Shrimp my Home Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Moosrasen

Dieses Thema im Forum "Moose" wurde erstellt von scolo, 18 November 2012.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. scolo
    Offline

    scolo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    198
    scolo 18 November 2012
    Hallo an alle Garnellenfreunde, ich bin auf der Suche nach einer Moosart die nicht in in die Höhe wächst. Am liebsten wäre mir Moos oder eine Alge wie der bekannte Mooskugel die ich auf eine Wurzel oder Stein anpflanzen kann. Danke im Vorraus. g.scolo
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 30 Juni 2016
    Sera Aquaristik Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. L.D.
    Offline

    L.D. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 September 2010
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    16
    Garneleneier:
    50
    L.D. 20 November 2012
    hi,
    Korallenmoos bleibt flach (zumindest dauert es sehr lange bis es paar mm in die höhe wächst), es wurzelt mit der zeit auch von selbst fest.
    mfg. olaf
  4. Callopterus
    Offline

    Callopterus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 März 2011
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    58
    Garneleneier:
    374
    Callopterus 30 November 2012
    Hi,

    hab auch Korallenmoos (Riccardia chamedryfolia) als Rasen benutzt. Bei mir ist es bisher sehr flach geblieben, außerdem robust und schön dunkelgrün, wächst auch gut an Stellen, wo mal weniger Licht ist.

    Mooskugeln habe ich jetzt alle rausgeschmissen, ab einem gewissen Alter vermehren die sich irgendwie, zumindest habe ich in allen Becken, wo mal Mooskugeln drin waren, gelockte Fadenalgen, die nach einer Weile kleine mooskugelartige Knäuel bilden und so in Knäuelform immer größer werden (sieht aus wie neue Mooskugeln). Leider passiert das an den unmöglichsten Stellen und nervt damit gewaltig. Habe im Netz an mehreren Stellen gefunden, dass das normal ist und sich die Algen der Mooskugeln so vemehren. Insofern kann ich (zumindest nach meinen eigenen Erfahrungen) Mooskugel-Algen als Rasen nur eingeschränkt empfehlen.

    LG Gloria
  5. cambarus
    Offline

    cambarus Freundeskreis Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    14 Februar 2006
    Beiträge:
    3.765
    Zustimmungen:
    1.841
    Garneleneier:
    14.805
    cambarus 30 November 2012
    Hallo Scolo,

    ich habe an anderer Stelle bereits ein ähnliches Foto gezeigt wie dieses, 16-Stettin.jpg
    das auf einer Aquarienausstellung in Polen entstanden ist. Hier waren der gesamte Boden und Teile der Rückwand mit einem Algenrasen aus Mooskugeln bedeckt.
    Was aber auf den ersten Blick wirklich sehr faszinierend aussieht, lässt sich auf Dauer so nicht erhalten, denn die Algen finden im Aquarium unterschiedliche Lichtzonen vor und verschiedene Strömungszonen, die alle auf ihre Weise das Wachstum beeinflussen. Schließlich tendiert auch die Alge, wie das bereits vorstehend beschrieben wurde, zu der ihr eigenen speziellen Wuchsform, was das gesamte Layout zu keiner dauerhaften Angelegenheit macht.

    Gruß,
    Friedrich
  6. aboutchris
    Offline

    aboutchris GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 September 2012
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    863
  7. Callopterus
    Offline

    Callopterus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 März 2011
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    58
    Garneleneier:
    374
    Callopterus 30 November 2012
    Sieht gut aus, Frage ist, wie alt ist er und wie entwickelt er sich (sprich: wie sieht das Ganze nach einem Jahr aus und wo sind dann noch überall Algen).

    Bei mir haben die Mooskugel-Algen den gesamten Süßwassertang und das Javamoos durchsetzt, was dem nicht so gut getan hat. Außerdem fusseln sie in allen feingliedrigen Pflanzen rum und darüber hinaus, auch in den Wurzeln der Schwimmpflanzen - für die Garnelen und Schnecken sicher nicht schlimm, die mögen das sogar, für das Hantieren im Aquarium miserabel und beim Wasserwechsel nervig (man saugt ständig was mit an). Dann bilden sie am Filter Büschel bis Kugeln, was die Filterreinigung nicht einfacher macht und besiedeln auch die Heizstäbe (ist das eigentlich gefährlich?). Muss gestehen, mich nervt es, auch wenns sicher Schlimmeres gibt und es zumindest an sich nicht hässlich aussieht.

    LG Gloria
  8. aboutchris
    Offline

    aboutchris GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 September 2012
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    863
    aboutchris 30 November 2012
    ca 3 monate alt...

    immer wieder grüne algenstellen habe ich am sand, aber das kommt denke ich nicht davon...so dominant erscheinen mir die mooskugeln nicht, schneide wenn lange fusseln oder so kommen auch weg damits schön kurz bleibt...am filter ist nichts und sonst sehr unkompliziert...und das im fluval edge...in einem 2normalen"aquarium sicher noch besser weil man dann die moosmatten leichter rausnehmen und mal abspülen kann...

Diese Seite empfehlen