Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Geeignetes Krabben Terrarium ?

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Houseofdoh, 20 Februar 2012.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. Houseofdoh
    Offline

    Houseofdoh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    Houseofdoh 20 Februar 2012
    Servus,
    Ich beschäftige mich grad ein bischen mit allem was Aquaristik und Terraristik (nur Krabben) angeht und habe mal folgende Frage bezüglich einer Terrarien Idee.

    Ich habe ein Dendrobatenterrarium gefunden mit den Maßen b.t.h 30 x 40 x 30 Incl. angebrachter Landgang schräge.
    Ich habe mir gedacht so ca. 10 cm der Tiefe werden ungefähr mit wasser gefüllt das es kurz vor dem Lüftungsschlitz ist bleiben noch 30 cm.
    Und die hinteren 10 cm baue ich zu einem 2 Stöckigen Terrain aus. Was bedeutet unten wie eine Art höhle und oben noch ein grabfähiger Teil mit verstecken.

    Nun meine fragen.

    Währe es möglich ein Pärchen Vampirkrabben bzw. eventuell Mandarin oder Orangenköpfchen in diesem Terra zu halten ?

    Klingt momentan alles ein bischen Theoretisch ich weis, trotzdem hoffe ich von euch ein paar anregungen zu bekommen.

    Danke im vorraus.
    Gruß Micha
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 27 Mai 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Carcinus
    Offline

    Carcinus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 August 2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    50
    Carcinus 20 Februar 2012
    Hallo,
    für Vampikrabben sollte es nicht reichen, dafür wäre es zu klein.
    Wenn du mit Mandarinkrabben Geosesarma notophorum meinst dann wäre das ein geeigneter Besatz.
    Das sollte helfen: http://www.wirbellose.de/arten.cgi?action=show&artNo=328
    Alle anderen Geosesarma-Arten werden dann doch etwas zu groß.
    Die in der Artendatenbank ebenfalls aufgeführte Red-Devil-II Krabbe ist wahrscheinlich nur eine Farbform.

    MfG
  4. Houseofdoh
    Offline

    Houseofdoh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    Houseofdoh 20 Februar 2012
    Habe hier gerade die Krabben-Fibel herumliegen.
    Genau meinte Geosesarma notophorum.
    Dort steht allerdings Carpaxbreite 1cm auf der Wirbellose Datenbank steht 1,5 - 1,8 cm.
    Welchem wert kann man nun vertrauen ?
  5. Clithon
    Offline

    Clithon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2012
    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    1.592
    Garneleneier:
    1.341
    Clithon 20 Februar 2012
    Hallo,
    Die notophorums werden ca. 1-1,2 cm.
    Ein Pärchen Vampirkrabben wäre bei entsprechender Innenstruckturierung sicherlich möglich,
    aber spätenstes wenn sich Nachwuchs einstellt wird es zu eng.

    Gruß Marco
  6. Houseofdoh
    Offline

    Houseofdoh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    Houseofdoh 20 Februar 2012
    Wie sieht es den mit den notophorums aus ?
    Diese benötigen ja soviel ich weis einen geringeren Wasserteil da sie ja eher eine terrestrische Untergattung der Geosesarma sind.
    Währe da ein Männchen mit 2 Weibchen möglich ? Auch samt Nachwuchs ? Zumindest solange sie noch nicht in die Aufzuchtbosen kommen lol.

    Sehe eben das die Geosesarma krathing "Orangenköpfchen" auch nur bis max. 1 cm Carpaxbreite erreichen.
    Währen die auch eine Option oder sind die schon wieder ein schwenk agiler ?

    Gruß Micha
  7. Carcinus
    Offline

    Carcinus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 August 2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    50
    Carcinus 20 Februar 2012
    G.krathing sind auch möglich und leichter zu bekommen, sie halten sich auch wenig im Wasser auf.
    Diese Art hat aber andere nahrungsgewohnheiten, ist mehr omnivor.
    Wieviel Liter (auch berechnet) fast der Wasserteil theoretisch?
  8. Houseofdoh
    Offline

    Houseofdoh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    Houseofdoh 20 Februar 2012
    Also wenn meine berechnungen in ungefähr stimmen ca. 1 Liter.
    Kann aber jederzeit noch erhöht werden.
    Ist ja bisher nur ne Überlegung ob oder ob nicht.
    Von demher lasse ich mich gerne beraten, nur Platz habe ich leider nicht mehr da der rest schon für Garnelen und Zwergkrebse Reserviert ist.
    War am Anfang am überlegen mir Limnopilos Naiyanetri herzutun, halte allerdings nicht wirklich viel von Tieren die man nicht nachzüchten kann und dann eher auf Wildfänge zurückgegriffen wird. Das ist mir dann doch zu wider.
  9. Carcinus
    Offline

    Carcinus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 August 2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    50
    Carcinus 20 Februar 2012
    Das Volumen reicht für diese Arten aus, solltest dann nur regelmäßig wöchentlich Wasserwechseln.
    Und am besten noch Pflanzen die vom Land ins wasser wachsen einbringen, die ziehen überschüssige Nährstoffe ab.
    Passend wäre Wassernabel oder Bubikopf und auch andere.
    Solltest nur kein Moos nehmen, das zieht das Wasser an den Landteil.
  10. Houseofdoh
    Offline

    Houseofdoh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    Houseofdoh 20 Februar 2012
    Jop das mit dem Wasserwechsel ist klar.
    Das mit den Pflanzen ist gut zu wissen.
    Habe schon mit nem bekannten geredet bezüglich weißen Asseln in den Kokoshumus einzubringen. Sollte man den humus eigentlich noch mit Lehm oder irgendwas verstärken wegen den Grabaktivitäten der Krabben ?
  11. The Punisher
    Offline

    The Punisher GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Oktober 2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    167
    The Punisher 21 Februar 2012
    Hallo Houseofodoh

    Bei Geosesarma Nothorum wäre ein Wasserteil verschenkter Platz. Die Tiere meiden Wasser. Die Tiere brauchen eine Luftfeuchtigkeit um 70%-90% und ein gut durchfeuchtetes substrat un dann braucht man nicht mal eine Wasserschale.
  12. Carcinus
    Offline

    Carcinus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 August 2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    50
    Carcinus 21 Februar 2012
    Ein Wasserteil ist deswegen aber kein verschenkter Platz.
    Dadurch kann die Luftfeuchte viel konstanter gehalten werden, es sieht auch dekorativ aus wenns richtig gemacht wird.
  13. mohnblume
    Offline

    mohnblume GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Oktober 2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    227
    mohnblume 21 Februar 2012
    Hallo,
    ich würde Vampirkrabben nicht ganz ausschließen.Habe blaue Vampirkrabben und die haben auch nur eine Charpaxbreite von 1cm.
    Außerdem sind die sehr friedlich zueinander. Nach einer gewissen Eingewöhnung waren meine gar nicht mehr scheu.
    Mit ihren pinken/lila Scheren und dem blauen Panzer sehr farbenfroh und hübsch anzusehen sind sie auch.
    Sie baden auch tagsüber gern im Wasserteil, wo man sie oft sehen kann. Ist ja bei Landkrabben die sich immer nur eingraben immer so ein Problem.
    Würde aber darauf achten, deutsche Nachzuchten zu nehmen. Die sind schon etwas robuster als solche die schon etliche Flugmeilen und Zwischenhändler hinter sich haben.

    Gruß, Wenke
  14. Carcinus
    Offline

    Carcinus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 August 2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    50
    Carcinus 21 Februar 2012
    Mag sein, du hast eben keine adulten Krabben, diese werden deutlich größer als G.notophorum und G.krathing.
  15. Houseofdoh
    Offline

    Houseofdoh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    Houseofdoh 21 Februar 2012
    @Carcinus
    Das ist eben das was ich meine.
    Die Krabben von Wenke sind vielleicht 1-1,5 cm Carpaxbreite.
    Es gibt im internet auch genug seiten wo ich eben gefunden hab da behaupten sie Blaue Vampirkrabben sollte man lieber in einem 40er Becken halten.
    Nu halte dich fest, der hat als angabe 40x25x20 gemacht.
    Dann gibts wiederrum berichte die auf sehr agile Tiere hindeuten, die viel Platz brauchen.
    Ich werde wohl die notophorum oder krathing nehmen, bin aber durch die verschiedenen berichte überzeugt davon das es nicht auf Vampirkrabben allgemein zutrifft das sie ein "großes" Aquaterrarium brauchen, sondern immer auf das Tier das man erhält.

    Bei meinem letzten Teddyhamster habe ich schon halber vermutet er hat ADHS weil er jedesmal wenn einer am Käfig vorbeigegangen ist angerannt kam und rausgenommen werden wollte.
    Mein jetziger Teddyhamster, im selben großen Nagetarrium, schläft fast nur, und sieht das andere ende des Nagetarriums auch nur wenn er mal dringend aufs klo muß :hehe:
  16. Carcinus
    Offline

    Carcinus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 August 2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    50
    Carcinus 26 Februar 2012
    Was aktuelles?
    So dummist das mit der 40iger Kantenlänge theoretisch garnicht, dadurch können sie einfach länger in eine Richtung laufen.
    Eine größere Grundfläche sollte aber mit Klettermöglichkeiten (Wurzeln, Haseläste, Weidenäste) besser ein.

Diese Seite empfehlen