Fraku Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Korallenbruch

Dieses Thema im Forum "Garnelen aus Sulawesi" wurde erstellt von MarkusL, 13 Februar 2011.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. MarkusL
    Offline

    MarkusL GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 September 2010
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    50
    MarkusL 13 Februar 2011
    Moin!

    Da hier mehrfach dazu geraten wird, Korallenbruch zu verwenden, wollte ich mal fragen ob Ihr da ne Faustformel habt.
    Ich hab jetzt zu Beispiel ein 54 Liter AQ. Wieviel Bruch würdet Ihr dafür nehmen?
    Kann es Probleme geben, wenn man zu viel hineintut?

    Grüsse

    Markus
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 19 Oktober 2020
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Laus22
    Offline

    Laus22 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    25
    Garneleneier:
    274
    Laus22 13 Februar 2011
    Hallo

    Ich meine der Korallenbruh hebt die Kh wenn das Wasser
    unter nen bestimmten Ph- Wert fällt. Der widerum erhöt den
    PH nach oben.
    Irgendwie so sollte das von statten gehn.

    Manche verwenden feinen Korallenbruch oder Sand als Bodengrund.
    Also von da her sollte es doch eher weniger Probleme geben.

    Wo es Probleme geben kann ist Lochgestein.
    Das Problem hatt ich schon. Bei Korallenbruch ist mir sowas nicht bekannt.
    In meinen Becken hab ich einfach ne Hand voll in die Ecke gelegt.
  4. MarkusL
    Offline

    MarkusL GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 September 2010
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    50
    MarkusL 14 Februar 2011
    Hallo!

    Ich hab da noch was vergessen.
    Muss man den Korallenbruch irgendwann mal austauschen?
    Ich meine damit, das der irgendwann mal seine eigenschaften verliert?

    Gruss
  5. Caridinho
    Offline

    Caridinho GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    49
    Garneleneier:
    2.043
    Caridinho 14 Februar 2011
    Morgen,

    als ich mein Becken gestartet hab, war auch Korallenbruch drin.

    Obwohl das Becken mit der Korallenbruch Methode erfolgreich lief, liest man ja trotzdem immer weiter ;).
    Und viele erfolgreiche Sulawesi-Halter hier im Forum verwenden eben 0,0 Korallenbruch. Also ab ich den Bruch beim Kardinalbecken entfernt. Und siehe da, es funktioniert ohne :).

    Gefiltert wird hier über HMF mit Luftheber und zustätzlich wird mit Ausströmerstein stark belüftet. Das führt, je nach Wasserstand, zu nem PH von 7,7-7,9.

    Aber um auf Deine Frage zurück zu kommen: Ja, der Korallenbruch verliert mit der Zeit an Wirkung.
    1 Person gefällt das.
  6. Kathi1027
    Offline

    Kathi1027 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Oktober 2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    10
    Garneleneier:
    491
    Kathi1027 14 Februar 2011
    Hallo Markus,
    also ich hab den Korallenbruch( mittelgrob) im Filter, so kann ich ihn bei Bedarf austauschen. Hab ihn aber auch nur drin weil viele aus dem Forum dazu geraten haben, so richtig erklären kann ichs dir also nicht ;)

    lg kathi
  7. WitchHunter
    Offline

    WitchHunter GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Oktober 2009
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    45
    Garneleneier:
    587
    WitchHunter 14 Februar 2011
    Ich habe mich vom Korallenbruch auch wieder verabschiedet, wenn der Korallenbruch ausgelaugt war fing der PH-Wert an zu schwanken.
  8. Juergen_1966
    Offline

    Juergen_1966 Guest

    Garneleneier:
    Juergen_1966 14 Februar 2011
    Hallo Markus,

    genau wie Christoph schreibt, haben mich diese Schwankungen auch immer gestört.
    Ich habe ihn zu der Zeit verwendet, als die Methode Osmosewasser + Mineral Salt noch nicht (so) bekannt war. Ich hatte damals Bodenseewasser mit pH 7,0.

    Heute wird er meist in den Filter gepackt, da er sich einfach austauschen lässt. Einige geben ihn auch in das Wasser welches sie für den Wasserwechsel verwenden.
  9. Henrik Schneider
    Offline

    Henrik Schneider GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Januar 2007
    Beiträge:
    2.983
    Zustimmungen:
    10
    Garneleneier:
    490
    Henrik Schneider 14 Februar 2011
    Hi,
    ich hatte es in meinen Sulawesibecken zusammen mit Lochgestein große Probleme was Schwankungen angeh hatte ich nie. Habe aber auch immer nur minimale Wasserwechsel gemacht.
    Weder die Kardinalsgarnelen noch die Spinatas haben da Probleme gemacht. Der einzige Versuch mit den Harlekinen auf dem JBL Bodengrund war nicht von Erfolg gekrönt.
    Hmm vielleicht sollte ich mir nochmal ein Becken mit Sulawesis aufstellen. Die Betriebskosten standen einfach in keinem Verhältnis wegen der Heizung.

Diese Seite empfehlen