Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kein Plan mehr!

Dieses Thema im Forum "Unverständliches Garnelensterben" wurde erstellt von a31527, 12 März 2015.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 14 Benutzern beobachtet..
  1. a31527
    Offline

    a31527 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    1.445
    a31527 12 März 2015
    Hi. Leute
    Ich bin neu zugetreten und hoffe das ihr mir bei meinem Problem weíter helfen könnt.
    Alle paar Tage sterben mir vereinzelnd oder mehrere Garnis ohne jeglicher Anzeige einfach so weg.
    Wasserwerte sind alle mit Tröpfchentest getestet worden. Alles im grünen. Wasserwechsel hab ich schon in unterschiedlichen mengen und zeiträumen gewechselt, mit Crustafit Tagesdünger und Wasseraufbereiter für Garnelen. Hab das wasser auch schon Minuten lang aus der Wasserleitung laufen lassen um mögliche Kupferrückstände auszuschließen, hab es auch schon tagelang stehen lassen mit Luftsprudler um Chlor auszuschließen. Temperatur auf den nanograd genau eingestellt bevor das Wasser hineinkommt.
    Bin einfach Planlos und weiß nicht weiter. Hab auch garkeine lust mehr drauf. Wollte mir die Garnelen selber züchten, weil es ja heißen sollte das die Red Fire einer der leichtesten Garnelen Arten sind zum Pflegen sind.

    Einlaufzeit waren 5 Wochen. Aktuelle laufzeit 7 monate. Angefangen mit 25 Garnelen. Becken war in den ersten 2 Monten leer. Hab mir gedacht das die von einem schlechten züchter waren und die nächsten 30 von wo anders geholt. Jetzt hab ich noch 5

    Wasserwerte:

    ph: ca. 7
    kh: 9
    gh: 13
    Nitrit: 0
    Nitrat: ca. 20
    Amoniak:0
    Amonium:0
    Fe: 1 mg
    Cu: 0

    Was mir vor ein paar wochen aufgefallen ist das ich würmer auf den scheiben habe zwischen 0,5mm-4mm könnten das Planarien sein was meine gehäuteten Garnelen angreifen. Wie kann ich das unterscheiden ob es ungefährliche Scheibenwürmer oder räuberische Planarien sind.
    Freu mich auf eure Antworten
    mfg. michi
    Zuletzt bearbeitet: 12 März 2015
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 28 Juli 2016
    Sera Aquaristik Get your Shrimp hereGarnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Hannes1987
    Offline

    Hannes1987 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Januar 2015
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    18
    Garneleneier:
    6.752
    Hannes1987 12 März 2015
    Hallo Michi,

    da ich selber noch blutiger Anfänger bin kann ich dir keine Möglichen Gründe nennen, da musst du auf Antworten von den Profis hier im Forum warten aber zu deinen Würmern kann ich dir sagen, dass Planarien eher dreieckige Köpfe haben (einfach mal googlen, da wird auf den Bilder sehr gut deutlich was ich meine).

    Liebe Grüße
    Hannes
  4. a31527
    Offline

    a31527 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    1.445
    a31527 12 März 2015
    Hi.
    Hab mich im google schon erkundigt. Mein problem ist das ich das nicht so sehen kann . Brauchst ja ein mikroskop um das zu erkennen ob die einen Dreieckigen kopf haben.
    LG
  5. Hannes1987
    Offline

    Hannes1987 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Januar 2015
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    18
    Garneleneier:
    6.752
    Hannes1987 12 März 2015
    Ja gut, bei der Größe ist das natürlich schwer. Leider (oder besser Gottseidank) kenne ich Planarien auch nur von Fotos und kann somit nicht beurteilen ob man den Kopf mit bloßem Auge erkennen kann. Ich habe eine Optiker-Lupe die sehr stark vergrößert, vielleicht besorgst du dir so eine auch.

    Ich hoffe für dich das sich hier schon sehr bald jemand mit etwas mehr Erfahrung sagen kann und drücke dir die Daumen, das sich dein Problem mit einfachen Mitteln lösen lässt. Wäre schade wenn du die Lust an dem Hobby verlierst.

    LG
  6. Fireabend
    Offline

    Fireabend GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    16 Januar 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    442
    Garneleneier:
    17.714
    Fireabend 12 März 2015
    Hallo Michi,
    schade das es so schlecht läuft.
    Deine Wasserwerte sehen für mich erstmal wirklich aus als seien sie im grünen Bereich für Redfires.

    Scheibenwürmer und Planarien kann man ziemlich leicht am Kopf erkennen. Planarien haben ein Dreieckige spitze Kopfform.

    Für mich riecht das ein bisschen nach der typischen Bakteriellen Infektion. Hatte das ganz zu Beginn meiner Garnelenlaufbahn auch und mir sind auch die ersten weggestorben, trotz vermeintlich perfekter Werte. Immer alle paar Tage 1 oder 2 die ich ausm Becken fischen musste.
    Was da ein wenig helfen kann sind zum Beispiel Erlenzapfen, die wirken antibakteriell. Und ich würde auch nach wie vor vermehrt WW machen um die Keimbelastung möglichst niedrig zu halten. Allerdings möglichst schonend. Sprich mit einem dünnen Schlauch langsam einfließen lassen.

    Ansonsten ists immer schwierig bei sowas genaue Diagnosen abzugeben, da doch viele Faktoren eine Rolle spielen können.

    Sehen die Kandidaten die sterben denn vorher irgendwie auffällig aus? Besonders blass z.b.? Und wie verhalten sich die andere Bewohner? Alle fleißig am abgrasen und agil?
  7. Hanibal
    Offline

    Hanibal GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Oktober 2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    16
    Garneleneier:
    1.938
    Hanibal 12 März 2015
    Hi,

    bitte mal eine Bild vom Becken einstellen und auflisten was es so an Einrichtung im Becken gibt und welchen Boden.

    Egal welche Würmer es sind... wenn du die Kopfform aufgrund der Größe nicht erkennen kannst, sind sie nicht schuld am Tod der Garnelen.
  8. Rave
    Offline

    Rave GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Juli 2012
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    4.896
    Garneleneier:
    45.853
    Rave 12 März 2015
    Erstmal hallo und willkommen.

    Da kann man wohl nichtmehr von grünem Bereich sprechen. Normal wären 0,05 - 0,1 mg/L

    Aber bevor das hier zum kompletten Ratespiel wird füll doch erstmal den Fragebogen aus und poste ihn hier.http://rs215827.rs.hosteurope.de/board/threads/fragebogen.93202/

    Zu den Scheibenwürmern (meistens ist es nämlich nichts anderes als dieser harmlose Vertreter): Eine Planarie hat einen deutlich abgesetzten dreieckigen Kopf. Wenn Du eine siehst erkennst Du sie garantiert sofort.
    Wenn Du nichts auffälliges an den Würmern siehst, sind es auch keine Planarien.
    Kim0208 gefällt das.
  9. a31527
    Offline

    a31527 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    1.445
    a31527 12 März 2015
    - Was ist genau das Problem?
    /Sterben meiner Red Fire Garnelen

    - Seit wann tritt es auf?
    /Seit dem ich das Becken habe. 7Monate


    - Wurde schon irgendetwas gemacht? Wenn ja: Was?
    /Wasserwechsel in verschiedenen abständen


    - Wie lange läuft das Becken bereits?
    /7 Monate

    - Wie groß ist das Becken?
    /30 Liter


    - Wie wird es gefiltert?
    /Dennerle Nano Eckfilter


    - Welcher Bodengrund wird verwendet?
    /Nano Feiner Kies schwarz


    - Sind Pflanzen, Wurzeln, Steine im Becken? Wenn ja: Welche genau?
    /Naja ein paar Pflanzen, durch zu geringer Beleuchtung nicht mehr möglich,



    - Wird das Wasser technisch oder chemisch aufbereitet? Womit?
    /Dennerle Nano Wasseraufbereiter
    CO2 anlage


    - Wie sind folgende Wasserwerte im AQ:
    PH:7
    GH:13
    KH:9
    Leitfähigkeit: /
    Nitrit:0
    Nitrat: ca. 20
    Ammoniak: 0
    Kupfer: 0

    - Welche Temperatur hat das Wasser im Becken?
    /22 grad auch schon mit weniger oder mehr versucht


    - Wie oft wird ein Wasserwechsel gemacht und wieviel?
    / einmal die woche 30%


    - Wie ist der genaue Besatz des Beckens?
    /momentan 5 Red Fire Garnelen


    - Was wird gefüttert? Wie oft und wieviel?
    /Dennerle Crusta Gran, Crusta Spinat Stixx


    - Gab es in letzter Zeit Neukäufe von Tieren, Pflanzen oder Einrichtungsgegenständen?
    /Nein


    - Wurden im Raum in dem das Becken steht irgendwelche Chemikalien (z.b. Raumspray, Insektenspray, Floh- oder Zeckenmitteln bei anderen Haustieren angewendet, etc.) verwendet?
    / Nein


    - Sind im Aquarium irgendwelche unbekannten Tiere (Parasiten) zu sehen?
    / vermutlich Saugwürmer/ Hüpferlinge
  10. a31527
    Offline

    a31527 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    1.445
    a31527 12 März 2015
    Sorry Fe meinte ich eigentlich 0,1 mg

    Foto folgt
    lg
    Zuletzt bearbeitet: 12 März 2015
  11. Astavar
    Offline

    Astavar GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    1.190
    Astavar 13 März 2015
    Hüpferlinge sind eigentlich kein schlechtes Zeichen - sind ja auch Krebstiere. Planarien würdest Du tatsächlich sofort erkennen. Die sind nicht so winzig, sondern können locker einen guten Zentimeter groß werden.
    Wenn Du viele Hüpferlinge und Scheibenwürmer hast, solltest Du vermutlich erst mal etwas weniger füttern. Dabei im Auge behalten, ob der Darmfaden bei Deinen Garnelen gefüllt bleibt. Sollten da mehrere leere oder nur teilgefüllte Därme haben, sind sie zu knapp im Futter. ABER es kann auch sein, daß sie kurz vor der Häutung stehen - dann sind sie allerdings blasser als sonst, und etwas apathischer.
    Dummerweise sieht das bei einer bakteriellen Infektion ähnlich aus.
    In vielen Fällen kannst Du sowas nur "aussitzen". D.h. auch, daß Du tote bzw. sterbende Tiere SOFORT entfernst, denn ansonsten knabbern die anderen Tiere daran, und die Infektionskette geht weiter.
    Auf keinen Fall solltest Du neue Tiere dazukaufen, solange die restlichen nicht fit sind.
    Ich drück Dir die Daumen.
    Braucht es die CO2-Anlage wirklich?
    Handelt es sich bei der Wurzel vllt um die berüchtigte (aber eigentlich nicht immer gefährliche) Mopani?
  12. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    3.111
    Zustimmungen:
    4.467
    Garneleneier:
    123.385
    nupsi 13 März 2015
    Hallo Michi,

    ich kenne das Problem nur allzu gut - eine Lösung nicht wirklich in Sicht.
    Gab es denn zwischenzeitlich auch mal Nachwuchs? Hast Du, soweit ich lese gar nicht erwähnt.
    Meine Red Fire mögen auch nicht immer so wie ich es mir wünsche. Aber sie vermehren sich kontinuierlich, wenn auch der Bestand nicht im selben Maße anwächst. Zwischenzeitlich wurden aus 25 rund 150 Tiere...
    Für mich war nun schlussendlich die Lösung, meine Red Fire in Osmosewasser umzusiedeln, GH 9/KH 4,5. Nun scheinen sie sich zu erholen... nach zwei Monaten habe ich vier Eiertanten und sehr selten Ausfälle.
    Ob das nun auch für die Zukunft gut läuft, werde ich sehen.

    In meinem Falle verdächtige ich mein Leitungswasser. Wenn sonst die Ursache für Dein Problem nicht ermittelt werden kann, ist es eine Möglichkeit. Ist aber auch bei mir einfach "letzte Idee" gewesen, weil ich immer wieder Tiere verliere und langsam mit meinem Latein am Ende bin. Im Wasser war nichts messbar. Eventuelle Keime kann ich auch nicht messen.

    Kannst Du uns berichten, wie sich Deine Garnelen so verhalten?
    Und wie schon gewünscht, ein Foto des Cubes kann hilfreich sein.

    LG
    Tanja
  13. Mp72
    Offline

    Mp72 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    6 Januar 2011
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    1.684
    Garneleneier:
    13.467
    Mp72 13 März 2015
    Nur mal so am Rande nachgefragt wegen der Co2 Anlage: Nachtabschaltung oder PH gesteuert?
    Schwimmen die Redfire morgens oben an der Wasseroberfläche?
    Wie oft fütterst Du denn?

    Falls ja, fehlt Sauerstoff. Kann wiederum zum Tod führen und für Häutungen ist ein guter Sauerstoff-Eintrag eher förderlich.
    zB. indem der Eckfilter so eingestellt wird, die Wasseroberfläche gut bewegt ist.
    Hier gibt es ein Bild das dies zeigt.
    http://rs215827.rs.hosteurope.de/board/Aquarien/setup-für-bienengarnelen-wie-taiwaner-prl-usw.7/

    Wie alt/groß waren den die RedFire? Bei ausgwachsenen Tieren kann eigentlich keiner so genau sagen wie Alt diese sind.
  14. a31527
    Offline

    a31527 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    1.445
    a31527 13 März 2015
    Ich danke euch vorerst das ich so rasch Antworten bekommen habe. Bezüglich wurzeln habe ich keine drinnen. Ganz am anfang war eine drinnen. Gleich nach den ersten sterben auf verdacht entfernt. Co2 anlage hab ich erst seit 2monaten drinnen. Hab sie tag und nacht laufen ohne Nachtabschaltung.problem war aber schon vorher. Schwimmen auch nicht an der oberfläche.
    Nachwuchs hatte ich bis jez noch nicht. Es waren zwar weibchen dabei die was eier am nacken getragen haben. Sind aber vorher gestorben. Wollte das mit dem osmosewasser auch schon versuchen. Hab aber immer gelesen das man das nicht machen sollte. Warum auch immer. Garnis sind eigentlich fast immer bewegungslos. Hir und dar schwimmen sie umher oder buddeln. Es waren beim kauf eher jungtiere. so zwischen 0,5- 1,5 war alles dabei.
    Schaff es grad nicht mein handy mit pc zu verbinden..
    Lg. michi
  15. a31527
    Offline

    a31527 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    1.445
    a31527 13 März 2015
    Hi.
    Habs geschaft das foto einzufügen. Pflanzen sind so wenige drinnen wegen der beleuchtung .

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      94,1 KB
      Aufrufe:
      157
  16. snakefan
    Offline

    snakefan GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    18 Februar 2014
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    156
    Garneleneier:
    6.848
    snakefan 13 März 2015
    Das Becken ist natürlich sehr kahl, wirklich Versteckmöglichkeiten haben die Tiere nicht. Trotz schlechtem Licht gibt es Pflanzen wie Anubias, Javafarn und diverse Moose die auch damit wachsen.
    Glaube nicht wirklich das es daran liegt, aber die Tiere brauchen schon auch dichten Bewuchs.
  17. a31527
    Offline

    a31527 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    1.445
    a31527 13 März 2015
    Muss mir wegen der beleuchtung eh mal was einfallen lassen. Das blöde leider ist das ich mir ein gechlossenes becken hab kaufen müssen. Ja is haltschwer eine passende beleuchtung zu finden.
    Bin leider absoluter leihe in sachen wasserpflanzen und hab halt denen im zoo vertraut. Hatte ja einen richtigen wald drinnen, nur leider haben mir nach einer zeit die pflanzen unten zum faulen begonnen obwohl sie regelrecht nach oben geschossen sind. Die hatten wohl keine ahnung.
  18. Dagmar
    Offline

    Dagmar GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    141
    Garneleneier:
    6.296
    Dagmar 13 März 2015
    Hallo Mich,
    habe auch das Problem mit den Planarienwürmer, ich habe mir jetzt eine Planarienfalle bestellt und
    hoffe das es etwas bringt.
    VG
    Dagmar
  19. a31527
    Offline

    a31527 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    1.445
    a31527 13 März 2015
    Hi. Wie groß sind die bei dir schon?
    LG
  20. Birnensalat
    Offline

    Birnensalat GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2014
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    73
    Garneleneier:
    4.519
    Birnensalat 13 März 2015
    Hey Michi,

    Ich würde erstmal alles was nicht muss entfernen um der Sache auf den Grund zu gehen. CO² würde ich ganz weglassen erstmal. Auch die Röhren würde ich entfernen damit da drin keine tote Garnele übersehen wird. Am wichtigsten ist im moment nicht Optik oder Rückzugsmöglichkeit sondern dass deine Tiere überleben! Du schreibst dass deine Pflanzen das faulen begannen, ich würde mal den Boden nach Faulstellen hin untersuchen. Ich glaube nicht dass es Planarien sind. Die verbreiteten schädlichen Planarienarten werden schon groß genug dass man sie gut erkennen kann.

    Grüße,
    Joel
  21. chaosinside
    Offline

    chaosinside GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2015
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    4.081
    chaosinside 13 März 2015
    Dieses Problem hatte ich mit den red Fire anfangs gehabt.jeweils eine verstarb alle 2 Tage bis alle weg waren. Habe seid 7 mon Blue Pearls und die weibchen verlieren immer ihre Eier bzw bis jetzt noch kein Nachwuchs gehabt. Ist für mich auch Neuland alles mit meinen 20l Becken.mal wird eine weiß oder milchig.habe von verschiedenen Intervallen bis großzügigen Wasserwechsel versucht.hatte anfangs einen Kunststein fürs Aquarium gehabt den auch auf Verdacht entfernt. Manchmal ist das die Suche nach der Nadel im Heu Haufen.
    Verstehe das das auf Dauer Ratlosigkeit hervorruft.

Diese Seite empfehlen