Fraku Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Seltsame Probleme (Einlaufphase)

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Galileeeel1, 19 Mai 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Galileeeel1
    Offline

    Galileeeel1 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.520
    Galileeeel1 19 Mai 2017
    Moin, ich brauche mal ein wenig Hilfe.
    Und zwar habe ich vor ca. 2 Wochen mein neues NanoCube 30 in Betrieb genommen. Zunächst kamen Pflanzen und Bodengrund rein. Das Ganze lief eine Woche, alles sah normal aus.
    Im Zoofachgeschäft habe ich mir noch eine (trockene) Moorkienwurzel gekauft. Diese habe ich draußen in einem Eimer gewässert, bis sie unterging (Ab und zu das Wasser ausgewechselt). Vor 5 Tagen habe ich sie in mein Becken getan und Moos aufgebunden, da sie nicht mehr auftrieb. Nach einem Tag bildete sich ein leichter Bakterienrasen, der sich immer weiter entwickelt hat, und deswegen habe ich die Wurzel vorgestern nochmal abgespült. Gestern war das Wasser dann ziemlich trüb und auf der Oberfläche war eine seltsame Haut oder Schicht. Wie Kahmhaut sieht das für mich nicht aus, denn wenn man mit dem Finger rauftapst, sieht es so aus, als wenn die Haut bricht und es entstehen Risse. Wenn man mit dem Finger durchzieht, hat man den Finger voll mit braunem Zeug. Auch auf den Pflanzenblättern hat sich Schmutz oder ähnliches abgesetzt. Ich habe daraufhin ca. 70% des Wassers ausgewechselt, und heute ist alles wie vorher, also die Haut hat sich wieder gebildet.
    Was kann ich tun, damit das Aquarium klar und sauber wird? Ist so etwas normal?
    Ich danke schon mal im Vorraus für Antworten und Hilfe.
    Schönes Wochenende euch allen!
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 27 Juli 2017
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. graetenlos
    Offline

    graetenlos GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    88
    Garneleneier:
    4.686
    graetenlos 19 Mai 2017
    Hallo Galileeeel1,

    Du mußt einfach warten. Die Bakterien auf der Wurzel werden später (sollten sie noch da sein) gerne von Garnelen oder Schnecken gefressen.
    Die Bakterien in der Kamhaut müssen sich noch ein Zuhause suchen (auf den Pflanzen, dem Boden, dem Filter ...).
    Die Kamhaut kann man entfernen, indem man ein Küchenkrepppapier darauf legt und vorsichtig abhebt. Aber solange genug Bakterien da sind kommt die Haut immer wieder. Also einfach nix tun, warten und beobachten ...

    Grüße, Johannes
  4. Galileeeel1
    Offline

    Galileeeel1 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.520
    Galileeeel1 22 Mai 2017
    Hi, mal ein kleines Update von mir.
    Ich habe irgendwie den Eindruck, dass irgendetwas nicht normal ist. Ich habe vor zwei Tagen 80-90% Wasser gewechselt, es war braun, hat ziemlich gestunken und hatte oben einen öligen, festen Film. Nun ist das Wasser wieder leicht angetrübt und riecht nicht wirklich gut. Im ganzen Becken, ist dieser Schleim (vermutlich Bakterienrasen). Ich habe zur Unterstützung heute den Filterschwamm meines anderen Beckens im Cube ausgewrungen.Wie lange soll das noch so weitergehen? Das Wasser kommt mir noch ziemlich lebensfeindlich vor.
  5. Neid
    Offline

    Neid GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    3 Januar 2016
    Beiträge:
    2.163
    Zustimmungen:
    2.514
    Garneleneier:
    64.476
    Neid 23 Mai 2017
    Hi

    Hast du die Wurzel eventoell heißt abgewaschen ?
    Wenn nicht es kann troz Wässern passieren das sie huminstoffe abgibt ins Becken, folge das Wasser wird bräunlich. In der Einpfahrfahse hat das Becken viel aufzubauen und umzusetzen. Du machst recht große Wasserwegsel und wenn ich das richtig verstanden habe viele in recht kurzen Abständen.
    Und jetzt impfst du noch zusätzlich an ob wohl schon was in Gang ist. Mir erscheint das recht viel und das durch das viele eingreifen sich kein Gleichgewicht aufbaun kann.
    Neue Becken brauchen Zeit und Ruhe meiner Meinung nach.
    50% WW ein Mal in der Woche sollten reichen, einige Schnecken wenn man möchte wie TDS , PHS oder BS können zu Anfang mit eingesetzt werden. Sie helfen den Becken in. Den Sie Backsteinen füttern mit ihren Ausscheidungen. Von den Pflanzen teile wegfressen die absterben und so das Wasser belasten würden. BS Schnecken verspeisen mit Vorliebe Kamhaut .

    Auch wenn es schwer fällt tue einfach weniger und warte ab , zu Not musst du wenn es sich garnicht bessert. Die Wurzel mal rausnehmen und sehen ob es dann besser wird.

    LG Steffy
    Zuletzt bearbeitet: 23 Mai 2017
  6. yuma33
    Offline

    yuma33 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    1 Mai 2016
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    288
    Garneleneier:
    11.705
    yuma33 23 Mai 2017
    Hi,

    ich hatte es jetzt schon 2 mal, dass dickere Wurzeln (aus dem Zooladen) nach kurzer Zeit gegammelt haben. Sie fassen sich dann eventuell an manchen Stellen weich an und riechen unangenehm verfault. Eventuell ist das die Ursache, es kann natürlich auch was anderes sein.
  7. Galileeeel1
    Offline

    Galileeeel1 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.520
    Galileeeel1 23 Mai 2017
    Danke, ich werde es noch ein paar Tage beobachten und werde, falls es nicht besser wird, noch ein Update geben.
  8. Galileeeel1
    Offline

    Galileeeel1 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.520
    Galileeeel1 23 Mai 2017
    Nun habe ich die Turmdeckelschnecken, die ich aus meinem anderen Aquarium schon vor längerer Zeit eingesetzt habe, tot rausgeholt. Es riecht schlimm!
  9. TheCK
    Offline

    TheCK GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    19 Februar 2016
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    783
    Garneleneier:
    33.582
    TheCK 23 Mai 2017
    Guten Abend!

    Kannst du eventuell ein Bild des Aquariums hochladen?
    Geruchsentwicklung kann auf mehrere Baustellen hindeuten:
    - Faulstellen im Bodengrund oder an der Einrichtung
    - Nitrit und/oder Ammoniak (dies könnte auch der Grund für die tote Schnecke sein)
    - Bakterien- und/oder Algenblüte

    Ohne Wasserwerte und Bilder kann leider nicht weitergeholfen werden, so ist das Ganze nur Raten und Glaskugellesen.
  10. Galileeeel1
    Offline

    Galileeeel1 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.520
    Galileeeel1 23 Mai 2017
    Wurzel ist raus, das Teil mieft nach faulen Eiern. Die Garnelen geben sich hoffentlich auch mit künstlichem Dekor zufrieden...
  11. Galileeeel1
    Offline

    Galileeeel1 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.520
    Galileeeel1 23 Mai 2017
    20170523_213221.jpg Das Wasser ist leider sehr trüb und meine Kamera vom Tablet nicht sehr gut. 20170523_213239.jpg
  12. Lacy
    Offline

    Lacy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2013
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    55
    Garneleneier:
    4.111
    Lacy 23 Mai 2017
    So wie du es beschreibst, kann es eigentlich nur an der Wurzel gelegen haben. Wechsel reichlich Wasser, lockere den Boden ab und zu, solange du keine neuen TDS hast und mach zweimal die Woche einen 30-40%igen TWW. Außerdem solltest du dir sicher sein, dass keine weiteren TDS tot im Boden vor sich hin gammeln. Wenn dich die Kahmhaut stört, kannst du sie beim WW einfach abschöpfen. Mit der Zeit verschwindet sie. Und schütte keine Wasserzusätze mehr rein. Wenn das Fäulnisproblem beseitigt ist, pendeln sich die Wasserwerte auch ohne sie ein.
  13. Galileeeel1
    Offline

    Galileeeel1 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.520
    Galileeeel1 24 Mai 2017
    Alles klar, wird gemacht.
    Was ist mit Dünger? Bisher habe ich den Pflanzen Dennerle Nano Carbo Elixier gegeben.
  14. Lacy
    Offline

    Lacy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2013
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    55
    Garneleneier:
    4.111
    Lacy 24 Mai 2017
    Etwas Dünger brauchen die Pflanzen natürlich. Aber ich bin immer gut damit gefahren, etwas weniger als die empfohlene Menge zu geben. Aber das musst du selbst abzuschätzen lernen. Jedes Becken ist anders und dementsprechend schwankt auch der Nährstoffbedarf. Wenn Algen wuchern, ist es zuviel. Aber das ändert sich nochmals, sobald du Schnecken hast, die Algen fressen. Die solltest du einsetzen (Posthorn z.B. keine Blasenschnecken, die bringen bei der Algenbeseitigung nicht viel), sobald das Wasser auch drei Tage nach dem letzten WW noch gut riecht.
    Zuletzt bearbeitet: 24 Mai 2017
  15. Lacy
    Offline

    Lacy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2013
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    55
    Garneleneier:
    4.111
    Lacy 24 Mai 2017
    Übrigens, schmeiß die Wurzel nicht weg. Such dir irgendein Glas das groß genug ist und lass sie dort weiter wässern. Moorkienwurzel ist eigentlich gut. Ich hatte das auch mal und die Fäulniss ist nach ein paar Wochen verschwunden.

Diese Seite empfehlen