Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Futtergarnelen für CPO

Dieses Thema im Forum "Futter" wurde erstellt von Algerich, 6 Juli 2012.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. Algerich
    Offline

    Algerich GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Januar 2011
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    31
    Garneleneier:
    143
    Algerich 6 Juli 2012
    Auf der einen Seite liest man von CPOS als aggressiven Garnelenräubern, auf der anderen Seite sind Garnelen unbestritten weitaus flinker, wendiger etc.

    Ich überlege zur Zeit ein Becken (54 oder 110 Liter) mit Sulawesi-Inlandsgarnelen und CPOs einzurichten. Die Garnelen sollen sich rasant vermehren. Genügen sie den Krebsen als Nahrung, wenn ich kein anderes Futter anbiete?

    Konkreter:
    -Verhungern die CPOs, weil sie die Garnelen nicht in ausreichender Zahl erwischen?
    - Oder sterben die CPOs an Mangelernährung, weil an den kleinen Garnelen ncihts dran ist?
    - Oder sterben die CPOs an Proteinüberschuss, weil die Tiere vor lauter Eiweiß schneller wachsen als sie sich häuten können/sollen?
    - Oder ist das die übliche Haltungsmethode, von der mir nur aus unerfindlichen Gründen noch niemand erzählt hat?
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 24 Juli 2016
    Sera Aquaristik Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. rascal
    Offline

    rascal GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2012
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    58
    Garneleneier:
    52
    rascal 9 Juli 2012
    Bisschen einseitig oder? Also nur die Garnelen als Futter.. und was wäre wenn die sich nicht vermehren? oder wenn der Nachwuchs wirklich flinker ist? Ich würde die CPO auf jeden Fall auch noch seperat füttern und wenns dann klappt mit den Garnelen als Futter ist gut. Die Population sollte ja bei nem Becken von der Größe eigentlich bestehen, sofern du das schlau einrichtest und nich zu viele CPOS reinknallst. Achja wenn die sich vermehren glaube ich könnte es langfristig knapp werden mit den Futtergarnelen.
  4. Klauss53
    Offline

    Klauss53 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    10
    Garneleneier:
    50
    Klauss53 10 Juli 2012
    In einem 54er oder 110er Becken bekommen CPOs höchstens mal zufällig eine verwirrte Zwerggarnele zu fassen, die können nämlich, im Gegensatz zu den CPOs, schwimmen.
    Deine Idee ist also wirklich völlig unsinnig bzw. so erfolgsversprechend, als wenn Du Hunde (als Carnivoren) und Spatzen (als potenzielle Nahrung) in eine große Voliere sperrst und davon ausgehst, daß sich die Hunde von den Spatzen ernähren.
  5. MundM
    Offline

    MundM -gesperrt-

    Registriert seit:
    31 März 2010
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    50
    MundM 13 Juli 2012
    Zum einen stelle ich mir gerade die Frage wie du die Garnelen füttern willst ohne das die CPO einen Happen abbekommen?

    Wenn du dich darauf verlässt das sich die CPO von den Garnelen ernähren und das alles klappt,dann wirst du dein blaues Wunder erleben.

    Zum einen würde die einseitige Ernährung zu Mangelerscheinungen führen und auch ein Proteinüberschuss wird nicht auszuschließen sein.
    Aber da die Garnelen flinker sind als die Krebse,werden sich die Krebse gegenseitig fressen,bevor es zum verhungern kommt
  6. _Carat_
    Offline

    _Carat_ GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    _Carat_ 7 September 2012
    wie meine Vorgänger schon gesagt haben, es wird einfach nicht klappen. Bei mir leben Garnelen und CPOs zusammen und es ist noch keine einzige Garnele verschwunden (vermehren tun sie sich leider auch nicht). Zudem kommt noch, dass die Garnelen sich immer in den oberen Wasserschichten aufhalten und die CPOs eher am Boden.
  7. NebelGeîst
    Offline

    NebelGeîst Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    2 April 2010
    Beiträge:
    2.087
    Zustimmungen:
    490
    Garneleneier:
    904
    NebelGeîst 7 September 2012
    Hi,

    deine Garnelen halten sich immer in den oberen Wasserschichten auf? Was hast du denn für Garnelen, Schwebegarnelen?
  8. _Carat_
    Offline

    _Carat_ GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    _Carat_ 7 September 2012
    Algengarnelen und Red Fire

    die halten sich "meistens" in den oberen Wasserschichten auf, wieso auch immer

    wenn es abends FUtter gibt, kommen die natürlich schon runter, sind aber ansonsten sehr flink und schwimmen gern rum
  9. _NiHiL_
    Offline

    _NiHiL_ GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 August 2009
    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    193
    Garneleneier:
    79
    _NiHiL_ 10 September 2012
    Hi,

    Sie sitzen ausschließlich oben, weil unten die Krebse herrschen :-)
    Wenn ein Flusskrebs nicht nach einer Garnele schnappt, dann ist er aus meiner Sicht krank.

    Ein Flusskrebs ist es egal, ob Garnele oder Artgenosse, er braucht seinen Platz und den wird er auch gegen Garnelen verteidigen.
    Selbst wenn die Garnelen nicht als Futter angesehen werden, so werden sie als Konkurrenz oder als min. störend angesehen.
    Und was macht ein CPO mit einem Widersacher, den er so richtig zu packen bekommt?

    Nur weil die Garnelen flink sind, überleben meistens genug...
  10. _NiHiL_
    Offline

    _NiHiL_ GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 August 2009
    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    193
    Garneleneier:
    79
    _NiHiL_ 10 September 2012
    Hi,

    Zwergflusskrebse ernähren sich nicht hauptsächlich von Garnelen.
    Dafür dürfte die benötigte Energie zum Fangen einer Garnele zu hoch sein.
    Also eher eine ungeeignete Fütterungsmethode.
    Gib den Krebsen einfach 5€ Krebs- und Garnelenfutter. Fertig.

    Sehr löblich das Du Dir Sorgen über den Garnelennachwuchs machst.
    Das jemand ein schlimme Zwerggarnelen-Plage hat und nicht darüber froh ist, ist ein ganz neuer Punkt.
    Normalerweise bekommst man die Tiere super an Freunde und Bekannte los.
    Meistens werden sie doch mit Handkuss genommen (beim Baummarkt ums Eck kosten die richtig Asche)!
  11. Holzwurm
    Offline

    Holzwurm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    50
    Holzwurm 30 November 2012
    Das Thema ist jetzt zwar schon etwas älter aber ich habs grade erst gesehen.
    Ich hab auch CPO`s & Garnelen in einem Becken & es kommt höchst selten mal vor, das ich sehe das sich ein CPO eine Garnele gekrallt hat. Dafür sind die einfach zu flink.
    Was öfter passiert und anscheinend für die CPO ganz interessant ist, sind Guppys. Bei mir jagen sie den Guppys regelrecht nach und das mit sehr viel Erfolg. Da ist es egal ob großer oder kleiner Guppy ;-)

    Aber nur Garnelen als (Haupt-) Futter, kannst du vergessen....

    Trotzdem LG
  12. _Carat_
    Offline

    _Carat_ GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    _Carat_ 30 November 2012
    sehr interessant :) meine Krebse interessieren sich nciht die Bohne für meinen Guppy-Nachwuchs....
  13. Ottitz
    Offline

    Ottitz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    1.298
    Ottitz 19 Februar 2013
    hallo zusammen,

    ich hatte bis jetzt ein Becken (54ltr) für 6 CPOs, 5 Schnecken und 20 Sakuras geplant.
    Kann ich auch ein Päärchen Guppys da reinsetzen?
    Fressen die mir dann nicht meinen Nelchen und CPO Nachwuchs?
  14. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    10.182
    Zustimmungen:
    8.163
    Garneleneier:
    54.430
    Wolke 19 Februar 2013
    Hi Ottitz,

    Einerseits werden sich die Guppys am Garnelennachwuchs vergreifen und evtl. auch CPO-Nachwuchs verletzen, andererseits dienen schlafende Guppys einem hungrigen CPO als leckeren Snack zwischendurch.

    Ich würde diese Arten nicht vergesellschaften.
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen