Fraku Shrimp my Home Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nur männliche Vampirkrabben?

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Rattchen, 20 November 2013.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. Rattchen
    Offline

    Rattchen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    171
    Rattchen 20 November 2013
    Guten Abend Tierfreunde :)

    Ich hatte mir vor ein paar Monaten zusätzlich zu unserem 110l Aquarium ein kleines 30l Nano Becken angeschafft.Bis Heute war es in Betrieb, habe das Aquarium aber vorhin komplett leer gemacht.Ich hatte ein paar Garnelen darin (Anfangs 6 Stück) davon sind 2 übrig geblieben (fragt mich nicht wieso, die Wasserwerte stimmten und gefüttert habe ich auch).Nach langem stöbern habe ich entdeckt, dass man auch Krabben in einem Aquarium halten kann, wenn man es zu einem Aquaterrarium umgestaltet.Die Vampirkrabben haben mich gleich sehr begeistert, das Problem ist nur: Ich wollte ein Pärchen holen (1 Männchen und 1 Weibchen) doch was mache ich wenn diese Jungen bekommen?Ich kann schlecht um die 20 Krabben in einem 30l Aquarium halten.....So und nun meine Frage: Kann man auch nur 2-4 männliche Krabben halten?

    Danke im Vorraus :)
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 1 Oktober 2016
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Clithon
    Offline

    Clithon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    1.592
    Garneleneier:
    1.497
    Clithon 20 November 2013
    Hallo und willkommen im Forum Rattchen (?!),

    erstmal zum Becken:
    Hast du ein Foto von diesem, oder kannst es mal kurz beschreiben (also Wasserstand, Bodengrundhöhe etc.)?
    Bei einem so kleinen Becken solltest du am besten eine 2te Ebene einbauen, damit genug Wasser und Land vorhanden ist, ein 30er ist schon ziemlich klein und da sollte das Becken best möglich genutzt werden.

    Ich würde dir zu einem Päärchen raten, Männchen sind in der Regel agressiver, wobei das bei den Geosesarmas nicht so extrem ist wie bei vielen anderen Arten.
    Der Nachwuchs wird von den Eltern gefressen, da wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ein Tier groß werden, dafür ist das Becken einfach zu klein, muss man halt mit leben können wenn man so ein kleines Becken hat..

    Besser wäre ein 54er Standartbecken, bei dem du 1/3 als Wasserteil abtrennst, dort könnten dann 3-5 Tiere rein und es würde Nachwuchs groß werden, dass 30er könnte man zusätzlich noch als Aufzuchtbecken verwenden


    Gruß Marco
  4. m66
    Offline

    m66 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    52
    m66 20 November 2013
    Hallo zusammen. Ich würde ein 30er Becken nicht für Krabben nehmen.Wie Marco schon schreibt wäre eine kleine Gruppe in einem Becken ab 54 Liter ratsam, wobei immer mehr Weibchen als Männchen zusammen gehalten werden sollten.
  5. Rattchen
    Offline

    Rattchen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    171
    Rattchen 21 November 2013

    Hallo Marco, Danke für deine Antwort.Das Becken habe ich gestern vollstänndig geleert, damit ich es für die Krabben neu einrichten kann.
    Sollte es dazu kommen, dass wir uns Krabben holen, wäre es eine Überlegenung wert, sich zusätzlich ein größeres Becken anzuschaffen.
    Mein Problem ist nur, dass ich ja eigentlich (wenn möglich) kein Nachwuchs will,da ich nicht wüsste wohin damit.Sollte es ohne "viel" Nachwuchs nicht gehen, dann müsste ich mich für eine andere Tierart entscheiden.
  6. Rattchen
    Offline

    Rattchen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    171
    Rattchen 21 November 2013

    Hallo Martin, über die normale Gruppen Zusammenstellung habe ich mich bereits informiert, deswegen ja meine Frage.
    Ich wüsste einfach nicht wohin mit dem Nachwuchs.Sollte es nicht gehen, dass man 2 Weibchen oder 2 Männlichen halten kann, dann werde ich mir leider keine Krabben holen können.

    Danke trotzdem :)
  7. Clithon
    Offline

    Clithon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    1.592
    Garneleneier:
    1.497
    Clithon 21 November 2013
    ;)
  8. wogi1987
    Offline

    wogi1987 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juni 2013
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    1.719
    Garneleneier:
    12.113
    wogi1987 21 November 2013
    Oder du wartest einfach noch ein wenig und wenn du einen Platz hast, kommt ein größeres Becken für die Krabben her ;)
    Clithon gefällt das.
  9. m66
    Offline

    m66 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    52
    m66 21 November 2013
    Hallo Martin, über die normale Gruppen Zusammenstellung habe ich mich bereits informiert, deswegen ja meine Frage.

    Ich wüsste einfach nicht wohin mit dem Nachwuchs.Sollte es nicht gehen, dass man 2 Weibchen oder 2 Männlichen halten kann, dann werde ich mir leider keine Krabben holen können.



    Danke trotzdem :)[/quote]

    Hallo Rattchen. Ich kann mir vorstellen, wenn man Krabben- oder Garnelen hat und sich Nachwuchs ankündigt das man den auch versucht groß zu ziehen,weil es ja eine tolle Sache ist wenn die Jungtiere heranwachsen und nicht unbedingt alle gefressen werden.Wenn man die Möglichkeit nicht hat würde ich Abstand von Krabben oder anderen Tieren nehmen,deshalb würde ich auch nicht unbedingt ein 30er Becken nehmen.
  10. Rattchen
    Offline

    Rattchen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    171
    Rattchen 22 November 2013
    Ich danke euch für die Antworten.
    Ich würde es ja auch nicht gut finden, wenn sich die Tiere gegenseitig auffressen, das wär irgendwie nicht Sinn der Sache.
    Ich hätte noch ein 54l Becken, dass ich nutzen könnte aber meine Angst ist wie gesagt, dass es dann zu viele Krebse gibt und die sich im Becken "stapeln".
    Was ich noch sehr interessant finde sind Feuerbauchmolche, davon ein Pärchen in ein 54l Becken wär doch eine Überlegung wert, oder?Zum aufziehen der Jungen benötigen sie Brackwasser, soviel ich gelesen habe (also müsste ich dann keine Angst vor zuviel Nachwuchs haben).

    Gruß Rattchen
  11. Clithon
    Offline

    Clithon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    1.592
    Garneleneier:
    1.497
    Clithon 22 November 2013
    54l wären super!
    Es wird nicht zu viele geben, das reguliert sich von selbst, einige werden groß werden und einige werden gefressen (egal bei welcher Beckengröße ;), in kleinen Becken mehr und großen weniger).
    Das pendelt sich auf einen ungefähr gleich bleibenden Bestand an Krabben ein, es wird nur so viele Krabben im Becken geben, wie darin Platz haben.
    Wenn einem das nicht gefällt kann man die Jungtiere separieren und von den Eltern getrennt großziehen, einen Teil kann man wenn sie größer sind in das Becken setzen und den anderen kann man abgeben ( es gibt immer genug Abnehmer!).

    Zu den Molchen kann ich leider nichts sagen..


    Gruß Marco
  12. Rattchen
    Offline

    Rattchen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    171
    Rattchen 22 November 2013

    Danke für deine Antwort, ich lasse mir das ganze lieber noch ein paar Tage durch den Kopf gehen und werde dann entscheiden.

    Gruß Rattchen
  13. Rattchen
    Offline

    Rattchen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    171
    Rattchen 22 November 2013
    Ich hätte da noch eine Frage.
    Ich habe mich vorhin noch einmal umgeschaut und die Rote Chamäleonkrabbe entdeckt.
    Diese wird nur bis zu 3cm groß und zur Zucht wird Meerwasser benötigt.
    Ich könnte das kleine Becken nutzen und sogar 3-4 Krabben holen und fortpflanzen würden sie sich auch nicht.
    Was haltet ihr davon?

    Gruß Rattchen :)
  14. Clithon
    Offline

    Clithon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    1.592
    Garneleneier:
    1.497
    Clithon 22 November 2013
    Die Metasesarma aubryi würden auch gehen, leben aber sehr versteckt...
    Vllt. sind die Metasesarma obesum was für dich?

    Bei denen würde ich im 30er aber auch nicht mehr als 1:1 halten, besser wäre wirklich ein größeres Becken mit einer kleinen Gruppe.
  15. Rattchen
    Offline

    Rattchen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    171
    Rattchen 22 November 2013
    Die habe ich mir auch schon angesehen, eine von beiden wird es denke ich werden.
    In dem 54l Becken könnte ich es wenigstens schön für die Krabben einrichten, in dem 30l Becken kann ich es mir garnicht wirklich vorstellen o.O

    Was wäre in einem 54l Becken sinnvoller?4 oder 6 Tiere?Wieviele Männchen sollten wir bei 6 Tieren nehmen?2 Männchen 4 Weibchen oder lieber doch 1 Männchen 5 Weibchen?

    Danke für deine Antwort :)
  16. Clithon
    Offline

    Clithon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    1.592
    Garneleneier:
    1.497
    Clithon 23 November 2013
    Wenn du die Krabben sehen willst: Metasesarma obesum
    Wenn es dir reicht, das du sie nur sehr selten siehst: Metasesarma aubryi

    Bei den Krabbenarten mit primitiven Fortpflanzungstyp (wie die Metasesarmas) würde ich 6 nehmen, 2 Männchen und 4 Weibchen, es wäre aber auch kein Problem wenn es nur 1 Männchen ist, wichtig ist nur das es mehr Weibchen als Männchen sind.
  17. Rattchen
    Offline

    Rattchen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    171
    Rattchen 23 November 2013

    Hallo :)

    Wir werden uns auf jeden Fall die Metasesarma obesum holen, das mit dem 54l Becken klappt auch, Bodengrund haben wir gestern auch bestellt und dieser ist heute auch schon angekommen (ich denke Humus ist gut oder?).Wenn alles klappt werden wir das Becken heute oder morgen einrichten.
    Wenn es dich nicht stört, hätte ich noch ein paar Fragen (bevor ich jetzt extra deswegen einen neues Thema anlegen muss).

    1. Brauchen wir noch zusätzlich eine Ecke im Terra mit Sand oder reicht Humus?

    2. Brauchen wir viele Pflanzen (habe da für den Anfang an Golliwoog und Katzengras gedacht) oder reichen 2-4 kleine Pflanzen?

    3. Wie sieht es mit der Einrichtung aus?Kann ich die Steine auch aus dem "Wald" sammeln?An Wurzeln habe ich noch eine Mangrovenwurzel aus meinem 30l Aquarium, die ich natürlich heiß abgespritzt habe.Wären zur Seite gelegte, halb eingebuddelte Tontöpfe aus dem Baumarkt ein gutes Versteck?Und zu der "Wasserstelle" diese Art von Krabben braucht ja nur eine ca 5cm tiefe Wasserstelle, oder?Könnte ich dafür einen etwas größeren Tonteller nehmen, der innen beschichtet ist und ein paar kleine Steinchen/Kies rein legen?Habe nämlich noch einen hier, den ich mal für meine Vögel benutzt hatte.Den könnte ich gut heiß abschrubben (wie gesagt, er ist ja beschichtet)

    4. Was sollte ich am besten täglich füttern?Wir haben immer rote Mückenlarven im Gefrierfach, da wir viele Fische haben, das könnte ich ihnen also täglich anbieten.Normales Flockenfischfutter haben wir auch.Gemüse wäre auch kein Problem.

    5. Die letzte und wichtigste Frage: Wo bekomme ich die Krabben her?Im Internet kann man die ja bestellen, auch bei Interaquaristik und Aquaristik-langer.Das Problem ist, dass man sich dort nicht aussuchen kann, wieviele Männchen und/oder Weibchen man bestellt (ich will ja schließlich nicht, dass es dann Mord und Totschlag gibt).Könntest du mir eventuell sagen, wo man die Krabben her bekommt?Bei uns gibt es keine Züchter und/oder Privatverkäufer von Krabben, in den Zooläden haben die auch nur Krebse.

    Ich danke dir für deine Mühe :)
  18. Clithon
    Offline

    Clithon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    1.592
    Garneleneier:
    1.497
    Clithon 23 November 2013
    Meinst du damit den kokoshumus aus den Ziegeln?
    Die sind optimal!

    Stört mich natürlich nicht;)
    Lieber zu oft fragen, als zu wenig..

    Der Humus reicht, auf diesen werden sich die obesums dunkel färben, auf Sand bleiben sie heller.

    Es müssen nicht soo viele Pflanzen sein - besonders bei den obesums.
    Die Pflanzen müssen vorher gewässert werden, um Dünger/Pestizide loszuwerden.
    Dafür die alles Substrat der Pflanzen entfernen und sie in einen mit Wasser gefüllten 10l Eimer für 1-2 Wochen wässern, dabei täglich das ganze Wasser austauschen.

    Da gibt es viele Möglichkeiten, zB. Wurzeln, Äste, Moose, Kork, Steine etc.
    Am liebsten verwende ich Kork, damit kann man das Becken schön strucktorieren, und es gibt viele Lücken wo sich die Krabben verstecken können.

    Steine aus dem Wald müssten gehen, kenne mich da aber nicht sonderlich aus, dass Problem ist allerdings das die Steine unterbuddelt werden und das Loch zusammen bricht...
    Ich verwende gerne Moos und Äste aus dem Wald - diese lege ich eine Nacht lang ins Wasser um ungebetene Gäste loszuwerden.

    Die sind nicht wirklich geeignet, Krabben suchen sich am liebsten Stellen, wo sie nur ganz knapp rein passen.

    Eigentlich brauchen sie garkeine Wasserschale, es macht aber dennoch Sinn eine kleine Schale mit Salz/Brackwasser ins Becken zu stellen, ob die beschichteten geeignet sind weiß ich allerdings nicht.
    Ich würde übrigens einen neuen kaufen und nicht den von den Vögeln - sicher ist sicher.

    Frostfutter, gefriergetrocknetes (Gammarus, Daphnien etc.) und manchmal etwas Obst (dieses unbedingt schälen und gründlich spülen!), ab und zu kann man auch mal etwas Flockenfutter füttern.

    Ich würde empfehlen weiße Asseln und/oder Springschwänze ins Becken zu setzen, diese fressen übrig gebliebens Futter.

    Entweder aus dem Internet, von jemander der seine abgibt, aus dem Zoohandel oder von Börsen (gibt erst eine Nachzucht, Züchter geht also nicht).
    Da man bei den mir bekannten Shops keine Geschlechterwahl mehr machen kann und die Tierchen fast nie abgegeben werden bleibt nur der Zoohandel und Börsen, wenn es bei dir welche gibt.
    Im Zoohandel einfach mal nachfragen ob sie die Tiere bestellen können und auf (terraristik-)börsen gucken, da muss man allerdings das Glück haben das es Krabben gibt und dann auch noch die die man haben will..

    Kein Problem, mach ich doch gerne:)

    Gruß Marco
  19. Rattchen
    Offline

    Rattchen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    171
    Rattchen 23 November 2013
    Hallo Marco,

    Ja ich meinte den Kokoshumus.

    Ich habe noch gelesen, dass man auch Grünlilien einpflanzen kann, davon hatte ich noch c.a. 4-6 große Ableger an der Pflanze.Muss ich diese auch wässern, oder kann ich sie gleich einpflanzen?Wir haben auch keinen Dünger verwendet, und selbst die Mutterpflanze war ein Ableger einer Pflanze.

    Das mit den Tontöpfen werde ich dann natürlich lieber lassen, wenn sie diese sowieso nicht gerne nutzen.
    Und was die Tonschale angeht, ich denke ich werde dann lieber eine Steinschale kaufen (wenn es so etwas geben sollte) und da eventuell nen paar Steine rein legen.

    Was die Krabben selbst angeht, da könnte ich nur mal einen Zoohändler fragen aber ich denke ich werde da Pech haben :(
    Was soll ich dann tun, wenn ich die so nicht bekomme?Einfach nen paar bestellen und hoffen, dass es mehr Weibchen sind?Zur ganz großen Not, könnte ich die Krabben dann auch trennen.
  20. Clithon
    Offline

    Clithon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    1.592
    Garneleneier:
    1.497
    Clithon 24 November 2013
    Müsste eigentlich auch ohne wässern gehen, ich würde sie aber trotzdem ein paar Tage lang wässern.

    :?:
    Dann wirst du wohl nur bestellen können und musst hoffen das du ein gutes Geschlechterverhältnis bekommst..
    Schreib die doch einfach mal an, wie die das mit dem Verhältnis machen, vllt. machen die das nur damit zB niemand 1:5 kauft (dann hätten die immer zu wenig Weibchen und zu viele Männchen) und verkaufen 2:4?!

    Bestellen ist bei den derzeitigen Temperaturen aber nicht zu empfehlen...
  21. Rattchen
    Offline

    Rattchen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    171
    Rattchen 25 November 2013

    Okay, die Pflanzen stehen schon seit Freitag Abend im Wasser.
    Ich werde die Händler mal anschreiben und wenn nicht in der Zoohandlung nachfragen, ob sie mir die Tiere bestellen könnten.

    Ich danke dir für deine nette Beratung :)

Diese Seite empfehlen