Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Würmchen

Dieses Thema im Forum "Krankheiten und Probleme" wurde erstellt von Mr.Krabbs, 30 September 2007.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Mr.Krabbs
    Offline

    Mr.Krabbs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 September 2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    217
    Mr.Krabbs 30 September 2007
    Hallo,

    in meinem Krabbenbecken sind immer wieder so kleine ca. 5 bis 10 mm und ganz dünne Würmchen. Sie schlängeln sich durchs Wasser, oder bewegen sich spiralförmig, dass kann ich nicht so recht unterscheiden. Nach einer Komplettreinigung sind sie immer weg, kommen dann aber irgendwann wieder. Sie tun den Krabben nix, aber mich stört es irgendwie. Ich habe keine Pflanzen im Becken und füttern tu ich Futtertabletten, gefrorene Stinte und Obst.
    Kennt das jemand und weiß wie man die Würmchen wieder ganz los wird?

    Gruß, Marek
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 25 Mai 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. BEASTIEPENDENT
    Offline

    BEASTIEPENDENT GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juli 2006
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    17
    Garneleneier:
    276
    BEASTIEPENDENT 4 Oktober 2007
    Morjen ;)

    Scheibenwürmchen, harmlos. Lass die schädlichen Komplettreinigungen, dann kommen sie auch irgendwann nicht mehr wieder. Da Du mit den Komplettreinigungen jedesmal komplett das Biotop im Becken (das biologische Gleichgewicht) zerstörst, bilden sich natürlich auch eher unerwünschte Gäste.

    Im Substrat, Filter, Mulm (auch wichtige Nahrung für Krabben und andere Tiere) etc. müssen sich erst die Bakterien bilden, die das Wasser sauber halten. Es dauert ein paar Wochen, bis Du ein stabiles Gleichgewicht im Becken hast. Ohne Pflanzen wird es allerdings erheblich schwerer, dieses Gleichgewicht hinzubekommen. Ohne Pflanzen ist zum Beispiel die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie Algen bilden, die man eher nicht haben möchte, weil sie ohne Nahrungskonkurrenz durch höhere Pflanzen alles überwuchern, ggfls. sich sogar giftige Blaualgen (Cyanobakterien) bilden können…
  4. Mr.Krabbs
    Offline

    Mr.Krabbs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 September 2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    217
    Mr.Krabbs 4 Oktober 2007
    Hallo,

    vielen Dank für die Antwort. Dann werde ich wieder nur den Teilwasserwechsel machen. Mit Pflanzen hatte ich leider schlechte Erfahrungen gemacht. Die Krabben haben immer alles zerstörrt. Ich richte bald ein neues Becken ein, da das jetzige zu klein ist. (Falsche Beratung im Zooladen.) Im neuen Becken wollte ich Kunstpflanzen wegen der Optik einsetzen. Echte wären mir natürlich lieber, aber wenn die Krabben wieder alles kaputt machen?

    Gruß,

    Marek
  5. BEASTIEPENDENT
    Offline

    BEASTIEPENDENT GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juli 2006
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    17
    Garneleneier:
    276
    BEASTIEPENDENT 7 Oktober 2007
    Was für Krabben? "Rote Mangrovenkrabben" vernichten in der Tat so ziemlich alles (zumindest unsere Erfahrungen, es gibt auch andere). Am ehesten geht noch Java-Farn, den haben sie bei uns wirklich sehr lange in Ruhe gelassen…

    Cardisoma armatum (Harlekinkrabbe) hingegen gehen an kaum etwas Pflanzliches dran.
  6. Mr.Krabbs
    Offline

    Mr.Krabbs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 September 2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    217
    Mr.Krabbs 7 Oktober 2007
    Ich habe drei Cardisoma armatum und die haben alles zerrupft und gefuttert.
  7. Escobar_Pablo
    Offline

    Escobar_Pablo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 April 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    199
    Escobar_Pablo 3 April 2013
    Hallo,

    vielleicht kann mir ja auch jemand helfen, ich habe schlagartig kleine Wurmartige Tierchen an den Scheiben und der Wasseroberfläche bekommen. Ich habe die Viecher mal durch eine Lupe mit 10x Vergrößerung gefilmt. Die Tierchen sind mit dem bloßen Auge fast gar nicht zu erkennen. Das Becken ist nur mit Amanogarnelen besetzt und schon über ein Jahr in Betrieb. Seit zwei Tagen habe ich kleine Endler-Guppys dazugesetzt, in der Hoffnung dass diese die Würmchen fressen, was jedoch noch keinen Erfolg gebracht hat. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich nicht um Planarien handelt, da die Tiere kleiner sind als Planarien-Eier. Möglicherweise habe ich die Tiere mit einer neuen Pflanze oder Lebendfutter eingeschleppt. Habe schon das halbe Internet danach durchsucht, jedoch nichts passendes gefunden.

    Hier der Link von meinem Video: http://youtu.be/pROF6tQg2hU


    Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße aus Bremen.
  8. Busman
    Offline

    Busman GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Februar 2013
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    66
    Busman 3 April 2013
    Ich würde auf harmlose Scheibenwürmer tippen, sind eigentlich ungefährlich aber können schon nerven, da die sich explosionsartig vermehren können.
    Im übrigen gib es viele Fische die diese kleinen Würmchen sehr gerne vertilgen.
  9. Escobar_Pablo
    Offline

    Escobar_Pablo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 April 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    199
    Escobar_Pablo 3 April 2013
    Danke erstmal für die schnelle Antwort, an Nematoden habe ich auch schon gedacht, aber sind die normalerweise nicht etwas länger? Ich habe hier auch noch Flubendazol liegen, jedoch wollte ich das nur im äußersten Notfall einsetzen. Ich habe ja auch noch Hoffnung in meine Guppys, die habe ich ja erst seit 2 Tagen im Becken. Was mir auch noch aufgefallen ist, dass die Amanos sich die ganze zeit Putzen, als ob denen das Fell juckt, weil die Würmchen über sie krabbeln.
  10. Escobar_Pablo
    Offline

    Escobar_Pablo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 April 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    199
    Escobar_Pablo 8 April 2013
    Sooo, ich habe mal ein Tierchen gefangen und etwas genauer betrachtet.



    Wenn ihr mich fragt sind das Pantoffeltierchen, welche entstanden sind, weil mir etwas von der Bio CO2 Hefe ins Becken gelangt ist.

    Hoffe die verschwinden bald und ab sofort werde ich ne Waschflasche nutzen.

    MfG
  11. RaggaMuffin
    Offline

    RaggaMuffin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2012
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    40
    Garneleneier:
    121
    RaggaMuffin 11 Juli 2013
    Jupp, sieht nach Pantoffeltierchen aus...
    Ich erinnere mich dunkel an den Biologie- Unterricht ^^

    Kommen die wirklich durch Hefe ins Becken? Oo
    Von Pantoffeltierchen im Aquarium habe ich noch nie was gehört, kann das mal jemand erörtern?
    (Wobei... in Blumenwasser schwimmen die ja auch, warum dann nicht auch in solchen Biotopen...)

    Lieben Gruß,
    Stefanie

Diese Seite empfehlen