Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Krebse mit Garnelen ?

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Diego3911, 1 Juli 2015.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 9 Benutzern beobachtet..
  1. Diego3911
    Offline

    Diego3911 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2015
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    2.006
    Diego3911 1 Juli 2015
    Hallo,
    ich wollte mal wissen, ob man kleinere Krebs Arten , wie Cpos usw, mit Garnelen vergesellschaften kann , und ib sie nicht als Futter enden .

    Lg Christian
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 29 Juli 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. JustinX
    Offline

    JustinX GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    13 September 2010
    Beiträge:
    2.350
    Zustimmungen:
    1.403
    Garneleneier:
    31.919
    JustinX 1 Juli 2015
    Hallo,

    ich würde es nicht versuchen, da CPO nicht sehr kooperativ sind, und deutlich größer/kräftiger als Garnelen.
    Du wirst wahrscheinlich häufiger Garnelen sehen denen Gliedmaßen fehlen.

    mfg Andre
  4. Diego3911
    Offline

    Diego3911 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2015
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    2.006
    Diego3911 1 Juli 2015
    Wie sieht es aus, mit :

    Cambarellus texanus
    Cambarellus puer
    Cambarellus diminutus
    Cambarellus patzcuarensis

    Lg Christian
  5. JustinX
    Offline

    JustinX GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    13 September 2010
    Beiträge:
    2.350
    Zustimmungen:
    1.403
    Garneleneier:
    31.919
    JustinX 1 Juli 2015
    Krebs ist Krebs, bis auf die Paarung sind es einzelgänger und nicht gut auf andere zu sprechen.
    Der kleinste von dir aufgezählte ist der Cambarellus diminutus, der kommt mit 2,5 cm am nächsten an eine Garnele.

    Ich halt meine CPO (Cambarellus patzcuarensis) nur mit Danio Tinwini, diese sind sehr schnell und schlafen nicht in Bodennähe, trotzdem hat der ein oder andere schon kerben in der Schwanzflosse.
    Soll heißen, die CPO sind durchaus schnell und nicht zimperlich.

    mfg Andre
  6. Diego3911
    Offline

    Diego3911 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2015
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    2.006
    Diego3911 1 Juli 2015
    Ab wie vielen Litern, sollte man denn so ein Tier/ Gruppe halten ? ;0

    Lg Christian
  7. JustinX
    Offline

    JustinX GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    13 September 2010
    Beiträge:
    2.350
    Zustimmungen:
    1.403
    Garneleneier:
    31.919
    JustinX 1 Juli 2015
    Hallo,

    die gibt es durchaus unterschiedliche Werte, grundsätzlich ist es erst mal wichtig, das das Aquarium mit sehr viel Klettermöglichkeiten, Sichtschutz und Verstecken eingerichtet ist.
    CPO klettern sehr gerne und viel, da sie wie beschrieben auch sehr Unkooperativ sind, ist es wichtig das sie nicht all zu weit sehen können ;)
    Viel Holz, Steine, Moos etc.

    ich würde ein Paar oder 3 Tiere ab 45l (50cm breites Aquarium) setzen, ich habe in mein 180l (100cm breit) 9 Tiere (5M/4W) gesetzt und es ging bisher sehr gut, hatte keine Verluste durch Raufereien und schon jede Menge Nachwuchs.
    Hier kannst du noch was lesen: http://www.cambarellus.com/

    Mein 180l:
    IMG_20150610_170449.jpg

    mfg Andre
  8. Diego3911
    Offline

    Diego3911 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2015
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    2.006
    Diego3911 1 Juli 2015
    Ich meinte jetzt zwar den Cambarellus diminutus :D , aber danke trotzdem, hatte auch schon mal Erfahrungen mit Cpos :D

    Lg Christian
  9. JustinX
    Offline

    JustinX GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    13 September 2010
    Beiträge:
    2.350
    Zustimmungen:
    1.403
    Garneleneier:
    31.919
    JustinX 1 Juli 2015
    ach so, das habe ich dann falsch verstanden.
    Aber grundsätzlich sind sich die kleineren Krebse sich nicht unähnlich, insofern wirst du deine CPO Erfahrungen auch für die diminutus anwenden können.

    mfg Andre
  10. Diego3911
    Offline

    Diego3911 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2015
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    2.006
    Diego3911 1 Juli 2015
    Okay, dass wollte ich hören :D

    Dankeschön :)

    Lg Christian
  11. ladylike
    Offline

    ladylike GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2012
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    400
    Garneleneier:
    3.495
    ladylike 1 Juli 2015
    Hey Christian,

    zu Deiner Frage Krebse mit Garnelen: Wir hatten 2 Cambarellus diminiutus mit ca. 50 Garnelen - White Pearls. Nach ein paar Monaten waren es noch 2 Cambarelleus Diminutus ... tote Garnelen habe ich nie gesehen. Nun stell ich ne rhetorische Frage: Was könnte da passiert sein?
  12. Diego3911
    Offline

    Diego3911 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2015
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    2.006
    Diego3911 1 Juli 2015
    Ja, Charaktertiere sind Krebse immer :D

    Musste ich leider auch schon erleben; okay, dann kommen die in mein anderes Becken ;D.

    Lg Christian
  13. JustinX
    Offline

    JustinX GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    13 September 2010
    Beiträge:
    2.350
    Zustimmungen:
    1.403
    Garneleneier:
    31.919
    JustinX 1 Juli 2015
    die diminutus sind auch kaum größer wie white pearls, da ist die Gefahr sicherlich kleiner als bei den anderen genannten Arten die bis 4cm groß werden.

    mfg Andre
  14. ladylike
    Offline

    ladylike GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2012
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    400
    Garneleneier:
    3.495
    ladylike 1 Juli 2015
    Lieber Andre,

    ich sag nur ... bei uns alle rd. 50 White Pearls weg bei 2 kleinen Cambarellus diminutus ... welcher Teil von "besser nicht" ist da noch interpretationswürdig ... abgesehen davon, haben die Garnelen relativ kurz nach Einsetzen der ach so kleinen Krebse die Vermehrung komplett eingestellt. Ich würde es nie wieder tun, und kann nur davon abraten.
  15. JustinX
    Offline

    JustinX GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    13 September 2010
    Beiträge:
    2.350
    Zustimmungen:
    1.403
    Garneleneier:
    31.919
    JustinX 1 Juli 2015
    Sorry Bine, scheint heute zu warm zu sein, hatte deinen Beitrag zwar gelesen, aber die Satzbau falsch verstanden.
    jetzt habe ich es glaube ich verstanden :o

    aber wo steht das "besser nicht"?
    Das passt ja zu meiner ersten aussage, nach Möglichkeit keine Krebse und Garnelen.
    Krebse sind Räuber und sozial unverträgliche Gesellen.

    mfg Andre
    Zuletzt bearbeitet: 1 Juli 2015
  16. Campione
    Offline

    Campione GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Januar 2015
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    9
    Garneleneier:
    3.531
    Campione 2 Juli 2015
    Ich kann aus der Haltung von Cambarellus diminutus mit Garnelen nur positives berichten.
    Habe in verschiedenen Garnelenbecken (Größe von 30 - 60 l) Dimis zusammen mit Garnelen (Bienen, Golden Tiger, Hummelgarnelen).
    Es gibt keine Probleme und sowohl Garnelen als auch Dimis vermehren sich problemlos.
  17. Gwen
    Offline

    Gwen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2005
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    424
    Garneleneier:
    4.916
    Gwen 2 Juli 2015
    Hallo,

    ich halte CPO mit Neocaridina zusammen und es funktioniert bisher sehr gut. Es kommt auf den Charakter der Tiere an. Mein erstes Männchen hat das alles garnicht interessiert. Das zweite Männchen ist eher der Jäger. Aber selbst hier erwischt er nur ab und zu eine (lebensmüde) Garnele. Dadurch dass sich die Tiere auch in großen Mengen vermehren, macht das garnix. Sind halt die, die meinen, sie müssen auf/vor dem CPO einen auf "kriegst mich ja eh nicht" machen.

    Wichtig ist halt, viiiiel Pflanzen, viele Verstecke. Dann geht das, mit Verlusten muss man halt leben. Dafür sind die Tiere unglaublich aktiv und man sieht sie dauernd, weil sie 0 Angst haben.

    CPO meiner Meinung nach nicht unter 60cm/54l.
  18. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    3.113
    Zustimmungen:
    4.468
    Garneleneier:
    123.410
    nupsi 2 Juli 2015
    Hallo,

    ich klinke mich mal ein, weil ich jetzt schockiert/verunsichert bin.
    Bei meinen Cambarellus Diminutus (zunächst ein Paar, mittlerweile gibt es drei bis fünf Kinder) wohn(t)en Yellow Fire Garnelen. Binnen sehr kurzer Zeit verschwanden ziemlich exakt 55 der 60 Garnelen, ich fand soweit ich mich erinnere dreimal eine tote Garnele. Kurz erwähnt: es gab 7 Garnelen, 53 kamen dazu und einen Monat später gab es nun noch 5, die sich aber wacker halten.

    Ich ging bislang davon aus, dass die Garnelen Opfer meines Seuchenwassers oder der bakteriellen Unverträglichkeit (zwei Stämme) waren und lediglich die Verstorbenen wohl von Artgenossen und Krebsen verwertet wurden.
    Nun lese ich hier Horrorgeschichten... sollte es denkbar sein, dass meine kleinen Krebse so hungrig waren? Und falls ja... warum leben die letzten 5 Garnelen noch Monate später unbehelligt? Reichlich Versteckmöglichkeiten und viel Moos sind vorhanden.

    Mir ist bislang nur aufgefallen, dass es bei meinen Krebsen im Cube keinen Posthornschneckennachwuchs gibt.

    LG
    Tanja
  19. JustinX
    Offline

    JustinX GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    13 September 2010
    Beiträge:
    2.350
    Zustimmungen:
    1.403
    Garneleneier:
    31.919
    JustinX 2 Juli 2015
    Diese Menge an Verlusten in der Zeit würde ich nicht auf Krebse schieben, so viel fressen die dann auch nicht.

    Bei mir vermehren sich alle Arten Schnecken wunderbar, habe alle Größen im Aquarium.
    ich scheine bei den CPO aber auch Glück zu haben, und habe keine Randalierer dabei :)

    mfg Andre
  20. Rhavenna
    Offline

    Rhavenna GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    4 November 2014
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    460
    Garneleneier:
    10.288
    Rhavenna 2 Juli 2015
    Interessantes Thema. Ich habe selbst (derzeit leider nur noch einen von ursprünglich zwei) Procambarus Clarkii Ghost (Geisterkrebse), von denen ich immer wieder lese, dass man diese mit Garnelen vergesellschaften könne. Ich werde es definitiv nicht probieren, das ist mir zu riskant. Stelle mir aber trotzdem die Frage, ob es ggf. nicht doch gut gehen könnte`? Die Procambarus werden ja stolze 12 cm (ohne Scheren)... von den beiden Panzerwelsen sind sie jedenfalls vollkommen unbeeindruckt.
  21. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    3.113
    Zustimmungen:
    4.468
    Garneleneier:
    123.410
    nupsi 2 Juli 2015
    Hallo Andre,

    danke, ich bin wieder beruhigt und hab meine süßen Krebschen jetzt wieder so lieb wie vor dem Lesen dieses Freds.:D
    Ich wollte mir auch nicht vorstellen, dass sie alle Garnelen auf dem Gewissen haben. :nono:

    LG
    Tanja

Diese Seite empfehlen