Shrimp my Home Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Richtiges Verpacken und Versenden von Moosen

Dieses Thema im Forum "Moose" wurde erstellt von Formel350, 7 Dezember 2013.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. Formel350
    Offline

    Formel350 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 April 2013
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    171
    Garneleneier:
    1.006
    Formel350 7 Dezember 2013
    Hallo Gemeinde,

    da in meinen Becken ständig Christmas Moos und Weeping Moos nach dem Gärtnern anfällt und es mir Leid tut, es ständig weg zu werfen, möchte ich die Erfahrenen unter euch mal nach Verpackungsmöglichkeiten und den Versand befragen.
    Vielleicht hat auch jemand schon loses Moos geschickt bekommen und kann dazu Aussagen treffen.

    Vielen Dank im Vorraus!
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 28 Mai 2016
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. Nelchen182
    Offline

    Nelchen182 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Januar 2009
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    186
    Nelchen182 7 Dezember 2013
    Huhu Thomas,
    also ich lege das Moos immer auf feuchtes Zewa, dann kommts in Alufolie und danach nochmal in eine Plastiktüte. Das ganze dann gut mit Klebeband verschließen und in einen Luftpolsterumschlahg!

    LG Jenni
    Rainbowshrimp gefällt das.
  4. SummerBreeze
    Offline

    SummerBreeze GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2012
    Beiträge:
    2.349
    Zustimmungen:
    2.110
    Garneleneier:
    8.861
    SummerBreeze 7 Dezember 2013
    Hallo Thomas,

    ich würde mich hinsichtlich der Verpackungsfrage von Moos nun nicht unbedingt als besonders "erfahren" bezeichnen, aber ich habe Javamoos bisher wie folgt versendet: Das Moos zwischen feuchtes Küchenpapier und dann in einen Gefrierbeutel o.ä. legen. Ich habe diesen vorsichtshalber zugeklebt und in einen weiteren Beutel gesteckt.

    Als Versandart kann ich die Deutsche Post Warensendung für 1,90 € empfehlen. Da ist man zumindest -was die Höhe und das Gewicht der Sendung angeht- etwas weniger eingeschränkt als bei den diversen Briefsendungen bzw. diese dürften dann ein bisschen mehr kosten.

    Ich weiß allerdings gerade nicht, ob niedrige Temperaturen dem Moos viel ausmachen.
  5. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    1.305
    Garneleneier:
    16.232
    shrimpfarmffm 7 Dezember 2013
    Hallo,
    ich mach es einfach mit etwas Wasser in einen Fischtransportbeutel, den man dann fest verknotet, so dass kein Wasser mehr durchsickern kann.
    Dann in einen Luftpolsterbrief und für 1.45 EUR frankieren. Das Reicht aus, wenn man sich beim Verpacken nicht ganz blöd anstellt und unnötig eine Höhe von mehr als 2cm verursacht.
    Super sicher geht es im Maxibriefkarton für 2.40€.

    vg
    Phil
  6. Formel350
    Offline

    Formel350 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 April 2013
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    171
    Garneleneier:
    1.006
    Formel350 7 Dezember 2013
    Vielen lieben Dank für die Anregungen. Einfach aber logisch.
    Beim Wetter denke ich auf milde Temperaturen warten oder Heatpack benutzen.
  7. Clithon
    Offline

    Clithon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2012
    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    1.592
    Garneleneier:
    1.341
    Clithon 7 Dezember 2013
    Hallo,
    ich verwende Druckverschlussbeutel, da die Pflanzen rein, platt drücken (nicht zu stark) und zu machen.
    DSC_0021.JPG
    Das kommt dann noch in Luftpolsterfolie und anschließend in einen Großbrief:
    _DSC0114.JPG
    Im Winter würd ich nur noch als Maxibrief, oder als Päckchen versenden und noch mit Zeitung etc. füllen.

    Das mit dem platt drücken hört sich für "Gefrierbeutel-Verschicker:D" vllt. erstmal komisch an, ich habe aber (fast) alle meine Pflanzen so bekommen und verschicke sie auch so und habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.


    Gruß Marco
    Bealice und henning79 gefällt das.
  8. Formel350
    Offline

    Formel350 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 April 2013
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    171
    Garneleneier:
    1.006
    Formel350 8 Dezember 2013
    Oha, sogar bebildert!

    Danke dir Marco.
  9. Arya
    Offline

    Arya GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2011
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    244
    Garneleneier:
    5.632
    Arya 8 Dezember 2013
    huhu,

    ich verschicke auch immer meine pflanzen im druckverschlussbeutel und klebe die geschlossene öffnung noch einmal beidseitig mit packklebeband ab. (damit auch bloß kein wasser durchkommt). vorher drück ich die pflanzen auch so platt, dass sie nicht beschädigt werden. dann wickel ich das ganze schön in viel zeitungspapier ein, lege den maxibriefkarton (anders verschicke ich meist nicht) nochmal ordentlich mit papier aus und schon kann die reise losgehen.
    mit dieser methode habe ich ohne weiteres pflanzen bis -10 grad verschickt und erhalten, OHNE headpack (soll ja bei pflanzen mehr schaden als helfen).
  10. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    1.305
    Garneleneier:
    16.232
    shrimpfarmffm 8 Dezember 2013
    auf gar keinen fall, dass sorgt für eine Zersetzung der Pflanzen!
    Solange sie nicht durchfrieren sind auch Temperaturen knapp über Null kein Problem. Die Pflanze reduziert hier ihren Stoffwechsel und hält länger.

    Ähnlich wie Salat im Kühlschrank. Auf der Heizung hält er nicht lange!

Diese Seite empfehlen