Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wasserhärte und ph Wert ändern

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Zottelhaube, 29 November 2011.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Zottelhaube
    Offline

    Zottelhaube GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    182
    Zottelhaube 29 November 2011
    Hallo ich bin noch totaler Anfänger und entsprechend unerfahren. Habe zwar schon einiges gelesen und erfragt, aber letztlich erschlagen mich die vielen Informationen.

    Ich habe seit 14 Tagen ein 30L Becken und seit 2 Tagen 3 Hummelgarnelen und 6 Red Fire Garnelen. Vor 1 Woche habe ich 4 Perlhuhnbärblinge eingesetzt. Den Hummeln und Perlhuhnbärblingen geht es super. Von den 6 Red Fire sehe ich nur selten ein Tier, weil sie sich überwiegend im Moos bzw. im Hintergrund ( Höhle) aufhalten.
    Jetzt habe ich eine Frage zum ph Wert und zur GH. Ich habe mir so einen Stäbchentest gekauft und ermittle damit folgene Werte:

    Cl = 0, ph = 7,6, KH = 15, GH = alle Felder sind violett ( also ist der Wert über 21!?)
    Nitrat und Nitrit sind bei 0

    Jetzt kommt mir das Wasser recht hart vor und ich habe im Laden gefragt, ob ich was machen kann/ muss. Ich bekam darauf zur Antwort, dass ich mir bei Garnelen keine Sorgen machen muss. Ist das richtig oder hab ihr Emfehlungen für mich???

    Vielen Dank!
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 10 Dezember 2016
    Sera Aquaristik Get your Shrimp hereGarnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. lehrling-t
    Offline

    lehrling-t GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 August 2009
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    812
    Garneleneier:
    3.620
    lehrling-t 29 November 2011
    Hallo also bei den Red Fire brauchst dir keine sorgen machen die kommen damit klar.
    Nur 14 Tage eingelaufen das Becken. Hattest schon ein Nitritpeak?
    Zu den Fischen und Hummeln kann ich dir nichts sagen deren Wasserbedürfnisse kenne ich nicht.

    MfG Dennis
  4. knaa
    Offline

    knaa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2010
    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    314
    Garneleneier:
    217
    knaa 29 November 2011
    Tue dir selbst einen Gefallen und kauf dir, wenn die Streifen alle sind einen Tropfentest, die sind wesentlich genauer und können auch über 20° bestimmen.

    Wurdest du beraten? Hast du dich eingelesen? 2 Wochen zum Einfahren des Beckens ist schon recht knapp: Stichwort Nitritpeak. Zudem sind 3 Hummeln und 6 Red Fire eine komische Zusammensetzung. Garnelen sollte man immer in Gruppen halten (10 Stück für den anfang ist ok).

    Diese pauschale Aussage kannst du gleich mal in die berühmte Tonne werfen. Jede Art hat ihre optimalen Haltungswerte. Dass man die Tiere eine gewisse Zeit außerhalb dieser Werte halten kann ist richtig. Den Red Fire machen deine Werte jedenfalls nichts aus. Was optimale Werte für Hummeln sind kann ich dir leider nicht sagen, da ich keine habe.

    Die Härte des Wassers kannst du mittels destilliertem Wasser (Verschneidung) oder entsalztem Wasser verändern. Eine Osmoseanlage ist nur eine der vielfältigen Möglichkeiten.
  5. Zottelhaube
    Offline

    Zottelhaube GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    182
    Zottelhaube 30 November 2011
    Guten Morgen,

    ich hab im Laden gefragt und da wurde mir gesagt, dass es ausreicht, wenn das Becken eine Woche läuft. Oh Gott mir ist grad ganz schlecht - ich wollte eigendlich keine Lebewesen umbringen. Die 6 Red Fire und 3 Hummeln hab ich erstmal gekauft, um zu sehen, ob mit dem Becken alles okay ist. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich auch keine Ahnung habe was ein Nitritpeak ist. Ich wusste nicht , dass Garnelen halten so schwierig ist, mir wurde gesagt, dass sei was für Anfänger.

    Ich hatte früher schon mal ein 80 l Becken. Das ist allerdings schon 25 Jahre her und da gab es die vielen Tests usw. gar nicht. Könnt ihr mir Literatur empfehlen? Ich glaub, ich muss im Interesse der Garnelen dringend was tun. Den geht es übrigens ganz gut. Auch die Red Fires kommen langsam raus!. Aber ich bin grad ganz panisch.
  6. Classic
    Offline

    Classic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    589
    Garneleneier:
    462
    Classic 30 November 2011
  7. JustinX
    Online

    JustinX GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    13 September 2010
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    1.702
    Garneleneier:
    37.460
    JustinX 30 November 2011
    Moin,

    Wichtig ist erst mal, das du dir Tröpfchen Wassertests besorgst, da die viel genauer sind als die Stäbchen.
    Da solltest du generell PH (6-7,6), GH, KH, NO2(Nitrit), NO3(Nitrat) haben.
    Ich habe da gute Erfahrungen mit den Tests von JBL gemacht.

    Wenn du dann einen vernünftigen Wassertest gemacht hast, poste die Werte mal (genau wie ein Foto schön wäre), dann können wir hier mal weiter sehen, ob ein Eingriff nötig ist.
    Diese Test solltest du in den ersten 6-8 Wochen jede Woche machen, da sich die Wasserwerte am Anfang durchaus ändern können.
    Wenn das Aquarium erst mal eingefahren ist und sich alle nützlichen Bakterien ausreichend gebildet haben, werden sich die Wasserwerte bei vernünftiger Pflege und angepasster Futtermenge nicht dramatisch schnell ändern.

    Die Auswahl der Garnelen ist kreativ :-)
    Die RedFire sind sehr gute Anfänger Garnelen, da diese (für Garnelen) eine guter Toleranz gegen über diversen Wasserwerten habe, und mit weichem bis sehr hartem Wasser klar kommen.
    Die Bienen Garnelen sind da meines Wissens nach, nicht so tolerant und brauchen schon gutes weicheres Wasser.

    Da dein Aquarium noch nicht komplett eingefahren ist, noch ein wichtiger Tip:
    Füttre wenig, die Garnelen brauchen nicht viel zusätzliches Futter, bedenke was die Garnele wiegt und was für ein Gewicht du an Futter dazu geben willst.
    Zu viel Futter kann in kleinen Aquarien schnell zu problematischen Wasserwerten führen.



    Mfg Andre
  8. Zottelhaube
    Offline

    Zottelhaube GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    182
    Zottelhaube 30 November 2011
    Hallo, dann werde ich heute nachmittag mal den Tropfentest von JBL besorgen und die Werte dann einstellen. Ob ich das mit dem Foto hinkriege, weiß ich noch nicht, aber versuchen werde ich es.

    Den Beiträgen entnehme ich, dass meine Garnelenauswahl nicht so toll ist. Was sollte ich ändern, wenn das Becken okay ist????

    LG Zottelhaube
  9. JustinX
    Online

    JustinX GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    13 September 2010
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    1.702
    Garneleneier:
    37.460
    JustinX 30 November 2011
    Das solltest du frühestens nach dem Wassertest entscheiden, aber subjektiv würde ich versuchen für die Hummelgarnelen einen Abnehmer zu finden und mich erst mal an den RedFire versuchen.
    Vor allem weil dein Wasser mit >20GH und >15KH zu hart für die Tiere ist.

    Generell kannst du bei den Härtegraden 50% des Wassers mit Osmosewasser mischen, wenn dir der Aufwand nicht zu hoch ist, das würden auch die RedFire begrüßen.
    1 Person gefällt das.
  10. Zottelhaube
    Offline

    Zottelhaube GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    182
    Zottelhaube 30 November 2011
    Heißt das, dass wenn ich destiliertes Wasser nehme 1 L Desti + 1 L Leitungswasser mische und dann dazu gebe?

    LG Zottelhaube
  11. knaa
    Offline

    knaa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2010
    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    314
    Garneleneier:
    217
    knaa 30 November 2011
    http://www.deters-ing.de/Berechnungen/Berechnungen.htm

    Auf dieser Seite unter "zusammengesetztes Wechselwasser" findest du eine Berechnungshilfe. Da kannst du eingeben, was für Wasser du hast, was du einsetzt und welche Werte du herausbekommen möchtest.
  12. JustinX
    Online

    JustinX GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    13 September 2010
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    1.702
    Garneleneier:
    37.460
    JustinX 30 November 2011
    @ zottelhaube:
    Genau, erst mischen, dann am besten noch auf Raumtemperatur bringen, und dann ins Aquarium.
    Bei deinen GH und KH Werten kannst du 1:1 ohne bedenken machen.
    Nur bei den ersten 2-3 mal Wasserwechseln, das neue Wasser langsam dazu geben (z.B. 2l über 15-20 min), weil sich die Werte ja deutlich unterscheiden, nach dem 2-3 mal ist der Unterschied nicht mehr so riesig, da kannst du es dann auch schneller dazu geben.

    Generell könntest du es so rechnen:
    1l 20GH/15KH + 1l 0GH/KH = 2l 20GH/15KH :2 = 1l 10GH/7,5KH oder
    1l 20GH/15KH + 2l 0GH/KH = 3l 20GH/15KH :3 = 1l 6,6GH/ 5KH

    letztere Rechnung um dir den Rechenweg zu verdeutlichen.
    Die 1:2 Rechnung wäre auch noch Möglich, aber unter 6 GH solltest du nicht gehen, da die Garnelen sonst Probleme mit dem Häuten bekommen können.
    1 Person gefällt das.
  13. Zottelhaube
    Offline

    Zottelhaube GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    182
    Zottelhaube 30 November 2011
    Okay, vielen Dank. Da lese ich mich heute nachmittag in Ruhe ein, mache den Tropfenwassertest und frage dann noch mal hier nach, bevor ich anfange mit Wasser zu panschen.

    LG Zottelhaube
  14. Zottelhaube
    Offline

    Zottelhaube GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    182
    Zottelhaube 30 November 2011
    Hab doch noch mal ne Frage: Was ist besser : Osmose- oder Desti Wasser? und wo bekomme ich es her?

    Entschuldigt die doofen Fragen, aber ich will ,dass es meinen Pfleglingen gut geht!
  15. knaa
    Offline

    knaa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2010
    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    314
    Garneleneier:
    217
    knaa 30 November 2011
    Da gibts eigentlich nur einen Unterschied (für dein Vorhaben) in der Herstellung. Destilliertes Wasser wird mittels Destillation (Verdampfung und Abkühlung) hergestellt. Osmosewasser kommt aus einer Osmoseanlage und wird dort unter Druck durch Filter + eine Membran gedrückt. Beide Wasser eignen sich für dein Vorhaben gleich gut. Bei dest. Wasser immer das mit dem Fisch drauf kaufen, dann ist man auf der sicheren Seite.
    Osmosewasser bekommt man manchmal im Zoohandel oder man muss sich eine Osmoseanlage kaufen und dann läuft es aus der Osmoseanlage. Die Preise dafür fangen bei rund 50€ an (man kann sie auch für 25€ bei Ebay bekommen manchmal). Eine Osmoseanlage erspart einem das Schleppen des Wassers und kann so von Vorteil sein (bei größeren Becken oder mehreren Becken).
  16. René
    Offline

    René GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Februar 2009
    Beiträge:
    2.900
    Zustimmungen:
    326
    Garneleneier:
    839
    René 30 November 2011
    Hallo

    Destiliertes Wasser aus dem Supermarkt (sollte ein Fischsymbol auf dem Kanister sein),Osmosewasser aus dem Zooladen.
    Osmosewasse ist meist günstiger im Preis und wenn man eine Osmoseanlage kauft kann man das Osmosewasser selber herstellen.

    schönen Gruß René
  17. Zottelhaube
    Offline

    Zottelhaube GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    182
    Zottelhaube 30 November 2011
    Oh danke, ihr seit echt super. Jetzt hab ich wieder einen Plan und weiß, was ich machen kann!

    LG Zottelhaube
  18. Zottelhaube
    Offline

    Zottelhaube GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    182
    Zottelhaube 30 November 2011
    Hallo,


    ich habe jetzt die aktuellen Werte gemessen. Im Tropfenkoffer von JBL ist aber kein Test für die GH dabei, muss ich morgen nochmal gucken!
    Hier die anderen Werte: Temperatur 25, KH = 24,ph= 7,5 , NO2= 0,01, NO3 = 1, Fe = 0,075 !

    Sieht irgendwas dramatisch aus? Die Garnelen und Fische schwimmen munter durchs Becken. Es scheint ihnen gut zu gehen.

    Ich habe Desti Wasser gekauft ( mit Fisch drauf) Und habe für die Test rund 100 ml entnommen. Kann ich da schon mal Desti Wasser nehmen oder ist das eher verwirrend?

    LG Zottelhaube
  19. knaa
    Offline

    knaa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2010
    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    314
    Garneleneier:
    217
    knaa 30 November 2011
    Was hast du denn jetzt getestet? Das Wasser im Becken oder das dest. Wasser?

    Du hast eine KH von 24?! Das wäre exorbitant hoch. Sicher, dass du richtig gemessen hast? Wie ist denn der Wert vom Leitungswasser?
  20. Zottelhaube
    Offline

    Zottelhaube GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    182
    Zottelhaube 30 November 2011
    Oh sorry, hab statt 5 ml 10ml zum Test genommen. Hab nochmal nachgemessen. Die KH im Beckenwasser ist 12 und die im Leitungswasser 11. Die anderen Werte beziehen sich auf das Beckenwasser!

Diese Seite empfehlen