Shrimp my Home Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fotodoku 54er-Neugestaltung

Dieses Thema im Forum "Halterberichte / Projekte" wurde erstellt von kleinesBisschen, 27 Dezember 2013.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 11 Benutzern beobachtet..
  1. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    778
    Garneleneier:
    1.845
    kleinesBisschen 27 Dezember 2013
    Guten Morgen!

    Da mein 54er ja schon länger jetzt Ärger macht (wahrscheinlich aufgurnd des Bodengrundes - die Nelen klettern regelmäßig gegenüber des Filters in die Höhe, die TDS hängen auch mal halb ausm Sand... und zusätzlich der Echinodorus wahrhaft explodiert ist), habe ich jetzt fast alles vorbereitet für ein Neuaufsetzen.

    Ich habe:
    - eine große Ikeabox mit Deckel für die Vieherle (ca. 200 Red Fire und Sakuras, 3 Otos und 12 Pyggies)
    -endlich einen Aquarienschrank mit Tür, wo das wiederleere 54er dann drauf kommt, um endlich auf Augenhöhe zu sein (im Moment steht es auf nem alten Couchtisch)
    - die Vieher 3 Tage nicht mehr gefüttert
    -15kg schwarzen Gümmersand, Körnung 1,2 mm
    - "Tias teure Taktstöcke", die Wurzel, die Tom für mich benannt hat :D
    - ein paar wenige Pflanzen, die ich einsetzen werde aus meinen Beebecken sowie Moos und Oberflächenpflanzen
    - diverses Lavagestein, um die Wurzel zu beschweren

    Und so sieht das Ding jetzt aus.... PA300457.JPG

    Der Plan ist, nach Absprache in einer FB-Gruppe, etwas vom alten Bodengrund drin zu behalten (an den hinteren Rand geschoben), um wenigstens ein bissle Bakterien drin zu haben...da ich ja recht schnell die Vieher wieder einsetzen muss.



    Ich bräuchte noch ein paar Stengelpflanzen, falls jemand was über hat (möglichst noch vor Silvester! Ich hätte da auch noch ein paar leckere Kokos-Schoko-Makronen zum eintauschen ;) ), da meine Beebecken eigentlich nur aus Moos bestehen, das im 54er nicht so schnell wachsen wird (es wird mit Leitungswasser gefahren).

    Schritt 1:
    Box vorbereiten.
    Kescher mit leckerschmecker Futter ins Becken legen. Abwarten.



    Foto folgt, wenn ich meinen Kaffee ausgetrunken habe und loslege.
    Nelchen87 und cubi gefällt das.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 28 Juni 2016
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Annemie
    Offline

    Annemie GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    9 März 2012
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    161
    Garneleneier:
    6.154
    Annemie 27 Dezember 2013
    Yeah,

    ich liebe Neugestaltungen.
    Trink schneller Tia!

    Aber einen kurzen Einwurf habe ich trotzdem. Warum nicht den ganzen Kies entfernen?!
    Nimm doch alles raus, vor allem, wenn er Probleme verursacht. Bei einem gut eingefahrenen Becken sollte es keine Probleme geben.

    LG
    Nelchen87, SummerBreeze und cubi gefällt das.
  4. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    778
    Garneleneier:
    1.845
    kleinesBisschen 27 Dezember 2013
    Das haben wir in der Gruppe diskutiert - es kam die Idee auf, dass man ein bissle von dem Kies behält, den halt "unsichtbar" an den Rand schiebt. Der Kies kommt ja raus, weil er wohl irgendwo Faulstellen hat, an die die TDS net rankommen (ist schon seit 5 Jahren im Becken und sieht an manchen Stellen bräunlich-grünlich aus... das Verhalten der TDS an manchen Tagen spricht auch für sich), nicht wegen Kunststoffummantelungen oder sowas. Wenn da 1 L von dem Kies (natürlich umwälzt und abgesaugt) drinne bleiben, sollte das einen Neustart für die Bakterienkultur erleichtern (ich verlasse mich da nur tatsächlich nur auf "erfahrene" Aquarianer, ich selbst hab keine Ahnung, wie man ein großes Becken neu aufsetzt und gleich wieder besetzbar macht...)

    Das Wasser wird in der Box gesammelt und kommt dann auch wieder ins Becken, ebenso wie 2 kleine Wurzeln. Der Filter läuft in der Box weiter ohne Pause.
    Ich muss die Tiere am nächsten Tag wieder einsetzen... die Mehrheit der Mitdiskutierer meinte, das wäre das Beste, da ich ja auch den Großteil der Pflanzen (die der Echinodorus ist, nix anderes ausser ein bissle Fissidens ist noch drin) rauswerfe. Mein Papa bekommt den Echi, der hat ein 150er im Wohnzimmer stehen.

    Andere wiederrum meinten, ach, screw it, hau alles raus, im Filterschwamm sind genug Bakterien. Ich bin mir da unsicher- weil ich zum ersten Mal so ein großes Becken neu aufsetze. Beim kleinen hatte ich beim Gümmersand (hab den ganzen alten Sand rausgenommen letztes Jahr) ne brutale, einwöchige Bakterienblüte.

    Auf jeden Fall lasse ich ne Sauerstoffpumpe die nächste Woche mitlaufen, um einem Mangel vorzubeugen.


    Ich meine, NOCH kann ich alles rausnehmen. Gibts andere Meinungen?

    P.S. Ich "freue" mich darauf, ca 500 TDS ausm Sand zu pulen. Ich glaub, ich schau nebenher Downton Abbey...
  5. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    778
    Garneleneier:
    1.845
    kleinesBisschen 27 Dezember 2013
    Mir ist gerade eingefallen, dass ich ja für die 13 kg "alten Kies" noch einen Eimer brauche. Püh..-.- *im Haus rumsuch*
  6. Annemie
    Offline

    Annemie GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    9 März 2012
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    161
    Garneleneier:
    6.154
    Annemie 27 Dezember 2013
    Das ist so süß. *Hier wird keiner zurück gelassen* und sei es noch so eine kleine TDS.

    Das mit dem Gümmersand habe ich auch schon gehabt, aber da wird dir dein bisschen Kies hinten nicht helfen.

    Ich persönlich würde alles raus nehmen. Ich kann aber auch deinen Wunsch nach Sicherheit verstehen.

    Vielleicht melden sich ja noch ein paar Profis diesbezüglich.

    LG
  7. SummerBreeze
    Offline

    SummerBreeze GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2012
    Beiträge:
    2.349
    Zustimmungen:
    2.110
    Garneleneier:
    9.134
    SummerBreeze 27 Dezember 2013
    Hallo Tia,

    ich bin kein Profi, aber ich würde vom Gefühl her auch lieber den gesamten Kies entfernen.

    Entweder spülst du ihn so gut durch, dass vermutlich nachher eh kaum noch nützliche Bakterien drin sind oder sie sind noch drin, aber ebenfalls das Zeug, das unter anderem die Probleme bzw. Faulstellen verursacht :?: Letzteres wäre ja etwas ärgerlich bei einem neu aufgesetzten Becken, dessen Bodengrund extra ausgetauscht wird.

    Vielleicht kann ein Profi noch etwas zu meiner Theorie sagen ;)
  8. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    778
    Garneleneier:
    1.845
    kleinesBisschen 27 Dezember 2013
    Danke Isabel, danke Anne Marie!
    Ich bin gespannt, was die anderen noch dazu sagen :)

    Ich mach mich jetzt mal daran, alles mit Handtüchern zu schützen, und soweiter ....
  9. Caresue
    Offline

    Caresue GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2013
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    3.839
    Garneleneier:
    2.833
    Caresue 27 Dezember 2013
    Hey Tia! :) ich würde den Kies auch komplett entfernen, im Filter & Wasser dürften ja genügend Bakterien zur Verfügung stehen.. mir wäre es einfach zu ungewiss, ob nicht doch wieder alles zu faulen beginnt :s
  10. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    778
    Garneleneier:
    1.845
    kleinesBisschen 27 Dezember 2013
    es ist angerichtet... PC270653.JPG

    der hässliche Holztisch (ein Überbleibsel von unserer Studentenzeit) wird durch einen Juwel 60-Aquarienschrank ersetzt. Ich bin gespannt, ob ich da noch Füße dranmachen muss, unser Boden ist dank alten Dielen ziemlich uneben.

    Seht ihr, wie der Echi da oben schon rausguckt? Mistding!!

    Die große Box ist zu breit, um sie auf den freien Teil des Tisches zu stellen, also habe ich eine Faunabox "zwischengeschaltet", um eventuell herausspringende Kandidaten da zwischenzuparken.
  11. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    778
    Garneleneier:
    1.845
    kleinesBisschen 27 Dezember 2013
    Garnelen-Fang-Falle

    Leider scheinen nur die Red Fire so doof zu sein, da drin zu frühstücken.
    Die Sakuras halten sich versteckt.

    Man sieht hier sehr gut, welche Variationen es gibt, wenn man mehrere Jahre nicht selektiert..von superdunkler Sakura über Sakura mit Rückenstrich zu farbloser Red Fire ist alles dabei. Wobei mittlerweile die Red Fire überwiegen... es gibt jedoch vereinzelt noch ein paar schöne dunkelrote Jungtiere von Wolkes Bloodys.

    PC270655.JPG
    Caresue gefällt das.
  12. Nelchen87
    Offline

    Nelchen87 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    1.510
    Zustimmungen:
    1.208
    Garneleneier:
    52.580
    Nelchen87 27 Dezember 2013
    Hallo Tia,
    ich würde auch nix vom alten Kies aufheben, dein Filter läuft ja in der Box weiter, da sind ja dann die wichtigen Filterbakterien vorhanden.

    grüsle Melanie
  13. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    778
    Garneleneier:
    1.845
    kleinesBisschen 27 Dezember 2013
    status: 2 Welse und ca. 90 Garnelen sind in die Falle gegangen mit zweimal "Abschöpfen"...ich vermute, da sind mehr als 200 Garnelen drin... O _ O
  14. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    778
    Garneleneier:
    1.845
    kleinesBisschen 27 Dezember 2013
    Otos sind ****** und so gut wie gar nicht in einen Kescher zu bekommen -.-
    dickhund gefällt das.
  15. dickhund
    Offline

    dickhund GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    1.640
    Zustimmungen:
    2.562
    Garneleneier:
    2.541
    dickhund 27 Dezember 2013
    Moin,
    mit Geduld und Spucke packste auch die Otos, Tia ;)
  16. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    778
    Garneleneier:
    1.845
    kleinesBisschen 27 Dezember 2013
    Ich hab die Vieher jetzt mit nem zweiten Kescher in den ersten bugsiert. Verdammt flink!

    Von meinen Pyggies hab ich erst 2 ..ich frag mich wo die anderen sind. Bis auf den Echinodorus hab ich jetzt alle Pflanzen draussen. Doch ich vermute, die kleinen Welse verstecken sich IM Echinodorus...
    *such*

    Überall Entengrütze und Wasserlinsen! AHH.
  17. Anja0807
    Offline

    Anja0807 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    232
    Garneleneier:
    4.863
    Anja0807 27 Dezember 2013
    Huhu! An deiner Stelle würde ich das Becken komplett leer machen, neuen Kies rein, Pflanzen setzen, Filter wieder rein und morgen die Tiere umsetzen! Das habe ich auch schon einige male gemacht und es ist immer gut gegangen!
  18. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    778
    Garneleneier:
    1.845
    kleinesBisschen 27 Dezember 2013
    Danke für deine Erfahrung Anja :))

    Ich genehmige mir jetzt grad einen Tee und schaue, was ich da von Aqua Tropica bekommen hab...ich hab bei nem Gewinnspiel mitgemacht ...vllt hatte ich Glück?
    Ein Foto vom derzeitigen Stand kommt auch gleich.
  19. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    778
    Garneleneier:
    1.845
    kleinesBisschen 27 Dezember 2013
    Gutgemeinter Ratschlag: Zieh doch einfach die Pflanze langsam aus dem Boden!

    Nachdem ich den letzten Pyggie 10 Min lang gejagt hab (und glaube, da müssen noch 2 Stück drin sein!), hab ich genau das versucht. Man beachte bitte die "Größe" meiner Hand im Becken..und die Relation zur Pflanze und zu den Wurzeln.

    Hah...hahaha...haha.

    PC270658.JPG



    Die Wurzeln sind zum Teil fingerdick und 40 cm lang..nie wieder Echinodorus in so nem kleinem Becken!
    Öhrchen gefällt das.
  20. Anja0807
    Offline

    Anja0807 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    232
    Garneleneier:
    4.863
    Anja0807 27 Dezember 2013
    Ich würde die nie wieder in ein Becken reinsetzen:hehe: Hatte leider auch schon mal das Vergnügen die rauszuholen! Leider war es ein 30er! Aber man lernt immer wieder dazu
  21. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    778
    Garneleneier:
    1.845
    kleinesBisschen 27 Dezember 2013
    So, jetzt mach ich mal Mittagspause.
    Die Fische sind alle draussen, die Monsterpflanze steckt nun im Eimer (und füllt den komplett aus..), ein paar Garnelen sind noch im Becken,aber sobald sich der Mulm gelegt hat, saug ich die kurzerhand einfach ab, fertig.

    :)
    Goco gefällt das.

Diese Seite empfehlen