Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fluval Flex57L mit Bob-Maxi

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von Leberkäs, 17 November 2021.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. Leberkäs
    Offline

    Leberkäs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    236
    Leberkäs 17 November 2021
    Hallo,
    leute ein nettes Servus, Hallo, ober Moin in die Runde.

    Nun ich möchte Euch bitten, mir etwas auf die Sprünge zu helfen.
    Denn es geht darum das ich derzeit zwei Flex57L einlaufen lasse, allerdings habe ich auch es hier gewagt und habe den eingeklebten Filter entfernt.
    Dieser wurde durch den Bob-Maxi ersetzt, was vom Platz erheblich viel bringt und auch der Service ist einfacher. Aber letztendlich mag ich den Filter ganz einfach!

    Jetzt stellt sich die Überlegung was zieht da mal ein.
    Kleine Mini Fische?
    Oder wieder Garnelen?
    Oder gar nur ein Pärchen CPO s?

    Garnelen wäre wahrscheinlich die teuerste Variante, bestellt werden müsste alles!

    Ich sage Euch vielen vielen Dank für Ideen.
    Gruß guido

    Anhänge:

  2. Horst15
    Offline

    Horst15 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Januar 2021
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    110
    Garneleneier:
    3.098
    Horst15 17 November 2021
    Ich würde eine Gruppe CPO`s nehmen, oder Garnelen. Für Fische finde ich das Aquarium zu klein, auch wenn es Minifische sind. Bei CPO`s würde ich aber noch mehr Versteckmöglichkeiten rein machen.
  3. Leberkäs
    Offline

    Leberkäs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    236
    Leberkäs 17 November 2021
    Hallo,

    ja Horst15 Du könntest recht haben, wobei es eigentlich ein schöner fast Würfel ist.
    Aber ja ich tendiere auch in die von Dir genannte Richtung, vvon den Kosten her sollte ich die Cpo's nehmen ein Seite rot eine Seite die blauen. Ansonsten Neocaridina Garnlen.
    Grundfläche habe ich mal 0,15qm oder 1500 cm2 gemessen.
  4. Gyuri
    Offline

    Gyuri GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2020
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    235
    Garneleneier:
    10.937
    Gyuri 17 November 2021
    Ich würde bei meinem Fluval 57L den Inenfilter (wenn überhaupt) nur entfernen um einen Außenfilter zu betreiben.
    Ich mag kein Aquarium, in dem man auf einen Innenfilter schaut. Ich gebe aber zu, das ist fast nur mein Geschmack.

    Ich habe die mitgelieferte Pumpe durch eine Eheim compact ON 300 ersetzt und den Schwammblock durch eine Eigenkonstruktion ausgetauscht, damit den Durchlauf etwas erhöht wird. Noch mehr Durchlauf ging u.U. mit der baugleichen Eheim compact ON 600. Aber ich bin jetzt zufrieden. ;)

    Ach ja, in die beiden "Ansaugschlitze" setzte ich grobe Schwämmchen ein um den Filter Garnelensicher zu machen.

    Und für Fische, auch kleine, halte ich so kleine Becken ganz allgemin nicht optimal. Ich konnte zwar nicht ganz ohne, habe mir aber jetzt ein 160L Becken gekauft in das bald die nur wenigen Fische umziehen und dann etwas mehr artgerechte (:thumbup:) Gesellschaft bekommen.

    Mein 57er ist dann nur noch ein buntes Garnelen-"Gesellschafts"-Becken mit drei oder vier Raubschnecken … und vorallem ganz viel Grünzeug.
    Katzenfische und Leberkäs gefällt das.
  5. Leberkäs
    Offline

    Leberkäs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    236
    Leberkäs 17 November 2021
    Nabend,
    tjajeder wie er so mag oder die guten Erfahrungen gemacht hat.
    In dem 123L Flex ist bei mir auf das Gehäuse noch drinnen nur unten Biomaterial und oben Filterbälle, bis zunächsten Waschen. Dann bedeutet es einmal tauschen.
    Aber ich finde die Becken wirklich nicht schlecht, ich wollte dann einfach den anderen Filter haben, also bedeutete es entfernen und ganz ehrlich man brauchte noch nicht einmal eine Angelschnur kleines Cuttermesser reichte.
    Vielleicht werde ich es wirklich so machen, das ich nur jeweils 3 CPO's einsetze und fertig.
    Denn wenn ich für jedes Becken Garnelen bestelle kommt einiges zusammen an Euros.

    Zur Not laufen sie so weiter und es dürfen immer mal aus dem großen ein paar Guppies rein zum spielen und pieseln...... !
    Gyuri gefällt das.
  6. spielkind7
    Offline

    spielkind7 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2021
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    145
    Garneleneier:
    8.219
    spielkind7 18 November 2021
    Ich bin auch für Wirbellose. Ich habe mich gerade davon überzeugen lassen, dass eine so kleine Grundfläche nichts für Fische ist. Und bin jetzt mit größerem Becken und Fischen sehr zufrieden.
    Im Zuge dessen auch ein paar Schnecken (je nachdem, was mit ggf. CPOs geht, sei es als Nachbarn oder Futter - von CPOs habe ich leider keine Ahnung).
    Und mehr Pflanzen / Moos. :)

    Bezüglich Kosten: Hast du mal ebay Kleinanzeigen o.ä. in deiner Umgebung geguckt? Da bekommst du sicherlich einen kleinen Starttrupp Neocaridina pro Becken für einen schmalen Kurs.
  7. Horst15
    Offline

    Horst15 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Januar 2021
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    110
    Garneleneier:
    3.098
    Horst15 18 November 2021
    Wollte ich auch vorschlagen. Bei Kleinanzeigen gibt es doch immer wieder günstige Sachen. Vor allem erspart man Geld und den Tieren den Streß des Transportes. Man könnte ja als Fisch einen schönen Beta Splendens einsetzen.
  8. Leberkäs
    Offline

    Leberkäs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    236
    Leberkäs 18 November 2021
    Moin,
    hallo toll das Ihr Euch Gedanken macht.
    Gestern hat mir jemand gesagt, Du hast zwei Becken also eins mit CPO's und eins mit Garnelen. Auch dies wäre eine Möglichkeit.
    Naja da die Becken nun vier Wochen laufen, sind jetzt mal in jedem ein paar Guppies zum Pieseln und fressen und gehen in einer Woche wieder ins große.

    Ob ich das so eng sehen sollte mit zu klein für bspw. 5 Funkensalmler kann ich nicht sagen, will ich auch nicht!
    Doch es soll etwas zum beobachten sein und der ursprüngliche Gedanke waren Garnelen.
    Und die CPO's sind eben auch nicht ohne. Zumidest habe ich schon eine Höhle die ich eigentlich verschenken wollte eingebuddelt und Deko Steine sind bestellt.

    Ach Horst15, der Beta Splendens bzw. Zwergfadenfisch, das war auch mal ein Gedanke. Ich dachte dann nur ob da nicht die Strömung zu stark ist? Aber beide leben in Micro Tümpeln und wer mal gesehen hat wie sie in einer Zuchstation gehalten werden und anschließend Maschinell verpackt werden, der ..... . ( Getränke Industrie )
    Nur klar solch ein Kampffisch und es gibt ja wirklich tolle ist einfach ein Blickfang!

    Doch lassen wir die Guppies jetzt mal agieren geimpft habe ich das Wasser eh schon.

    Bis später mal guido
  9. spielkind7
    Offline

    spielkind7 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2021
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    145
    Garneleneier:
    8.219
    spielkind7 18 November 2021
    Ich bin ein sehr großer Fan von Funkensalmlern, kann / will sie aber ohne Osmosewasser in meinem harten Leitungswasser nicht halten. Entsprechend habe ich mich ein wenig mit deren Wohlfühlparametern auseinandergesetzt. Und ich würde niemals nur 5 Stück mit so wenig Bepflanzung und Versteckmöglichkeiten halten. Wie gesagt, von der Grundfläche ganz zu schweigen.

    Neocaridina und Schnecken sind toll zu beobachten. :D
    (CPOs bestimmt auch, dafür fehlt mir wie immer ein Becken)
  10. Katzenfische
    Offline

    Katzenfische GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 November 2020
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    209
    Garneleneier:
    7.730
    Katzenfische 18 November 2021
    hallo Guido,

    Salmler wollen schwimmen, auch Funkensalmler. Fische, die auch einen geschlossenen Schwarm (Die meisten Salmler tun dies zeitweise) bilden brauchen noch mehr Platz als einzelne Fische ihrer Größe. Da braucht es Platz für den schwimmenden Schwarm von A nach B.

    Bettas nur mit wenig Strömung und großblättrigen Pflanzen wo sie auch drauf ausruhen können.

    Auf alle Fälle mehr Pflanzen, auch als Gruppe. Dann tuns bei starker Strömung auch einTrupp Danio erytro... .

    Ansonsten bestenfalls Mikrorasboras oder kleinere Rasboras, aber auch mit weiter entwickelten Pflanzengruppen zum dazwischen drin rumwuseln und für mehr Sicherheitsgefühl.
    Becken wo von allen 4 Seiten drum rum gelaufen wird, sind gar nicht für Fische geeignet.,
  11. spielkind7
    Offline

    spielkind7 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2021
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    145
    Garneleneier:
    8.219
    spielkind7 18 November 2021
    Ich vermute, du willst auf Danio Erythromicron /Quergestreifte Zwergbärblinge hinaus. Die habe ich u. a. und kann sagen, dass die nichts für Leute sind, die "gucken" wollen. Die sind was für Genießer, die gerne lange bewegungslos vor dem Becken sitzen und sich über jede Sichtung der kleinen Versteckkünstler freuen. Ich gehöre dazu, darum mag ich die. Kann aber bis heute dank Dschungelbepflanzung nicht sicher sagen, wie viele sich davon tummeln. Irgendetwas zwischen 5 und den gekauften 10. :hehe:
    Leberkäs gefällt das.
  12. Katzenfische
    Offline

    Katzenfische GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 November 2020
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    209
    Garneleneier:
    7.730
    Katzenfische 19 November 2021
    Ja, die meine ich. War auch nur bezogen auf "Fische und kleines Becken".
    Leberkäs gefällt das.
  13. Leberkäs
    Offline

    Leberkäs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    236
    Leberkäs 19 November 2021
    Moin,
    na dies nenne ich mal eine gute Unterhaltung mit Stil und Erfahrungswerten.
    Der Funkensalmer oder Feuertetra kam mir nur wegen der Größe in den Sinn, aber ich bin kein Salmler Fan. Und ich muß auch nicht super schnell handeln, was das ganze jetzt ja interessant macht.
    Ach da fällt mir ein, das ein früherer Freund von mir einen 60er Würfel hatte nur mit einer Saugschmerle und Sumatrabarben über viele Jahre, die Tiere und das Becken war ein richtiger Traum.
    Was man aber bei Würfeln auch sehen muss das naturgemäß, auch die Diagonale Linie beschwommen (sagt man das so?) werden kann.
    Mag sein wie es will, ich bekenne mich ganz klar zu Cube Form in jeder Größe für das wo es passt.

    Und darum ging es mir ja bei den CPO's, darum dachte ich bei dieser Art an 1:2 pro Becken. Bei den Garnelen war Ziel Arten rein und keine gemichten Gruppen.
    Bei Fischen könnte (Horst15) mit Kapffisch einen Weg aufgezeit haben. (siehe Interaquaristik)

    Beim meinen beiden müsst ihr bei den Pflanzen bedenken, das diese jetzt seid 3 Woche drinnen stehen und man sieht das die Wachstumsphase beginnt. Also das wächst noch sicherlich bis Ostern.
    Gruß guido
    Zuletzt bearbeitet: 19 November 2021
  14. Gyuri
    Offline

    Gyuri GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2020
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    235
    Garneleneier:
    10.937
    Gyuri 19 November 2021
    Ein Würfel zeichnet sich dadurch aus, dass die Kantenlängen gleich sind.
    Begrenzen wir eine Diagonale auf eine (freie!) Ebene und nicht im Raum, ist diese Diagonale nur √2 (~=1,414…) mal länger als eine Kantenlänge.
    Ein 30er Würfel (Außenmaß) hat also auch nur außen 42,4264…cm. Das ist für einen … sagen wir mal 3cm Fisch nicht sehr weit. Als "Ausflugsziel", wenn er im Schwarm schwimmt, noch viel kürzer.
    Es bleibt dabei:
    In so kleine Becken kann man wirklich nur sehr kleine Fische artgerecht unterbringen, vorausgesetzt sie bilden keine großen Gruppen. :no:
    Zuletzt bearbeitet: 19 November 2021
    Katzenfische und Vaastav gefällt das.
  15. Leberkäs
    Offline

    Leberkäs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    236
    Leberkäs 19 November 2021
    Moin,
    sehr gut dargestellt. Und ja stimmt natürlich alles. Aber die Fischhaltung ist nur eine von drei möglichen Optionen.
    Als ich mich vom großen trennen musste, war mein Satz dann bekomme ich drei kleine für Garnelen.
    Insofern sind die Garnelen und die CPO's auch meine Favoriten.

    Gruß guido
  16. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.599
    Zustimmungen:
    11.434
    Garneleneier:
    162.299
    Wolke 16 Dezember 2021
    Bitte auf gar keinen Fall CPOs mit einem Betta vergesellschaften. Die Bilder, wenn die Krebse nachts den ruhenden Fisch auseinandernehmen, kriegst du nie wieder aus dem Kopf.
    Gyuri gefällt das.
  17. Leberkäs
    Offline

    Leberkäs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    236
    Leberkäs 16 Dezember 2021
    Moin,
    oh ich wollte die ganze Zeit schon rein schauen aber, ich lag 14 Tage flach....... .
    So CPO's oh ja klar ich glaube dann würde der Kampffisch gerupft.

    Nein ich habe jetzt die Becken mit Zwergflusskrebsen besetzt und da kommt auch kein Fisch dazu. Ich plane ja ein Kallax Projekt aber auch da werden Krebse die Hauptdarsteller.
    So nun bin ich mal wieder raus hier.
    Gruß guido

Diese Seite empfehlen