Fraku Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neubesatz nach zwei Tagen erster Todesfall

Dieses Thema im Forum "Unverständliches Garnelensterben" wurde erstellt von Steege, 21 Januar 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. Steege
    Offline

    Steege GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Januar 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    395
    Steege 21 Januar 2018
    Hallo!

    Ich bin noch relativ neu beim Thema Garnelen, habe mich aber vorher sogut es geht versucht zu informieren. Auch im Aquaristikgeschäft habe ich mich bei einigen Fragen nochmal vergewissert.

    Nun läuft mein Nanocube (20 Liter) seit einiger Zeit und hat vor zwei Tagen den ersten Besatz bekommen. Die Zwerggarnelen schienen sich soweit wohl zu fühlen. Heute morgen musste ich aber mit entsetzten feststellen, dass eine Garnele regungslos am Grund liegt. Was ist mit ihr passiert? Sie hat eine merkwürdige orangene Färbung bekommen.

    Wasserwerte wurden mit Teststreifen geprüft und sind optimal.

    Bilder im Anhang.

    Vielleicht habt ihr ja eine Idee.

    Schöne Grüße

    Anhänge:

  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 16 November 2018
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. TheYeti
    Offline

    TheYeti Moderations-Yeti Moderator

    Registriert seit:
    16 Juni 2013
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    2.517
    Garneleneier:
    32.085
    TheYeti 21 Januar 2018
    Hallo,


    da ja leider alles optimal ist, habe ich da auch keine Idee.

    Sorry, wenn meine Äußerungen dich jetzt treffen, du bist eigentlich in sehr guter Gesellschaft von einer großen Anzahl Anfänger, die sich eine Lösung ihrer Probleme ohne grundlegende Informationen erhoffen, aber wie soll man denn helfen, wenn nur die Aussage kommt, "alles optimal"? Könnte es vielleicht sein, dass einem Anfänger einfach noch die Erfahrung fehlt, was optimal ist und was nicht? Auch wenn es dem Ego ja ein wenig schmeicheln könnte für allwissend gehalten zu werden, komme ich persönlich ohne weitere Infos nicht zur Problemlösung.

    Der Problemfragebogen ist in der Rubrik "Unverständliches Garnelensterben" schon aus gutem Grund ganz oben angepinnt, und wenn man es geschafft hat sich durch das Forum in den Problembereich zu navigieren, sollte man auch den Schritt noch gehen, die Tipps zu lesen und zu befolgen, also die notwendigen Informationen bereitzustellen.

    VG vom Himalaya
    Yeti
    shrimpy170 und Steege gefällt das.
  4. Kim0208
    Offline

    Kim0208 GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    12 Januar 2011
    Beiträge:
    8.428
    Zustimmungen:
    11.920
    Garneleneier:
    130.676
    Kim0208 21 Januar 2018
    Steege gefällt das.
  5. Steege
    Offline

    Steege GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Januar 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    395
    Steege 21 Januar 2018
    Danke für die Antworten und Entschuldigung für meine unpräzisen Angaben. Was die Werte angeht, kann ich leider keine Angaben im Sinne von 0,.. machen, da ich nur
    über solche Teststreifen verfüge! Haben mir bislang bei meinem großen Gemeinschaftsbecken immer genügt.

    Ich versuche aber mal wie von Kim vorgeschlagen die Punkte des Fragebogens zu beantworten!

    Was ist genau das Problem? Wurde ja Anfangs schon beschrieben.


    Seit wann tritt es auf? Zwei Tage nach einsetzen der Garnelen.

    Wurde schon irgendetwas gemacht? Wenn ja: Was?
    Bislang habe ich nur den Luftregulierer am Filter höher eingestellt, da ich vorhin beobachten konnte,
    wie sich die Garnelen alle an der Oberfläche aufhielten.

    Wie lange läuft das Becken bereits?
    Seit 2 Wochen. Nach Beratung im Aquaristikgeschäft, sollte ich das Aquarium frühzeitig mit kleinem Besatz aussattten,
    damit eine Bakterienkultur entstehen kann.

    Wie groß ist das Becken?
    20 Liter

    Wie wird es gefiltert?
    Mit einem kleinen AQUAEL Filter

    Welcher Bodengrund wird verwendet?
    Als Bodengrund habe ich ausschließlich kleinen schwarzen abgerundeten Kies.

    Sind Pflanzen, Wurzeln, Steine im Becken? Wenn ja: Welche genau?
    Es behindet sich eine Bonsai wurzel, welche ausgiebig gewässert wurde und eine Pflanzenart im
    Becken. Die genau Bezeichnung der Pflanze ist mir leider abhanden gekommen, da ich ursprüglich Javamoos kaufen wollte, der Laden aber keines Verfügbar hatte.
    Wird das Wasser technisch oder chemisch aufbereitet? Womit? Bei einem Wasserwechsel gebe ich immer den Angaben entsprechend einen Wasseraufereiter von Tetra (AquaSafe) dazu.

    Wie sind folgende Wasserwerte im AQ:
    PH:
    k.A.
    GH: k.A.
    KH: k.A.
    Leitfähigkeit : k.A.
    Nitrit: k.A.
    Nitrat: k.A.
    Ammoniak: k.A.
    Kupfer: k.A.
    Hier kann ich leider nur ein Bild von meinem Teststreifen mit in den Anhang packen..

    Welche Temperatur hat das Wasser im Becken?
    22 - 23 Grad

    Wie oft wird ein Wasserwechsel gemacht und wieviel?
    Da das Becken noch recht frisch ist, habe ich bislang nur anfangs 50% gemacht und seit dem noch nicht wieder.
    Wie ist der genaue Besatz des Beckens? 4 Zwerggarnelen (inzwischen ja nun nur noch 3)

    Was wird gefüttert? Wie oft und wieviel?
    Gefüttert wurde bislang erst am zweiten Tag eine Halbe Tablette "Crusta Menu" von Tetra.

    Gab es in letzter Zeit Neukäufe von Tieren, Pflanzen oder Einrichtungsgegenständen?
    Neues Becken daher natürlich alles neu.

    Wurden im Raum in dem das Becken steht irgendwelche Chemikalien (z.b. Raumspray, Insektenspray, Floh- oder Zeckenmitteln bei anderen Haustieren angewendet, etc.) verwendet?
    Nein
    Sind im Aquarium irgendwelche unbekannten Tiere (Parasiten) zu sehen? Nein - Ein Paar Schnecken scheinen in den Pflanzen aus dem Aquaristikgeschäft gewesen zu sein. Aber diese sind
    ja eher förderlich als schädlich.

    Weitere Auffälligkeit ist mir noch aufgefallen. Meine Pflanze die ich um den Bonsai gewickelt habe, hat inwischen einen weißen Schleier um sich herum bekommen.
    Kann mich aber daran erinnern, dass ich in meinem Gemeinschaftsbecken zu Anfang den selben Schleier hatte und dieser einfach wieder verschwunden ist.

    Hoffe mit diesen Angaben könnt Ihr nun mehr anfangen.

    Schöne Grüße,

    Steege

    Anhänge:

    Kim0208 und TheYeti gefällt das.
  6. Kim0208
    Offline

    Kim0208 GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    12 Januar 2011
    Beiträge:
    8.428
    Zustimmungen:
    11.920
    Garneleneier:
    130.676
    Kim0208 21 Januar 2018
    Hallo,

    das Probem wird hier nicht leicht zu finden sein.
    Der schnelle Besatz kann evtl. ein Problem sein.
    Das Becken ist noch nicht im Gleichgewicht. Das sieht man
    auch an dem Schleier in dem Becken. Dieser ist ein Bakterienrasen.
    Dieser bildet sihc immer in den ersten Wochen und verschwindet in der
    Regel wenn sich das Gleichgewicht im Becken anfängt zu stabilisieren.

    Füttern würde Ich erstmal garnicht.
    Im Becken finden die Garnelen mehr als genug zu fressen.
    Aufwuchs ist dank der Bakterienrasen mehr als genug zur Verfügung.
    Wenn dann gebe Laub ins Becken. Walnuss Eiche oder Seemandelbaumblätter
    sind in der Regel da die erste Wahl.

    Desweiteren mache regelmäßige Wasserwechsel.
    50% in der Woche sind da eine gute Möglichkeit
    um die Belastung des Wassers in den ersten Wochen möglichst gering zu halten.
    Und man unterstützt dadurch die Beckenflora. In dem man schlechtes ausbringt und
    frisches Wasser reingibt.

    Ich hoffe das hilft Dir etwas weiter.
    LG
    Kim
    Steege gefällt das.
  7. Steege
    Offline

    Steege GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Januar 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    395
    Steege 21 Januar 2018
    Hallo Kim!

    Vielen Dank für den Rat! Ich werde es erstmal so versuchen und weiter berichten, wie sich das ganze entwickelt.

    Hatte halt die Vermutung, dass man mit dieser orangenen Verfärbung am Nacken was anfangen kann. Hätte
    ja eine bekannte Geschichte unter Kennern sein können. Wunderte mich halt sofort, weil die Garnelchen ja sonst
    vollkommen blau/grau waren.

    LG
    Steege
  8. Kim0208
    Offline

    Kim0208 GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    12 Januar 2011
    Beiträge:
    8.428
    Zustimmungen:
    11.920
    Garneleneier:
    130.676
    Kim0208 21 Januar 2018
    Das Orange Deutet nur den Verwesungsprozess. Da im Kopf/Nacken die Verwesung startet. Dort sitzt das Imunsystem der Tiere.

    LG
    Kim


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    Steege gefällt das.
  9. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    3.209
    Garneleneier:
    86.582
    Knickohr 22 Januar 2018
    Na, das hört sich doch nach Sauerstoffmangel an ?!

    Und das hört sich so an, als ob die Einlaufzeit von 2 Wochen ? noch zu wenig war. Wobei die Pflanze eigentlich nicht das Problem ist, sondern der Bonsai. Holz ? Typische Ansammlung von Bakterien. Alles OK, geht nach ein paar Tagen wieder weg.

    Thomas
    Zuletzt bearbeitet: 22 Januar 2018
  10. Steege
    Offline

    Steege GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Januar 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    395
    Steege 13 Februar 2018
    Der weiße Schleier ist in der Tat größtenteils weg. Ich habe das Holz ja noch vorher 3 Wochen in einem Eimer auswässern lassen. Der weiße Schleier war also
    wohlmöglich nur von den Pflanzen.

    Um das Thema hier nochmal zu aktualisieren, es gab keine weiteren Todesfälle! Scheinbar muss es wirklich mit dem Sauerstoff zu tun gehabt haben.
    Vor drei Tagen hat nun auch meine erste Garnele kleine Garnelchen zur Welt gebracht!! Verdammt klein diese Biester. Gar nicht so einfach beim Wasserwechsel
    keine davon wegzusaugen..

    Schöne Grüße,

    Steege
  11. c0sm0
    Offline

    c0sm0 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juni 2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    1.702
    c0sm0 13 Februar 2018
    Hallo Steege,

    dann ging ja nochmal alles gut. Glückwunsch zum ersten Nachwuchs :thumbup:

    Gruß,
    Michael
  12. shrimpy170
    Offline

    shrimpy170 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Januar 2018
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    69
    Garneleneier:
    35.479
    shrimpy170 13 Februar 2018
    das ging ja dann ratz fatz mit dem Nachwuchs!
    Ich drücke dir die Daumen dass der Nachwuchs auch hochkommt und es packt und es weiter aufwärts geht und das Becken dann stabil bleibt.
  13. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.505
    Zustimmungen:
    7.704
    Garneleneier:
    189.578
    nupsi 13 Februar 2018
    Hallo Steege,

    hab schonmal an anderer Stelle etwas passendes geschrieben, für Dich gern noch einmal:
    uf2.jpg
    Pack einfach einen Filterguard an den Wasserwechsel-Schlauch dran. Dann musst Du Dir nie Sorgen machen, dass beim WW eine Garnele mit abgesaugt wird.
    Meiner ist selbst gebastelt, aber man kann Filterguards in verschiedenen Größen (passend zum Schlauch halt) auch käuflich erwerben.

    Wäre doch sonst zu schade, den aktuellen und bestimmt immer wieder folgenden Erfolg mit dem Garnelennachwuchs zu trüben.

    LG
    Tanja
    shrimpy170 gefällt das.

Diese Seite empfehlen