Shrimp my Home Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zu UV / UVC Lampen

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von Heizung, 23 Januar 2015.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. Heizung
    Offline

    Heizung GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    6 März 2013
    Beiträge:
    5.221
    Zustimmungen:
    11.639
    Garneleneier:
    418.081
    Heizung 23 Januar 2015
    Hallo zusammen ich beschäftige mich zur Zeit etwas mit den UV Lampen und habe da mal paar Fragen und würde mich freuen wenn jemand Antworten für mich hat.

    Heute habe ich eine UV Lampe bekommen mit 11 W.

    Nun ließt man immer dazu das sie für Aquarien und Gartenteich geeignet sind.
    Das Modell was ich habe wird wenn man es nicht am Aquarium sondern am Teich betreibt angegeben das es geeignet ist für 5000-10000 L Teichwasser.

    1.) ist die Lampe dann nicht viel zu groß/stark für ein 150 L Aquarium ?
    2.)Oder ist es egal welche Wattzahl man im Aquarium verwendet?
    3.)Würde es reichen wenn die 11 Watt UV Lampe nur den halben Tag an ist?
    4.) Wenn ja macht man sie dann besser Nachts an oder Tags über ?
    5.) kann eine zu hohe Wattzahl der Lampe dem Aquarium schaden ? oder hat sie bei zu hoher Wattzahl nach kurzer Zeit nichts mehr zu tun und ist dann umsonst an?
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 27 Juni 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Lokalrunde
    Offline

    Lokalrunde GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2010
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    226
    Garneleneier:
    2.011
    Lokalrunde 23 Januar 2015
    1) Finde ich nicht zu stark.
    2) wenig Watt auf viele Liter bringt halt kaum was, übermäßig viel Watt ist Energieverschwendung wenn weniger Watt auch keimfreies Wasser liefern.
    3) Würde sagen kommt auf die Keimbelastung an, normalerweise aber ja.
    4) egal
    5) Jein die Lampe heizt halt das Wasser auf, zu hohe Temperatur kann unter Umständen schon schädlich sein, ansonsten nur Energieverschwendung.

    Gruß Niels
    Heizung gefällt das.
  4. Heizung
    Offline

    Heizung GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    6 März 2013
    Beiträge:
    5.221
    Zustimmungen:
    11.639
    Garneleneier:
    418.081
    Heizung 23 Januar 2015
    Danke Niels
  5. halbblut80
    Offline

    halbblut80 GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    398
    Garneleneier:
    17.657
    halbblut80 23 Januar 2015
    henning79 gefällt das.
  6. shrimpanse
    Offline

    shrimpanse GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 Mai 2010
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    931
    Garneleneier:
    15.544
    shrimpanse 24 Januar 2015
    Hallo Tommy,

    zur entkeimung reicht eine 11w UVC am Teich nicht aus. Da sind die durchflussmengen einfach viel zu groß. Die kleinen UV Lampen reichen dort aber aus, dass die Algen verklumpen und somit besser im Filter hängen bleiben.

    Gruß,
    Markus
    henning79 gefällt das.
  7. Heizung
    Offline

    Heizung GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    6 März 2013
    Beiträge:
    5.221
    Zustimmungen:
    11.639
    Garneleneier:
    418.081
    Heizung 24 Januar 2015
    Danke dennis für den Link,hab ich mir auch glei durchgelesen.

    Hallo Markus.

    Ist das dann im Aquariumfilter auch so das sich da Algenklumpen ansammeln ?
    Wenn ja sollte ich dann den Filter öfter reinigen?
  8. halbblut80
    Offline

    halbblut80 GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    398
    Garneleneier:
    17.657
    halbblut80 24 Januar 2015
    Ich hatte mal eine heftige Algenblüte im Aquarium und da kam ein UV-Klärer zum Einsatz ... verklumpt war nix im Filter, aber alles mit einer grünen Schicht bedeckt.
    Wenn Du keine Algenblüte hast, wird auch nix zum herausfiltern im Becken sein, also sollte nix die Standzeit des Filters beeinschränken.
    Heizung gefällt das.
  9. shrimpanse
    Offline

    shrimpanse GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 Mai 2010
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    931
    Garneleneier:
    15.544
    shrimpanse 24 Januar 2015
    Ich denke im Auqarium dürfte nich so viel zum verklumpen da sein, dazu müssten wir Algen im Wasser haben.
    Es könnte aber durchaus sein, dass sich die Filterstandzeit etwas verkürzt. Aber dadurch dass wir im Aquarium eine niedrigere Durchflussmenge haben, werden halt auch die Algensporen vernichtet, was wiederum verhindert das die Algen sich ausbreiten können.

    Ich bin momentan auch am Planen, ein oder zwei meiner Nanos mit UVC zu Entkeimen. Bin mir aber noch nicht schlüssig wie ich das bei nem Innenfilter(Circulator mit großen Schwamm) mit einer Externen Lampe sinnvoll aufbauen kann.
    Ggf, baue ich mir auch einen Twinstar selbst, diese sind ja auch zum Entkeimen geeignet. zum Kaufen sind die mir zu Teuer. Bzw. inzwischen gibts auch schon nachbaueten, die nur einen Bruchteil kosten. Mal sehen...

    Gruß,
    Markus
  10. Heizung
    Offline

    Heizung GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    6 März 2013
    Beiträge:
    5.221
    Zustimmungen:
    11.639
    Garneleneier:
    418.081
    Heizung 24 Januar 2015
    Hallo Markus.

    An einen meiner kleineren Becken habe ich mir auch etwas gebaut an einem chirculator 500 mit Bob Doppelschwammfilter.

    Habe die externe UV Lampe auch nach außen/oben verlegt.
    Ging ganz schnell und funktioniert super.Ich habe eine recht hohe Abdeckund in der alles verschwindet und somit nicht sichtbar ist und im becken selber sieht man dafon gar nix außer 4 cm. Rohr was am chirkulator hoch geht und 2 cm Rohr was auf der anderen Seite wieder ins Wasser geht.
    Wenn man keine Abdeckung hat könnte man alternativ einen Schlauch an den chirkulator außlass machen und hinters Becken lang verlegen und dazwischen die UV Lampe und dann wieder rein ins becken.

    017.jpg

    020.jpg
    Wollmaus, Daniel 81 und shrimpanse gefällt das.
  11. shrimpanse
    Offline

    shrimpanse GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 Mai 2010
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    931
    Garneleneier:
    15.544
    shrimpanse 24 Januar 2015
    Hmm, das bringt mich auf eine Idee :?:
    Danke Tommy!
  12. henning79
    Offline

    henning79 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 September 2008
    Beiträge:
    3.459
    Zustimmungen:
    4.374
    Garneleneier:
    1.444
    henning79 24 Januar 2015
    UV "Entkeimung" das ist ja nichts neues und war während des Diskus Booms auch schon immer ein Thema gewesen.

    Fakt ist, dass ein UV Klärer eine bestimmte Leistung an Watt benötigt um eine Keimsenkende Wirkung zu haben. Das beginnt ab ca 18W. Das Problem der Wirksamen Sterilisatoren ist, dass sie bei der Leistung auch extrem viel Wärme abgeben, was für Bienengarnelen schnell zuviel sein kann.

    http://www.wasser-wissen.de/abwasserlexikon/e/entkeimung.htm

    Der Firstfish Link war oben schonmal, dort bitte mal die Tabelle studieren.
  13. petra b.
    Offline

    petra b. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    1.840
    Garneleneier:
    6.737
    petra b. 24 Januar 2015
    Hallo,
    für ein vernünftig betriebenes Aquarium (oder Teich etc.) ist ein UV-Gerät (und vieles mehr) völlig unnötig. :sign:

    P.S.: Meine Diskuszuchtanlage z.B. funktionierte damals auch ohne UV und Trallala einwandfrei. ;)
    henning79 und Rave gefällt das.
  14. graetenlos
    Offline

    graetenlos GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    70
    Garneleneier:
    3.527
    graetenlos 24 Januar 2015
    Hallo,

    ich hab da auch noch eine Frage. In dem tollen Link von halbblut80 wir geschrieben:

    "Die Keimzahl wird, Dauerbetrieb vorausgesetzt, auf einem relativ konstanten und niedrigem Niveau gehalten.
    Ein intermittierender (Nachtabschaltung) bzw. sporadischer Betrieb ver- ursacht meines Erachtens mehr Schaden als Nutzen..."

    Kann mir das jemand erklären?
    UV Strahlen kommen in der Natur doch auch tagsüber durch die Sonne. Was passiert, wenn ich die UV-Lampe nachts abschalte?
    Vermehren sich die Bakterien dann in der kurzen Zeit so stark oder was ist der Grund?

    :confused:
  15. halbblut80
    Offline

    halbblut80 GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    398
    Garneleneier:
    17.657
    halbblut80 25 Januar 2015
    Laut dem Verfasser des Artikels kann es so zu einem Ungleichgewicht der Abbaubakterien kommen. Nachts entstehen durch die Abschaltung wieder ordentlich Bakterien, die dann tagsüber absterben und dem ist die vorhandene Bakterienkultur oft nicht gewachsen. Man stört also die sich einpendelde Abbaukette.


    Ich bin nun kein Verfechter davon, dass man UV-Klärer braucht, AAAAAAber einen Nutzen haben die schon.
    Bei meinen Pelvicachromis taeniatus war die Rate des durchgekommenen Nachwuchs unglaublich hoch. Sowas hab ich ohne UV-Klärer nie erlebt und hätte dies auch nicht für möglich gehalten.
    Was noch sehr ins Auge fällt ist das kristallklare Wasser.Ich war immer der Meinung, dass mein Wasser sehr klar ist, bis ich UV genutzt habe. Der Anblick des geklärten Wassers ist der absolute Hammer.
    graetenlos und Daniel 81 gefällt das.
  16. graetenlos
    Offline

    graetenlos GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    70
    Garneleneier:
    3.527
    graetenlos 25 Januar 2015
    Danke für die schnelle Antwort :thumbsup:

Diese Seite empfehlen