Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zum Filter

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von Frimm, 27 April 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. Frimm
    Offline

    Frimm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    887
    Frimm 27 April 2014
    Hallo,

    ich betreibe ein 30-l-Aquarium mit dem Dennerle Eckfilter. Ich finde die Handhabung des Filters recht unkomfortabel, vielleicht hat dies auch etwas mit dem innen liegenden Filter zu tun?

    Welche anderen Filter könnt ihr empfehlen? Ein Mattenfilter kommt bei mir bestimmt aufgrund der große des Aquariums bestimmt nicht in Frage. Gibt es einen guten Aussenfilter? Am liebsten ist mir immer so ein Komplettsett, damit ich nicht alles einzeln kaufen muss und so nicht Teile fehlen oder zu viel sind. Wie sieht es mit einem anderen Filtermedium aus, ich habe schonmal so runde Dinger gesehen, weiss jedoch nicht, ob das was bringt, bzw. was das ist.

    Danke schon mal

    Carsten
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 28 September 2016
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. Corrin
    Offline

    Corrin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Januar 2011
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    37
    Garneleneier:
    549
    Corrin 27 April 2014
    Außenfilter gibt es zu genüge, nur nicht zu überdimensioniert nehmen.


    Ich hatte am 30 er Cube den Eheim Classic 150 (2211) am laufen, ist schön klein, passt hinter das Becken oder drunter, ist leise und variabel bestückbar. Achtung, neu sind nicht alle Filtermedien dabei !
    Würde Siporax Röhrchen von Sera empfehlen zusätzlich zu den Filterschwämmen. Zeolith ginge auch oder zusätzlich .

    Gruß Manny
  4. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.167
    Zustimmungen:
    2.823
    Garneleneier:
    22.621
    Öhrchen 27 April 2014
    Hallo Carsten,
    vielleicht versuchst du es mal mit dem Modul-Einsatz für den Dennerle Filter? Den kann man selbst befüllen, zB mit Filterwatte. Damit hat der Filter ein viel längeres Wartungsintervall, und du mußt zumindest nicht so oft damit hantieren.
    flossi gefällt das.
  5. flossi
    Offline

    flossi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2006
    Beiträge:
    1.106
    Zustimmungen:
    2.323
    Garneleneier:
    2.171
    flossi 27 April 2014
    Hey,
    bei so einem kleinen Becken würde ich keinen Außenfilter nehmen,
    sind doch alle recht kräftig in der Leistung. Der 2213 von E-Heim wäre
    noch eine Option für mich, super unverwüstlich.
    Bei mir habe ich den CristalProfi i60 von JBL drin, ein wirklich toller
    Filter. Läuft schon gut 3/4 Jahr ohne Reinigung, habe ich auch als i80.
    Ein wenig größer als der Dennerle aber dafür TOP.

    Gruß

    Flossi
  6. Frimm
    Offline

    Frimm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    887
    Frimm 27 April 2014
    Das mit dem Filtermodul-Einsatz hört sich gut an, habe ihn mir gerade im Internet angesehen, ist vor allem die für mich kostengünstigte Lösung. Da es soviel zum Befüllen gibt: was macht denn am ehesten Sinn? Wie von Manny geschrieben Siporax oder Zeolith? Vor- und Nachteile?
  7. Bombe1973
    Offline

    Bombe1973 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    868
    Bombe1973 27 April 2014
    Hallo Carsten,

    ich habe bei meinen 60l Cubes von Oheim den Classic 2013 laufen. Bestückt mit Siporax und blauem Filterschwamm. Für eine extra lange Standzeit ist das Einsaugrohr mit feinem Filterschwamm umwickelt. Das lieben die Garnelen daran zu grasen und sieht auch schon nach kurzer Zeit nicht mehr ganz so technisch aus. Alles in einem - der Filter läuft nun schon das 2.te Jahr ohne reinigen. Das Wasser ist super klar und meine Sulawesi Kardinäle sind glücklich. Also wenn die empfindlichen Kardinäle zufrieden sind dann scheint auch keine Belastung da zu sein ergo mein Filter tut´s;-) Natürlich ist der Filter über und über dimensioniert aber dadurch halt auch kein reinigen. Zumal Du diesen Filter auch für günstiges Geld gebraucht oder auch Neu bekommst. Und das gute Stück hat kein Schnickschnack das kaputt gehen könnte. - Praktisch unverwüstlich. Ich gebe zu, er ist nicht der leiseste Filter aber mein Cube steht im Esszimmer mit ohnehin einem Grundgeräuschpegel durch Kinder und Frau;-)...

    Ich hoffe geholfen zu haben....

    Viel Spaß
    Jens
  8. Bombe1973
    Offline

    Bombe1973 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    868
    Bombe1973 27 April 2014
    noch was....

    Falls Du doch mit dem Modul liebäugelst dann würde ich das feine Zeolith verwenden. Hatte ich auch in Kombi mit dem großen Eckfilter. Funktioniert aber das lästige rausnehmen zum reinigen....wer´s mag. Das Siporax bekommst Du in das Modul nicht gut hinein. Da ist das Zeolith schon besser aber immer noch ein wenig Gefummel...

    Ich habe das Zeolith und Modul in zweifacher Ausfertigung im Keller. Falls Du in meiner Nähe bist....

    jens
  9. SummerBreeze
    Offline

    SummerBreeze GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2012
    Beiträge:
    2.349
    Zustimmungen:
    2.110
    Garneleneier:
    9.381
    SummerBreeze 27 April 2014
    Huhu,

    also ich nutze das Bio-Filtergranulat von Dennerle in Verbindung mit dem Eckfilter und ich bin bei höherem Besatz (ca. 90 Garnelen im 30 l) nicht so richtig zufrieden. Der Filter ist trotzdem relativ schnell "zugeschlammt" und die Leistung lässt dann deutlich nach, wenn man ihn nicht mind. 1x im Monat öffnet. Ich würde mir den Eckfilter nicht mehr zulegen. Einziger Vorteil ist für mich die geringe Lautstärke.
  10. Frimm
    Offline

    Frimm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    887
    Frimm 27 April 2014
    Hi Summerbreeze,

    genau die von dir beschriebene Kombi hatte ich mir eben angesehen, und fand das toll. Hab auch so ca. 70 Garnelen im 30er. Heute morgen gabs eine Vollversammlung aller Aquariumbewohner an der Wasseroberfläche, obwohl ich die Standardfilterausstattung vor 2 Wochen gereinigt hatte. Der Filter war heute plötzlich total dicht. Jetzt ist leider erst mal wieder Platz für Nachwuchs, so 10 Stück haben nicht überlebt.
  11. SummerBreeze
    Offline

    SummerBreeze GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2012
    Beiträge:
    2.349
    Zustimmungen:
    2.110
    Garneleneier:
    9.381
    SummerBreeze 27 April 2014
    An sich finde ich die Kombination auch gut. Das Wasser ist sehr klar - so lange der Filter nicht zu ist. An dieser Art von Filter finde ich es aber eben nervig, dass er sich offenbar schnell zusetzt und dann regelmäßig geöffnet werden muss. In einem anderen Becken nutze ich einen Circulator 500 mit Schwamm und den musste ich bisher kein einziges Mal herausnehmen (zugebenermaßen zur Zeit noch mit geringerem Besatz). Der Circulator ist mir nur leider zu laut.

    Als nächstes möchte ich den Eckfilter zu einem Schwammfilter umbauen. Hierzu habe ich im Forum schon einiges gelesen. Damit sollte sich dann auch das Problem mit dem schnellen Zusetzen lösen lassen.

    Mit der Sauerstoffversorgung hatte ich bisher selbst mit einem zugesetzten Filter noch keine Probleme. Ich habe in meinen Becken aber auch je einen Oxydator
  12. Frimm
    Offline

    Frimm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    887
    Frimm 27 April 2014
    Da ich jede Woche eine TWW von 30 % mache, liegt der Filter eh wöchentlich trocken.
    Wie reinigt man denn das Granulat, oder wird das getauscht? Was ist dann mit den guten Bakterien?
  13. SummerBreeze
    Offline

    SummerBreeze GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2012
    Beiträge:
    2.349
    Zustimmungen:
    2.110
    Garneleneier:
    9.381
    SummerBreeze 27 April 2014
    Mache ich auch, aber den Filter jedes Mal herauszunehmen und zu öffnen, ist mir etwas zu lästig ;) Wenn dir das nichts ausmacht, wäre es natürlich eine Alternative.

    Das Granulat wird irgendwann ausgetauscht. Am besten nicht alles auf einmal, sondern immer nur einen Teil. Zwischendurch habe ich das Modul mit dem Granulat im abgesaugten Aquarienwasser etwas "ausgeschüttelt".
  14. Corrin
    Offline

    Corrin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Januar 2011
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    37
    Garneleneier:
    549
    Corrin 27 April 2014
    Aber darf ich fragen warum Einsätze kaufen für den Dennerle Eckfilter ?

    Mattenmodul raus nehmen, auseinander ziehen und Plastegedöns dahin wo es hingehört - inne Tonne, Matte gefaltet nach außen gerichtet vor die Ansaugschlitze und Zeolith / Siporax ( gibt es auch in Mini) in ein kleines Filtersäckchen und hinter die Matte ins Modul legen, zu machen und gut ist. Großes Siporax kann man auch mit dem Hammer in passende Größe bringen ;-)

    Wobei ein Außenfilter Vor- und Nachteile hat.

    Vorteile sind höhere Standzeit, mehr Platz im Becken, Einsatz verschiedener Filtermedien bzw. dabei größere Auswahl, durch mehr Größe des Filters mehr Besiedlungsraum für Bakterien, bei der Reinigung kein Hantieren im Becken. Optische Aspekte jetzt mal nicht bewertet ...

    Nachteil sehe ich dabei das bei Undichtigkeiten eben Wasser auslaufen kann und teurere Anschaffungskosten.

    Gruß Manny
  15. Rollensatz
    Offline

    Rollensatz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    34
    Garneleneier:
    529
    Rollensatz 28 April 2014
    Für kleine Aquarien kann ich "Hang-on" Filter empfehlen, die sind klein und ein Wechsel der Filtermaterialien geht extrem schnell - Deckel auf, Filterwatte rausholen, ausspülen und wieder rein - dauert keine 2 Min und ist wieder alles sauber.

    Sehr zu empfehlen ist hierbei der Niagara 190 (3Watt Leistung). Davon hatte ich 4 neben meinem Bett laufen - sehr sehr leise und absolut unhörbar im Vergleich zu einem Außenfilter wie z.b. dem Ecco Pro 130.

    An den 20er Cubes hatte ich jeweils einen Hang on Filter dran an den 30er 2 Stück.
  16. bluetiger92
    Offline

    bluetiger92 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2014
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    270
    Garneleneier:
    3.597
    bluetiger92 28 April 2014
    Hallo Frimm,

    ich habe bei meinem Eckfilter einfach die mitglieferte Filterwatte gegen blaue Filtermatte aus dem Internet ausgetauscht. einfach um das Plastikgestänge herum gelegt und wieder zugemacht. Läuft seit Monaten ohne Reinigung, allerdings habe ich auch kein schwerpunktmäßiges Garnelenbecken, sondern konzentrieren mich eher auf die Pflanzenpflege in dem Teil. Aber meine Blue Tiger vertragen das wunderbar, haben Jungtiere und es ist eine einfache und extrem günstige Lösung die für mich sehr gut funktioniert!
    Allerdings will ich noch dazu sagen, dass ich mich mit diesen ganzen Siporax-Filter-Geschichten nicht gut auskenne, weil so eine starke biologische Filterung in einem Pflanzenbecken zu stark an den Nährstoffen zieht, die ich ja extra zudünge. Wenn du ein reines Garnelenbecken ohne große Bepflanzung hast dann sind die denke ich auch eine Methode!

    Lg,
    Max
  17. Frimm
    Offline

    Frimm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    887
    Frimm 28 April 2014
    So viele Antworten und diverse Möglichkeiten... ich habe mir das Dennerle Filtermodul und BioFilterGranulat bestellt. Wenn ich dannneinfach den alten Filzfilter entferne und das neue einsetze, gibt es dann keine Probleme wegen Nitrit?
  18. Rollensatz
    Offline

    Rollensatz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    34
    Garneleneier:
    529
    Rollensatz 28 April 2014
    Sollte keine Probleme geben, aber Nitrit bekommt man in der Regel mit weniger Futter und häufigeren WW sehr gut und einfach in den Griff. Gerade bei den kleinen Cubes, ist ein WW keine große Sache und dauert in der Regel keine 5min - das sollte man an Zeit schon für die Garnelen investieren.
  19. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.167
    Zustimmungen:
    2.823
    Garneleneier:
    22.621
    Öhrchen 28 April 2014
    Hi,
    wenn du ganz auf der sicheren Seite sein willst, dann schnipple ein Stück von dem benutzten weißen Vlies ab und stecke es vorübergehend mit in das Modul. So impfst du das neue Granulat quasi an.
  20. Frimm
    Offline

    Frimm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    887
    Frimm 28 April 2014
    WW mache ich wöchentlich, ca. 30 %. Ich dachte nur, dass die nitrifizierenden Bakterien (oder so) im Filter leben. Dann mess ich halt öfters nach dem Austausch des Filtermaterials. Der Nitritwert war auch gestern morgen bei 0,5, vorher immer bei 0. Ein Nachmessen gestern abend ergab schon einen niedrigeren Wert.
  21. Frimm
    Offline

    Frimm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    887
    Frimm 28 April 2014
    Gute Idee, Öhrchen, werde ich machen. Ich frage mich gerade, wie man so unbeholfen wie ich im Moment sein kann...

Diese Seite empfehlen