Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Paludarium für Garnelen und Krabben

Dieses Thema im Forum "Halterberichte / Projekte" wurde erstellt von MadMoe, 9 August 2015.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 25 Benutzern beobachtet..
  1. MadMoe
    Offline

    MadMoe GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    47
    Garneleneier:
    4.387
    MadMoe 9 August 2015
    Hallo,

    nach einiger Überlegung ist bei mir und meiner Freundin eine Entscheidung gefallen. Nach dem Umzug wird das bisher noch bei meinen Eltern stehende 112L Aquarium (Besatz: Red Fire/Sakura Garnelen und Posthornschnecken) nicht mit umziehen, sondern der bestehende Eigenbau-Schrank wird so umgebaut, sodass ein 120x50x50 oder 120x50x60 Aquarium darauf Platz findet.
    Dieses soll dann aus einem Wasserteil mit einem Volumen von rund 40-50 Liter und zwei - einem größeren und einem kleineren - Landteilen bestehen.

    Bisher planen wir nach Vorbild aus dem Internet die Landteile ohne Trennscheiben zu gestalten. Durch verschiedene Schichten aus Kies, großen Steinen, Blähtonkugeln und schließlich Humus soll der Humus vom Wasser getrennt, jedoch immer gut feucht sein. Falls hier jemand bereits Erfahrungen gesammelt hat oder allgemein mit einem Rat zur Seite stehen kann bitte ich darum ;).

    Als Besatz werden im Wasserteil voraussichtlich meine Garnelen aus dem alten Becken einziehen und der Landteil wird von Krabben (Geosesarma dennerle oder Geosesarma hagen) bewohnt. Diese Krabbenarten benötigen ausschließlich Süßwasser und bewohnen sowohl Land- als auch Wasserteil, jedoch überwiegend den Landteil.
    Des weiteren vermehren sie sich im heimischen Aquaterrarium, somit müssen wir nicht auf Wildfänge zurückgreifen, sondern werden die Tiere von privat erstehen.

    Zur Filterung möchte ich auf einen großen Bodenfilter in Verbindung mit einem Eheim Ecco Pro 200 zurückgreifen um zum einen eine sehr große Besiedelungsfläche für Bakterien zu erhalten und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass auch das Wasser zwischen den Steinen unter dem Landteil eine gewisse Umwälzung erfährt. Hierbei habe ich bislang aber schon ein Problem. Und zwar denke ich, dass bei einem Bodenfilter dieser Größe mindestens zwei Steigrohre nötig sind, ich habe jedoch noch keine Ahnung, ob es funktioniert wenn man zwei Steigrohre an einen Außenfilter anschließt. Ich habe hierzu die ein oder andere Idee, wie zum Beispiel zwei Anschlüsse mit jeweils einem Absperrhahn um dafür zu sorgen, dass auch definitiv beide Steigrohre gut durchflossen sind und nicht nur eines.
    Wenn hierzu jemand eine gute Idee hat, immer her damit!

    So, jetzt soll es das erstmal gewesen sein, wenn neue Infos da sind werde ich euch hier auf dem Laufenden halten. Falls ihr Fragen oder Anmerkungen habt wisst ihr was zu tun ist ;)

    Zum Schluss möchte ich noch auf das Schwesterthema im Panzerweltenforum aufmerksam machen, falls sich jemand spezieller für die Krabbenfragen interessiert könnte dort mit der Zeit die ein oder andere Frage beantwortet werden:
    http://www.panzerwelten.de/forum/showthread.php?tid=8534

    Gruß,
    Moritz
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 25 September 2016
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. MadMoe
    Offline

    MadMoe GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    47
    Garneleneier:
    4.387
    MadMoe 4 September 2015
    Hallo,
    auch wenn bisher keine Resonanz kam, will ich euch doch weiter auf dem Laufenden halten.
    Mittlerweile hat sich der Plan etwas geändert, es wurde zwecks größerer Höhe ein Terrarium mit höher gelegenen Lüftungsöffnungen:
    Maße: 118x45x75cm
    [​IMG]

    Der Wasserteil wird etwa 24cm hoch (inkl. Kies), also bis knapp unter die Lüftungsöffnungen.

    Beleuchtet wird mit einer Eigenbau LED Lampe die bei Bedarf noch an die speziellen Bedürfnisse angepasst oder dafür umgebaut wird.

    Gruß
    Moritz
    Die "Blume", flossi und Schwester gefällt das.
  4. Kitz03
    Offline

    Kitz03 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2014
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    826
    Garneleneier:
    27.832
    Kitz03 4 September 2015
    Hallo Moritz,
    Interessantes Projekt! Bitte mach nur weiter und noch viele tolle Bilder vom Bau/Einrichten!:D
  5. grundelchen
    Offline

    grundelchen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2015
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    23
    Garneleneier:
    3.125
    grundelchen 4 September 2015
    Hi
    ja finde ich auch sehr spannend könnte mir auch gefallen.
    Bitte weiter berichten!
    Lg Petra
  6. Sabionski G7
    Offline

    Sabionski G7 -gesperrt-

    Registriert seit:
    18 Januar 2012
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    311
    Garneleneier:
    7.444
    Sabionski G7 4 September 2015
    Das hört sich superinteressant an.

    Viel Spaß und Erfolg mit Eurem Projekt!

    Gruß, Tim
  7. hermi
    Offline

    hermi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2006
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    46
    Garneleneier:
    6.576
    hermi 5 September 2015
    Hallo Moritz,

    das sieht schon mal sehr interessant aus. Ich wünsche dir viel Glück bei der Umsetzung.

    Gruß
    hermi
  8. MadMoe
    Offline

    MadMoe GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    47
    Garneleneier:
    4.387
    MadMoe 7 September 2015
    Hallo, danke für eure Rückmeldungen ;)

    Es gibt auch wieder zwei Neuigkeiten.
    Zum einen wird die Filterung vermutlich etwas abgewandelt, der Außenfilter wird nur an Steigrohr 1 angeschlossen, damit erübrigt sich das Problem der ungleichmäßig durchflossenen Rohre. Dafür wird auf Steigrohr 2 ein gedrosselter Aquael Circulator 500 seinen Dienst verrichten und eine Art Bachlauf oder "Wasserfall" speisen.

    Zum Anderen haben wir am Sonntag 50kg Kies gewaschen, eine tolle Tätigkeit... Es handelt sich um Oberrheinkies in der Körnung 2-8mm, wobei auch einige kleinere und größere dabei sind. Ist sicherlich nicht jedermanns Sache aber wir wollten bewusst die natürliche Optik - angelehnt an einen Flussuferabschnitt - da passt dieser Kies einfach wunderbar.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Während der Woche wird es auch weiter gehen, die Updates schildere ich dann natürlich hier.

    Bis dahin,
    Moritz
  9. DruckandPrint
    Offline

    DruckandPrint GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 April 2015
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.741
    DruckandPrint 7 September 2015
    Das Projekt wird bestimmt schick werden. Tolle Idee.
  10. Kitz03
    Offline

    Kitz03 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2014
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    826
    Garneleneier:
    27.832
    Kitz03 7 September 2015
    Also ich finde den Kies toll!schön natürlich und bunt. Wird sicher schön! Ich bin schon sehr gespannt!:D
  11. catweazle
    Offline

    catweazle GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 Januar 2015
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    1.629
    Garneleneier:
    31.056
    catweazle 8 September 2015
    Guten Morgen,
    ist der Humus ohne Trennscheibe noch geplant ?
    Das habe ich in meinen Aqua-Terrarien nach mehreren Versuchen aufgegeben, das Ganze reagierte völlig unberechenbar. Die Wasserverfärbung war nicht so schlimm, und die Bewohner (Unken) sind sehr unempfindlich - sie leben ja normalerweise in Pfützen und lieben "Dreck" ;-))) Für Garnelen könnte es aber schwierig werden. Nach einiger Zeit fing es immer an zu faulen oder zu schimmeln, deshalb stelle ich die Pflanzen seit Jahren auf "Hydrokultur" um und baue Inseln aus Tonschalen. Die Wurzeln wachsen dann ins Wasser und herunterhängende Moose machen den Ausstieg für die Landausflüge einfach. Meine Favoriten sind Spatiphyllum Mini, kleine Farne und Ranken von Mühlenbeckia, letztere muss man nicht so lange wässern weil die Erde ja gleich weg ist. Merkwürdigerweise hat die Umstellung sogar mit einer Corokia, Zickzackstrauch, geklappt obwohl die laut Literatur Staunässe garnicht verträgt...Wenns eilig ist kann man in Nachbars Garten ein paar Ranken von Pfennigkraut, Lysimachia nummularia, holen und kurz in Alaun baden. Die ziehen sofort Wurzeln und wachsen bereitwillig in alle Richtungen. Bei mir hat es garkein Substrat mehr, Ihr könnt aber einfach mit dem Kies anstelle des Humus arbeiten.

    LG cat

    PS: Der Unterbau gefällt mir gut, wie weit ist der Ofen vom Becken entfernt ? Sehe ich da Speckstein ?
    Zuletzt bearbeitet: 8 September 2015
    MadMoe gefällt das.
  12. MadMoe
    Offline

    MadMoe GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    47
    Garneleneier:
    4.387
    MadMoe 8 September 2015
    Hallo cat, danke für deine ausführliche Schilderung.
    Der Plan steht nach wie vor, ja. Allerdings planen wir einen Unterbau aus Kies, Steinen, Filterschaum und bei Bedarf nochmal Kies oder Tongranulat um darauf dann (oberhalb der Wasserlinie) mit Humus zu beginnen.
    Dadurch hoffen wir zu verhindern, dass sich der Humus mit Wasser vollsaugt.
    Hattest du denn einen ähnlichen Schichtaufbau oder war dein Humus auch teils geplant unter Wasser?
    Durch die Krabben wollen wir nicht auf Humus verzichten, noch ist aber noch nichts aufgebaut ;)

    Ja, das siehst du ganz richtig, links ist ein Specksteinofen dessen Wärme wir auch schon bedacht haben.
    Zunächst warten wir das erste Heizen ab und beobachten nochmal genau die Temperatur am Glas und im Becken, wir wollen ja auch keine Spannungen im Glas und schon gar keine zu hohen Temperaturen für die Bewohner.
    Sollte das bei den geschätzt 15 cm (den genauen Wert habe ich vergessen und bin nicht zuhause) ein Problem werden obwohl der Ofen in diesem Bereich nicht so arg warm wird, werden wir den zwischenraum mit Styropor isolieren.
    Sollte auch das nicht reichen haben wir ein Problem und der Ofen bleibt aus bis wir es lösen konnten ;)

    Und danke für das Kompliment bezüglich des Unterbaus
    Er ist ein kompletter Eigenbau. Der untere Teil ist schon ein Jahr alt, darauf stand das 80cm Becken vorher. Den Aufbau mit den Schubkästen drin haben wir jetzt maßgeschneidert für unsere Situation gebaut um maximale Platzausbeute zu erhalten ;)


    Gruß
    Moritz
  13. MadMoe
    Offline

    MadMoe GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    47
    Garneleneier:
    4.387
    MadMoe 26 September 2015
    Hallo,
    hat jetzt doch länger gedauert bis ich die Zeit gefunden habe hier mal ein Update zu bringen.
    Das Becken ist mittlerweile mit Wasser befüllt und der Wasserteil ist auch fast fertig, ein bisschen Detailarbeit ist noch nötig, aber im Großen und Ganzen sind wir zufrieden wie er aussieht:
    2015-09-20 22.05.10.jpg
    Das ist jetzt nur ein Bild vom linken Teil, Mitte und Rechts muss ich noch nachreichen, da ich aktuell kein Foto davon machen kann.

    Die Garnelen sind dann auch schon sehr schnell eingezogen, die Wasserwerte werden natürlich entsprechend kontrolliert und es läuft auch der bereits voll eingelaufene Außenfilter des alten 112er Beckens mit und sorgt hoffentlich für ein nitritarmes einlaufen. Wasserwechsel werden bei Bedarf entsprechend durchgeführt.
    Auch der Überwasserbereich nimmt Formen an, hier ist aber noch deutlich mehr zu tun:
    2015-09-20 17.34.25.jpg

    Hier werden noch mehr Hölzer und Pflanzen einziehen. An Pflanzen sind vor allem Farne geplant um mehr Grün einzubringen, an blühenden, farbigen Pflanzen haben wir jetzt erstmal genug finden wir.
    Das größte Problem ist der linke Teil, hier waren wir mit dem Zustand auf den Bildern zwar ohnehin nicht zufrieden - war ja auch nur Humus und Pflanzen - aber wir haben es nicht geschafft die Steine unter Wasser untereinander und zur Scheibe ausreichend abzudichten. Irgendwo sind immer Garnelen durchgeschlüpft und in zu Enge Lücken gekrabbelt aus denen Sie nicht mehr raus kamen. Zum Glück haben wir das sofort bemerkt, wodurch wir jegliche Verluste vermeiden konnten, mussten jedoch nochmal alles aus dem inneren heraus nehmen und versuchen jetzt die Steine dicht zu bekommen. Der Plan ist eine feine Kiesschicht von innen zwischen Unterbau des Landteils (Filterschaum) und die Steinaufbauten zu bringen. Dieser sollte alle Lücken garnelensicher verschließen.

    Nun zu unserem ganzen Stolz des Landteils, dem Wasserlauf auf der rechten Seite. Ich habe hierzu mal ein Video gemacht, dass den Charakter ganz gut einfängt:


    Über die Zeit werden sich sicher Algen an der Wurzel bilden und sich Moos breit machen - so erhoffen wir uns das zumindest :thumbup:
    Das fließende Wasser erfüllt dabei gleich zwei nicht unwesentliche Effekte: Es reichert sich mit Sauerstoff an und gleichzeitig erhöht es die Luftfeuchtigkeit im Landteil für die Krabben.
    Bloß scheinen die Garnelen das herunter fließende Wasser so super zu finden, dass sie wissen wollen wo das wohl her kommen. Die kleinen Racker klettern doch glatt 40-50cm aus dem Wasser die Wurzel nach oben und sitzen dann oben beim Pumpenauslauf in einer Mulde im Holz. Muss ein riesen Kraftakt für die kleinen sein aber wir wissen noch nicht genau wie wir das verhindern sollen. An den Scheiben hat es noch keine versucht und die Wasserwerte stimmen alle soweit, deshalb gehe ich nicht von einer versuchten Flucht aus.

    So, das reicht jetzt erstmal, jetzt werden aber wieder häufiger Updates um Imressionen aus dem Becken kommen, ich muss nochmal ein paar gute Fotos machen wenn ich besseres Licht im Becken habe.

    Gruß,
    Moritz
  14. apo
    Offline

    apo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2015
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    267
    Garneleneier:
    8.926
    apo 26 September 2015
    Hi, gefällt mir sehr gut. Die Idee mit dem fließenden Wasser, Moos und vor allem die Farne machens sehr natürlich. Bin gespannt wie´s weitergeht. Gruß, Chris
  15. MadMoe
    Offline

    MadMoe GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    47
    Garneleneier:
    4.387
    MadMoe 8 Oktober 2015
    Hallo, mal wieder ein kleines Update.
    Es geht langsam weiter mit dem Becken, der Landteil links ist wieder zu, nun auch wirklich garnelensicher abgedichtet und trocken - genau wie wir es haben wollen.
    Von der Bepflanzung ist er nach wie vor nicht fertig, aber es tut sich was. Ein Moosmix ist bestellt und weitere Pflanzen befinden sich ebenfalls auf dem Versandweg, es dürfte also schon bald ein weiteres Update geben.
    Zunächst einmal der aktuelle Stand:
    Landteil links.jpg
    links

    Landteil rechts.jpg
    rechts


    Des weiteren habe ich mal ein Video vom (noch nicht gut beleuchteten) Wasserteil gemacht während ein leichtes Paarungsschwimmen im Gange war. Das zeigt den Charakter des Wasserteils meiner Meinung nach besser als eine Reihe Bilder.



    Zum Schluss nochmal eine kleine Impression, die ich sehr hübsch finde:
    Orchidee.jpg


    Gruß
    Moritz
    MRGERMANSKI, Celala, sing und 5 anderen gefällt das.
  16. MadMoe
    Offline

    MadMoe GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    47
    Garneleneier:
    4.387
    MadMoe 21 Januar 2016
    Hallo Zusammen,
    lange ist hier nichts mehr passiert, aber das trifft natürlich nicht auf das Becken in der Realität zu, hier ist das Gegenteil der Fall. Zuerst ist hier zu nennen, dass seit Mitte Dezember auch der Landteil bewohnt ist, 6 Krabben der Art Geosesarma Hagen ("Red Devil") - 2 Männchen/4 Weibchen - haben den Weg zu uns gefunden.
    Als wir sie das erste Mal gesehen haben dachten wir uns nur "Mein Gott sind die klein, die sehen wir in dem Becken doch niemals", zum Glück kam alles anders und sie sind wirklich ziemlich zeigfreudig und haben schon merklich weniger Angst vor uns als zu Beginn.
    Und vor etwa einer Woche kam dann sogar das vollkommen unerwartete, wir konnten zwei der Kleinen doch glatt bei der Paarung beobachten, das dies so bald nach dem Einsetzen und noch dazu bei diesen Jungen Tieren im Alter von etwa 9 Monaten passieren würde haben wir wirklich nicht erwartet. Und das wir es dann auch noch sehen konnten grenzt schon an ein Wunder.
    Nun sind wir natürlich voller Vorfreude, mit 3 Monaten Tragezeit ist allerdings zu rechnen... Danach entlassen sie wie unsere Garnelen voll entwickelte Jungkrabben.

    Auf den Bildern sieht man dann auch gut, wie unterschiedlich entwickelt sie in der Färbung sind. Manche Tiere sind noch komplett Braun, fast Schwarz mit nur leicht rötlichen Scheren, andere wiederum haben schon einen hellen Rücken, gelbe Augen und deutlich stärker gefärbte Scheren und zeigen damit wo die Färbung hingeht. Komplett ausgefärbt ist noch keines der Tiere.

    Aber auch im Wasserteil hat sich durchaus etwas getan, wir sind nun auch stolzer Besitzer von 3 Thylomelania "Orange". Mir ist bewusst, dass sie bei uns eigentlich nicht die idealen Wasserwerte vorfinden, aber ich habe sie von einem Freund übernommen, der sie auch in einem normalen Becken gehalten hat, welches aber durch eine Umstrukturierung viel zu wenig Bodenfläche für diese großen Schnecken bot. Daher habe ich sie übernommen und sie fühlen sich, soweit man das beurteilen kann, sichtlich wohl. Gestern haben wir auch eine kleine Nachwuchsschnecke entdeckt, somit sind wir nun bei 4 Exemplaren :hurray:.

    Außerdem haben wir auch die Bepflanzung ein wenig verändert, aber seht am besten selbst bei den Bildern.
    Fragen beantworte ich natürlich sehr gerne.

    Gruß
    Moritz

    Ich möchte mich im Voraus für die teils schlechte Qualität der Bilder entschuldigen, aber ich kann oft nicht nah genug ran gehen, da ich die Krabben sonst verschrecke und das Handy gibt leider keinen Optischen Zoom her. Des weiteren ist das Licht noch nicht ideal weshalb man sich oft im Glas spiegelt oder die Sonne stört.

    Hier eine der bereits stärker gefärbten Krabben:
    2016-01-16 13.44.59.jpg

    Fast genau so groß, jedoch komplett dunkel, für den Laien kaum zu erkennen:
    2016-01-16 21.14.42.jpg
    Auch noch ganz dunkel, aber viel kleiner. Erstaunlich, da sie alle gleich alt sind:
    2016-01-16 21.15.17.jpg

    Wir sind hier ja im Garnelenforum, also möchte ich euch natürlich auch die Garnelen nicht vorenthalten. Hier eine der sehr gut gefärbten Red Fire/Sakura, in echt etwas weniger Richtung Rosa gehend, aber ich wollte die Farben nicht bearbeiten.
    2016-01-17 19.55.57.jpg

    Nochmal eine der kleineren in einer dunklen Spalte direkt am Wasser. Diese Stellen und die Löcher in der Wurzel lieben die Kleinen.
    2016-01-17 20.25.36.jpg
    Leider miserable Qualität, aber man sieht gut die leuchtend gelben Augen:
    2016-01-18 21.05.50.jpg
    Hier mal eine Totale, aber mit der aktuellen Beleuchtung ist es furchtbar schwer zu fotografieren. Das ändert sich hoffentlich in ein bis zwei Wochen etwas:
    2016-01-21 12.57.13.jpg

    Nur der linke Landteil:
    2016-01-21 12.57.59.jpg
    Der linke Landteil, der Winkel war nötig damit man nicht nur mich als Spiegelung sieht...
    2016-01-21 12.58.24.jpg
    Die Mitte des Wasserteils mit einer der Tylomelania Orange im Vordergrund:
    2016-01-21 12.58.57.jpg

    Hier der Rechte Teil wobei mir die Sonne aus der Küche ziemlich das Bild verhagelt hat, es werden besser Bilder folgen, aber ich wollte den Beitrag nicht nochmal vor mir her schieben:
    2016-01-21 12.58.51.jpg

    Anhänge:

    Lunde, guenni195757, flossi und 6 anderen gefällt das.
  17. ScorpAeon
    Offline

    ScorpAeon WM2014 Tipp Meister GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    2 April 2013
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    564
    Garneleneier:
    183.303
    ScorpAeon 21 Januar 2016
    Gefällt mir außergewöhnlich gut, du hast das sehr gut umgesetzt. Als Blickfang sowieso eine tolle Sache, da man dort überall was zu gucken hat, allein wegen der Pflanzenvielfalt und den dadurch nicht direkt sichtbaren Bewohnern. Ich bin neidisch :(
  18. johann1
    Offline

    johann1 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 September 2014
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    329
    Garneleneier:
    28.556
    johann1 21 Januar 2016
    Hallo,
    sehr schöne Idee sowas zu machen,
    die Pflanzen sind ja toll anzusehen.
    Ach wenn man nur mehr Platz hätte.:heul2:
  19. catweazle
    Offline

    catweazle GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 Januar 2015
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    1.629
    Garneleneier:
    31.056
    catweazle 21 Januar 2016
    Hallo, Kompliment Ihr Zwei !

    Ihr habt einen Traum von mir in die Tat umgesetzt, perfekt !
    Das Becken dafür steht seit 15 Jahren hier auf dem Esstisch, extra für mich gebaut....aber die Höhe ist meist ungenutzt, ich wollte immer eine Insel mit einem Birkenwäldchen, bonsaimäßig. Aber bis da die Stämme weiß werden, sind sie wieder vertrocknet oder versoffen. Dank Euch wirds einen neuen Versuch mit Steinhaufen und Erlen geben, allerdings nicht mit Krabben, meine Unken wohnen dort schon von Anfang an drin,

    lg cat
  20. MadMoe
    Offline

    MadMoe GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    47
    Garneleneier:
    4.387
    MadMoe 21 Januar 2016
    Vielen Dank für die Blumen, freut mich sehr, dass euch das Becken gefällt :)

    Hier habe ich auch noch ein leider unscharfes Video von einer Fütterung für euch:




    Ich muss aber sagen, dass wir noch ein "Sorgenkind im Becken haben - die linke Ecke vom Landteil ist immer noch nicht so richtig gefüllt:
    [​IMG]
    Hier sollte auch noch ausreichend Humus-Fläche übrig bleiben damit die Krabben an Land genug Platz haben um zu buddeln und sich zu verstecken.
    Allerdings wirkt das aktuell noch etwas wie ein Loch. Vielleicht auch einfach mit größeren Pflanzen füllen, was meint ihr?

    Gruß
    Moritz

Diese Seite empfehlen