Fraku Shrimp my Home Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muschelkrebse - wie loswerden??

Dieses Thema im Forum "Plagegeister / Ungebetene Gäste" wurde erstellt von Daniel G., 25 März 2011.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 10 Benutzern beobachtet..
  1. Daniel G.
    Offline

    Daniel G. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    112
    Garneleneier:
    206
    Daniel G. 25 März 2011
    Hi Leute,
    nach einem starken Hydrenbefall sucht nun eine Muschelkrebsplage mein Becken heim...
    Meine Frage ist: Wie werde ich die Viecher wieder los??
    Klar, den Garnelen tun sie nix aber es ist halt unschön wenn die ganze Scheibe voller Muschkrebse is...
    Meine Amanos sehen die leider net als Lebendfutter...
    Hier das Becken:
    es muss gehen 001.JPG
    Wenn ihr wollt rück ich dazu ein paar Daten raus...
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen...
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 24 August 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Juergen_1966
    Offline

    Juergen_1966 Guest

    Garneleneier:
    Juergen_1966 25 März 2011
    Hallo,

    generell sparsam füttern, denn werden sie von alleine eniger. Ich habe ein paar Endler Guppy eingesetzt - sofern keine junge Garnelen vorhanden sind- das hat sehr viel gebracht bei mir.
    Ob Du sie je wieder ganz los wirst bleibt abzuwarten. Gegen chem. Mittelchen sind sie eh resistent.
  4. Sebulino
    Offline

    Sebulino GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Januar 2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    47
    Garneleneier:
    203
    Sebulino 25 März 2011
    Du könntest Boraras ins becken setzen die knabbern die weg aber du kannst die auch einfach drin lassen im Gegensatz zu den Hydren sind sie keine Schädlinge und tuhen niemanden was und die verschwinden auch meist von ganz allein irgendwann wieder.... Sie sind sogar ein Indikator für Gutes wasser.... Weniger Füttern soll wohl auch helfen

    MfG
    1 Person gefällt das.
  5. Daniel G.
    Offline

    Daniel G. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    112
    Garneleneier:
    206
    Daniel G. 25 März 2011
    Danke für die schnelle Hilfe!!
    Guppys hatte ich schonmal drinn - die habes sie aber zu dolle vermehrt - das mach ich nicht mehr mit.....
    Boraras?? Muss ich mal googlen aber mit denen könnte ich mich anfreunden...
  6. Juergen_1966
    Offline

    Juergen_1966 Guest

    Garneleneier:
    Juergen_1966 25 März 2011
    Sorry, das war mein Fehler. Ich hatte nur männl. Tiere im Einsatz, das hätte ich dazu schreiben sollen.
  7. RedrumMoon
    Offline

    RedrumMoon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2009
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    218
    RedrumMoon 29 Mai 2011
    Boraras klappen nicht wirklich.
  8. chris75
    Offline

    chris75 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 November 2007
    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    80
    Garneleneier:
    321
    chris75 29 Mai 2011
    Da geb ich Sascha recht,klappt nicht so dolle mit den Boraras,

    ein bekannter von mir hat nen Wander Erbsenkugelfisch,
    der wandert immer von Becken zu Becken(wenn keine Junggarnelen drin sind),
    und das klappt prima,der knuspert die alle wech
  9. Brosche
    Offline

    Brosche GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    28
    Garneleneier:
    269
    Brosche 29 Mai 2011
    Ja, so ist sie, die Garnelenwelt.

    An anderer Stelle wird fieberhaft alles unternommen, um die Muschelkrebschen zu züchten, da sie als gutes Zeichen gelten. Wo viele Muschelkrebse, da sollen gute Bedingungen für Garnelen herrschen.

    Nun denn.


    Ulrike
  10. Daniel G.
    Offline

    Daniel G. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    112
    Garneleneier:
    206
    Daniel G. 29 Mai 2011
    Gegen die Muschelkrebse an sich hab ich nix,
    wenn sie aber so viele sind dass die Scheibe dicht ist, ist das net so schön....

    Mittlerweile sind es, dank der 3 Guppymännchen, deutlich weniger......
    Vieeeeel weniger füttern (für meine Garnelen gibts fast kein Dosenfutter mehr) + ein paar Guppys = (deutlich) weniger Muschelkrebse
  11. suzie666
    Offline

    suzie666 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    suzie666 8 Juni 2011
    Hallo zusammen! :)
    Bei meinen blauen Tigern haben sich die Muschelkrebse explosionsartig vermehrt.

    Langsam sind die Garnelen etwas genervt von den Viechern, glaub ich. Füttern tu ich kaum noch, aber irgendwie hilft das nicht.

    Jungtiere kommen auch noch hoch.Da es ein 20l-Becken ist, kann ich da auch keine Fische rein setzen.

    Ich schau mir das noch zwei Wochen an und wenn es dann immer noch so schlimm ist, werde wohl das Becken ausräumen müssen und neu machen.

    Genervte Grüße

    Susanna
  12. Bane
    Offline

    Bane GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 April 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    92
    Garneleneier:
    313
    Bane 8 Juni 2011
    Ich hatte Kardinälchen im Einstaz!
    Die haben sich die Krebschen schmecken lassen...
    Danach wenig füttern um die Krebspopulation nicht wieder explodieren zulassen!
    Die Kardinalsfische sind als 10er Gruppe günstig zu bekommen und nach Ihrer Arbeit bekam Sie ein Freund von mir...
  13. daphne
    Offline

    daphne GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2009
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    54
    Garneleneier:
    227
    daphne 8 Juni 2011
    KArdinälchen gehen aber auch an die jungtiere.
    Und zwar versuchen sie sogar bis zu einer größe von 5mm die garnelen zu fressen und wenns quer ist.
    aber sie scheinen auch bei planarien zu funktionieren. ich habe in meinem 400 liter becken planarien (gehabt??). seitdem da 30 Kardinalsfische eingezogen sind, sind auch die Planarien nicht merh zu sehen gewesen. Allerdings kommt wie schon erwähnt so gut wie kein nachwuchs hoch.
  14. MasterChief
    Offline

    MasterChief GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2006
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    365
    MasterChief 8 Juni 2011
    Hallo,
    da ich Funktionsfische als nicht ganz sinnvoll ansehe, werfe ich hier mal "Utricularia aurea" ein (nicht sprichwörtlich :) ).
    NICHT verwechseln mit Utri. graminifolia

    Diese Pflanze ist recht einfach zu halten, hat einen hübschen hellgrünen Farbton und kann auch einfach als Schwimmpflanze gehalten werden. Dementsprechend ist sie gut zu kontrollieren und fängt ganz ordentlich ohne jegliches zutun die Muschelkrebse ein.


    vG

    René
  15. mibo57
    Offline

    mibo57 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    306
    mibo57 8 Juni 2011
    Hallo Daniel.

    Ich habe die Biester abgesaugt. Dazu habe ich mir im Aquaristikladen für 1,50 Eur ein dünnes Röhrchen besorgt (so eines, wie am Luftheber dran ist) und daran eine Luftschlauch angeschlossen. Dann habe ich eine PET-Flasche halb durchgeschnitten und diese halbe Flasche umgekehrt in einen Eimer gesteckt und etwas Filterwatte reingetan. Die Muschelkrebse sind dann beim absaugen in der Filterwatte hängengeblieben und ich habe dann das Wasser - ohne Muschelkrebse - wieder zurück in das Becken geschüttet. Die Filterwatte habe ich dann ausgewaschen und konnte diese dann mehrmals benutzen.

    Damit kann man die Muschelkrebse zwar nicht loswerden, aber zumindest dezimieren.

    Gruß
    Michael
  16. Norbit83
    Offline

    Norbit83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2010
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    195
    Norbit83 8 Juni 2011
    hallo.....

    hatte bis heute morgen selber welche in einem meiner aq´s bis ich dann zwei mollys reingeschmissen hab und jetzt sind se so gut wie alle wech....
  17. suzie666
    Offline

    suzie666 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    suzie666 9 Juni 2011
    Hallo alle! :)
    Danke für die Tipps!
    Die Idee von mibo57 find ich am charmantesten. Das versuch ich dann auch mal am WE.
    Zur Zeit bin ich mit der Pflege meiner zerrupften CPO's busy. Das sind Viecher... :rolleyes: anderes Thema, ich weiß.

    Müde Grüße

    Susanna

Diese Seite empfehlen