Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Endlich kann es losgehen - 100 L mit Garnelen und Schnecken

Dieses Thema im Forum "Halterberichte / Projekte" wurde erstellt von Shaja, 4 September 2016.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 13 Benutzern beobachtet..
  1. Shaja
    Offline

    Shaja GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    52
    Garneleneier:
    4.507
    Shaja 4 September 2016
    Sooo... nachdem ich eigentlich schon vor längerer Zeit Garnelen halten wollte, mich dann aber doch für "nur" Schnecken entschieden hatte und später ein Kafi dazu kam (der inzwischen nicht mehr lebt), werden jetzt in Kürze tatsächlich Garnelen einziehen :D

    Das Becken wird ein aquatlantis Style LED 80 (80 x 35 x 40 cm / 102 L)... muss es nur noch abholen (war nicht vorrätig, daher hatte ich es im Baumarkt bestellt).

    Als Besatz möchte ich entweder Red Fire oder Yellow Fire und Amano Garnelen, dazu Schnecken (welche, muss ich nochmal genau schauen... hab da schon ein paar entdeckt, die ich gerne hätte).

    Es fehlt jetzt noch der Bodengrund. Ich möchte entweder den JBL Sansibar Dark, Farbe: Schwarz - dunkelgrau, Körnung: 0,2-0,5 mm oder denn Dennerle Kristall Quarzkies Dunkelbraun, Körnung 1-2mm.
    Welcher wäre da für die geplanten Garnelen und Schnecken besser? Was meint ihr?
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 24 November 2017
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    1.070
    Garneleneier:
    1.267.108
    carnica 4 September 2016
    Hallo Shaja,
    wenn Du Freude daran hast zwei Tage Kies zu waschen nehme den Sansibar :drool5:, wenn nicht würde ich den Kristall Quarzkies nehmen.:thumbsup:
    Viel Spaß mit Deinem Projekt.

    LG Norbert
  4. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    1.070
    Garneleneier:
    1.267.108
    carnica 4 September 2016
    Habe gerade mal in meinen Bildern gekrammt, ich habe in mehreren Becken den Dennerle Kristall-Quarzkies - Rehbraun sieht auch super unter Wasser aus.
    DSCN0403.JPG

    Ist in Natura ein wenig dunkler.
    LG Norbert
  5. Shaja
    Offline

    Shaja GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    52
    Garneleneier:
    4.507
    Shaja 4 September 2016
    Hallo Norber!
    Echt? Muss man den Sansibar so extrem waschen? uff... hm... ob ich da Lust zu habe... weiß nicht...
    Den Quarzkies kenne ich, den habe ich in schwarz schon in meinem Schnecken und Kafi Becken gehabt. Gewaschen habe ich den auch, aber nicht so extrem wie du das vom Sansibar beschreibst.
    Ich dachte nur, dass der Sansibar vielleicht besser wäre, weil der noch feiner ist.
  6. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    1.070
    Garneleneier:
    1.267.108
    carnica 4 September 2016
    Das ist auch so und er sieht auch gut aus, so Salz/Pfeffer mäßig, links oben im Bild.

    DSCN0407.JPG

    aber man bekommt ihn einfach nicht sauber, den Dennerle habe ich einmal gewaschen und er war sauber, der Sansibar
    trübt noch nach 20 mal waschen (jedesmal 0,5 kg auf 10Liter Wasser) danach habe ich aufgegeben.
    LG Norbert
  7. Shaja
    Offline

    Shaja GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    52
    Garneleneier:
    4.507
    Shaja 4 September 2016
    Hm... das ist schon echt blöd, wenn man den sooo schlecht sauber kriegt...
    Ist das beim Gümmersand auch so? Oder ist der besser bzw. leichter sauber zu kriegen?
    Zuletzt bearbeitet: 4 September 2016
  8. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    1.070
    Garneleneier:
    1.267.108
    carnica 4 September 2016
    Nein, den habe ich auch, genauso sauber wie der Dennerle.

    LG Norbert
  9. pauls-mami
    Offline

    pauls-mami GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    30 Januar 2015
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    451
    Garneleneier:
    14.255
    pauls-mami 4 September 2016
    Ich hatte den Sansibar in schwarz und hab den einmal im Eimer gewaschen, dann war der sauber und hat nichts getrübt. Ist aber auch schon zwei Jahre her.

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
  10. Shaja
    Offline

    Shaja GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    52
    Garneleneier:
    4.507
    Shaja 4 September 2016
    Oh, super. Dann würde ich vielleicht den nehmen.
    Lieber den ganz feinen mit 0,4-0,8mm oder 0,7-1,2mm?


    Über den JBL Sansibar habe ich inzwischen noch mehr gelesen... es beschweren sich doch ziemlich viele darüber, dass der so "dreckig" ist... Daher werde ich den lieber nicht nehmen.
    Zuletzt bearbeitet: 4 September 2016
  11. Wasser-Farben
    Offline

    Wasser-Farben GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    30 März 2015
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    932
    Garneleneier:
    33.047
    Wasser-Farben 4 September 2016
    Hallo Shaja,

    den JBL Sansibar Dark muss man, wie die meisten feinen Bodengründe, zwar ein wenig mehr waschen als den etwas gröberen Dennerle Kies, doch das lohnt sich. Ich wasche den Sansibar in der Wäschebütt mehrmals mit Wasser aus, bis er nicht mehr so sehr staubt. Dann kommt er ins Aquarium, darauf Wasser, dann trübt es erst mal ein. Wenn sich der Staub am nächsten Tag gesetzt hat, sauge ich das Wasser kurz über dem Bodengrund mit einem Schlauch ab, damit der Staub mir rausgeht. Nach der Bepflanzung staubt es dann meist noch mal, doch nach zwei, drei Wasserwechseln hat sich das erledigt. Dann hat man einen sehr feinen, optisch ansprechenden Bodengrund, auf dem "Dreck" (Futterreste, Mulm etc.) nicht so auffällt. Die Garnelen weiden ihn gerne ab und er wird nicht nur von kleineren Schnecken, sondern auch von größeren Schnecken wie Tylomelania, Piano oder Bella gerne durchwühlt; für gründelnde Fische ist der Sansibar auch gut geeignet.
  12. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    1.070
    Garneleneier:
    1.267.108
    carnica 4 September 2016
    Das stimmt so nicht, ich habe mehrere feine Kiessorten die genauso fein sind und nicht gewaschen werden müssen, den Grümmersand wasche ich gar nicht.
    Der JBL Sansibar RED ist noch ist noch schlimmer, der trübt und staubt noch nach jetzt 10 Monaten, ok das macht der dark nicht, aber ich sehe nicht ein das ich nach dem waschen 10%
    wenniger im Eimer habe, den Feinanteil muss ich ja teuer bezahlen.
    LG Norbert
  13. Jamie82
    Offline

    Jamie82 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2015
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    390
    Garneleneier:
    12.293
    Jamie82 5 September 2016
    Also ich habe den Sansibar Dark mittlerweile in allen (5) Becken und NIE ausgewaschen.

    Sand rein, einrichten, Wasser marsch. Muß man halt sachte einlaufen lassen, klar wird das Wasser etwas trüb dabei aber am nächsten Tag ist alles hübsch klar!

    Selbst wenn ich jetzt mal etwas unvorsichtig Wasser einlasse und Sand aufgewirbelt wird, gibt es keine Staubwolke.

    Ich mag ihn gerne - aber Geschmack ist ja bekanntlich subjektiv ;-)
  14. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    10.734
    Zustimmungen:
    9.273
    Garneleneier:
    87.872
    Wolke 5 September 2016
    Und eben genau weil man sowohl von Sansibar als auch von Gümmersand z.T. gemischte Kritiken liest (Waschaufwand, Bakterienblüte, etc.), habe ich mich für Seachem Flourite Black entschieden, und es nicht bereut.
    Mortifera gefällt das.
  15. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    1.070
    Garneleneier:
    1.267.108
    carnica 5 September 2016
    Tom's Kommmentar auf der Produkt Seite von Seachem Flourite Black ist gut, das ist wohl so.

    LG Norbert
  16. Shaja
    Offline

    Shaja GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    52
    Garneleneier:
    4.507
    Shaja 5 September 2016
    Uff... der ist mir dann doch ein wenig zu teuer...
    Ich denke, ich werde den Gümmersand nehmen.
  17. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    10.734
    Zustimmungen:
    9.273
    Garneleneier:
    87.872
    Wolke 5 September 2016
    Auch nicht teurer als ein Sack Soil.
  18. Shaja
    Offline

    Shaja GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    52
    Garneleneier:
    4.507
    Shaja 5 September 2016
    Mein Vergleich war jetzt mit dem Gümmersand, dem Sansibar oder dem Quarzkies... halt mit den Alernativen, die ich eventuell kaufen wollte... und im Verlgeich dazu ist der leider schon ein ganzes Stück teurer... :(
    Das wird mir im Moment leider einfach zu viel...
  19. APHS
    Offline

    APHS GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juli 2013
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    103
    Garneleneier:
    3.865
    APHS 7 September 2016
    Ich habe das gleiche Aquarium und schwarzen Dennerle Sand drin. Da kommen die Garnelen auch sehr gut zur Geltung. Hatte den Kies aber auch schon immer und war immer zufrieden.

    Ah, du hattest doch mal nach dem Aquairum gefragt oder? Herzlichen Glückwunsch, es macht Spaß!
  20. Shaja
    Offline

    Shaja GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    52
    Garneleneier:
    4.507
    Shaja 8 September 2016
    Ja, genau. Ich hatte vor einiger Zeit nach dem Aquarium gefragt :)
    Gestern habe ich es abgeholt und es gefällt mir soweit erstmal gut. Ich wusste gar nicht (oder nicht mehr), dass die Rückwand aus so milchigem Glas ist. Da brauche ich gar keine Rückwandfolie mehr... praktisch... die hatte ich nämlich vergessen zu kaufen...
    Allerdings muss ich noch testen, ob es auch wirklich dicht ist bevor ich loslegen kann.

    Das einzige, was mir bisher nicht so gut gefällt, ist, dass die "Befestigungsschiene" für den Filter an der hinteren Scheibe fest dran ist. Ich möchte den Filter nämlich nicht verwenden. Aber das Teil sitzt so hoch, dass man es eigentlich gar nicht sieht. Also nicht wirklich schlimm.

    Hast du eine Unterlage unter dem Aquarium oder ist das da nicht nötig, weil das ja so einen Rahmen hat?
    In der Anleitung stand leider nichts dazu...
    APHS gefällt das.
  21. Shaja
    Offline

    Shaja GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    52
    Garneleneier:
    4.507
    Shaja 22 Oktober 2016
    Leider steht das Aquarium immer noch leer bei mir im Wohnzimmer, weil ich einfach keine Zeit hatte... Wir renovieren gerade unser neu gekauftes, aber recht altes kleines Reihenhäuschen und im Job ist es auch gerade stressig mit vielen Überstunden und so. Die nächsten Tage wird es nochmal extra stressig, aber danach kert hoffentlich wieder ein klein wenig mehr Ruhe ein (zumindest im Job... im Haus dauert das noch etwas...). Daher komme ich dann hoffentich endlich dazu, das Becken einzurichten.

    Nun stehe ich vor der Überlegung, ob ich es filterlos versuchen soll oder lieber mit Filter. Es sollen ja Red Fire und Amanos und einige Schnecken rein (keine Fische). Was meint ihr?
    Wenn mit Filter, hatte ich den BOB MAXI Doppel-Bio Schwammfilter ins Auge gefasst. Oder den Aquael Pat Mini, den hatte ich in meinem 30er und in meinem 20er und war ganz zufrieden. Und den hätte ich halt auch noch hier rumliegen... bräuchte also nicht neu kaufen... Laut Beschreibung reicht der bis 120 Liter...
    Aber ich würde es irendwie auch gerne ohne Filter versuchen.
    Schneckenvasen hatte ich schon filterlos und im Moment habe ich als "Übergangszuhause" für einige Schnecken einen 20er Cube komplett techniklos hier stehen. Das klappt gut.
    Zuletzt bearbeitet: 22 Oktober 2016

Diese Seite empfehlen