Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Froschbiss - Probleme mit hartem Wasser?

Dieses Thema im Forum "Probleme" wurde erstellt von Iris84, 4 September 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. Iris84
    Offline

    Iris84 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    676
    Garneleneier:
    7.301
    Iris84 4 September 2014
    Guten Morgen ihr Lieben,

    seit Monaten ärgere ich mich mit meinem Froschbiss herum.
    Im Mischerbecken gedeiht er prächtig, ist sattgrün und ich hatte schon Pflanzen mit 7-8 cm Durchmesser (bis ich sie mir mit dem Ventilator kaputt geföhnt habe :switz:).
    Die Ableger packe ich in meine Yellow Fire Becken oder zu den Tigern - beide Becken haben mittelhartes Wasser. Hier wird er jedoch nach kurzer Zeit gelb, löchrig, irgendwann folgen braune Stellen und Schnecken und Garnelen verspeisen die Pflanze.
    Ich bin ein wenig traurig, da der Froschbiss in allen Becken sehr geliebt wird (und ich ihn auch mag) und weiß absolut nicht, woran es liegt. Wenn ich Ableger-Überschuss habe, packe ich ihn auch schon mal in eine Schale mit Leitungswasser - genau das gleiche Problem: Er geht ein.

    Die Werte.
    Im Mischerbecken, wo er wächst und gedeiht:
    GH: 5-6
    KH: 0-1
    PH: knapp unter 6
    No2: 0
    No3: ~10

    Hier geht er kaputt:
    GH: 12
    KH: 6
    PH: ca. 7,5
    No2: 0
    No3: ~10

    Die Becken, in denen er kaputt geht unterscheiden sich schon. In der Schale ist keine Strömung, keine Beleuchtung, keine Abdeckung (Fensterbank).
    Im Yellow Fire Becken ist die Abdeckung relativ dicht, es hängt eine 9W Lampe darüber und es gibt Oberflächenbewegung.
    Im Tigerbecken ist nur die Hälfte des Beckens abgedeckt, Oberflächenbewegung ist vorhanden und es hängt eine 11W Lampe darüber.

    In keinem der Becken wird regelmäßig gedüngt (ab und zu tropfe ich überalle Dennerle Nano-Tagesdünger, um die Flasche leer zu bekommen), es gibt keine Co2-Zugabe.

    Hat der Froschbiss tatsächlich Probleme mit hartem Wasser? Hat schon mal jemand dieser Erfahrung gemacht?
    Nun überlege ich, es in den Problembecken mit anderen Schwimmpflanzen zu probieren. Wie sind eure Erfahrungen mit Muschelblumen / Büschelfarn?

    Liebe Grüße
    Iris
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 29 August 2016
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. Toffee
    Offline

    Toffee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2012
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    121
    Garneleneier:
    11.800
    Toffee 4 September 2014
    Hallo Iris,

    den Froschbiss habe ich auch nur im Mischlingsbecken, da wächst er super, im harten Wasser kann ich dazu nichts sagen.
    In den Leitungswasser-Becken habe ich Muschelblumen, die wachsen dort bei mir zumindestens sogar besser.
    Iris84 gefällt das.
  4. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.597
    Zustimmungen:
    1.372
    Garneleneier:
    17.613
    shrimpfarmffm 4 September 2014
    Hallo,

    In hartem Wasser ist weniger CO2 für die Pflanze verfügbar. Das kann aber für Pflanzen mit Luftkontakt keine Rolle spielen.

    Die beschriebenen Mangelsymptome sprechen eher für Kalium- und Eisenmangel. In deinem Mischerbecken könnte ein Soil drin sein? Wasserwerte sprechen ja dafür. Soil hat oft ne ganz Menge Nährstoffe für die Pflanzen gespeichert. Sie werden so nach der japanischen Methode direkt über das Substrat gedüngt.
    Daher treten dann dort die Mangelsymptome nicht auf solange der Soil ausreichend Nährstoffe für die Wassersäule bereithält.
    Zuletzt bearbeitet: 4 September 2014
    Iris84 gefällt das.
  5. Öhrchen
    Online

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.117
    Zustimmungen:
    2.756
    Garneleneier:
    21.561
    Öhrchen 4 September 2014
    ...und abgesehen von dem, was Philipp schreibt - es ist ein Phänomen. Ich habe in 5 Aquarien versucht, Froschbiss als Schwimmpflanze zu halten. In 3 davon, und das sind nicht die "Weichwasser"becken, wächst er prima. In den beiden Bienenbecken - nö. Dafür gedeiht Muschelblume dort schön, das tut sie allerdings auch in den anderen AQs. Ebenso der Schwimmfarn, der kommt auch überall klar.
    Aber um deine Frage explizit zu beantworten - zu Anfangszeiten meines Aquariums hatte ich auch ziemlich hartes Wasser, das beeindruckte den Froschbiss nicht.
    Iris84 gefällt das.
  6. Rave
    Online

    Rave GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Juli 2012
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    5.129
    Garneleneier:
    48.878
    Rave 4 September 2014
    Da nuss ich Dir widersprechen Philipp. Du erinnerst Dich sicher an diese Diskussion:30L Pflanzen/Garnelen Cube.
    Dazu noch ein Zitat von mir aus dem Thread:
    Aber in genau diesem Becken,zu gering gedüngt, wahrscheinlich veratmetes Nitrat und ausgefälltes Eisen, wuchs der Froschbiss wie blöd Tellergross mit 40cm langen Wurzeln.

    In meinem Schieferwürfel fast ebenso nur nicht ganz so extrem (Dennerle Nano Cube mit Abdeckscheibe). Allerdings nur bis zum Umbau, jetzt auch nichtmehr,wird jetzt offen betrieben. Dort damals allerdings auch bei deutlich zu wenig NO3 Düngung.

    Das einzige was die Becken in denen der Froschbiss gut bis extrem gut gewachsen ist gemeinsam hatten war eine Abdeckung und CO2.
    Allerdings habe ich auch Becken mit CO2 Zugabe in denen er nichts wird. Die haben dann aber auch wiederum keine Abdeckung.
    In einem der Scapers Tanks z.B. habe ich aktuell gerechnete 10mg Kalium und gemessene 0,8 mg Eisen und trotzdem bleibt der Froschbiss mickrig

    Wenn ich mir also alle meine Becken anschaue muss ich feststellen das Froschbiss, egal ob richtig gut gedüngt wurde oder gar nicht, ob CO2 zugegeben wurde oder nicht, ob stark beleuchtet wird oder gering, ob relativ kräftige Strömung herscht oder nur ganz minimale (HMFmit 2facher Umwälzung/Std) , bei mir nichts wird. Er wächst nur wie irre wenn ein Deckel drüber ist sprich bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit.Alle anderen Faktoren hatten und haben bei mir keinen Einfluss auf das Wachstum von Froschbiss.

    Ich bin momentan der Ansicht das Froschbiss eigentlich wie Unkraut bei allen xbeliebigen Bedingungen wächst, allerdings absolut nicht bei zu geringer Luffeuchtigkeit.
    Faktoren wie sehr weiches und saures (Bienen)wasser oder Betonwasser kann ich natürlich nicht berücksichtigen. Meine Erfahrungen beziehen sich auf Leitungswasser Gh6, Kh4, ph6,8.
    Iris84 gefällt das.
  7. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.597
    Zustimmungen:
    1.372
    Garneleneier:
    17.613
    shrimpfarmffm 4 September 2014
    Hallo Thomas,

    Ich finde deinen Beitrag gerade in Bezug zum Thema Luftfeuchtigkeit interessant. Ich sehe aber nicht wo du den sichtbaren Merkmalen (Löcher=Kaliummangel / aufgehellte Blätter=Eisenmangel) hier widersprichst. Dass eine Pflanze nicht wächst kann man selten an genau einem Wert fest machen. Symptome sind aber gute Anzeiger für eine Therapie. Pflanzen können ja aus den unterschiedlichsten Gründen nicht wachsen.
    Meine Frage daher an dich: Welche Symptome zeigten deine Pflanzen? Wie äußerte sich der Feuchtigkeitsmangel?
    Zuletzt bearbeitet: 4 September 2014
    Iris84 und Rave gefällt das.
  8. Öhrchen
    Online

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.117
    Zustimmungen:
    2.756
    Garneleneier:
    21.561
    Öhrchen 4 September 2014
    Hi,
    das mit der Luftfeuchtigkeit kann ich aber auch bestätigen. Zu Zeiten, als mein AQ nicht abgedeckt war und mit 24W Aufsetzleuchte lief, wuchs auch der Froschbiss nicht, nur die Pistia.
    Iris84 und Rave gefällt das.
  9. Rave
    Online

    Rave GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Juli 2012
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    5.129
    Garneleneier:
    48.878
    Rave 4 September 2014
    Also den Merkmalen kann ich nicht widersprechen, eher bezweifele ich Umstand der Mangel an K und Fe als Ursache steht.

    Nochmal: Ich habe Becken mit K:0 Fe:0 CO2:0 Froschbiss wird löchrig, gammelt weg, verschwindet irgendwann
    Dann Becken K:10mg Fe 0,08mg NO3:13 mg PO4 0,3mg Licht: 50lm/L Froschbiss wird löchrig gammelt und verschwindet. In einem der Becken in der äußersten Ecke hält er sich, aber sehr kleinwüchsig. Beide Becken ohne Abdeckung.

    Dann das alte 250L Becken mit HMF, CO2 20mg, Licht T5 0,4Watt/L, Fe und PO4 und NO3 trotz Düngung in empfohlenen Mengen nie messbar, sprich wegen dem MHF wohl veratmet/ausgefällt, extremer Wuchs des Froschbiss, allerdings mit geschlossenenr Juwel Abdeckung.

    Also ich kann natürlich nicht ausschließen das da mehrere Faktoren (Mängel) in Kombination zusammenwirken aber ich sehe da einfach kein Muster. Aber die Luftfeuchtigkeit scheint mir schon besonders wichtig zu sein.
    Iris84 und shrimpfarmffm gefällt das.
  10. Toffee
    Offline

    Toffee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2012
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    121
    Garneleneier:
    11.800
    Toffee 4 September 2014
    Also mein Mischlingsbecken, wo er super wächst, ist auch offen.
    La-Luna und Iris84 gefällt das.
  11. Iris84
    Offline

    Iris84 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    676
    Garneleneier:
    7.301
    Iris84 4 September 2014
    Hallo,

    leider habe ich es im Büro nicht geschafft hier rein zu schauen, also kommt jetzt meine Antwort. :)


    Kalium und Eisen kann ich leider nicht testen. Im Mischerbecken ist ebenfalls ganz normaler Kies, wie der niedrige PH zustande kommt, kann ich nicht erklären. Jedenfalls ist er seit dem Einfahren im letzten Jahr (oder anfang dieses Jahres) auf diesem Niveau und auch die anderen Werte sind stabil.

    Hm. Mit Phänomen könnte ich mich zufrieden geben. Natürlich ist es schade, wenn es mit dem Froschbiss einfach nicht läuft, aber Muschelblumen und Schwimmfarn sind ja auch sehr schöne Schwimmpflanzen.


    Das widerum kann ich hier nicht bestätigen. Im Becken, in dem er am schlechtesten wächst, habe ich die höchste Luftfeuchtigkeit. In dieses Becken setze ich immer die gesunden, grünen Ableger aus dem Mischerbecken und schon nach kurzer Zeit, wird er erst gelb und dann tummeln sich Garnelen und Schnecken an den Pflanzen. Irgendwann sind sie dann weg.
    Es ist wirklich zum verrückt werden.

    Ich danke euch schon mal allen für eure Antworten und die Beteilugung hier. :)
    Rave gefällt das.
  12. Rave
    Online

    Rave GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Juli 2012
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    5.129
    Garneleneier:
    48.878
    Rave 4 September 2014
    Ist ja echt ein Mysterium mit dem Gemüse...
    Irgendwie kommt man auf keinen gemeinsamen Nenner warum es manchmal wächst wie verrückt, und manchmal eben gar nicht.
    Ich habe eben auf jeden Fall erstmal einen Versuch gestartet mit 2 Gläsern,darin je einer dreiblättrige Pflanze im Leitungswasser,ein Glas mit Frischhaltefolie abgedeckt und eines offen.
    Mal sehen wie sich die Faktoren moderates (Tages)Licht,keine Stömung, keine Düngung im Zusammenspiel mit der unterschiedlichen Luftfeuchte auswirken.
    cubi, pes74, Iris84 und einer weiteren Person gefällt das.
  13. Iris84
    Offline

    Iris84 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    676
    Garneleneier:
    7.301
    Iris84 9 September 2014
    Huhu Thomas,

    zeigt sich schon ein Unterschied zwischen den beiden Pflanzen?
  14. cubi
    Offline

    cubi GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    11 Juli 2010
    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    3.708
    Garneleneier:
    12.678
    cubi 9 September 2014
    Für mich ist Froschbiss auch ein Mysterium ^^

    In manchen Becken klappt es, in manchen nicht :arrgw:
    Der Witz ist, ich habe hier ne kleine Schneckenvase stehen, ca. 2,5l, Plexiglasscheibe etwas mehr als die Hälfte drüber und null Düngung und das Zeug wächst.
    Im 63l Leitungswasserbecken mit Abdeckung und Eisenvolldünger geht er mir ein... verstehe wer will :banghead:
    Iris84 und Rave gefällt das.
  15. Rave
    Online

    Rave GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Juli 2012
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    5.129
    Garneleneier:
    48.878
    Rave 9 September 2014
    Nein, war aber auch nach 5 Tagen nicht zu erwarten ;) Beide Pflanzen haben ein neues Blatt bekommen, mehr ist nicht zu sagen momentan.
    Iris84 gefällt das.
  16. Iris84
    Offline

    Iris84 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    676
    Garneleneier:
    7.301
    Iris84 9 September 2014
    Okay, danke. :)
    Ich habe am gleichen Tag wieder Ableger in mein Yellow Fire Becken geschmissen. Der eine ist schon wieder hinüber. :(
  17. Celala
    Offline

    Celala GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 Februar 2014
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    424
    Garneleneier:
    14.143
    Celala 9 September 2014
    Ich gehöre ja auch seit kurzem zu den Froschbissbesitzern und bin ähnlich ratlos. In dem Becken , wofür er auch gedacht war, wächst das Zeug wie Unkraut, man kann fast zugucken. Täglich gibts neue Blätter und schön grün ist auch alles. Also direkt mal in andere Becken verteilt, in einem mit minimal härterem Wasser wird er etwas gelblicher, wächst und vermehrt sich aber. Im 3. Becken, mit beinahe identischen Wasserwerten zum Erstgenannten, löst er sich nahezu auf, bzw wird gelb und dann gefressen. Mysteriös das Ganze.
    cubi und Iris84 gefällt das.
  18. Iris84
    Offline

    Iris84 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    676
    Garneleneier:
    7.301
    Iris84 9 September 2014
    Ich habe jetzt in die Becken, in denen er nicht wächst, Muschelblume und Büschelfarn gesetzt. Bin gespannt, wie die sich entwickeln. :)
    cubi und Öhrchen gefällt das.
  19. Am87
    Offline

    Am87 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 April 2014
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    53
    Garneleneier:
    8.647
    Am87 10 September 2014
    Bei mir wächst er am besten im Becken mit hoher Wasseroberflächenbewegung!
    In den "stillen" Becken gammelt er mir auch weg!
    Gruß Andy!
  20. Iris84
    Offline

    Iris84 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    676
    Garneleneier:
    7.301
    Iris84 11 September 2014
    Die Oberflächenbewegung ist bei mir in allen Becken ähnlich. Alles sind 20 l Cubes mit dem Aquael Pat Mini, die Durchflussbegrenzung ist gleich und die Höhe in etwa auch. Es ist zum aus der Haut fahren.
  21. Iris84
    Offline

    Iris84 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    676
    Garneleneier:
    7.301
    Iris84 30 Oktober 2014
    Von mir gibt es mal ein Update:
    Muschelblumen und Büschelfarn wachsen in den beiden Becken. Sie sind nicht so wunderschön, wie in dem Mischerbecken, aber sie halten sich einigermaßen.

    Im Mischerbecken hingegen vermehren sie sich so massiv, dass ich regelmäßig Pflanzen abgebe. Schön sind sie auch.
    Auch der Froschbiss gedeiht hier weiterhin prima. Ich habe im Mischerbecken mittlerweile 2 Pflanzen, jeweils so groß wie eine Handfläche, alle anderen Ableger gebe ich ab.

Diese Seite empfehlen