Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein Taiwane-Becken und deren Probleme

Dieses Thema im Forum "Halterberichte / Projekte" wurde erstellt von ClassicMonsters, 4 Februar 2011.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 11 Benutzern beobachtet..
  1. ClassicMonsters
    Offline

    ClassicMonsters GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 April 2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    837
    ClassicMonsters 17 Februar 2011
    Hi,

    die Breeding Box, war jetzt nur mal so eine Idee.
    Was würdest du mir statt dem Sera Mineral empfehlen?
    Irgendwie habe ich das Bedürfnis das Akadama rauszuschmeißen. Mal sehen, denne eine Dame trägt schon wieder. Diesmal sind es richtig viele Eier. Der letzte Wurf war ihr erster, die kleenen sind ja erst nen halbes Jahr alt.


    Bernd
  2. RainbowSky
    Online

    RainbowSky Guest

    Garneleneier:
    RainbowSky 17 Februar 2011
    Hallo!

    Ich nehme in gut eingefahrenen Becken Ebi Ishi Mineral Powder. Das kann man auch direkt im Becken einsetzen. Die Garnelen nehmen die Partikel, die sich langsamer auflösen, gerne an und knabbern dran rum.
    In jüngeren Becken Duradrakon Komp. B., damit härtet man das Wechselwasser auf.

    Beide härten nur die Gh auf.

    Wegen dem Bodengrund: never change a running System. Wenn die Tiere nicht sterben, sondern "nur" der Taiwannachwuchs (noch) nicht hochkommt, würde ich es lassen.
  3. Caridinho
    Offline

    Caridinho GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    49
    Garneleneier:
    2.043
    Caridinho 17 Februar 2011
    z.B. Bittersalz, Ca+, Duradrakon B oder Equilibrium.

    Verwende letzteres in Kombi mit Rowa Mineral, um dem Osmosewasser die entzogenen Mineralien wieder zuzufügen.
  4. DonKon
    Offline

    DonKon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 September 2009
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    248
    DonKon 17 Februar 2011
    Hallo,

    ich hoffe ich darf mich mal kurz einmischen. Eine F1 Dame hat das erste mal getragen. nach 29 Tagen waren keine Eier mehr zu sehen. Nachwuchs ist leider nicht zu sehen. Ich bereite reines Osmosewasser nur mit Equilibrium auf. Rowa Mineral gebe ich nicht zu. Sollte ich dies noch tun? Den adulten Tieren gehts gut, auch kleinere gekaufte Garnelen wachsen wunderbar. Liegt es evtl. an den fehlenden Mineralien (Rowa Mineral), dass kein Nachwuchs hochkam bzw. entlassen wurde? Oder spielen die Mineralien eher eine untergeordnete Rolle?

    Grüße
    Dennis
  5. Caridinho
    Offline

    Caridinho GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    49
    Garneleneier:
    2.043
    Caridinho 17 Februar 2011
    Hi Dennis,

    schwer zu sagen, gibt viele Gründe.

    1. ROWA Mineral oder allgemein Mineralienzugabe

    Da wirst Du von zehn Leuten wahrscheinlich zehn verschiedene Meinungen hören, wie es bei ihnen funktioniert oder auch nicht.

    Jedenfalls durch die Osmose, wird dem Wasser nicht nur die Härte, sondern auch die enthaltenen Mineralien entzogen. Deshalb führe ich die Mineralien zu.

    Ob es bei mir einen Unterschied gemacht hätte, kann ich nicht beurteilen

    2. Dame trägt zum ersten Mal
    hier haben von 4xF1- und 2xTai-Damen, die alle zum ersten mal getragen haben, nur jeweils eine alle Eier ausgetragen und daraus sind Junge hervorgegangen. Darüber zerbrich ich mir auch ein bisschen den Kopp :?:
    Aber wenn ein F1-/Tai-Dame das erste Mal trägt, ist es denk ich nicht all zu ungewöhnlich, das einige oder alle Eier abgeworfen werden. Hat aber viel mit den Haltungsbedingungen zu tun, womit wir beim nächsten Punkt wären.

    3. die Bedingungen
    sind bestimmt bei jedem anders. Filterung, neutraler oder aktiver Bodengrund, Osmose-/Leitungs-/Regenwasser usw. Dazu müsstest ein paar Infos zu Deinem Becken geben.

    Bei mir sitzen die Tiere auf neutralem Bodengrund, kein BOFI. Werde aber demnächst auf Akadama btw Soil mit BOFI umstellen. Mal sehen was wird...
  6. ClassicMonsters
    Offline

    ClassicMonsters GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 April 2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    837
    ClassicMonsters 17 Februar 2011
    Hi,

    wo bekomme ich das Equilibrium und Rowa Mineral her?

    LG Bernd
  7. Caridinho
    Offline

    Caridinho GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    49
    Garneleneier:
    2.043
    Caridinho 17 Februar 2011

    Haste PN!
  8. DonKon
    Offline

    DonKon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 September 2009
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    248
    DonKon 17 Februar 2011
    Habe Akadama mit recht großem HMF, die mit TLH betrieben werden.
    Becken fassen 45 Liter. Die Becken laufen seit Mitte Oktober.
    Ich mache mir keine großen Sorgen, dass die Dame beim ersten mal Ihre eier abgeworfen hat. Nur mache ich mir ein wenig Gedanken, ob ich vllt. Mineralien zugeben sollte, damit es beim nächsten Mal vllt. klappt. Habe noch die Mineralien von Dennerle (Waren mal beim 30er Cube mit dabei). Werde sonst die erstmal testweise verwenden.
  9. Caridinho
    Offline

    Caridinho GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    49
    Garneleneier:
    2.043
    Caridinho 17 Februar 2011
    Kannst natürlich nehmen. Nur welche Stoffe darin enthalten sind, das weiß wohl nur Dennerle selber.

    Bei guten Herstellern -egal ob Dünger, Futter oder Mineralien- sollten alle Inhaltsstoffe von A-Z aufgelistet sein.
  10. ClassicMonsters
    Offline

    ClassicMonsters GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 April 2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    837
    ClassicMonsters 18 Februar 2011
    Hallo Ihr,

    habe gestern Abend gesehen das eine F2 schwierigkeiten bei der Häutung hatte, heute früh lag sie tot, mit noch einem Teil der Haut am Kopf, im Becken.
    Vielleicht sollte ich die GH anheben, was meint ihr?
    Zur Zeit leigt sie bei 4-5. Wenn ich zb. Shirakura Liquid Mineral Ca benutze, drückt dann mein Akadama sie wieder runter?
    Reicht es vielleicht ein kleines Stück Lochgestein etc. ins Becken zu tun? Wie gesagt es soll nur die GH um 1-2° erhöht werden.

    LG Bernd
  11. Dario Dario
    Offline

    Dario Dario GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2009
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    120
    Garneleneier:
    60
    Dario Dario 18 Februar 2011
    Hallo Bernd,
    Häutungsprobleme hingen bei mir immer mit schlechter Wasserqualität zusammen.
    Ich würde Zeolith z.B. in einem Strumpf in das Becken hängen und 50% Wasserwechsel mit aufbereitetem Wasser machen. Der GH, KH und pH-Wert sollte die gleichen Werte wie das Wasser im Aquarium haben und da fangen dann die Probleme bei den meisten Garnelenhaltern an.

    Ich halte auch nichts von aktivem Bodengrund. Bei einigen Züchtern geht es mit, bei vielen Züchtern geht es ohne besser.
  12. ClassicMonsters
    Offline

    ClassicMonsters GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 April 2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    837
    ClassicMonsters 18 Februar 2011
    Kann ich durch irgendwelche Tests sehen wie es mit der Qualität meines Wassers aussieht?
  13. Dario Dario
    Offline

    Dario Dario GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2009
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    120
    Garneleneier:
    60
    Dario Dario 18 Februar 2011
    Hallo Bernd,
    ich messe meistens nur Leitfähigkeit und pH-Wert. Ganz selten auch mal den Nitratwert mit Teststreifen, aber eigentlich nur um mein Gefühl zu bestätigen.
    Einen Nitratwert von 25 finde ich im Bee-Becken schon zu hoch. Im Becken mit Pflanzen sieht das schon wieder anders aus.
    Die Keimdichte kann man nicht so leicht testen.

    Ich sehe meistens am Verhalten der Bees ob alles in Ordnung ist oder nicht. Wenn ca. 90% der Garnelen nach 5 Minuten am Futter hängen und ansonsten auch alle aktiv sind, ist alles in Ordnung. Sollte das Futter ignoriert werden läuft irgendetwas nicht. Garnelen die Stundenlang an der gleichen Stelle hocken und dabei nicht nach fressen suchen, sind ein deutliches Zeichen, dass irgendetwas sehr schlecht läuft. Meistens sterben solchen Garnelen nach ein paar Tagen und um dem vorweg zugreifen mache ich lieber früher ein paar Vorsichtsmaßnahmen, auch wenn es manchmal bestimmt überflüssig ist.
  14. ClassicMonsters
    Offline

    ClassicMonsters GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 April 2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    837
    ClassicMonsters 18 Februar 2011
    Hi,

    also die "großen" Elterntiere wusseln den ganzen Tag durchs Becken und sind reine Fressmachienen. Sind immer sofort am Futter
    egal wo es liegt.

    VG Bernd
  15. Dario Dario
    Offline

    Dario Dario GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2009
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    120
    Garneleneier:
    60
    Dario Dario 18 Februar 2011
    Hallo,

    das lese ich gerne. Trotzdem scheint irgendetwas nicht optimal zu laufen, sonst wäre die junge Garnelen nicht gestorben und der Nachwuchs würde groß werden.

    Wie groß ist das Becken? Wenn du noch Akadama hast, bereite damit doch das Wasser in einem Eimer auf und mach damit Wasserwechsel.
  16. HMF =The Best
    Offline

    HMF =The Best GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 November 2009
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    545
    HMF =The Best 18 Februar 2011
    Moin

    Dario
    Dann sollte aber dazu gesagt werden,das tiere die sich häuten wollen vorher wie nachher eher ruhig und einsam rumsitzen,und sich aufs häuten vorbereiten.Viele denken dann schon Oh Gott die hockt da jetzt seit 2 tagen still rum.....da stimmt was nicht.
    Ich sehe oft tiere "vorm" wie "nach" dem häuten die sich abnormal verhalten,und nach 3-4 tagen sind sie wieder in top form.

    lg Dirk
  17. Dario Dario
    Offline

    Dario Dario GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2009
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    120
    Garneleneier:
    60
    Dario Dario 18 Februar 2011
    Hallo Dirk,
    vor und nach dem Häuten sitzen die Garnelen relativ ruhig an einer Stelle, aber mehrere Tage sind es bei mir nie. Wenn es bei dir manchmal Tage sind, muss das natürlich bei der Beobachtung berücksichtigt werden. Grundsätzlich hast du natürlich recht damit, dass Tiere vor und nach dem Häutungsprozess und auch eiertragende Weibchen sicher immer anders verhalten.
  18. Butze1979
    Offline

    Butze1979 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2009
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    570
    Butze1979 18 Februar 2011
    Hi,

    ich würde einfach die ganzen Mittelchen weg lassen, ich habe RBS drin und wechsel auch mit Leitungswasser auf 25Liter co 5/Woche in 54er 10/Woche. Einzig die GH hebe ich mit einem Liquid wieder etwas an. und mit Mischlingsnachwuchs gibts null Probleme bei den Taiwaner erwarte ich jede Stunde das erste entlassen. mal schaun obs da auch klappt
  19. ShrimpRoy
    Offline

    ShrimpRoy ehem. RoyBear

    Registriert seit:
    27 März 2009
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    278
    Garneleneier:
    994
    ShrimpRoy 18 Februar 2011
    Hallo allerseits,

    übertreibt es nicht mit den Mineralien, die sind unwichtig für die Garnelen, fördern aber das Biofiltersystem. Mineralien nehmen die Garnelen über das Futter auf. Osmose- oder Regenwasser auf Leitwert 100 bis 200 einstellen mit Calcium- und Magnesiumsalzen, den pH- sehr niedrig auf unter 6 und den Nitratwert nahe null halten dann klappt das auch.

Diese Seite empfehlen