Shrimp my Home Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Osmosewasser aufhärten

Dieses Thema im Forum "Wasserchemie" wurde erstellt von amanon, 3 August 2012.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. amanon
    Offline

    amanon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    50
    amanon 3 August 2012
    Hi,

    da ich mich nun entschieden habe eine Osmoseanlage zu betreiben, stellen sich für mich noch einige Fragen.

    Unser LW ist sehr hart KH16 PH 8,5

    aus diesem Grund habe ich im Filter einen Teil mit Torf gefilter, hat auch gut funktioniert da es den PH und den KH gesenkt hat.

    Ich habe momentan im Becken (25l) 10 blaue Tüpfelgarnelen möchte aber später Bees haben. Welchen Aufhärter könnt ihr mir da ans Herz legen?

    Mit den Tröpfchentest möchte ich dann auch nicht immer arbeiten, könnt ihr mir evtl. auch nen Leitwertmessgerät empfehlen, möglichst günstig?

    Und noch ne andere Frage, in einer Broschüre von J*L hab ich gelesen das der KH nicht unter 5 sein sollte da sonst keine Pufferwirkung mehr für den PH da ist und der unkontrolliert sinken könnte... Aber wie ich hier schon deutlich sehen konnte haben viele einen KH von deutlich unter 5. Passiert da nix?

    Und dann noch die wichtigste Frage, wie geht ihr dabei genau vor? Also Osmosewasser+Aufhärter->LW nachmessen und rein mit oder wie?


    Vielen Vielen Dank schonmal


    Marcel
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 9 Dezember 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Pyrothess
    Offline

    Pyrothess Guest

    Garneleneier:
    Pyrothess 3 August 2012
    Also ich benutze zum Aufhärten das Bee Shrimp Mineral GH+ und bin sehr zufrieden.
    Hier wird die KH leicht angehoben, so dass kein PH-Sturz eigentlich nicht passieren kann.
    Mit ner KH von 5 kannst den PH-Wert leider garnicht von der Stelle bewegen.

    Ein günstiges LW Messgerät kann ich dir leider nicht empfehlen.
    Ich selbst nutze das Hanna Combo.
  4. Lutz V
    Offline

    Lutz V GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2011
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    66
    Garneleneier:
    170
    Lutz V 3 August 2012
    Ich benutze ebenfalls dieses Salz und bin damit auch sehr zufrieden :D
    LW Geräte findest du auf der Seite von Osmose-billiger ;)
  5. •Silvana•
    Offline

    •Silvana• GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 April 2011
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    77
    Garneleneier:
    724
    •Silvana• 3 August 2012
    Und noch eine Stimme für das Mineral GH+ von Salty Shrimp, das ist echt super.
    Ich mache mein Osmosewasser in einen 20L Trinkwasserkanister aus dem Baumarkt, mache das Beesalz rein ( ca 1 Messlöffel, eher etwas mehr), schüttle den Kanister so gut es geht;), Leitwertmesser rein und LW ablesen ( ich strebe um die 220 Microsiemens an), wenn es zu wenig ist dann nochmal nachdosieren.Fertig ist das Bienen-Wellnesswasser:D
    Ich benutze den Leitwertmesser, den es bei Krüger Aquaristik gibt, der Preis ist erschwinglich und es funktioniert einwandfrei.

    Liebe Grüße, Silvana
  6. amanon
    Offline

    amanon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    50
    amanon 3 August 2012
    Super danke.

    was für nen leitwert hat dann euer Osmosewasser nach dem aufhärten?

    der von Osmose billiger spuckt aber nur ppm aus und so wie ich's verstanden hab kann man das soo exakt nicht in microsiemens umrechnen!?

    kann ich die angestrebten Werte für Bees auf meine Tüpfelgarnelen anwenden?


    Grüße Marcel


    Sent from my iPhone using Tapatalk
  7. Lutz V
    Offline

    Lutz V GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2011
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    66
    Garneleneier:
    170
    Lutz V 3 August 2012
    Naja, soo exakt muss man es ja nicht umrechnen:
    1ppm - 0,5 Microsiemens.
  8. amanon
    Offline

    amanon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    50
    amanon 3 August 2012
    na wenn das langt dann bestell ich mir den für günstige 15€ dazu :)


    Grüße Marcel


    Sent from my iPhone using Tapatalk
  9. *Frank
    Offline

    *Frank GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    177
    Garneleneier:
    1.030
    *Frank 3 August 2012
    Hallo Marcel,

    > hier kannst Du "ppm" exakt in "µs" umrechnen. ;)

    Gruß
    Frank
  10. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    10.272
    Zustimmungen:
    8.382
    Garneleneier:
    63.537
    Wolke 3 August 2012
    Hi,

    Man kann ppm recht bequem in µs umrechnen, einfach ppm * 1,56 = µs. Es kommt nicht auf den haargenauen Wert an, eher sollte das neue Wasser nicht zu stark vom Ausgangswasser abweichen. Wenns mal 5ppm nach oben oder unten geht, stirbt da auch noch keine Garnele von. Ich bin mit meinem Gerät von osmose-billiger sehr zufrieden, einfacher gehts nun wirklich nicht.

    Mein Wasser salze ich mit Roys Salz auf ca. 130-160ppm auf, entspricht ~ 200 - 250 µs .
  11. Garnelen-Noob
    Offline

    Garnelen-Noob GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 März 2011
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    30
    Garneleneier:
    434
    Garnelen-Noob 3 August 2012
    Hey Lutz. Du hast also die kleine Osmose Anlage und das Messgerät von dieser Seite und es funktioniert alles einwandfrei ?? Das bedeutet quasi: Wasser herstellen, messen, Salz rein, wieder messen... usw. bis die erwünschten Werte angezeigt werden....und rein ins Becken ?? Das klingt dann ja echt simpel.

    Gruß
    Carsten
  12. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    10.272
    Zustimmungen:
    8.382
    Garneleneier:
    63.537
    Wolke 3 August 2012
    Genauso isses. Ich mess nicht mal vorher, ich verlass mich auf meine Anlage. Stimmt der Endwert, kommts ins Becken.
  13. amanon
    Offline

    amanon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    50
    amanon 3 August 2012
    tja Leute vielen Dank für die tollen Infos!

    Dann kanns ja los gehen mit dem bestellen :hurray:


    Marcel
  14. Garnelen-Noob
    Offline

    Garnelen-Noob GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 März 2011
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    30
    Garneleneier:
    434
    Garnelen-Noob 4 August 2012
    Das klingt irgendwie doch nicht so kompliziert. Wie lange dauert das Messen ? rein 1sek. warten und fertig ? Der WW unterscheidet sich ja wahrscheinlich nicht von dem mit Leitungswasser (Menge u. Häufigkeit).

    Gruß
    Carsten
  15. •Silvana•
    Offline

    •Silvana• GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 April 2011
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    77
    Garneleneier:
    724
    •Silvana• 4 August 2012
    Ist auch nicht kompliziert:)
    Das Messen dauert wenige Sekunden, eine ist bisschen kurz, ich habe festgestellt je höher der Leitwert ist, desto länger braucht auch das Messgerät, bis es sich auf einen Wert eingependelt hat.
    Die Wasserwechselintervalle sind genau wie mit Leitungswasser .
  16. amanon
    Offline

    amanon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    50
    amanon 4 August 2012
    ich menno, jetzt gibts den leitwertmesser grad nicht bei krüger. :(

    kennt jmd. nen Shop wo es das bee shrimp Mineral+ gibt und nen leitwertmesser?


    Marcel


    Grüße Marcel


    Sent from my iPhone using Tapatalk
  17. meiner einer
    Offline

    meiner einer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2011
    Beiträge:
    6.821
    Zustimmungen:
    6.443
    Garneleneier:
    640.001
    meiner einer 4 August 2012
    Hallo Marcal ,
    du hast Post.
  18. Garnelen-Noob
    Offline

    Garnelen-Noob GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 März 2011
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    30
    Garneleneier:
    434
    Garnelen-Noob 4 August 2012
    Wenn das was mit dem Messgerät zu tun hat, dann will ich auch Post.....;)
  19. amanon
    Offline

    amanon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    50
    amanon 4 August 2012
    war leider nur der link zu Krüger aquaristik. aber wie ich schon sagte momentan nicht lieferbar. :(


    Grüße Marcel


    Sent from my iPhone using Tapatalk
  20. Garnelen-Noob
    Offline

    Garnelen-Noob GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 März 2011
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    30
    Garneleneier:
    434
    Garnelen-Noob 5 August 2012
    Hallo,

    @Silvana: du scheinst ja schon ein paar mal bei Krüger bestellt zu haben.? Die haben dort auch F1 Mischlinge im Angebot, die aus recht hartem Wasser kommen.

    von der HP:..."Die Tiere kommen aus relativ hartem Wasser (Leitwert um 500 µS) und sollten darum kaum Probleme verursachen. "...

    Das würde ja einer hohen GH entsprechen (kann man das umrechnen ??) Hat Krüger die KH dann aber trotzdem bei 0, oder ist die auch höher. Hast Du da schon mal Erfahrungen gemacht ? Hintergrund ist, dass ich einen F2 Stamm in Leitungswasser halte (GH8, KH4) und diesen gerne um ein paar F1'er erweitern würde. Werden die in meinem Wasser zurecht kommen ??

    Danke
    Carsten
  21. Garnelen-Noob
    Offline

    Garnelen-Noob GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 März 2011
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    30
    Garneleneier:
    434
    Garnelen-Noob 5 August 2012
    Falls sonst noch jemand einen Hinweis hat... nur zu:)

Diese Seite empfehlen