Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Planarien behandeln / Becken neu

Dieses Thema im Forum "Krankheiten und Probleme" wurde erstellt von kkz89, 20 September 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. kkz89
    Offline

    kkz89 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    449
    Garneleneier:
    16.062
    kkz89 20 September 2014
    Hallo zusammen.
    Da ich in 2 meiner Becken Planarien habe, möchte ich diese gerne behandeln.
    Im kleinen (20l) Becken ist das kein Problem.
    No planaria rein, und dann halt paar Tage schön 80% ww.
    Aber im Großen Becken (120l) sind 80% ww jeden Tag und das eine Woche lang nicht drin.
    Deswegen meine Überlegung:
    No planaria Behandlung starten.
    Dann wenn eigentlich ww ansteht alle Garnelen raus. In einem Becken mit filter rein.
    Aus dem Becken dann alles raus nehmen.
    Neuen Ada amazonia Grund rein.
    Pflanzen ordentlich abwaschen oder evtl 1-2 Tage wässern.
    Den außenfilter in der Zeit in einem Eimer mit frischem osmosewasser laufen lassen. Gegebenenfalls paar mal neues Wasser nehmen.
    Dann das Becken wieder befülllen. Pflanzen rein. Dann Garnelen wieder rein.
    Würde das funktionieren?
    Normaler Weise würde ich eigentlich nicht behandeln wollen. Aber in dem Becken sind 100te planarien denke ich.
    Egal wo ich hingucke, sehe ich immer welche.
    So könnte ich die Behandlung unter der Woche machen und am Wochenende dann alles neu.


    Gruß Kevin
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 1 Juli 2016
    Sera Aquaristik Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Arya
    Offline

    Arya GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2011
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    244
    Garneleneier:
    5.859
    Arya 20 September 2014
    huhu,

    du musst nicht jeden tag einen großen wasserwechsel machen.
    du ziehst die behandlung (die ersten 3-5 tage) durch und danach 1-2 große wasserwechsel. nach einer woche nachdosieren und nochmal einen großen wasserwechsel.

    das problem ist, dass nach 3-5 tagen alle lebenden planarien tot sind, aber die eier noch leben. und die bekommst du von den schnecken, pflanzen, moose etc. nicht ab. sobald diese nach 1-2 wochen geschlüpft sind, macht man eine zweite behandlung (wie es auch auf den packungen steht) und DANACH hast du eine hohe chance die planarien bekämpft zu haben ;)
    und 120l sind ja noch zu stämmen :P
    Trialisl gefällt das.
  4. kkz89
    Offline

    kkz89 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    449
    Garneleneier:
    16.062
    kkz89 20 September 2014
    Problem ist, das ich für ww nur am we Zeit habe. Kann ja auch die Pflanzen und Moose separieren und da nô planaria anwenden.
    Will das mit ww das die Garnelen rein können an 1-2 Tagen Abschließen.


    Gruß Kevin
  5. Arya
    Offline

    Arya GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2011
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    244
    Garneleneier:
    5.859
    Arya 20 September 2014
    würde ich dir nicht empfehlen. wir sprechen hier von 1-2 wochen, wo die garnelen, pflanzen, filter und co separiert werden müssten. das ist purer stress für die kleinen. und wasserwechsel sind doch schneller gemacht als ein ganzes becken neu zu machen?
  6. kkz89
    Offline

    kkz89 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    449
    Garneleneier:
    16.062
    kkz89 20 September 2014
    Naja ein ww dauert 1 Tag.
    Und laut Empfehlung soll man paar Tage lang 80% machen wegen den abgestorbenen planarien. Und da ich nur samstags und sonntags das aus zeitgründen schaffe, denke ich das es einfacher ist.
    In der Zeit wären sie halt in 12l Becken.
    Sind etwa 30 Tiere.


    Gruß Kevin
  7. bluetiger92
    Offline

    bluetiger92 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2014
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    267
    Garneleneier:
    3.283
    bluetiger92 20 September 2014
    Wenn du die Tiere separierst dann kannst du ggf. die Planarien/eier mit verschleppen. Das Ausfallrisiko bei den Tieren wenn du sie umsetzt schätze ich auch fast höher ein, als das durch die Behandlung. Vorher die Planarien so gut es geht absammeln und dann die WW machen. Wenn du die WW nur am Wochenende machen kannst, dann legst du das eben so, dass du Freitag den ersten WW machst und Sonntag Abend den letzten. 2 Wochen später dann das selbe. Alles andere ist doch mit viel mehr Aufwand verbunden?! Und die Risiken vergrößerst du auch noch, einmal das der Verschleppung (Planarieneier am/im Kescher) und dann das Ausfallrisiko.
  8. kkz89
    Offline

    kkz89 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    449
    Garneleneier:
    16.062
    kkz89 20 September 2014
    Aber an den Tieren sind ja keine Eier?
    Und auch eigentlich nicht frei schwimmend?
    In das "Quarantäne" Becken sollen ja nur die nelen rein.

    Und kann halt nur samstags und sonntags wechseln. Freitag schaff ich nicht. ;)
    Also gut das Becken wird sehr gut gegiltert. Außenfilter am bodenfilter. 2 steigrohre. Bei 12l Soil.
    Und ein schwammfilter ( 11x12cm)mit Motorpumpe.
    In den außenfilter könnte ich auch noch Kohle reinmachen um das Mittel rauszubekommen.
    In dem Becken sind blue panda. 3 mal Nachwuchs von 6 Tage bis 2 Monate alt.


    Gruß Kevin
  9. bluetiger92
    Offline

    bluetiger92 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2014
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    267
    Garneleneier:
    3.283
    bluetiger92 20 September 2014
    An den Tieren sind wahrscheinlich keine Eier, aber du wärst nicht der erste der sich mit dem Kescher die Eier mit einpaddelt. Es sei denn du kannst garantieren, dass du mit dem Kescher nichts aufwirbelst/anstößt. Ich würde es einfach nach Plan machen und das Becken zusätzlich Filtern und vor allem: Vorher die Planarien absammeln (Planarienfalle z.B.)... So ist der tatsächlich sterbende Bestand dann viel geringer.

    Viel Erfolg!
  10. kkz89
    Offline

    kkz89 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    449
    Garneleneier:
    16.062
    kkz89 20 September 2014
    Und den Bodengrund wollte ich eh mal neu machen. Und bofi raus machen. Weile eine platten Seite hochgekommen ist. Der Schlauch an der Rückwand ist abgegangen und dadurch das steigrohr verschoben. Und eben dann die Platten hoch...


    Gruß Kevin
  11. kkz89
    Offline

    kkz89 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    449
    Garneleneier:
    16.062
    kkz89 20 September 2014
    Einfangen habe ich schon versucht. Sind nicht in die Falle getappt die mistviecher. Hatte evtl 5 stk drin.


    Gruß Kevin
  12. bluetiger92
    Offline

    bluetiger92 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2014
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    267
    Garneleneier:
    3.283
    bluetiger92 20 September 2014
    Versuchs vor der Behandlung ruhig nochmal, vielleicht mit einem anderen Futtermittel. Musst halt zusehen, dass du die Garnelen nicht direkt vorher gefüttert hast, sonst sind auch die Planarien satt.
    Aber jede Planarie die du vorher absammelst erspart dir Wasserbelastung.
  13. kkz89
    Offline

    kkz89 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    449
    Garneleneier:
    16.062
  14. bluetiger92
    Offline

    bluetiger92 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2014
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    267
    Garneleneier:
    3.283
    bluetiger92 20 September 2014
    Hui, dann ist das ja beachtlich, dass die Planarien so viel Futter finden, dass sie nicht an die Falle gehen. Schnecken?
  15. kkz89
    Offline

    kkz89 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    449
    Garneleneier:
    16.062
    kkz89 20 September 2014
    Blasenschnecken sind drin ja.
    Die vermehren sich auch wie Hulle.
    Also von dem her, läuft das Becken sehr gut.
    Na dann werde ich es mal wagen und den Boden dann danach wechseln.
    Dachte wäre halt schön alles auf einmal zu machen.


    Gruß Kevin
  16. bluetiger92
    Offline

    bluetiger92 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2014
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    267
    Garneleneier:
    3.283
    bluetiger92 20 September 2014
    Wenn du den Boden zeitgleich und aus anderen Gründen wechseln willst dann kannst du dir ja auch überlegen das Becken einfach neu aufzusetzen? Bei einem Becken in der Größe, dass kein "Scape" ist wie es scheint kannst du ja recht zügig auch ein neues Becken aufsetzen oder das Becken selbst komplett neu machen. Das ist ja meist nur Bodengrund/Pflanzen. Dann können die Planarien(-eier) eigentlich nurnoch im Filter sein oder in Steinen, etc. und das lässt sich ja dann nochmal anders behandeln bzw. austauschen. Vielleicht wäre das sonst noch eine Option?
  17. Arya
    Offline

    Arya GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2011
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    244
    Garneleneier:
    5.859
    Arya 20 September 2014
    und der filter benötigt ebenfalls das planarienmittel um ihn planarienfrei zu bekommen.

    egal wie man es dreht oder wendet, die behandlung sollte im großen becken stattfinden. im jetztigen ist-zustand. nur so kannst du der "plage" herr werden. und das wohl der tierchen steht doch bei uns allen an erster stelle? ;)

    im übrigen: hier haben viele nur samstags und sonntags zeit. mich inbegriffen. und ich habe das kunststück mit den wasserwechseln auch bei planarienbefall immer irgendwie geschafft.
    bluetiger92 gefällt das.
  18. kkz89
    Offline

    kkz89 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    449
    Garneleneier:
    16.062
    kkz89 20 September 2014
    Die Behandlung wollte ich ja normal machen. Nur eben das ww nicht.
    Dafür eben Boden raus Pflanzen raus usw.
    Boden neu rein.
    Wasser bei rein. Und die Pflanzen, Steine etc separat wässern.
    Und den Filter ( zum spülen) einen Eimer durchspülen lassen mit neuem Osmose.
    Das ich halt durch das rausholen des Bodens die toten Tiere raus hole.


    Gruß Kevin
  19. kkz89
    Offline

    kkz89 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    449
    Garneleneier:
    16.062
    kkz89 20 September 2014
    Und bei der Wiederholung dann nach paar Tagen sind ja kaum noch planarien da. Das ich das dann mit 80% ww und Kohle hinbekomme.


    Gruß Kevin
  20. Arya
    Offline

    Arya GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2011
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    244
    Garneleneier:
    5.859
    Arya 20 September 2014
    huhu,

    ich weiß garnicht ob aktivkohle noplanaria rausfiltert...

    letztlich musst es es eh für dich selber entscheiden. wir können dir hier nur die gefahren nennen. was du da für dich und vorallem für deine tiere draus machst, liegt alleine in deinem ermessen.

    aber zum punkto filter: hier reicht kein spülen mit osmosewasser. auch er muss mit no planaria behandelt werden. und das genauso lange wie die becken auch.
  21. kkz89
    Offline

    kkz89 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    449
    Garneleneier:
    16.062
    kkz89 20 September 2014
    Ich glaube ihr habt noch nicht ganz verstanden wie ich das meine ;)

    Behandlung mit no planaria ganz normal machen. Wie Beschreibung es sagt.

    Danach. Also dann wenn man eigentlich die ww macht, kommen die nelen raus. Der filter wird abgestöbstelt und zum spülen die Schläuche in einen Eimer mit Osmose. (Paar mal wiederholen)
    Alles kommt aus dem Becken raus. Dann eine geundreinigung des Beckens. Alles abwischen. Bisschen Essig usw.
    Dann kommt neuer Soil rein.
    Der Filter wird wieder angeschlossen. So erstmal 1 Tag etwa laufen lassen.
    In der Zeit werden die Pflanzen und Wurzeln und Steine gewässert.
    Und nach 24 Std etwa kommen die nelen und Pflanzen usw ins Becken.
    Somit sind alle toten planarien raus.
    Dann wird nach Glaube 1-2 Wochen (müsste ich nachlesen) die Behandlung mit no planaria wiederholt.
    Da nun aber ja nur die Planarien aus den evtl noch im Filter oder Pflanzen etc. vorhandenen Eiern da sein können( denke nicht so viel) reicht es ja dann wenn ich mit 2x 80% ww das Mittel raustrage. Die dann abgestorben planarien dürften bei 120l das Wasser ja nicht mehr so belasten.

    So und dazu meine Frage ob ich damit richtig liege ;)
    Wie man eigentlich behandelt usw weiß ich ja.
    Aber ich mache mir halt lieber die Mühe und Kosten das Becken am we neu zu machen vom Boden her, als noch mehr Wasser wechseln zu müssen.


    Gruß Kevin

Diese Seite empfehlen