Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zur Belastbarkeit von Ikea Kommoden

Dieses Thema im Forum "Bastelanleitungen" wurde erstellt von buyenne, 13 März 2007.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. buyenne
    Offline

    buyenne GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 September 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    buyenne 13 März 2007
    Servus!!

    habe noch eine Kommode frei und es würde wunderbar ein 80*48*20(30) Krebsbecken drauf passen.
    Nun weiß ich aber nicht ob diese Kommode die Belastung aushält. Hat jemand dieses oder ähnliches Modell schon als AQ Schrank benutzt?

    Hier ein Bild eines baugleichen Modells

    http://i8.ebayimg.com/05/i/000/90/c5/8f5c_1_b.JPG

    Grüße

    Alexandre
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 25 August 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Fabian Albrecht
    Offline

    Fabian Albrecht GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2006
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    Fabian Albrecht 13 März 2007
    Was micht betrifft, würde sagen ganz klar nein. Rückwand = Pappe und die Seitenwände werden dir ohne Stütze einfach irgendwann die Gretsche machen.
    Wenn du dir ne massive Rückwand einbaust könnte(!) es ganz gut gehen.
  4. buyenne
    Offline

    buyenne GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 September 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    buyenne 13 März 2007
    ok danke, dann werde ich mir doch wa eigenes zuimmern müssen.
  5. Galapagos
    Offline

    Galapagos GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    195
    Galapagos 13 März 2007
    Also ich hab auf ner kleinen Kommode (40x40cm Fläche) von Ikea mein 30l Becken stehen, aber das ist in meinen Augen auch schon Schmerzgrenze, mehr Gewicht würde ich da auf keinen Fall draufpacken. Bzw. allgemein würde ich, rein vom Gewicht her nicht auf irgendeine Kommode von Ikea packen, es sei denn die ist für höhere Belastung genehmigt.
  6. Wanderduene
    Offline

    Wanderduene GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2006
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    191
    Wanderduene 13 März 2007
    Huhu,

    ich hänge mich hier auch mal ran :D
    Hat schonmal jemand versucht, auf eine "Malm" mit drei Schubladen ein 80er Becken draufzustellen? Hatte es mal vorgehabt,aber mich nicht getraut. Ein 60er Becken geht nämlich....

    Greetz Talli
  7. Claudi
    Offline

    Claudi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 November 2006
    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    235
    Claudi 26 März 2007
    Ich rate zur Vorsicht!

    Heips!

    Ich "durfte" am Samstagmorgen um 6 Uhr meine eigene bittere Erfahrung zu dem Thema Möbeltauglichkeit machen...
    Bei mir war es eine 80 cm breite Massivholzkommode aus Kiefer mit extradicker Rückwand (12 mm) gerade mal 2 Jahre alt. Darauf befand sich lediglich ein 54 Liter Komplettset mit Inhalt. Standort Esszimmer, also trocken.
    Das Ganze ist mal eben einfach so ohne Fremdeinwirkung in sich zusammengekracht, weil die Kugelfüße lediglich unter den Boden geschraubt waren... die Belastung aber auf Rückwand und Seiten lag. Die Schrauben, mit denen der Boden an den Seiten befestigt war, sind einfach aus dem Bodenbrett herausgebrochen, die Seiten sind dann bis zum Fußboden runter, das Aquarium mitsamt Inhalt auch :@
    Verluste??? ... mehr als schmerzhaft. Eine Menge Garnelen hat es nicht geschafft, ein erwachsener Montezuma ist weg und zwei Hara Jerdoni sind auch gestorben... auf die Miniklingonen war ich doch so stolz.
    Ich denke jetzt, nach dieser bitteren Erfahrung, daß ein richtiger Aquarienunterschrank schon irgendwie anders konstruiert ist...

    Grüßis claudi
  8. Fabian Albrecht
    Offline

    Fabian Albrecht GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2006
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    Fabian Albrecht 26 März 2007
    Hallo Claudi, mein beilid zunächst zum Beckenverlust, das muss der blanke Horror sein. Wie siehts denn mittlerweile aus ?

    Btw. der gängige Unterschrank hat keine Füße und ist geschraubt und gedübelt.

    @Wanderdühne: Solche pauschalisierungen sind ganz gefährlich. Man kann auch einen Rettungskreuzer an eine Zeitung hängen...
  9. Claudi
    Offline

    Claudi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 November 2006
    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    235
    Claudi 26 März 2007
    Heips!

    > mein beilid zunächst zum Beckenverlust, <
    Danke! Ich habe wohl einfach eine Pechsträhne...Freitag Kupplung oder Getriebe kaputt, Samstag der Aquabruch, danach noch schnell ein Arbeitsunfall.

    > das muss der blanke Horror sein.<
    Das kann man wohl sagen! Ich bin mit einer Ikeabox mit etwas Wasser neben mir über den Boden gekrochen, um Tiere zu retten. Besonders erfolgreich war ich leider nicht. Vor allem der Verlust an Garnelen war extrem hoch. Viele sind in der Folgezeit verstorben, vor allem ALLE CR´s, von denen alle Weibchen tragend waren. Die Algengarnelen sind wohl härter im Nehmen...

    > Wie siehts denn mittlerweile aus ?<
    Ich habe erstmal alle Unfallopfer in ein schnell gekauftes 25 Liter Becken gepackt, dazu den Eheim Innenfilter aus dem Unfallbecken, die Wurzeln und alles, was an Pflanzen nicht völlig zermatscht war. Eine Hand voll Heteropoda, ein erwachsener Krebs, einige Jungkrebse und zwei Hara Jerdoni haben es bis jetzt überstanden. Über den Verlust der Welse bin ich besonders traurig, weil ich seit zwei Monaten versuche, die Anzahl aufzustocken, aber keine mehr in unseren Läden hier bekommen kann.
    Jetzt kann ich alles knicken, da ich ja auch noch ein neues Becken kaufen muß...

    > Btw. der gängige Unterschrank hat keine Füße und ist geschraubt und gedübelt. <
    Ja, das mit "ohne Füße" ist mir jetzt auch bewußt. Die Kommode wirkte so total stabil, daß ich nie gedacht hätte, daß sowas passieren könnte. Ach so, die Holzdübel habe ich vergessen zu erwähnen, die sind einfach durchgebrochen.

    Grüßis claudi
  10. Galapagos
    Offline

    Galapagos GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    195
    Galapagos 26 März 2007
    Habe gerade anhand deines Falles in einem anderen Forum versucht jemandem die Idee aus dem Kopf zu treiben, ein 180l Becken auf eine handelsübliche Kommode zu stellen, ich hoffe ich hatte Erfolg, ansonsten gibt das nen Super-Gau.
    Tut mir jedenfalls sehr leid für dich :(
  11. Wanderduene
    Offline

    Wanderduene GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2006
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    191
    Wanderduene 26 März 2007
    Hallo ihrs,

    das ist wirklich eine schlimme Geschichte. Lässt für mich den Schluss zu, dass nicht alles, was stabil aussieht auch stabil sein muss... Mein vollstes Mitgefühl für dich und deine Tiere :( Sowas wünscht man nicht einmal seinem ärgsten Feind, hoffentlich nehmen sich viele ein Beispiel daran und sie mussten nicht umsonst sterben!

    Hast recht, ist mir gar nicht aufgefallen... :@ Kann so natürlich nicht stehen bleiben.
    Also nächster Versuch: meine Malm (mit den 3 Schubladen; ordentlich verleimt und an einer Wand stehend) trug ein 54 Liter-Becken (mit vergleichsweise wenig Deko), ohne davon Schaden zu nehmen.
    Hoffe, es jetzt ausreichend "entpauschalisiert" zu haben.

    Greetz Talli
  12. Claudi
    Offline

    Claudi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 November 2006
    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    235
    Claudi 26 März 2007
    Hallöchen!

    > Habe gerade anhand deines Falles in einem anderen Forum versucht jemandem die Idee aus dem Kopf zu treiben, ein 180l Becken auf eine handelsübliche Kommode zu stellen, ich hoffe ich hatte Erfolg,<
    Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, daß es hinhaut, und derjenige es nicht macht!!!
    Ich muß jetzt mein 240 Literprojekt beschleunigen, damit die Unterbringung möglichst bald wieder großzügiger und angemessen ist. Aber da hatte ich von vorneherein Ytongsteine und Küchenarbeitsplatte geplant, weil es in meinem Hobbyraum stehen soll. Die Plattenstücke sind schon da, nur muß ich jetzt guggen, welche Größe dieser Ytongelemente ich benötige...

    > ansonsten gibt das nen Super-Gau.<
    Wäre mein Becken auch nur eine Nummer größer gewesen, hätte ich mich nie getraut, es auf die Kommode zu stellen... Aber ich habe das 54er gewichtsmäßig gründlich unterschätzt, und gleichzeitig die Stabilität der Kommode total überschätzt. Eindeutig meine eigene Schuld! Ich selber beklage mich auch garnicht, mußte halt meine eigene Suppe auslöffeln. Aber es tut mir so unendlich leid, was ich den Tieren da mit meiner Leichtfertigkeit abgetan habe...

    Viele Grüßis claudi
  13. joerg1076
    Offline

    joerg1076 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 April 2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    209
    joerg1076 15 Juni 2007
    ikea oder nicht ikea das ist hier die frage

    hallo

    als ich vor ein paar monaten ( 10 ) mir ein 80 cm becken zugelegt hatte, kam die frage auf was für ein möbel da ich kinder habe und noch zusätzlich stauraum braucht für spielzeug war meine erste wahl ikea!

    den eine möbel von juwel kam nicht in frage hatte nur türen ich brauchte aber schubladen!

    ikea hat sie serie [glow=red]malm[/glow] ist stabil genug!
    foto unten

    grüsse joerg
  14. Galapagos
    Offline

    Galapagos GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    195
    Galapagos 15 Juni 2007
    Viel Spass wenns zusammenkracht. Die Möbel von Ikea sind nicht für eine Dauerbelastung der Größenordnung ausgelegt.
    Kurzzeitig (sprich einige Tage, Wochen und Monate) wirds halten, auf Dauer wird es sich irgendwann zerlegen.
    Nur weil z.B. ein Erwachsener auf dem Teil sitzen kann, ohne dass es zusammenklappt heißt es eben nicht. dass es dauerhaft solche Lasten trägt.
    Gleiches gilt für die Wohnung, wer nen Becken >300 Liter stellen will sollte einen STatiker konsultieren um zu prüfen, ob die Decke diese Dauerbelastung trägt. Ansonsten saust das Teil über kurz oder lang nen STockwerk tiefer.

    Gruß,
    Daniel
  15. DerDiddy
    Offline

    DerDiddy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Mai 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    DerDiddy 15 Juni 2007
    Hallo
    wäre bei sämtlichen Pressspan konstruktionen vorsichtig. Hatte auf meinem Schreibtisch ein Becken mit ca. 50L Inhalt. Das ganze hatte sich in einem Jahr standzeit tierisch durchgebogen, obwohl ich zusätlich zwei Alurohre in der Mitte platziert hatte. Die haben sich auf dauer einfach in das Holz gedrückt! Das nächste Becken was dahin kommt hat Maximal 24L
  16. joerg1076
    Offline

    joerg1076 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 April 2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    209
    joerg1076 15 Juni 2007
    hallo

    auch eine original unterschrank ist in der regel aus pressspan bohrt doch einfach mal ein loch in euer schrank oder schraubt doch mal eine schraube rein ihr werdet augen machen!

    hatte mal ein original unterschrank für ein 100 cm becken der war komplett aus pressspan und die seitenwände waren dünner als das was ich von ikea habe!

    lg

    joerg
  17. Galapagos
    Offline

    Galapagos GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    195
    Galapagos 15 Juni 2007
    Wie gesagt, viel Spass, wenns zusammenkracht.
    Es kommt in erster Linie nicht aufs Material an, sondern darauf, wie das ganze konstruiert ist.
    Im übrigen sind Aquarienschränke aus "Echtholz" solchen aus Pressholz vorzuziehen, auch wenn man ein paar Euro sparen kann.

    Aber ok, ich merks schon, du wirst das, was hier geschrieben wird nicht annehmen, und wenns doch zusammenkracht lags garantiert nicht an der Kommode, sondern an den Erdstrahlen. Oder den Mainzelmännchen.

    Gruß,
    Daniel
  18. Procambarus
    Offline

    Procambarus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    191
    Procambarus 15 Juni 2007
    Hi,

    hab mir diese Kommode auch schon einmal angeschaut. Im Prinzip ist sie schon "relativ" stabil aufgebaut (Querstreben zwischen den Schubladen).

    Doch ich würde maximal ein 60er Becken draufstellen. Ein 80er erscheint mir da auch etwas überbelastet.

    @joerg: Wieviel Liter hat das Becken?

    Gruß Stefan
  19. Galapagos
    Offline

    Galapagos GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    195
    Galapagos 15 Juni 2007
    Hallo,

    es mag sein, dass sie stabil aufgebaut ist, nur sagt Ikea, dass keins ihrer Produkte standardmäßig für solche Dauerbelastungen ausgelegt ist.
    Und darauf würde ich doch schon hören, die wissen noch am besten, was ihre Möbel dauerhaft aushalten.

    Gruß,
    Daniel
  20. joerg1076
    Offline

    joerg1076 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 April 2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    209
    joerg1076 16 Juni 2007
    moin stefan

    das sind ein 125 l becken

    lg

    joerg
  21. joerg1076
    Offline

    joerg1076 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 April 2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    209
    joerg1076 16 Juni 2007
    moin daniel

    ich mache den test der schrank ( kommode ) ist nun ca. 1jahr alt!

    die kommode ist noch sehr gut in schuss d.h. die obere platte ist nicht am durch hängen wie bei meinen freund der hat eine unterschrank für 120 cm becken vom hersteller da hat sich die platte gebogen!

    die seitenwände der kommode sind noch gerade und nach erster sichtprüfung sind auch alle querstreben auch noch ohne befund (alle dran) auch ein bewegen ist nicht drin steht wie eine eins (kein montagsmodell)!

    mein fazit er hält solang wie er hält!

    lg

    joerg

Diese Seite empfehlen