Shrimp my Home Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Weeping Moss 'stirbt'

Dieses Thema im Forum "Moose" wurde erstellt von syracus, 3 November 2013.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. syracus
    Offline

    syracus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2012
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    295
    Garneleneier:
    840
    syracus 3 November 2013
    Hallo,

    ich habe seit etwa 5 Tagen Weeping Moos (In Vitro) in zwei meiner Becken eingebracht. Leider scheint es ihm dort nicht sonderlich zu gefallen :(
    comp_IMG_5475.jpg comp_IMG_5478.jpg
    Die bräunliche Verfärbung hat vor ca 2 Tagen begonnen. Im rechten Bild sieht man das es sich teilweise schon komplett weis verfärbt hat. Ich nehme an, an diesen Stellen ist es bereits komplett abgestorben.

    Ist das nun wie mit der Vallisneria (nana), die beim frisch einsetzen auch immer zickt, sich dann aber schnell wieder fängt, oder benötigt Weeping Spezielle Parameter die ich so noch nicht bediene?

    Gedüngt wird mit 12 Tropfen (~0,8ml NPK) und 6 Tropfen (~0,4ml FE-Voll). Gehalten wird es in Weichwasser (Osmose, ~220µS). Beleuchtet wird relativ lange (8-13, 15-23) mit 14W Econlux Daylight in 25cm Becken. Den anderen Pflanzen, darunter auch Flammen-, Taiwan- und natürlich Java-Moos geht es soweit gut. Letzteres sprießt das man dabei förmlich zusehen kann.

    comp_IMG_5480.jpg

    Danke und Grüße
    Sebastian
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 10 Dezember 2016
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    1.423
    Garneleneier:
    18.670
    shrimpfarmffm 8 November 2013
    Die meisten moose sind sehr nitrat und co2 liebend. Da ich dich als erfahrenen aquarianer einordne gehe ich davon aus, dass da hier jedoch nicht der fehler liegt. Ich vermute, dass das moos von anfang an nen knax hatte oder wirklich braucht sich an die neuen werte zu gewöhnen. Ansonsten kann dass beschriebene dann noch auf phosphatmangel hindeuten. Hier ist dann die frage welche werte du mit deinem npk tatsächlich erreichst.
  4. Rainbowshrimp
    Offline

    Rainbowshrimp GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 März 2013
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    2.384
    Garneleneier:
    729
    Rainbowshrimp 8 November 2013
    Was ich gerade in meinen Becken beobachtet habe:
    Allen Moosen geht es gut (Flame, Java, Phönix, Taiwan, und Korallenmoos), nur das Weepingmoos ist mir weggestorben.
    Es fing bei mir bei den unteren Pflanzenteilen an, sprich während es unten braun war waren die Triebspitzen noch grün.
    Henning hat einen Kaliummangel "diagnostiziert". Vermute daher, dass Weepingmoos einen höhren Kaliumbedarf hat, als andere Moose.
  5. syracus
    Offline

    syracus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2012
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    295
    Garneleneier:
    840
    syracus 8 November 2013
    Danke für die Antworten und @shrimpfarmffm: da ordnest du falsch ein :)

    CO2 war angeschlossen allerdings mit Flipper anstatt Diffusor wie ich das sonst mache. Ich wollte testen ob in den 25er Becken die Flipper eventuell ausreichen. Der Dauertest schlägt um (20mg/l) weswegen ich davon ausgehen muss das es 'funktioniert' ;)

    Kalium und Phosphat dünge ich nun (sehr vorsichtig) seit Dienstag zu. Leider scheint das auch den Pinselalgen sehr zu gefallen da sich nun an den Vallisneria winzige Aufwüchse bilden. :( Aber die Becken sind ja erst in der dritten Woche Einfahrzeit, weswegen ich das erstmal weiter so verfahren werden.

    Mal sehen wie die Bilder Ende nächster Woche ausfallen werden.
  6. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    1.423
    Garneleneier:
    18.670
    shrimpfarmffm 9 November 2013
    Wie ist denn dein npk zusammengesetzt? Von welcher marke ist er? Hast du auch einzelkomponenten?
  7. syracus
    Offline

    syracus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2012
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    295
    Garneleneier:
    840
    syracus 10 November 2013
    Ich benutze den NPK von AquaRebell.
    • NO3 1,0mg/l
    • PO4 0,1mg/l
    • K 1,3mg/l
    • Mg 0,1mg/l
    bei 2ml/50l.
    Wie gesagt, ich dünge etwas weniger als 1ml.

    Leider hat das zusätzliche K/PO4 kaum bis keine Wirkung gezeigt :(
    comp_IMG_5553.jpg comp_IMG_5558.jpg
  8. benc
    Offline

    benc GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2012
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    116
    Garneleneier:
    281
    benc 10 November 2013
    Wenn das andere Moos gut wächst und es sich nichts verändert, raus damit :) Hatte auch Probleme mit einem Moos und viele Sachen ausprobiert. z.B. massig Nitrat, hat alles nichts gebracht. Manchmal steckt man nicht dahinter...
    In meinem 30l Cube ist z.B. jedes mal die Wasserpest abgestorben, den Grund habe ich bis heute nicht gefunden.
  9. Rummsi
    Offline

    Rummsi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 März 2011
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    121
    Garneleneier:
    246
    Rummsi 10 November 2013
    Manchmal zickt es rum und braucht einfach ein paar Wochen bis es loslegt.
  10. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.262
    Zustimmungen:
    2.984
    Garneleneier:
    25.812
    Öhrchen 10 November 2013
    Hi,

    schmeiss es erstmal nicht raus. Wenn ein kleiner Teil davon überlebt, kann das noch ganz schön werden, sozusagen wie Phönix aus der Asche :D
    Wenn nicht gerade hochempfindliche Taiwanergarnelen in den Becken leben, kann der Nitratwert auch noch höher (ca 10mg/l), die meisten Pflanzen profitieren davon, das Moos vielleicht auch.
  11. syracus
    Offline

    syracus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2012
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    295
    Garneleneier:
    840
    syracus 10 November 2013
    Nein nein, das Moos bleibt erstmal drin. Grund: Die Becken haben noch keinen Besatz.
    Nachdem das Moos anscheinend mit K und PO4 gar nichts anfangen kann werde ich wohl mal versuchen den NPK ohne Sonderdüngung zu erhöhen und etwas mit EL Nitro nachzuhelfen.
    Problem werden dann wohl aber die Fadenalgen werden, die sich schon leicht im Taiwanmoos breit macht.

    Gibt man den NPK bzw Nitro eigentlich besser Abends zu ?
  12. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.262
    Zustimmungen:
    2.984
    Garneleneier:
    25.812
    Öhrchen 10 November 2013
    Hi,
    die Fadenalgen sollten durch höheres Nitrat sogar weniger werden, sie sind oft Anzeiger von Nitratmangel!
    Ich gebe Dünger immer morgens bzw zu Zeiten, wo noch ein paar Stundem Beleuchtung da sind, damit die Pflanzen die Nährstoffe auch gleich verstoffwechseln können. NPK zeitversetzt zu Eisendünger geben, weil das enthaltene Phosphat mit dem Eisen ausfällt. Bei EL Nitro ist es soweit ich weiß, egal, das ist KNO.
    syracus gefällt das.
  13. syracus
    Offline

    syracus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2012
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    295
    Garneleneier:
    840
    syracus 10 November 2013
    Ok. Dann werde ich wohl Abends mit Niro aufdüngen. Das mit den Fadenalgen war mir nicht so bewusst. Danke
  14. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    1.423
    Garneleneier:
    18.670
    shrimpfarmffm 15 November 2013
    Ich habe eine optimale Einstellung erst mit den einzelkomponenten hinbekommen. Also eisen und spurenelemente, Nitrat, Phosphat und ggf. Kalium extra. Vielleicht ja in zukunft auch was fur dich. Der NPK von dir ist aber gut. Optimal abgestimmt. Anders wäre das z.b. bei dem von dennerle
  15. syracus
    Offline

    syracus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2012
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    295
    Garneleneier:
    840
    syracus 15 November 2013
    Das 'kleine Bisschen' mehr an Nitro scheint schon was zu bringen. Zumindestens in einem der Becken. Im anderen Becken zeigt sich leider immer noch gar keine Wirkung. Hier werde ich die Dosis nochmal ein wenig erhöhen müssen.
    Ich denke ich schaffe es dieses WE mal aktuelle Bilder einzustellen.

Diese Seite empfehlen