Fraku Shrimp my Home Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Garnelen sterben nach Wasserwechsel

Dieses Thema im Forum "Unverständliches Garnelensterben" wurde erstellt von Feuerpfote, 20 Oktober 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. Feuerpfote
    Offline

    Feuerpfote GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    553
    Feuerpfote 20 Oktober 2014
    Hallo ihr Lieben,

    habe mich grade erst hier angemedet und bin schon verzweifelt... Ich bin eine Garnelenmörderin. :(

    Erstmal die Rahmenbedingungen:
    Bei dem Becken handelt es sich um ein 12L Becken, das techniklos läuft (steht an einem sehr hellen Ort, Beleuchtung ist abends an). Aufgebaut habe ich alles vor ca. 8 Wochen und seit dem 2x wöchentlich 50% WW gemacht. Die Pflanzen (leider habe ich gar keine Ahnung welche das sind) wachsen überraschend gut und haben alle schon neue Triebe gebildet - nur eine ist mir leider eingegangen. (Kleine dunkelgrüne Pflanze mit pink-weißer Zeichnung auf den Blättern.)
    Nun wollte ich eigentlich ein paar Turmdeckelschnecken einsetzen und bin zu Dehner gegangen. Da saßen nun 4 kleine Red Cherry Garnelen in einem völlig lieblos eingerichteten Becken (einzige Pflanze: eine kleine Mooskugel) und (ich weiß, ich weiß... Mitleidskäufe sollte man eigentlich vermeiden...) ich konnte nicht anders - hab sie mitgenommen. Am Vormittag hatte ich noch einen WW gemacht und "aquatan" von sera hinzugegeben. Die Garnelen habe ich sehr behutsam eingesetzt (ca. 3 Stunden lang immer wieder Wasser aus dem Becken in den Beutel) und dann vorsichtig alle nach und nach eingesetzt.
    Danach ging es den Tierchen 3 Tage lang sehr gut. Sind im Becken rumgeflitzt und haben Pflanzen und Scheiben abgegrast (außerdem hatte ich noch 4 Krümel Garnelenfutter reingeworfen). Dann wurde es wieder Zeit für einen WW, also habe ich kurz bevor ich ins Bett bin ca. 1/3 Wasser gegen frisches, mit aquatan aufbereitetes Wasser, ausgewechselt.

    Heute Morgen waren dann alle 4 tot. :( Was habe ich nur falsch gemacht? Ich dachte frisches Wasser ist immer gut und bringt neuen Sauerstoff... Das Wasser riecht nicht (kann also eigentlich nicht umgekippt sein) und die Pflanzen gedeihen auch weiterhin prächtig.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen,

    schönen Abend wünscht Feuerpfote.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 25 Mai 2016
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Frontag
    Offline

    Frontag GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    27 September 2010
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    56
    Garneleneier:
    2.385
    Frontag 20 Oktober 2014
    Moin,

    hast du die Möglichkeit deine Wasserwerte zu ermitteln?
    Gucke mal nach No2 und evtl nach Kupfer bzw Chlor.

    Wobei man Chlor meistens auch riecht bzw. eher aus der Wasseranalayse des Anbieters entnehmen kann.
  4. Feuerpfote
    Offline

    Feuerpfote GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    553
    Feuerpfote 20 Oktober 2014
    Leider habe ich nichts da, um die Werte zu messen... Könnte aber morgen Teststreifen kaufen gehen.

    Ich dachte das aquatan bindet Kupfer und Chlor...? Oder sind solche Aufbereiter eigentlich nur rausgeschmissenes Geld?
  5. Frontag
    Offline

    Frontag GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    27 September 2010
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    56
    Garneleneier:
    2.385
    Frontag 20 Oktober 2014
    Hm, da gibt es von 3 Leuten bestimmt 4 Meinungen. Ich persönlich bin kein Freund von den Aufbereitern, was nicht daran liegt, dass ich schlechte Erfahrungen damit gemacht habe, sondern daran, dass ich sie als nutzlos erachte.

    Teststreifen sind natürlich etwas ungenau.
  6. Feuerpfote
    Offline

    Feuerpfote GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    553
    Feuerpfote 20 Oktober 2014
    Ach, Frontag, übrigens Danke für deine Antworten!!

    Am besten wäre dann wahrscheinlich das Wasser im Geschäft testen zu lassen? Falls Dehner das Wasser testet, werde ich das natürlich machen lassen. Zum nächsten Zoofachgeschaft werde ich dank meiner netten Arbeitszeiten wahrscheinlich diese Woche nicht mehr kommen. :(

    Könnte das plötzliche Sterben am WW liegen? (Rein spekulativ natürlich.) Oder kann auch nach bis zu 3 Tagen davon ausgegangen werden, dass das Umsetzen nicht geklappt hat? Das doofe ist natürlich, dass ich die Garnelen nach dem WW nicht mehr beobachtet habe... Kann also nicht sagen, ob sie an der Wasseroberfläche hingen oder herumgetrudelt sind... Allerdings lagen morgens alle 4 an einer Stelle. Also nicht verteilt im Aquarium sondern wirklich alle auf einem Fleck. Zufall? Oder sagt das irgendwas aus?
  7. Kim0208
    Offline

    Kim0208 GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    12 Januar 2011
    Beiträge:
    7.477
    Zustimmungen:
    9.251
    Garneleneier:
    26.921
    Kim0208 20 Oktober 2014
    Hallo,

    du hast Abends das Wasser gewechselt?
    Und am Morgen waren alle 4 Tot?

    Was man vermuten kann wäre 1.
    Sauerstoffmangel da alle 4 binnen Stunden gestorben sind.
    Oder 2. eine Vergiftung. Wie sahen die toten Tiere aus?
    Lagen sie eher zusammen gerollt da?
    Oder eher wie normal nu eben tot?

    Oder waren alle 4 gleich gekrümmt oder sowas ähnliches?

    Lieben Gruß
    Kim
  8. shrimpfarmffm
    Online

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    1.303
    Garneleneier:
    16.206
    shrimpfarmffm 20 Oktober 2014
    Hallo,

    Mitleidsgarneln haben auch öfter mal einen Schlag weg.
    Ich bin mit Eric einer Meinung, Aufbereiter haben für mich keinen nutzen. Da ich auch viel mit Pflanzendünger arbeite, wären sie für mich gar kontraproduktiv indem sie diesen ebenfalls abbinden. Chlor riecht man. Es verfliegt sehr schnell. Normalerweise hat das Leitungswasser kein Chlor. Es wird entfernt bevor das Wasser in das Leitungsnetz geht. Selten, sehr selten wird mit Chlor eine akute Bakterienverunreinigung des Leitungsnetzes bekämpft (z.b. Legionellen).

    Beim Transport des Testwassers zum Händler beachte bitte, dass der PH stark verfälscht sein wird.
    Co2 und Sauerstoff haben einen nicht unerheblichen Einfluss auf den PH. Durch das Schütteln wird CO2 wie beim Sprudelflascheneffekt ausgetrieben und Sauerstoff eingewaschen. Dadurch steigt der PH stark an.
    Den PH misst man am Besten direkt nach der Entnahme des Testwassers.
  9. Frontag
    Offline

    Frontag GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    27 September 2010
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    56
    Garneleneier:
    2.385
    Frontag 20 Oktober 2014
    Wobei ich hier mal spontan behaupte, dass der pH bei den Red Fire wahrscheinlich nicht der ausschlaggebene Punkt ist.
    Und Dehner sollte eigentlich die Wasserwerte messen.
  10. Feuerpfote
    Offline

    Feuerpfote GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    553
    Feuerpfote 20 Oktober 2014
    Genau, ich dachte ich gebe für die Nacht nochmal frisches Wasser (und frischen Sauerstoff) ins Becken, morgens lagen alle 4 am Boden. Jetzt wo du's sagst... Leicht gekrümmt waren die Garnelen schon. Also jetzt nicht so extrem wie die größeren Exemplare, wenn sie dann im Restaurant auf dem Teller liegen *hust*, aber leicht gewölbt war der Rücken schon.
    Okay, dann werde ich morgen mal im großen D vorbei schauen.

    Sauerstoffmangel wäre allerdings schade, da ich für noch mehr Pflanzen im Becken kaum Platz habe (maximal noch für Schwimmpflanzen) da der Boden fast vollständig von Pflanzen bedeckt ist.
  11. Gonzer
    Offline

    Gonzer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    29
    Garneleneier:
    2.275
    Gonzer 20 Oktober 2014
    Nach einem Wasserwechsel auch eher unwahrscheinlich. Es werden 25 Garnelen in 1,5L Wasser tagelang quer durch die Republik versendet, verlustfrei.
    Ich denke das mit dem Wasser was nicht in Ordnung war oder, wie Philipp schon geschrieben hat, die Garnelen einen weg hatten.
  12. Feuerpfote
    Offline

    Feuerpfote GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    553
    Feuerpfote 20 Oktober 2014
    Danke für die Antwort. :) Na, dann möchte ich's mal nicht auf Dehner schieben... Aber vielleicht hatten die Tiere ja wirklich schon Probleme.
    Habe heute dann erstmal einen 90%igen WW gemacht und natürlich die Leichen rausgesammelt... https://www.stw-frankenthal.de/fileadmin/user_upload/Wasseranalyse_FT_BoRo_web.pdf Das hier sind die Leitungswasserwerte aus meinem Wohnort, ist da irgendwas Schädliches für Garnelen dabei? Denn in der "alten Brühe" (also 12L, die seit 3 Tagen nicht gewechselt wurden) lebten alle 4 ja noch...
  13. Gonzer
    Offline

    Gonzer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    29
    Garneleneier:
    2.275
    Gonzer 20 Oktober 2014
    Es zählt ja das was ins Becken kommt. Nicht die Werte des WW.
    Vielleicht Kupfer, oder Frontline, oder eine Überdosis Wasseraufbereiter. Six million ways to die ... und ohne Fragebogen reine Raterei
  14. Feuerpfote
    Offline

    Feuerpfote GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    553
    Feuerpfote 20 Oktober 2014
    Hallo Michael, da hast du Recht.
    Ich kann das Wasser hoffentlich bald testen lassen. :)
  15. Gonzer
    Offline

    Gonzer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    29
    Garneleneier:
    2.275
    Gonzer 20 Oktober 2014
    Ich denke nicht das es die WW-Werte sind. Wäre was Giftiges im Becken gewesen wären die Tiere wohl früher gestorben bzw. wären sie nicht drei Tage fröhlich durchs Becken gewusselt. Ich denke du hast dir was mit dem Wechselwasser eingefangen. Mir sind z.B. ein paar selektierte Jungtiere durch Frontline eingegangen. Scheinbar sind beim Füttern ein paar Katzenhaare ins Becken gekommen oder ich bin irgendwie unbewusst mit der Hand ( ja, ich hab mir die Hände vorher gründlich gewaschen) ins Wasser und eine halbe Stunde später war alles vorbei.
    Zuletzt bearbeitet: 20 Oktober 2014
  16. Feuerpfote
    Offline

    Feuerpfote GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    553
    Feuerpfote 20 Oktober 2014
    Danke für deine Antwort. :) Irgendwas in der Richtung muss es dann wohl gewesen sein... Vielleicht auch eine Creme o.ä. die ich unbewusst noch an den Armen hatte.
    Habe auch schon den Tipp bekommen, das Wasser kalt aus der Leitung laufen zu lassen und erstmal 24h stehen zu lassen.
  17. shrimpfarmffm
    Online

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    1.303
    Garneleneier:
    16.206
    shrimpfarmffm 20 Oktober 2014
    Hast du z.b. irgendwas im Haus was Insekten tötet? Z.b. Insektenspray, Flohhalsband, diese Schmetterlinge für die Fenster?
    Garnelen sind für diese Gifte praktisch genau die Zielgruppe...
  18. Feuerpfote
    Offline

    Feuerpfote GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    553
    Feuerpfote 20 Oktober 2014
    Ja, in der Küche habe ich eine Ameisen-Köderdose auf dem Boden stehen. Ist es irgendwie möglich, das Inhaltsstoffe davon in mein Becken gelangt sind?
  19. Freemind
    Offline

    Freemind GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2012
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    70
    Garneleneier:
    5.184
    Freemind 21 Oktober 2014
    Eigentlich eher unwahrscheinlich, würde ich sagen. Es muss irgendwie einen Zusammenhang zum WW geben.
    Wie alt sind denn eure Rohre usw.? Wird das Wasser irgendwie aufbereitet im Haus?
  20. Gonzer
    Offline

    Gonzer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    29
    Garneleneier:
    2.275
    Gonzer 21 Oktober 2014
    Wie siehts denn mit dem "Wasserwechselgefäß" aus ? War da vielleicht vorher etwas anderes drin, z.B. Pflanzendünger ?
  21. shrimpfarmffm
    Online

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    1.303
    Garneleneier:
    16.206
    shrimpfarmffm 21 Oktober 2014
    Welcher Pflanzendünger ist denn für Garnelen schädlich? Ich kenn da nämlich keinen...

    Wenn die Dose Insektengift enthält, reicht es oft schon, wenn solche Objekte einfach nur berührt wurden.
    Gegen Ameisen hilft Futterquellen entfernen. Dann verschwindet die Straße. Man kann auch mal die Ameisenstraße zurückverfolgen und den Eintrittsort z.b. am Fenster mit Doppelseitigem Klebeband abgrenzen. Beides zusammen hilft für meine Begriffe besser als Ameisengifte, die nie die Ursache beseitigen, dafür aber ganz sicher Garnelen. Bei einem so kleinen Becken würde es ja sogar reichen, das kontaminierte Insekten den Weg ins Becken gefunden haben.

Diese Seite empfehlen