstrommethoden. Ich finde aber, es sieht schöner aus, und bei dem ganzen Geblubber gehts den Garnelen immer noch gut.

    Mein Fazit, Misch dir irgendwas zusammen und beobachte wies läuft. Schreib dir auf, was du zusammengemischt hast und ändere das Rezept beim nächsten mal etwas ab. Hinzu kommt allerdings noch, dass bald auch Sommer wird -> höhere Temp. -> mehr CO2Produktion.

    Ein Grund weswegen bei dir nichts blubbern könnte (war bei mir so) ist, dass deine Anlage vielleicht nicht absolut dicht ist. Ich habe anfangs mit Heißkleber gearbeitet. Dieser ist aber nicht so flexibel wie Silikon, weswegen sich kleine Risse gebildet haben, durch die das CO2 dann ausgewichen ist. Die Anlage muss schon etwas Druck vertragen, da sie das Gas ja ca. 30cm unter den Wasserspiegel drücken muss.

    Viel Erfolg jedenfalls beim Gepansche
    Andreas
  4. Mil@n
    Offline

    Mil@n GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Januar 2009
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    244
    Mil@n 15 April 2010
    Mal ein Zitat aus einem anderen Forum.
    Das Rezept funktioniert bei mir perfekt :)

  5. Dr.Zoidberg
    Offline

    Dr.Zoidberg GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 September 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    193
    Dr.Zoidberg 15 April 2010
    Ich würde kein Aquarienwasser nehmen, da hier mit einer wesentlich höheren Keimflut zu rechnen ist. Eventuell hast Du in deinem Gärbehälter einen anderen Gast der sich breit macht. Kann... muss aber nicht!

    Nimm einfach lauwarmes Wasser. Hand drunter halten, wenn es "leicht warm" wirkt (so etwa 30°C) starten die Hefen gleich voll durch. Oder nimm etwas Hefe/Zucker/ Wasser in ein Glas. Das ganze in der Nähe der Heizung und damit kannst Du dann animpfen.

    Grüsse,
    Oli
  6. Viper3062
    Offline

    Viper3062 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Februar 2009
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    266
    Viper3062 15 April 2010
    Hi, kein Aquariumwasser nehmen. Würde lieber warmes Wasser aus der Leitung nehmen und en Thermometer reinhalten damit du es net über 25°C einfüllst.

    Mein Rezept für eine 1 Liter Flasche (bei anderne Volumen einfach umrechnen):

    200g Zucker
    170-200ml Wasser (ist eigentlich egal, wird nur flüssiger und gießt sich besser)
    1 Tütchen Tortenguss

    --> Alles in einen Topf und kurz aufkochen, anschließend noch warm in die Flasche füllen und ein paar Stunden abkühlen lassen bis aus der Flüssigkeit eine Art Gelee oder Gel geworden ist.

    Dann auf die erkaltete Masse in der Flasche folgendes hinzugeben:

    2-3 Teelöffel Zucker (wirkt als Katalysator zum starten)
    5 Messerspitzen Trockenhefe (je nach Becken und Wasser variert das sowieso)

    Wasser bis zum oberen Etikettrand auffüllen!

    Fertig! ^^
  7. ladybird
    Offline

    ladybird Forenschatz

    Registriert seit:
    17 August 2006
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    211
    ladybird 15 April 2010
    Hi Mathias,

    am besten bin ich mit diesen beiden Rezepten gefahren - war immer eine Frage der Lust und Zeit...

    Bio CO2:

    300g Zucker
    300g Wasser (20-25 C°)
    1 gestr. TL Trockenhefe

    Schütteln, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat, und andoggen.

    Bio CO2 Gelee:

    300g Zucker
    150 ml Wasser
    1 Päckchen Tortenguss klar
    1 gestr. TL Trockenhefe

    Zucker, Wasser und Tortenguss in einen Topf und aufkochen. Mischung nach kurzem Abkühlen (ca. 1/2 Min.) in Flasche einfüllen und Gelee erkalten und erstarren lassen.
    Nach zwei Stunden 1 gestrichenen Teelöffel Trockenhefe sowie weitere 150 ml Wasser hinzugeben und ca. 1 Min. schütteln. Fertisch.


    Erstere Rezeptur hielt bei mir immer 2-3 Wochen, zweitere ca. 5-6 Wochen.
  8. Viper3062
    Offline

    Viper3062 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Februar 2009
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    266
    Viper3062 15 April 2010
    Hi, ich würde garnet mal schütteln, da es sich ja um Gel handelt da fressen sich die Hefen sowieso durch.

    Ist ja auch unwichtg ehrlich gesagt :)

    was ich eigentlich sagen wollte ist: Das mit Gel lohnt sich wirklich mehr, weil wenn du einfach Zucker einfüllst dann haste ja nach 3 Wochen diesselbe Arbeit wieder und das aufkochen dauert wirklich nicht lange und ist mit einem kleinen Trichter völlig ohne eine Sauerrei zu veranstalten lösbar.

    Viel Spaß beim testen =)
  9. Erdbeerheld
    Offline

    Erdbeerheld GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2009
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    55
    Garneleneier:
    675
    Erdbeerheld 6 Mai 2010
    hallo zusammen,
    ich habe mir gerade eine anlage aus 2 sodastreamflaschen, einem meter luftschlauch, einem rückschlagventil und einem deckel einer schokipackung gebaut ( KLICK für anleitung)
    jetzt probiere ich mal das 300/300 rezept aus.
    ist das übrigens egal, ob man tortenguß oder gelantine nimmt?

    übrigens, ich hatte alles da, daher sind wirklich NULL kosten entstanden, und auch zum verkleben habe ich lieber AQkleber genommen - auch noch was offenes da gewesen ;)
  10. Devil
    Offline

    Devil Guest

    Garneleneier:
    Devil 6 Mai 2010
    Na irgendwann hast du die Sachen aber mal gekauft :P

    Ich mach mir ehrlich gesagt beim Rezept nicht wirklich viel Gedanken - Frei Schnauze! Bisher lief es immer im Schnitt 3 Wochen bei einer 1 L Flasche.


    Wasser, Zucker, Tortenguss, Hefe, fertig ;)

    LG
  11. Erdbeerheld
    Offline

    Erdbeerheld GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2009
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    55
    Garneleneier:
    675
    Erdbeerheld 6 Mai 2010
    aber einen unterschied zwischen tortenguß und gelantine gibt es nicht?
  12. BonesMC
    Offline

    BonesMC GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2009
    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    57
    Garneleneier:
    1.797
    BonesMC 6 Mai 2010
    Hallo, ich hätte mal kurz eine Frage zu dem hier von Mil@n zitierten Rezept in Post#3.... ist hier mit "Dennerle 30 Flasche" die Plastikflasche des BioCO2 Sets gemeint? Die etwas durchsichtige mit blauem Aufdruck? "Bio-Line CO2 Vorrats-Depot" steht da bei mir drauf...

    und Mil@n, Du sagst bei Dir funktioniert das Rezept prima....wie lange hält denn dann eine Flasche? Genauso ca. 5 Wochen wie das Original?
  13. mochito
    Offline

    mochito GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 April 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    219
    mochito 7 Mai 2010
    Hi,

    nur beachten, manche haben auch Versuche mit Gelierzucker gemacht.
    Dort ist aber meist noch Zitronensäure mit drinnen.
    Das Ergebniss ist dann nicht lang anhaltend.

    Tortenguss kann im Prinzip mit weiteren Stoffen versehen sein, dafür
    ist das Handling/Preis meist einfacher/günstiger als wenn ich Gelatine
    direkt kaufe.

    lg, juergen
  14. Julia²
    Offline

    Julia² GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2009
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    43
    Garneleneier:
    589
    Julia² 17 Mai 2010
    Hey,
    mein Rezept für die Dennerle Flasche:
    1/2 Tortengusspäckchen + 125ml Wasser + 120 gr Zucker. Hält ~4 Wochen und bringt eine ausreichende Blasenzahl zustande.
  15. Wed
    Offline

    Wed GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    29 März 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    36
    Garneleneier:
    1.212
    Wed 17 Mai 2010
    Hallo du, wieviel Hefe gibst du dann rein?
  16. Kathi1027
    Offline

    Kathi1027 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Oktober 2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    10
    Garneleneier:
    197
    Kathi1027 25 Juli 2010
    Hallo...also ich habe in meinem 100er Garnelenbecken jetzt folgendes Rezept von Patricia ausprobiert:

    Bio CO2 Gelee:

    300g Zucker
    150 ml Wasser
    1 Päckchen Tortenguss klar
    1 gestr. TL Trockenhefe

    ...allerdings steigen die blasen ziemlich unregelmäßig auf....teilweise sind es 3-5 blasen pro 10 sek. dann kommen plötzlich 8-9 blasen auf einmal und dann ca 15-20 sek nichts....ist das normal?

    lg kathi
  17. Garnele05
    Offline

    Garnele05 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2009
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    7
    Garneleneier:
    109
    Garnele05 25 Juli 2010
    Hi,
    ist es eigentlich egal ob man es die flüssige Variante oder die Gelee-Variante nimmt?
  18. Silvergarnel
    Offline

    Silvergarnel Guest

    Garneleneier:
    Silvergarnel 25 Juli 2010
  19. warlock
    Offline

    warlock GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    321
    warlock 25 Juli 2010
    Ich benutze dieses Rezept für einen 5Liter Kanister:


    Material

    4l Wasser, 800g Zucker, 4Päckchen Tortenguss, 1-2 TL Trockenhefe

    Den Zucker mit ca. 1,5Liter Wasser vollständig auflösen und mit dem Tortenguss einmal kurz aufkochen lassen. Anschließend das Zuckerwasser etwas abkühlen lassen und in den Kanister füllen. Ist die Flüssigkeit erstarrt, so füllt man den Rest mit ca. 2,5 Liter lauwarmen Wasser in eine Schale, dort verrührt man sie mit 1-2TL Trockenhefe und man gibt noch 2-3TL Zucker hinzu, diesen aber nicht gezielt lösen.



    Das Hefewasser kippt ihr dann in euren Kanister und nach spätestens 24 Stunden beginnt die Gährung. Bei mir läuft die Gährung 6-8 Wochen
    Wünsche euch viel Spaß beim Basteln!
  20. Speedy2500
    Offline

    Speedy2500 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 November 2009
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    63
    Speedy2500 7 Februar 2011
    Kurze Frage:
    Kann ich auch Tortenguss mit Erdbeergeschmack verwenden? Sollte doch keinen Unterschied machen oder?

    Gruß
    Philipp
  21. Alejandro Hocko
    Offline

    Alejandro Hocko GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2010
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    69
    Garneleneier:
    2.173
    Alejandro Hocko 7 Februar 2011
    Ja kannst du Philipp, ich nehm auch den günstigen von RUF.

    MfG Alex

Diese Seite empfehlen