Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Moos im Mörser zerkleinern ?

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von bauschaum, 14 Mai 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. bauschaum
    Offline

    bauschaum GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Januar 2013
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    80
    Garneleneier:
    5.770
    bauschaum 14 Mai 2018
    Mahlzeit, ich habe vor einigen Wochen einen kleinen Bericht über die Moosmatsch-Methode geschrieben. Bei einem Becken ging es leider in die Hose, nun wird das Becken neu eingerichtet. Ich werde auf jeden Fall wieder die Moosmatsch Methode anwenden. Mich würde interessieren ob jemand versucht hat Moos mit dem Mörser zu einem brei zu verarbeiten der dann trotzdem gut angewachsen ist.

    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 21 Juli 2018
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.208
    Zustimmungen:
    1.726
    Garneleneier:
    24.176
    shrimpfarmffm 14 Mai 2018
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das klappt. Durch das Mörsern werden die Zellen ja fast vollständig zerstört. da werden nur ganz wenige Stücke noch austreiben können! Besser in kleine Stücke schneiden! Eine sehr scharfe Schere verhindert dabei Quetschungen die ebenso zu weniger neuen Austrieben führen!
  4. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.109
    Garneleneier:
    28.153
    Mowa 15 Mai 2018
    Hei, Amano himself, hackt das Moos mit einem großen Messer und einem Holzbrettchen in einem Video. und streicht es anschließend auf Lavasteine.
    Leider weiß ich nichtmehr, welches Video es war. Schwer zu finden.
    Das Messer schneidet ja die Stämmchen durch und quetscht sie nicht. Das könntest Du versuchen...
    Guerrilliagardener packen es mit Buttermilch in einen Mixer und streichen dann damit Texte mit Schablonen auf Wände.
    http://www.dekomilch.de/diy-do-it-y...oos-deko-und-vertikalen-garten-selber-machen/

    https://www.google.de/search?q=moos..._64bbAhUqK8AKHTrwAkwQ_AUICigB&biw=879&bih=419
    VG Monika
  5. Loga
    Offline

    Loga GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 Februar 2016
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    316
    Garneleneier:
    9.095
    Loga 15 Mai 2018
    Hallo,

    ich habe selbst erst kürzlich die Moosmatch-Methode probiert.
    Ich habe das Moos mit einem Messer sehr fein gehackt.
    Flaming Moos auf Drachenstein hat funktioniert, Spiky Moos auf Lava dagegen nicht.

    Ich schätze mal, es kommt auch auf das Moos an.

    LG
    Heiko
  6. bauschaum
    Offline

    bauschaum GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Januar 2013
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    80
    Garneleneier:
    5.770
    bauschaum 15 Mai 2018
    Ich habe es beim ersten mal mit einer Schere ganz fein geschnitten, hat gut funktioniert. Ich wollte es mit dem Mörser noch feiner machen. Ich werde einfach mal einen Vergleich starten, ein paar Steine werde ich mit dem geschnittenen Moos und die anderen mit dem gemörserten Moos bestreichen......das Schreit ja förmlich nach einem neuen Bericht . Ich halte euch auf dem laufenden.
    PS: Phönixmoos ist ebenfalls nicht für die Moosmatsch Methoden zu gebrauchen.

    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
  7. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.208
    Zustimmungen:
    1.726
    Garneleneier:
    24.176
    shrimpfarmffm 15 Mai 2018
    Sag sowas nicht! Es wächst ebenso aus kleinen Bruchstücken! Man muss sie vielleicht etwas größer lassen, aber vom Prinzip her kein Problem! ;)
  8. Marmaite
    Offline

    Marmaite GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Februar 2018
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    36
    Garneleneier:
    4.212
    Marmaite 15 Mai 2018
    Hallo,
    bei Phönixmoos ist nicht die größe das Problem, wie gesagt wächst aus ebenso kleinen stücken, sondern die feuchte. Phönixmoos hat keine emerse Form, was bei der Moosmatsch-Methode welche ja fast nur bei einem Dry-Start zum Einsatz kommt
    natürlich von Nachteil ist.
  9. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.208
    Zustimmungen:
    1.726
    Garneleneier:
    24.176
    shrimpfarmffm 16 Mai 2018
    Das stimmt, es verträgt Austrocknung überhaupt nicht. Wenn man es feucht hält, klappt es aber sehr gut. Auch ein Dry-Start muss ja nicht zu dry sein ;)

Diese Seite empfehlen