Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PH-Wert zu hoch, was tun?

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von KJM, 10 April 2013.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 12 Benutzern beobachtet..
  1. KJM
    Offline

    KJM GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Februar 2013
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    25
    Garneleneier:
    616
    KJM 10 April 2013
    Guten Abend,

    habe erst kürzlich ein Thema erstellt ("Wassertest bei Garnelenbecken"). Nun ist mein 30 L Becken schön eingefahren, bepflanzt und auch einen Verkäufer für Sakuragarnelen habe ich schon gefunden.

    Heute testete ich dann vorsichtshalber noch mal das Wasser des Aquariums - und siehe da - der PH-Wert ist zu hoch, nämlich 8. Der Zoohändler meinte jetzt, ich solle das Becken z. T. mit Osmosewasser füllen. Später würden sich die Garnelen dann schon an den zu hohen PH-Wert gewöhnen.

    Was meint Ihr?

    Wie soll ich jetzt am besten vorgehen, um schnellstmöglichst die Werte zu verbessern?

    Und wie soll ich mich in Zukunft mit dem PH-Wert verhalten?
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 25 Juli 2016
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. jensm
    Offline

    jensm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    10
    Garneleneier:
    57
    jensm 10 April 2013
    Hallo Kathrin,
    wie ist denn Dein Becken eingerichtet (Bodengrund, Steine, usw.)?
    GRUß
    Jens
  4. Freemind
    Offline

    Freemind GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2012
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    70
    Garneleneier:
    5.194
    Freemind 10 April 2013
    Ich habe auch einen PH-Wert von 8. Verschnitt mit Osmose-Wasser hat mir da nichts gebracht. Meine Yellow Fire haben damit aber gar kein Problem, auch der Nachwuchs kommt hoch. Bei anderen Garnelen-Arten wäre das zuviel, aber deine Sakura sollten damit klarkommen.
    Ich würde sie lediglich über einige Stunden an das neue Wasser langsam gewöhnen.
  5. el_volto
    Offline

    el_volto GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2012
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    185
    el_volto 10 April 2013
    Hi
    also die Aussage des Zoohändlers finde ich sehr schwachsinnig. Warum sollte ich die Tiere erst an einen niedrigeren PH wert gewöhnen und dann wieder an einen höheren ??? Ich habe normal vom leitungswasser auch einen PH von 8.

    Wenn du vorhast eine CO2 Anlage zu benutzen könnte das helfen. Ich habe zwar meine CO2 Anlage wegen meinen Pflanzen aber mein PH ist auf 7,5 runter und GH/KH sind auch so um ca. 2 härtegrade runter.
  6. KJM
    Offline

    KJM GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Februar 2013
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    25
    Garneleneier:
    616
    KJM 11 April 2013
    Guten Morgen,

    also ich hab schwarzen Sand und mehrere Steine. Rundherum habe ich viele feinblättrige Pflanzen gesetzt. In den Steinzwischenräumen sind Moose. Fragt mich jetzt aber nicht, wie die Pflanzen alle heißen.

    Der PH-Wert ist meiner Meinung nach nicht durch die Deko verursacht. Bei meinen anderen Aquarien liegt der PH-Wert nämlich auch bei 8. Das wird das Leitungswasser sein.

    Zudem muss ich gestehen, dass meine Fächergarnelen ins Becken gesetzt wurden, ohne vorherigen Wassertest. Die scheinen keine Probleme mit PH 8 zu haben.

    Ich glaube, ich werde es einfach so versuchen und die Garnelen seeeeehr langsam einsetzen.
  7. Oldenburger
    Offline

    Oldenburger GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2013
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    166
    Garneleneier:
    65
    Oldenburger 11 April 2013
    Wie hoch ist denn deine kh? das ist ein Säurepuffer, wenn der Wert niedrig ist sollte eine co2 anlage ausreichen um den ph zu senken.
    Eine Bio co2 anlage ist einfach zu bauen oder im Laden schon für 10 euro zu bekommen.
    Viele Grüße
  8. dpskernie
    Offline

    dpskernie GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 November 2009
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    159
    Garneleneier:
    522
    dpskernie 11 April 2013
    Hallo Kathrin,

    bzgl. der PH-Senkung kann ich Dir folgende Seite als Literatur empfehlen: http://www.deters-ing.de/Wasser/Aufbereitung.htm

    Ein PH-Wert um 8 ist bei Süßwasser schon eine kritische Grenze, die man beobachten sollte. Durch Osmosewasser senkst Du aber nicht den PH, sondern u.a. die Wasserhärte. Dabei spielt im Zusammenhang mit dem PH die KH und der CO2 Wert eine Rolle, da diese sich direkt untereinander beeinflussen. Wenn Deine KH entsprechend niedrig ist, so ist Dein Säurepufferungsvermögen des Wassers geringer. D.h., dass z.B. eine kleine Erhöhung des gelösten CO2 sich direkt auf den PH Wert auswirkt und diesen senkt.

    In einen 30l Becken kann man gut mit einer (selbstgebauten) BIO-CO2-Anlage arbeiten. Nebenbei wird dann nicht nur der PH Wert ein wenig gesenkt, sondern das gelöste CO2 kommt auch den Pflanzen zugute. Dadurch läuft dann der biologische Abbauprozess in Deinen Becken besser.
  9. Schläfer
    Offline

    Schläfer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    140
    Schläfer 11 April 2013
    Ohne CO2-Zugabe wird sich das auch nicht verbessern. Nur so bekommst du
    den hohen PH- Wert runter.
  10. KJM
    Offline

    KJM GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Februar 2013
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    25
    Garneleneier:
    616
    KJM 11 April 2013
    Hi,

    danke schon mal für Eure Antworten. Die genauen Werte hab ich grad nicht im Kopf. (bin in der Arbeit ;)) Aber ich meine mich erinnern zu können, das GH 15 und KH 4 betrug. Das heißt, da der KH niedrig ist, könnte eine CO2-Anlage helfen?

    Der Verkäufer meiner zukünftigen Garnelen sagte, seine werden bei einem Wert von 6,6 gehalten. Da würde auch ein langsames Einsetzen nichts bringen oder?

    Dann schau ich mal, ob ich so ein Gerät im Fachhandel finde. Wie lange dauert es, bis sich was an den Werten ändert, wenn ich das Ding einsetze?
  11. KJM
    Offline

    KJM GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Februar 2013
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    25
    Garneleneier:
    616
    KJM 11 April 2013
    Guten Abend,

    hier noch mal die Werte. Habe mich getäuscht: GH 6, KH 15
  12. Ringelsöckchen7
    Offline

    Ringelsöckchen7 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2012
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    17
    Garneleneier:
    977
    Ringelsöckchen7 11 April 2013
    Hallo!
    Eine andere Möglichkeit wäre Eichenextrakt, wenn es nur darum geht den PH- Wert zu senken.
    Es muß aber gaaanz vorsichtig dosiert werden. Und immer schön kontrollieren.

    Gruß
    Die Alex
  13. Schläfer
    Offline

    Schläfer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    140
    Schläfer 11 April 2013
    Was mich hier etwas irritiert, ist, dass bei dir KH viel höher ist als die GH.
    Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Messfehler?
  14. tigerchen83
    Offline

    tigerchen83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Februar 2013
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    1.567
    tigerchen83 11 April 2013
    Hatte vor paar Jahren auch mal einen KH der höher als der GH war, wenn ich mich recht erinnere...?
    Würde mich auch mal interessieren ob das sein kann.

    Sagt mal kann man nicht mit Soil den PH Wert senken? Meiner hängt nämlich auch bei 8. Meinen Sakuras macht das nichts, aber die Pflanzen finden das nicht toll.
    Besonders das Korallenmoos sieht nicht mehr schön aus.
  15. KJM
    Offline

    KJM GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Februar 2013
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    25
    Garneleneier:
    616
    KJM 11 April 2013
    Hi, hab noch mal getestet. Also der GH liegt def. bei 6. Der KH würde ich mal sagen ist eher bei 20. Ich habe diese Teststreifen. Da kann man das nicht 100 % genau sagen. Aber diese Werte unterscheiden sich in der Tat so stark.

    Kann man dann trotzdem mit einer CO2-Anlage arbeiten? Oder geht das nur, wenn der KH niedriger ist? Ich kenn mich garnimma aus.
  16. el_volto
    Offline

    el_volto GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2012
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    185
    el_volto 11 April 2013
    hi
    also teststreifen sind leider sehr ungenau.aber das schaut schon sehr komisch aus da meines wissen der kh nie höher ist als der gh.
    sollte der kh wirklich so hoch sein bring wohl ne co2 anlage auch nichts
  17. Formel350
    Offline

    Formel350 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 April 2013
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    171
    Garneleneier:
    1.006
    Formel350 12 April 2013
    Hallo,
    mit Sicherheit wird CO2 deinen pH-Wert senken und deine Pflanzen werden sich auch darüber freuen. Zur Kontrolle des CO2-Gehaltes des Wassers gibt es Permanenttests mit Indikatorflüssigkeit, die im oberen Drittel des AQ angebracht werden. Sie zeigen dir durch ihre Farbe die richtige Konzentration an. Blau (zu wenig), Grün (optimal), Gelb (zu viel).
    Wichtig dabei ist aber auch eine gute Sauerstoffzufuhr. Mein Filterauslauf ist so eingestellt, das er die Wasseroberfläche ausreichend bewegt, so das Sauerstoff eingespült werden kann.
    Du solltest aber trotzdem zum Testen deiner Wasserwerte auf Tropfentests umsteigen, da sie viel genauer sind.
    Ich selber verwende nur Tropfentests von SERA zur Kontrolle von KH; GH; pH und FE.

    Kleiner insider Tip zur pH-Messung: Teststreifen zum Messen von pH-Werten im Harn (100 Stück/5 Euro) aus der Apotheke. Von pH 5,6-8,0 in 0,3er Schritten. ;)

    Gruß Thomas
  18. KJM
    Offline

    KJM GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Februar 2013
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    25
    Garneleneier:
    616
    KJM 12 April 2013
    Guten Morgen,
    gestern war ich im Zoogeschäft und habe das Wasser nochmal genau testen lassen. Zusätzlich habe mir jetzt einen Tropfentest für KH und PH gekauft. PH = 8 und KH = 15. Ich habe diesen Nano-Eckfilter, den es von Dennerle gibt. Die Wasseroberfläche bewegt sich schon gut, aber es ist natürlich nicht der selbe Effekt wie bei einem Luftheber.
  19. spike2013
    Offline

    spike2013 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    227
    spike2013 12 April 2013
    Liebe Kathrin,
    hast du evtl eine Entkalkungsanlage? Meine Werte sind genau dieselben wie deine! Ich habe Crystal Red Garnelen und die sind ganz munter. Hatte 10 gekauft, eine ist gestorben. Aber die anderen sind alle fit und mittlerweile seit 5 Monaten in meinem 30er Nano. Ausserdem habe ich noch 4 Minifische, die auch ganz agil und munter sind. Nachwuchs hat sich noch nicht eingestellt, dafuer scheint der KH zu hoch zu sein. Aber Eier haben schon manche am Bäuchlein hängen. Mal sehn....
    LG aus Luxembourg,
    Andrea.
  20. KJM
    Offline

    KJM GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Februar 2013
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    25
    Garneleneier:
    616
    KJM 12 April 2013
    Hallo Andrea, schön von jemandem zu lesen, der das gleiche "Problem" hat. Ich hätte natürlich auch gern Nachwuchs bei meinen Sakuras. Mal schauen, ob das trotz des hohen KH's geht.

    Hab allerdings grad gelesen, dass der KH eigentlich nicht höher als 10 sein soll.

    Nein, eine Entkalkungsanlage hab ich nicht. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, bedeutet KH Säuregehalt im Wasser. Das heißt das Wasser bei uns ist anscheinend recht sauer. Aber da kann man wahrscheinlich nichts verändern.
  21. KJM
    Offline

    KJM GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Februar 2013
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    25
    Garneleneier:
    616
    KJM 12 April 2013
    Hm, also jetzt hab ich wieder gelesen, dass ein KH von 6 - 15 ok ist. Die sind sich irgendwie auch alle nicht einig. Aber gut, dass ich weiß, dass die Sakuras bei diesen Bedingungen leben können (laut Andrea)

    Und vielleicht gibts ja auch noch Babys :D

    Wär super, wenn Du berichtes, sobald Deine Sakuras Nachwuchs bekommen haben.

Diese Seite empfehlen