Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sulawesi Mineral 8,5 Probleme

Dieses Thema im Forum "Garnelen aus Sulawesi" wurde erstellt von Akira Shrimp, 29 Dezember 2011.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. Akira Shrimp
    Offline

    Akira Shrimp -gesperrt-

    Registriert seit:
    2 Dezember 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    50
    Akira Shrimp 29 Dezember 2011
    Hallo zusammen

    Ich habe heute morgen das Sulawesi Mineral 8,5 bekommen und gleich mal rumprobiert.

    Habe zunächst auf einen 10l Eimer Regenwasser einen halben Meßlöffel Mineral gegeben.

    Habe dazu 1l Regenwasser mit dem Pulver zusammen abgekocht und dann in das andere Regenwasser gegeben.

    Habe das ganze dann nochmal ca. 3 stunden mit Außströmer stehen gelassen, damit die Temperatur sich bei 27° eingependelt hatte.

    Ergebnis war ein Leitwert von ~50(!) PH6 und die Brühe war komplett trüb.

    Parallel dazu habe ich auch nochmal einen Eimer genommen und das komplette Wasser abgekocht mit dem Salz..
    Ergebnis war dann ein Leitwert von ~240 und PH 7,5 und damit erstmal in einem akzeptablen Rahmen.

    Allerdings ist auch hier das Wasser komplett trüb!

    Habe das mal versucht zu googlen, aber habe nichts dazu gefunden.

    Wer kann mir Erfahrungen zu dem 8.5er Mineral geben?
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 7 Dezember 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Enrico Rudolph
    Offline

    Enrico Rudolph GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 November 2008
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    222
    Garneleneier:
    221
    Enrico Rudolph 29 Dezember 2011
    Hi

    jetzt mal blöd gefragt von mir ... wieso kochst du das Wasser ab ?? ...

    wie viel Pulver ist den ein halber Meßlöffel ??
  4. Enrico Rudolph
    Offline

    Enrico Rudolph GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 November 2008
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    222
    Garneleneier:
    221
    Enrico Rudolph 29 Dezember 2011
    .. OK habe es im I-ner selber gefunden ... lt. Gebrauchsanweißung ... ???? was ist das für eine Mineralmischung die sich sonst nicht löst ? ... sorry aber für mich völlig "veraltet" den in der Meerwasseraquaristik gab es vor "20" Jahren auch Probleme mit der Löslichkeit der Salze während Heutige Moderne Salze sich in "Sekunden schnelle" lösen ...
  5. Akira Shrimp
    Offline

    Akira Shrimp -gesperrt-

    Registriert seit:
    2 Dezember 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    50
    Akira Shrimp 29 Dezember 2011
    Für alle die es icht googeln wollen..
    Ich koche es ab, damit es sich überhaupt löst.
    Die Variante über Co2 ist mir zu langwierig und ich wollte es so machen, weil es als alternative angegeben wird.

    Ob andere Salze sich leichter lösen ist mi in dem Fall egal, da es bei dem nunmal nicht der Fall ist und fertig ;)
  6. reiser81
    Offline

    reiser81 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Oktober 2009
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    128
    Garneleneier:
    72.219
    reiser81 29 Dezember 2011
    Hallo.

    Hab zwar keine Erfahrungen mit dem SM8,5, aber von abkochen kann ich in der Beschreibung nichts finden, sondern von aufkochen.
    Man liest von Benutzern des 8,5er (die vorher mit CO2 gearbeitet haben) etwas Osmosewasser zu erwärmen, das Salz darin zu lösen und dann diese "trübe Brühe" zum restl. Osmosewasser zu kippen. Das komplette somit angesetzte Wasser ist trüb, was die Garnelen aber anscheinend nicht stört und sich nach ca. 24 Stunden legt....eventuell ungelöste Partikel sollen auch mit ins Becken gegeben werden.

    Bei Interesse kann ich dir nen Link per PN schicken, wo dir sicher geholfen werden kann....weiß leider nicht, ob der Link hier erlaubt ist.
  7. Akira Shrimp
    Offline

    Akira Shrimp -gesperrt-

    Registriert seit:
    2 Dezember 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    50
    Akira Shrimp 29 Dezember 2011
    Ja gut... abkochen war auch etwas übertrieben vonmir ausgedrückt :)

    Also ist die trübung des Wassers auch normal so wie ich das rauslese?
    Habe das nämlich nirgends gelesen.

    Link darfst du mir sehr gerne per PM schicken :)
  8. Laus22
    Offline

    Laus22 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    25
    Garneleneier:
    274
    Laus22 29 Dezember 2011
    Hallo

    Ich habe zwar keine Erfahrung mit diesem Salz aber mit dem von Sera.
    Dieses löst sich auch schwer und ich setzte es 2-3 Tage in nem Eimer an und
    tu ne kleine Pumpe rein fürs Umwälzen. Selbst dann löst sich nicht alles.
    Den Rest kippe ich einfach mit ins Becken. Mit der Zeit setzt sich das schon ab oder
    löst sich. Ich meine auf der Beschreibeung des Salzes was du meinst änliches gelesen zu haben.
  9. reiser81
    Offline

    reiser81 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Oktober 2009
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    128
    Garneleneier:
    72.219
    reiser81 29 Dezember 2011
    Hi.

    Welche Garnelen willst du eigentlich halten, daß du dich für das 8,5er entschieden hast?
  10. Akira Shrimp
    Offline

    Akira Shrimp -gesperrt-

    Registriert seit:
    2 Dezember 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    50
    Akira Shrimp 29 Dezember 2011
    Ich möchte die Harlekingarnelen etwas gezielter halten und erhoffe mir mit dem Wasser dann bessere Ergebnisse als 1-2 Tiere pro Wurf :)
  11. Sula Stev
    Offline

    Sula Stev GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Januar 2011
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    241
    Garneleneier:
    293
    Sula Stev 29 Dezember 2011
    hallo akira .... hälst du denn schon harlekins ??? und wie lange ????

    ich nutze auch das salz und es muss sich nicht alles auflösen ... du musst alles ins becken geben ... auch das ungelöste salz.... und in der regel ist nach ca. 12 h bei mir alles aufgelöst im becken.... das ist kein problem was du hast du solltest es nur besser handhaben, die angabe zum mischen ist ein richtwert und bei jedem anders... das solltest du dir weiter austesten...( ich nutze auf 10 l osmosewasser zum beispiel ein kompletten löffel des salzes und habe dann 8,5 und die brühe ist immer so trüb was normal ist und kein problem... im becken wird es dann durch das filtern nach ein paar stunden klar das wasser und den tieren schadet das nicht).... sonst kann dieser treath ganz ganz schnell eine böse wendung machen und es heisst später dann das salz ist..... sch..... und dies würde nicht der wahrehit entsprechen.... und ich kenn viele die es nutzen und auch keine probleme damit haben denn es wurde einfach mal verdammt lang erprobt und erforscht um die möglichkeit zu geben schwierigere arten besser halten zu können...
  12. Akira Shrimp
    Offline

    Akira Shrimp -gesperrt-

    Registriert seit:
    2 Dezember 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    50
    Akira Shrimp 29 Dezember 2011
    Hallo Franzdog,

    Danke für deine Erfahrungswerte :)

    Also ich habe jetzt auf 10l Osmose 1,5 Löffel und werde jetzt mal beobachten auf die Dauer wie es sich macht.

    Harlekine habeich schon seit einer Weile.
    Hatte dazu bisher enifach nur Regenwasser leicht mit Leitungswasser gemischt um GH und KH hoch zu kriegen und dann mit PH+ bearbeitet.

    Der Nachwuchs ist aber recht spärlich in der Quote die hochkommt.

    das das Salz lange und ausgiebig geprobt wurde habe ich schon gelesen.
    Mir gig es ja nur darum, ob die Trübung im Wasser normal ist, ode ob ich was komplett falsch mache.

    Aber wie ich schon erfahren habe, ist alles in bester Ordnung so wie es bisher läuft. :)
  13. reiser81
    Offline

    reiser81 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Oktober 2009
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    128
    Garneleneier:
    72.219
    reiser81 29 Dezember 2011
    Hallo.

    ...laut Anleitung wäre es aber ungefähr ein gestrichener Messlöffel (ca. 3 g) auf 20 Liter Wasser, was auf deine 10 Liter dann ein halber Messlöffel wäre.
    Wie kommst du auf 1,5 Löffel?
  14. Sula Stev
    Offline

    Sula Stev GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Januar 2011
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    241
    Garneleneier:
    293
    Sula Stev 29 Dezember 2011
    markus das ist nur ein richtwert........... ich nehme einen messlöffel voll auf 10 Liter Osmosewasser...
  15. reiser81
    Offline

    reiser81 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Oktober 2009
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    128
    Garneleneier:
    72.219
    reiser81 29 Dezember 2011
    Schon klar Franz.
    Steht ja auch "ungefähr" auf der Verpackung.
    Aber 1,5 Löffel auf 10 Liter statt 1 Löffel auf 20 Liter ist ja doch die dreifache Menge.
    Richtet ihr euch dann nach dem Leitwert, oder nach was geht ihr?
  16. Enrico Rudolph
    Offline

    Enrico Rudolph GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 November 2008
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    222
    Garneleneier:
    221
    Enrico Rudolph 29 Dezember 2011
    Hi

    ich weiß nicht wie es bei dieser Salzmischung ist ... zB bei Meerwasser-Salzmischungen wenn man diese eine Zeit lang lagert ziehen diese Feuchtigkeit an dh wenn ich das Salz abwiege vor den Anrühren benötige um so älter das Salz ist immer mehr Bezogen auf g/l ... deshalb sind Angaben immer nur Richtwerte die man wenn man fertig ist mit "Anrühren" immer nach messen muß ob der Zielwert auch erreicht wurde ...
  17. reiser81
    Offline

    reiser81 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Oktober 2009
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    128
    Garneleneier:
    72.219
    reiser81 29 Dezember 2011
    Hallo Enrico.

    Ist auch bei den Sulawesi Mineralsalzen so.
    Generell sind die Salze über Jahre haltbar, aber der Deckel sollte immer möglichst zügig wieder drauf, weil sie Wasser ziehen....
    1 Person gefällt das.
  18. Akira Shrimp
    Offline

    Akira Shrimp -gesperrt-

    Registriert seit:
    2 Dezember 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    50
    Akira Shrimp 29 Dezember 2011
    Ja das wurde mir auch von dem Shopverkäufer gesagt, dass das Töpfchen immer schnell zugemacht werden sollte, damit es so wenig wie möglich Luftfeuchtigkeit zieht mit der Zeit.

    Wenn ich das Pulver aufbrühe und vermische. Das ganze dann ca.3 Stunden stehen lasse und den Leitwert messe.

    Ist das dann eine zuverlässige Messung, oder tut sich dann noch viel mit der Zeit?
  19. ShrimpRoy
    Offline

    ShrimpRoy ehem. RoyBear

    Registriert seit:
    27 März 2009
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    277
    Garneleneier:
    512
    ShrimpRoy 30 Dezember 2011
    Hallo,

    das Salz bitte nicht mitkochen, sonst kann man einen Teil des Salzes vom Kochtopf abkratzen. Wohl bemerkt das Salz IN das erhitzte Wasser geben. Eine Erhitzung des Lösungswassers führt nur zu einer verbesserten aber nicht vollständigen Lösung. Die Lösung erfolgt am Besten im Bodengrund und im Filter durch die dort mikrobiell entstehende Kohlensäure.
    1 Person gefällt das.
  20. mochito
    Offline

    mochito GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 April 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    219
    mochito 31 Dezember 2011
    Hi Roy,
    und wie ist die Variante in der Mikrowelle? Mit oder ohne Salz da drin?

    lg, juergen
  21. Sula Stev
    Offline

    Sula Stev GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Januar 2011
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    241
    Garneleneier:
    293
    Sula Stev 31 Dezember 2011
    wasser immer ohne salz erwärmen und dann rein und umrühren und die ungelösten teile einfach mit ins becken.... die lösen sich noch und werden auch gern von den garnelen vernascht was unbedenklich ist....

Diese Seite empfehlen