Fraku Shrimp my Home Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zu Düngungsbedarf und kleineren Problemen (Einsteiger)

Dieses Thema im Forum "Probleme" wurde erstellt von Mortifera, 26 Februar 2015.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 16 Benutzern beobachtet..
  1. Mortifera
    Offline

    Mortifera GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    5 Januar 2014
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    1.109
    Garneleneier:
    14.816
    Mortifera 26 Februar 2015
    Hallo zusammen,

    Zwar habe ich an sich einen sogenannten grünen Daumen, aber auf den Aquaristik-Bereich scheint das nicht übertragbar zu sein. Gemüse und Zimmerpflanzen wachsen bei mir, bis auf wenige Ausnahmen, wie die Pest, unter Wasser habe ich allerdings gerade ein paar Problemchen und Fragen, die ich hier gerne zur Diskussion stellen würde. Vorab: Ich habe absolut null Ahnung von der Materie, da ich auch erst seit gut einem Jahr überhaupt in der submersen Welt unterwegs bin und mich bisher hauptsächlich zu den tierischen Bewohnern belesen habe - ich bitte daher um Antworten ohne allzu viel vorausgesetztes Wissen. Danke! :)

    Das Setup:
    Ich habe seit ca. sechs Wochen ein 38er Becken in der Einlaufphase. Das Ganze sieht an sich so aus:
    IMAG0982.jpg IMAG1014.jpg

    Becken: 45x28x30cm (B-H-T)
    Beleuchtung: 2x5W Aquael Leddy Smart in der 6.500K-Variante, 9-13 und 16-22 Uhr.
    Bodengrund: Sansibar Black
    Leitungswasser mit folgenden Werten im AQ:
    pH: 7,4
    GH: 5
    KH: 3
    Nitrat: 15 mg/l
    Nitrit: 0 mg/l
    Temp.: 23°C bei Beleuchtung, nachts ca. 1°C kühler

    An Bepflanzung sind drin:
    Riccia fluitans
    Cameroon Moss
    Anubias nana petite
    Ludwigia
    Froschbiss
    Phönixmoos
    Korallenmoos (in furchtbarem Zustand, hab ich aber schon so geliefert bekommen und hoffe nun auf ein Wunder ;) )
    und ab heute Abend noch etwas Weeping-Moos und eine Bucephalandra Kedang als Experiment.

    Mein aktuelles Problem sind Fadenalgen im Cameroon Moss (jedenfalls bisher darauf beschränkt, aber stetig wachsend...) und die Tatsache, dass die Riccia nach einem anfänglichen nahezu irrsinnigen Wachstumsschub viele braune Spitzen bekommen hat. Die Anubias hat etwas löchrige Blätter (musste aber auch zwei Wochen in einem schlecht beleuchteten Eimer zwischenlagern), ist aber sattgrün, und die rote Ludwigie wächst wie bekloppt. Insgesamt ist mir ein besonders schnelles oder üppiges Wachstum gar nicht so wichtig, ich habe Geduld, aber ich möchte, dass die Pflanzen gesund sind, so aussehen und natürlich ein möglichst algenproblemfreies Becken haben.
    Es existiert auch ein zweites Becken, ein 30er Cube mit 2x11W-Lampe, in dem alles zu passen scheint (Weeping Moos, Flame Moss, Cryptocoryne wendtii, Javafarn, HCC, Anubias nana petite). Gutes Wachstum, Pflanzen bilden neue Ableger und Blätter in satten Farben und keine Algen zu sehen. Dort dünge ich 1x/Woche mit 0,75ml EasyCarbo und ignoriere die Pflanzenfrage ansonsten gekonnt. ;)

    Ich hatte nun zu den Fadenalgen etwas herumgelesen und kam zu dem Schluss, dass die relativ starke Beleuchtung evtl. dafür gesorgt hat, dass ein Nährstoffmangel entstanden ist, zumal ich kein CO2 zuführe (und nach Möglichkeit auch sehr, sehr gerne darauf verzichten würde). Kann das sein? Ich habe mir deswegen heute EasyCarbo besorgt, was laut Anleitung einmal täglich mit 0,5ml ins Becken soll. Zusätzlich habe ich noch EasyLife ProFito da - wieviel sollte davon dazu? Ich habe Angst, durch zu viel Düngung Algenwachstum zu provozieren, was zugegebenermaßen etwas absurd ist, da ich ja derzeit schon Fadenalgen habe...

    Meine Fragen daher:
    • Ist die Zugabe von EasyCarbo bei Fadenalgen tatsächlich sinnvoll in der Dosierung?
    • Muss ich zusätzlich noch etwas beachten, wie z.B. erhöhten Düngungsbedarf mit anderen Nährstoffen?
    • Wieviel ProFito ist sinnvoll bei der Beckengröße und den Lichtverhältnissen?
    • Benötige ich zusätzliche Tests wie z.B. für Phosphat, oder ist das für nicht-hardcore Scaper nicht ganz so wichtig?
    • Komme ich um CO2-Zufuhr herum oder muss ich dafür bestimmte Pflanzensorten rauswerfen?
    Ich danke euch sehr für eure Geduld und bin gespannt auf Antworten!

    Viele Grüße
    Mortifera
    Zuletzt bearbeitet: 26 Februar 2015
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 25 September 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    1.380
    Garneleneier:
    17.837
    shrimpfarmffm 26 Februar 2015
    Also ich mach's kurz:

    Herabgestuft die Wuchsfaktoren:

    1. Licht (Hast du)
    2. Kohlenstoff (fehlt käme z.T. mit Easycarbo optimal mit CO2. Wie du siehst nach Licht der wichtigste Wuchsfaktor in der Pflanzenaquaristik)
    3. Nitrat (ist ok bei Werten über 10)
    4. Kalium (Käme mit Profito)
    5. Phosphat (keine Angabe, Zielwerte 0.2-0.8)
    6. Eisen und Spurenelemente (kommt mit Profito)

    Wegen deines eigentlich passablen Nitratwertes würde ich mir die Fadenalgen gerne etwas genauer anschauen. Sind sie verzweigt, oder einfädig und niemals verzweigt?
    Verzweigte wären leider Cladophora sp. und da kommen wir mit Düngeempfehlungen nicht weiter.

    Easycarbo wendest du ab jetzt am Besten täglich in doppelter Dosis an. Reduziert Algen und fördert den Pflanzenwuchs.
    Mortifera gefällt das.
  4. Mortifera
    Offline

    Mortifera GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    5 Januar 2014
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    1.109
    Garneleneier:
    14.816
    Mortifera 26 Februar 2015
    Hallo,

    Danke für deine Einschätzung! Die Fadenalgen sind nicht verzweigt, sondern einzelne Fäden, die sich nur manchmal mit anderen Fäden zu kleinen "Nestern" zusammenrotten. Ich konnte sie einzeln absammeln/aufwickeln, was zwar etwas mühsam war, aber es ging, ohne das Cameroon Moss zu beschädigen. Sind also eher wie Haare.

    EasyCarbo wird dann ab jetzt täglich erhöht angewendet. Das ProFito auch, oder sollte ich da bei 1x/Woche bleiben?
    Und macht der Zeitpunkt der Düngung irgendetwas aus? Ich würde es sonst spätnachmittags oder am frühen Abend machen, weil ich da ohnehin auch füttere etc. und daher auch ans Düngen denke. Wenn es für die Pflanzen besser ist, könnte ich das aber auf frühmorgens auslagern.

    Grüße
    Mortifera
  5. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    1.380
    Garneleneier:
    17.837
    shrimpfarmffm 26 Februar 2015
    Für Pflanzen ist es wohl das Beste, wenn sie nach ihrer Wachstumsphase, also zu Beginn der Beleuchtungszeit täglich gedüngt werden. Bei Profito würde ich zunächst unter der empfohlenen Dosis bleiben. Aber in Form eines Tagesdüngers anwenden, also 1/7 der Wochenration täglich. Schau aber mal ob das bei Profito geht. Manche Dünger eignen sich wegen komplexerer Chelatierung nicht als Tagesduenger. Profito verwende ich selbst nicht, daher fehlt mir diesbezüglich die Erfahrung.

    Easycarbo ist nach meiner Ansicht ein sehr sinnvolles Mittel. Es ist schon genial für eine Pflanze eine Photosynthesezwischenprodukt geliefert zu bekommen und so den Kohlenstoffzyklus etwas abkürzen zu können. Quasi eine Art Kraftfutter für Pflanzen das meiner Ansicht nach auch in einem CO2 gedüngten Becken noch einen positiven Effekt hat.
    Zuletzt bearbeitet: 26 Februar 2015
    Mortifera gefällt das.
  6. Mortifera
    Offline

    Mortifera GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    5 Januar 2014
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    1.109
    Garneleneier:
    14.816
    Mortifera 26 Februar 2015
    Das mit dem 1/7 der Wochenration wird schwierig, da die empfohlene Dosis bei 10ml pro 100l in der Woche liegt. ;) Macht bei meinen rein knapp 30l also keine 3ml/Woche und wird also ähnlich übersichtlich dosiert wie das EasyCarbo. Wobei, ich habe ja so eine kleine 2ml-Spritze, damit müsste ich 0,4ml abmessen können. Ich werde es ab dem nächsten Wasserwechsel mal so als tägliche Gabe versuchen.
    War übrigens spannend zu beobachten: Eine Stunde nach der ersten EasyCarbo-Gabe haben die Anubias und die Riccia hübsch geperlt, das hatten sie vorher in der Tat schon länger nicht mehr gemacht.

    Nochmal vielen Dank für deine Hilfe, ich werde das Ganze ausprobieren, beobachten und dann nochmal berichten, ob es geholfen hat. :)
  7. Gwen
    Offline

    Gwen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    434
    Garneleneier:
    5.040
    Gwen 27 Februar 2015
    Hallo,

    Ich dosiere mit einer 2ml Spritze, da kann ich sogar 0,1ml aufziehen, das ist kein Problem :)

    Gesendet von meinem GT-I9505
  8. Mortifera
    Offline

    Mortifera GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    5 Januar 2014
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    1.109
    Garneleneier:
    14.816
    Mortifera 12 März 2015
    Hallo zusammen,

    Ich wollte mal einen kleinen Zwischenbericht geben, nachdem mir hier so fix geantwortet wurde.
    Ich dünge jetzt jeden Morgen mit knapp 0,5ml EasyCarbo und knapp 0,3ml ProFito. Die Fadenalgen sind deutlich auf dem Rückzug, nach meiner letzten Absammelaktion vor knapp zwei Wochen ist kaum mehr was nachgekommen. Dafür habe ich neue Freunde. Vermutlich Grünalgen, aber die Diagnose überlasse ich gerne anderen. Sie bilden jedenfalls hautartige Weben auf den Pflanzen, sodass diese nicht mehr richtig "atmen" können. Man sieht hier sehr schön, wie die Luftblasen am Aufsteigen gehindert werden:

    DSC05481.JPG DSC05482.JPG

    Nachdem ich mir das eine gute Woche lang angeschaut habe und es mit absammeln versucht habe, was aber nicht so gut funktioniert hat, habe ich heute der Riccia und dem Phönixmoos einen neuen Haarschnitt verpasst. Der war sowieso fällig.

    DSC05485.JPG Aber wenn die Ursache nicht weg ist, kommt das Zeug vermutlich wieder. Zumal sich auch einige grünliche Stellen auf dem Kies und an einer der Anubien zeigen.
    Deswegen meine Frage: Was kann ich noch tun? Oder reicht abwarten und weiter mit EasyCarbo und ProFito arbeiten, bis es sich eingependelt hat? Sind diese Algen eine Mangelerscheinung?

    Danke nochmal und Grüße
    Mortifera
  9. Rave
    Online

    Rave GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Juli 2012
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    5.233
    Garneleneier:
    50.719
    Rave 12 März 2015
    Hi
    das sieht mir aber ganz verdächtig nach Cyanos aus....

    Hast du meinen 20L Schieferwürfel Thread gelesen? Da zeige ich wie man sicher bestimmen kann ob es Blaualgen sind (absammeln und auf einen Teller legen und mit Wasser bedecken, einen Tag warten und schauen ob sich die Cyanos Vermehrt/ausgebreitet haben).
    Kannst aber auch erstmal per Hand absammeln. Sind sie schmierig und riechen unangenehm nach Mülltonne?

    Edit:
    hier gehts im Thread los mit der Bestimmung und Bekämpfung http://rs215827.rs.hosteurope.de/bo...ter-schieferwürfel.104555/page-6#post-1058714
    Zuletzt bearbeitet: 12 März 2015
    LarsP gefällt das.
  10. Daniel 81
    Offline

    Daniel 81 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    7 Juni 2012
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    3.755
    Garneleneier:
    90
    Daniel 81 12 März 2015
    Thomas hat recht soweit ich das richtig deuten kann per Handy. Aber für mich sieht es auch aus eher nach Canyos.
  11. Mortifera
    Offline

    Mortifera GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    5 Januar 2014
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    1.109
    Garneleneier:
    14.816
    Mortifera 12 März 2015
    Du hast das böse Wort mit C geschrieben... :faint:
    Hm, schmierig - ich kann sie mit einer Pinzette fetzenweise absammeln, allerdings haften sie recht stark an den Pflanzen, sodass ich von der Riccia einzelne Triebe mit rausgerupft habe. Bei der Anubie wiederum war es kein Problem auch größere Flächen am Stück runterzunehmen. Ein bisschen riechen tun sie schon, wenn auch nicht so richtig fies. Eher wie ein vor kurzem abgestorbener Pflanzentrieb.
    Wuah, dann schaue ich gleich mal, ob ich noch ein Stückchen finde nach der Aktion von vorhin und mache den Wassertest. Und für alle Fälle werde ich bei dir nachlesen, wie du sie losgeworden bist. Wie zum Henker kommen die in mein frisches Becken?!

    Danke schon mal!
    Mortifera
  12. Rave
    Online

    Rave GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Juli 2012
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    5.233
    Garneleneier:
    50.719
    Rave 12 März 2015
    Bei mir war das Becken ja auch frisch....
    Und mal abgesehen davon sind Cyanos wahrscheinlich auch latent in (fast) jedem Becken vorhanden.
    Daniel 81 gefällt das.
  13. Mortifera
    Offline

    Mortifera GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    5 Januar 2014
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    1.109
    Garneleneier:
    14.816
    Mortifera 12 März 2015
    Ich habe mir gerade mal deine Fotos dazu angeschaut von deinen abgesammelten Cyanos und jepp, meine Biester sehen auch so aus. Mist! :(
    Und nun? Dunkelkur? Wie genau hast du das mit dem Einnebeln mit EC gemacht? Und sollte ich die Garnelen vorsichtshalber separat setzen?
  14. Daniel 81
    Offline

    Daniel 81 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    7 Juni 2012
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    3.755
    Garneleneier:
    90
    Daniel 81 12 März 2015
    Im Flowgrow Forum gibt dazu auch einen tollen Fred .
    Die Pflege der Mikrofauna . so oder Ähnlichkeit hieß der Titel.
    Von meiner Seite her kann ich diesbezüglich die Kombi Microbe Lift spezial Blend und ja leider fällt mir gerade der Name nicht ein.(bei tom im shop aber erhältlich)
  15. Boris Budeck
    Offline

    Boris Budeck GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Januar 2009
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    17
    Garneleneier:
    2.208
    Boris Budeck 12 März 2015
    Interessant. EasyCarbo muss ich auch mal ausprobieren. Hatte bisher so einen "Nameless Ich kann alles Dünger" von meinem Fischhändler um die Ecke. Spottbillig, schwarzbraune Brühe und nach seiner Aussage "besser als alles was man von Markenherstellern bekommt, brauchst nix anderes mehr"...nun ist die Flasche fast aufgebraucht und der von mir feststellbare Effekt liegt bei Null. Muss nix heißen. Ich habe in den letzten Monaten folgendes gemacht: Licht getauscht (von 1x15WT5 auf gut 1620 Lumen LED Balken bei 54l Becken) > Effekt Optik toll, Effekt Wachstum Null. Dann BioCO2 rein (permanent), komme so mit Müh und Not auf dunkelgrün/mittelgrün beim Langzeittest, fällt manchmal ins blaue zurück, Effekt Wachstum > gegen Null, dann Eisendünger Kapseln in den Boden, natürlich kurzfristig kein Effekt, dann habe ich vor kurzem wieder Nitrat gemessen- 0mg/l...seitdem kommt Marken Nitrodünger rein und innerhalb weniger Tage "schießen" die Pflanzen und sprudeln Sauerstoff ins Wasser, als hätte ich nen Sprudelstein angeschlossen. Eisen wird immer noch knapp sein,Phosphat weiß ich nicht. Aber alleine die Kombo CO2/Nitrat hat bei mir offenbar den Hebel umgelegt. Keine aufgelösten/löchrigen Blätter mehr, stattdessen überall Sauerstoffbläschen. Hoffe dass durch den erhöhten Nitratgehalt auch das Algenwachstum zurückgeht, dass hatte nämlich seit CO2 Zufuhr zugelegt - leider die schwarzbraunen pinselartigen Algen, die so "schöne" Samtteppiche bilden...
    Zuletzt bearbeitet: 12 März 2015
  16. Rave
    Online

    Rave GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Juli 2012
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    5.233
    Garneleneier:
    50.719
    Rave 12 März 2015
    wenn Du die Möglichkeit hast würde ich sie separieren. Cyanos sondern einen Stoff ab der die Atmung der Garnelen lähmt, daher auch die Ausfälle in meinem Becken.
    Das würde ich unabhängig von allen weitern Maßnahmen machen.
    Daniel 81 gefällt das.
  17. Boris Budeck
    Offline

    Boris Budeck GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Januar 2009
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    17
    Garneleneier:
    2.208
    Boris Budeck 12 März 2015
    Cyanos hatte ich mal während der Einlaufphase bekommen...musste damals alles neu machen...:( Hab die nicht anders klein gekriegt, soll aber möglich sein.
  18. Daniel 81
    Offline

    Daniel 81 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    7 Juni 2012
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    3.755
    Garneleneier:
    90
    Daniel 81 12 März 2015
    PS:
    Easycarbo Kur mit einer Dosierung um das 2-3 fache bringt definitiv Erfolg ohne Garnelen Probleme in Kombi mit oben genannten Produkten nochmal um einiges mehr
  19. Mortifera
    Offline

    Mortifera GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    5 Januar 2014
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    1.109
    Garneleneier:
    14.816
    Mortifera 12 März 2015
    OK, ich bestelle mal das Femanga-Paket aus Algenstop Spezial und dem Bakto Fit. Bis das ankommt, erhöhe ich die tägliche EC-Dosis auf das Dreifache und schaue, was passiert. Hatte das EC bisher sowieso schon intuitiv über den befallenen Pflanzen verteilt, das behalte ich so bei. Morgen Früh gibt's vor der Arbeit einen Wasserwechsel und ich versuche, die Herde auf dem Bodengrund mit einem Löffel rauszuwerfen.

    Ach Mensch, die Garnelen sind gerade neu eingesetzt worden, ich habe auch gar kein eingelaufenes Becken da. Vielleicht setze ich sie übergangsweise zu den Jellys und hoffe, dass ich sie anschließend wieder rausgesammelt bekomme... Kann sie ja schlecht vier Wochen in einen Eimer setzen.
    Puh, jetzt bin ich ein kleines bisschen frustriert, muss ich zugeben. Hmpf.
  20. Rave
    Online

    Rave GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Juli 2012
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    5.233
    Garneleneier:
    50.719
    Rave 12 März 2015
    Verständlich denn Cyanos sind wirklich besch*****


    Ich würde möglichst viel der Cyanos absammeln/absaugen und dann ruhig 4-5 fach überdosiert die Hauptstellen einnebeln.
    Zuletzt bearbeitet: 12 März 2015
  21. Mortifera
    Offline

    Mortifera GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    5 Januar 2014
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    1.109
    Garneleneier:
    14.816
    Mortifera 12 März 2015
    Alles klar. Drückt mir die Daumen!
    Ich werde berichten, wie es weitergeht.

    Auf jeden Fall vielen Dank für die Hilfe!

Diese Seite empfehlen