Fraku Shrimp my Home Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein Feuerstein-Aquarium

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Musi, 4 Januar 2010.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 12 Benutzern beobachtet..
  1. Musi
    Offline

    Musi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    207
    Musi 4 Januar 2010
    Hallo zusammen,
    nach 6 Wochen einlaufen, möchte ich Euch mein Aquarium vorstellen. Das ganze ist ein 80 Liter Becken mit nahtloser Frontscheibe und Glasabdeckung. Das Becken wird mit 2 mal 24 Watt T5 beleuchtet. Die Lampe hängt an einer selbstgebauten Aufhängung. Gefiltert wird mit Aussenfilter. Das Hardscape besteht aus Feuersteinen und Geschieben von der Ostseeküste (alle heiß gereinigt). Dazu Wabenholz und ein paar Bernsteine zur Deko. Als Pflanzen sind Cyperus helferi, Pogostemon helferi; auf dem Holz Monoselenium und Flammenmoos. Als Schwimmpflanze südam. Froschbiss.
    Alles ist gut angewachsen, Algen haben sich auch, allerdings mäßig entwickelt. Darum kümmern sich momentan Posthorn- und Blasenschnecken.
    Der Froschbiss hat mir zu lange Wurzeln, welche die Optk doch stören und soll durch was kürzeres ersetzt werden.
    Die Wasserwerte: pH 7,5, KH 4, NO3 5, NO2 0,05. Die Gesamthärte kann ich noch nicht testen, schätze sie aber nach Leitungswasser und leicht abgesenkter Kalkhärte auf 14-15.
    Die Fotos zeigen das Aquarium nach Einrichtung, nach 4 Wochen, nach 6 Wochen und das Gesamtensemble.
    Was meint ihr dazu?

    Lieben Gruß,
    Andreas

    Anhänge:

  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 27 Juli 2016
    Sera Aquaristik Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Musi
    Offline

    Musi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    207
    Musi 4 Januar 2010
    Ach ja,
    wegen der Garnelen und Fische, die einziehen sollen, bin ich noch etwas unsicher. Garnelen sollen Amanos rein. Als Fische habe ich Perlhuhnbärblinge im Auge - die könnten mir allerdings den fehlenden dichten Pflanzenbewuchs übelnehmen. Habt Ihr da noch Vorschläge? Ohrgitterharnischwelse? Andere Minifische?
    An eine friedliche Cambarellus-Art hatte ich auch gedacht.

    Lieben Gruß,
    Andreas
  4. Laura G
    Offline

    Laura G GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Februar 2008
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    137
    Laura G 4 Januar 2010
    Hi Andreas,

    dein Becken finde ich voll schön.
    Ich kann das Steinesammeln an der Ost- und Nordsee auch immer nicht sein lassen....

    Ich glaube Amanos machen sich in dem Becken bestimmt schön. Die kommen auch meist gut mit friedfertigen Fischen klar.

    Bei den Fischen kann ich dich nicht beraten - da habe ich null Ahnung.
    Nimm aber nicht sooo viele Arten.

    Obwohl ich Laub total mag, würde es mir in deinem Becken besser gefallen, wenn das Laub in kleineren Stücken (zerschnitten) drin wäre.
  5. nici15
    Offline

    nici15 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2006
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    16
    Garneleneier:
    271
    nici15 4 Januar 2010
    Hi,
    wow klasse becken. Total genial eingerichtet und vor allem in einem tollen Stil den man nicht oft (bzw. ich noch nie!) zu sehen bekommt:):);)
    Einzigstes "Kritikchen" finde ich den Froschbiss der mit seinen langen Wurzeln irgendwie das Bild ein bisschen stört...ist aber meine Meinung;)
    Ansonsten Respekt und ich muss sagen...ich bin ein neidischer zugucker dieses Threads:)

    Wegen den Fischen machen sich Minifische in dem Becken sicherlich super! Auf Krebse würde ich allerdings verzichten, da diese denke ich die Pflanzen sowie auch generell das Becken eher zunichte machen würden. Ein kleiner Schwarm Minifische und ein paar Amanos sähen in dem Becken glaube ich klasse aus!
  6. Musi
    Offline

    Musi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    207
    Musi 5 Januar 2010
    Danke für das Lob,
    @nici: Ja, Ersatz für den Froschbiss ist schon unterwegs. Salvinia soll's werden. Ich möchte wegen des kargen Pflanzenbewuchses anfangs auf schnell wachsende und nitrat-zehrende Schwimmpflanzen nicht verzichten.
    Zu den tauglichen Fischen bei den Wasserwerten hat keiner einen Tipp?

    LG,
    Andreas
  7. nici15
    Offline

    nici15 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2006
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    16
    Garneleneier:
    271
    nici15 5 Januar 2010
    Hi,
    gib mal in google "garnelen nürnberg" ein und klick auf den ersten link....der mit tropica am ende;)
    Da gibt es einiges an Fischen zur Auswahl...wenn du die Namen dann in google eingibst weil dir die infos nicht reichen, dann findest du gleich ein paar gute seiten;)
  8. _NiHiL_
    Offline

    _NiHiL_ GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 August 2009
    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    193
    Garneleneier:
    79
    _NiHiL_ 5 Januar 2010
    Mojje,

    schönes Becken und auch viele Verstecke:). Ist halt nur die Frage, ob Du die Garnelen bei den Versteckmöglichkeiten überhaupt mal siehst. Für die Tiere ist es aber ideal!

    Ich würde, bei der starken Beleuchtung (1,67 Watt/Liter! :cool:), auch viele schnellwachsende Pflanzen am Anfang ins Becken setzen. Sonst kann es doch recht schnell zur Algenpest kommen. Denke das auch die problematischen Bodendecker wie Glosso und Perlkraut gut wachsen werden.
  9. Nibelunc
    Offline

    Nibelunc Guest

    Garneleneier:
    Nibelunc 5 Januar 2010
    Moin Musi!

    Ein kleines Stück studentische Heimat für das neue Zuhause... Ich bin begeistert! Ein wirklich schönes Becken und die Bepflanzung ist auch stimmig.
    Deine Garnelen und Fische werden sich jeden Morgen schön erschrecken, wenn die SuperNova angeht. ;)
    Du hattest es mir zwar schon gesagt, aber ich habe es wieder vergessen. Was für einen Außenfilter hast du installiert?
    Vielleicht ist Hornkraut die richtige Schwimmpflanze für dich. Sie wird auch recht dicht und in Kombination mit den Cyperus hast du dann genug Versteckmöglichkeiten für die Perlhühner. Das sind wirklich tolle Tiere, aber momentan sind sie noch ziemlich teuer...

    Viele Grüße (auch an Simone) aus dem verschneiten Greifswald!
    Philip
  10. Musi
    Offline

    Musi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    207
    Musi 5 Januar 2010
    Hallo Jan,
    ähm bei 2*24 Watt auf ca. 75 Liter komme ich auf 0,64 Watt/Liter. Das ist jetzt nicht super-stark, oder? Die Aufgabe schnellwachsender Pflanzen sollen die Schwimmpflanzen übernehmen. Bodendecker dürfte bei den großen Kieseln schwierig werden.
    @nici: Danke für den Tipp!

    LG,
    Andreas
  11. Musi
    Offline

    Musi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    207
    Musi 5 Januar 2010
    Hey Philip,
    Danke für die Blumen. Hornkraut ist nicht mein Ding - mal gucken, wie der Schwimmfarn sich entwickeln wird. Vielleicht haben die dann viele kurze Wurzeln, die genug Verstecke für Fische bieten.
    Der Filter ist ein *heim Ecco pro.
    Hast Du Dein Auto eigentlich noch einteist bekommen?

    Grüße aus dem ebenfalls zugeschneiten Leipzig,
    Andreas
  12. René
    Offline

    René GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Februar 2009
    Beiträge:
    2.900
    Zustimmungen:
    326
    Garneleneier:
    836
    René 5 Januar 2010
    Hallo

    Perlhuhnbärblinge gibt es mittlerweile recht günstig von privat lassen sich recht gut Nachzüchten,am anfang reichen 5 Stück und bei 3-4€ kostet das auch nicht die Welt.
    Das Becken sieht toll aus erinnert mich auch an meine alte Heimat an der Ostsee ,gut als Pflanze könnte ich mir auch Vallisneria vorstellen.

    MsG René
  13. _NiHiL_
    Offline

    _NiHiL_ GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 August 2009
    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    193
    Garneleneier:
    79
    _NiHiL_ 5 Januar 2010
    Da hast Du wohl recht :eek:

    Trotzdem sind 48 Watt auf 75l schon recht ordentlich. So eine starke Beleuchtung hat keins meiner Becken. Ich habe ein 120l- Becken mit 25 Watt Beleuchtung laufen! Mit den richtigen Pflanzen (Anubias, Cryptocoryne, Javamoos ...) ist es mittlerweile der reinste Urwald.

    Ist im vorderen Bereich kein Platz für Glosso? Wäre echt schade wenn bei der Beleuchtung keine Pflanzen drin wären die das tatsächlich benötigen. Sehe bestimmt super aus!
  14. franzimaus
    Offline

    franzimaus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    212
    franzimaus 5 Januar 2010
    Ein sehr schönes Becken, hast du prima gemacht.

    Ich würde die Beleuchtung auch etwas runterschrauben. Da du kaum Pflanzen drin hast brauchst du auch nicht so viel Licht. Kannst ja abwechselnd die Leuchten anschalten, dann hast du auch länger was von ihnen.

    Wegen der Fische muss ich auch passen. Ich kenne nur welche die etwas mehr Pflanzen zum verstecken brauchen.

    Freue mich auf mehr Bilder.
  15. Musi
    Offline

    Musi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    207
    Musi 5 Januar 2010
    Hmm,
    die Beleuchtung hatte ich so gewählt, da 24 Watt mir für den ansprechenden Wuchs der Moose nach Renes Webshop-Beschreibungen ab 0,4 Watt pro Liter passend sind. 1 mal 39 Watt ist zu lang für das Aquarium, 1 mal 24 Watt zu dunkel für die 75-80 Liter (jedenfalls unter den angegebenen 0,4 W/L).
    Und ich dachte ich tue dem Aquarium was Gutes....

    LG,
    Andreas
  16. _NiHiL_
    Offline

    _NiHiL_ GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 August 2009
    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    193
    Garneleneier:
    79
    _NiHiL_ 5 Januar 2010
    Hallo,

    klar wenn man Pflanzen hat die das benötigen, dann sollte man an der Beleuchtung nicht sparen. Aber bedenke mal was als Standard-Beleuchtung bei einem Komplettset dabei ist und da wächst auch fast alles. In einem 54l-Becken sind gerade mal 15 Watt drin (0,28 Watt/Liter). Naja, aber bei diesen Thema scheiden sich die Geister... alles eine Frage des Geschmacks, des Geldes und der Geduld.
  17. Nibelunc
    Offline

    Nibelunc Guest

    Garneleneier:
    Nibelunc 5 Januar 2010
    Hi zusammen!

    Also in meinem ersten Becken hatte ich auf 60l auch eine einzelne 15 Watt Lampe. Mir ist alles eingegangen bis auf die Moose. Seit ich aber 0,5 Watt pro Liter beleuchte ist alles gut.

    Ja, ich bin noch gut heim gekommen. War alles halb so schlimm. Wie waren eure Festtage? Ich freue mich immer, wenn ich nach einer Woche wieder heim komme. Das Becken sieht dann immer gleich ganz anders aus. :)

    Viele Grüße und viel Spaß mit diesem tollen Aquarium!
    Philip
  18. nici15
    Offline

    nici15 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2006
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    16
    Garneleneier:
    271
    nici15 5 Januar 2010
    Hi,
    also ich denke das die Wattzahl nicht zuviel ist! Natürlich muss man aufpassen mit Algen aber wenn alles mal gut läuft, sollte es keine Probleme geben.
  19. _NiHiL_
    Offline

    _NiHiL_ GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 August 2009
    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    193
    Garneleneier:
    79
    _NiHiL_ 5 Januar 2010
    Wie gesagt, gibt es einige langsam wachsende Pflanzen die dabei sehr gut wachsen. Klar ist eine Beleuchtung ab 0,5 Watt für viele Pflanzen empfohlen und sicher auch viel besser.
    Aber das es gar nicht unter 0,5 Watt geht, dass widerlegt eigentlich jedes meiner (stark bepflanzten) AQ's. Zur Zeit pflege ich ca. 20 verschiedene Pflanzen-Arten bei 0,2 (120l mit 25 Watt) bis 0,36 Watt (NanoCube mit 11 Watt) . Alle Pflanzen stammen aus einem AQ. Mit Ableger bzw. geköpften Stengelpflanzen wurden drei weitere AQ's bepflanzt. Momentan sind alle komplett zugewuchert, da ich (hoffentlich bald) Pflanzen für ein 160l-AQ eines Bekannten abgeben werde.
  20. ammun-ra
    Offline

    ammun-ra GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 März 2008
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    215
    ammun-ra 5 Januar 2010
    Hi,
    mich würde interessieren, ob Du mal die Wasserhärte in deinem Becken gemessen hast. Die Feuersteinknollen die Du da drin hast haben ja große Kalk/Kreide-Anteile (alles was weiss ist).
    Grüße
    Jens
  21. nici15
    Offline

    nici15 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2006
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    16
    Garneleneier:
    271
    nici15 5 Januar 2010
    Hi,
    er schäzt sie auf 14-15;) Hat er gleich im ersten Post geschrieben!

Diese Seite empfehlen