Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einrichtung Becken Kardinalsgarnelen

Dieses Thema im Forum "Garnelen aus Sulawesi" wurde erstellt von BS3000, 27 April 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. BS3000
    Offline

    BS3000 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Januar 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.081
    BS3000 27 April 2017
    Hallo zusammen!


    Ich habe mich vor kurzem dazu entschieden, mir Kardinalsgarnelen zu halten.

    Ich habe schon diverse Foren und Haltungsdokumentationen durchforstet, jedoch bleiben einige Fragen offen bzw. konnten nicht exakt beantwortet werden.


    Was ist bisher passiert?

    Vor 4 Tagen habe ich mir ein Dennerle Nano Cube (30L) besorgt. Dieser ist mit dem 3 Beutel Dennerle Garnelen Kies (schwarz) und einem Beutel Deponit Mix befüllt. Neben der sehr „steinlastigen“ Einrichtung habe ich versucht vereinzelt durch das Verwenden von Flammenmoos Akzente zu setzen (siehe Bild). Das Becken ist momentan NOCH mit Leitungswasser befüllt. Bevor die Garnelen reinkommen, werde ich auf Osmose bzw. destilliertes Wasser umsteigen. Das führt mich auch gleich zu meiner ersten Frage:


    1. Ich habe gelesen, dass destilliertes Wasser noch chemisch reiner sein soll als Osmosewasser. Ist es denn notwendig destilliertes Wasser zu verwenden oder reicht Osmosewasser aus?


    2. Haltet ihr in meinem Fall eine Umkehrosmoseanlage für sinnvoll oder sollte mit Kanister aus dem Baumarkt gearbeitet werden? (Stell mir das mit den Kanistern schon lästig vor bei 5L pro Kanister und ca. 9L wöchentlichen Bedarf)


    3. Wie viel Stunden Licht brauchen die Tiere? Habe das Dennerle Nano Light installiert


    4. Ist die Einrichtung (siehe Bild) des Beckens in Ordnung bzw. gibt es Verbesserungsvorschläge?


    5. Kann ich während der Einfahrzeit das, sich schon im Becken befindende, Leitungswasser verwenden oder sollte direkt mit Osmose bzw. destillierten Wasser eingefahren werden?


    6. Welches Sulawesi Mineral verwendet ihr? 7,5 oder 8,5? Und warum?


    7. Wie sieht es mit dem Wasserwechseln aus? Habe ebenfalls gelesen, dass zu große Schwankungen vermieden werden sollten, was mehrere kleine Wasserwechsel bedingt. Dachte da so an 2x wöchentlich 20%. Ist dies nur zu Beginn der Haltung notwendig, sodass man nach einer gewissen Zeit auf 1x wöchentlich 40% umsteigen kann oder sollte das so beibehalten werden?


    So! Ich hoffe, ich habe euch nicht mit meinen Fragen erschlagen und ihr könnt mir ein paar hilfreiche Tipps und Tricks verraten. In diesem Sinne freue ich mich auf eure Antworten!


    Vielen Dank bereits im Voraus und gutes Gelingen!


    Liebe Grüße,

    Basti
    unnamed-1.jpg unnamed.jpg
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 24 November 2017
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. garnelen knud
    Offline

    garnelen knud GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 August 2016
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    57
    Garneleneier:
    5.009
    garnelen knud 27 April 2017
    1. Kann ich nicht viel sagen auser das du mit osmose nur ein mal geld ausgibst (abgesehen von den filtern) und du immer so viel daheim hast wie viel du benötigst.
    2.Wenn du kanister versendest achte darauf das sie Lebensmittelecht sind sonst musst du sekbst gucken wie viel raum dir für die lagerung zu verfügung steht.
    3.In der einlaufphase sollte es eine möglichst helle Lichtquelle sein damit sich azfwuchs ansammelt danach die Lampe drosseln weil es die Kardinalsgarnelen eher dunkler mögen.
    4.Es ist in Ordnug vllt noch ein paar mehr versteckmöglichkeiten.
    5.Füll es bitte direkt mit osmose und dem salz auf damit sich das Biosystem nicht umstellen muss.
    6.So gut wie jeden den ich kenne verwendet das 8,5 lässt sich zwar schwerer lösen soll aber besser sein.
    7. Kann och nichts zu sagen.

    Lg. Knud
  4. Seth33
    Offline

    Seth33 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 August 2009
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    604
    Seth33 27 April 2017
    1. Es ist ganz egal ob Osmose, destilliertes oder Regenwasser verwendet werden, solange der Leitwert vor dem aufsalzen gegen 0 geht. Die kleinen Unterschiede machen nichts.
    2. Ich hole immer Kanister aus dem Baumarkt, was meiner Meinung nach reicht. Ich Wechsel alle 2-3 Wochen 20% des Wassers, womit es den Garnelen blendend geht. Da keine bzw. Kaum Pflanzen im Aquarium sind entsteht weniger organischer Abfall, was eine geringere Schadstoffbelastung zur Folge hat.
    3. Meine haben 15h Licht und 9h Dunkelheit. Kann aber gut sein, dass das ein bisschen zu viel Licht ist.
    4. Ein paar mehr Versteckmöglichkeiten wären echt gut. Vor allem in kleinen Gruppen verstecken sich die Tiere anfangs noch gerne. Mehr Möglichkeiten bedeuten weniger Stress.
    5. genau so wie Knud sagt
    6. Ich benutze das 7,5er. Lässt sich viel besser lösen und ist unkomplizierter. Für Kardinäle ist das vollkommen ausreichend.
    7. siehe Punkt 2

    Liebe Grüße,
    Leon
  5. yuma33
    Offline

    yuma33 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    1 Mai 2016
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    338
    Garneleneier:
    13.583
    yuma33 27 April 2017
    Hallo Basti,

    mit Kardinalsgarnelen hab ich keine Erfahrungen. Aber bei den anderen hier im Forum vertretenen Garnelen KANN es zu Problemen mit dem Deponitmix kommen. Garnelensterben etc. Zumal du sicher kaum Pflanzen im Becken haben wirst und für die ist der Deponitmix da.
    Zuletzt bearbeitet: 27 April 2017
  6. Seth33
    Offline

    Seth33 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 August 2009
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    604
    Seth33 27 April 2017
    Von dem Deponitmix hätte ich auch eher abgeraten. Wenn du hier im Forum mal liest, hat der schon viele Probleme bereitet. Vor allem ist der in einem Sulawesi Becken recht überflüssig.

    Liebe Grüße,
    Leon
  7. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.656
    Zustimmungen:
    3.501
    Garneleneier:
    37.748
    Öhrchen 27 April 2017
    Hallo,
    ich würde bei Kardinalsgarnelen definitiv keinen Depotmix verwenden. Der säuert unter anderem den Boden an - völlig kontraproduktiv für Sulawesibecken. Auch die organischen Bestandteile und Depot-Nährstoffe sind nichts für diese Garnelen.
    Ansonsten hat dein Cube noch zu wenige Abweideflächen, da müssen mehr Steine rein, um mehr Oberflächen zu bieten.
    Ob Osmosewasser oder destilliertes Wasser, ist egal. Gekauftes "destilliertes" Wasser ist eigentlich meistens VE (vollentsalztes) Wasser, spielt aber keine Rolle. Nur das Lebensmittel/Fischsymboil muß auf den Kanistern sein.
  8. garnelen knud
    Offline

    garnelen knud GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 August 2016
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    57
    Garneleneier:
    5.009
    garnelen knud 27 April 2017
    Da du ja noch ekin Wasser drin hast, ist zwar viel aufwand aber besser richtig gemacht als nur halb würde ich an deiner stelle alle steine raus tun sowie den kies dann den depoi mix kompeltt raus und nochmal steine bestellen dann alles wieder eein bis auf dne mix. Ich würde es machen weil du dir damit so einigen ärger ersparts wäre ja ber uach schade um die garnelen.
    Lg.knud
  9. BS3000
    Offline

    BS3000 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Januar 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.081
    BS3000 27 April 2017
    Danke für die schnellen und hilfreichen Antworten! Das ging ja echt fix!
    Werde mich dann heute Abend drüber machen, den Deponit Mix zu entfernen und bestell mir dann gleich das 7,5er Sulawesi Mineral.
    Ich halt euch auf dem Laufenden ;)

    Liebe Grüße,
    Basti
  10. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    1.706
    Zustimmungen:
    2.177
    Garneleneier:
    62.223
    Knickohr 27 April 2017
    Les' mal hier nach :

    http://www.garnelenforum.de/board/threads/sulawesi-becken-einrichten.113385/

    und hier :

    http://www.garnelenforum.de/board/threads/m-ein-sulawesibecken-scapers-tank.106803/

    hier :

    http://www.garnelenforum.de/board/threads/schnecken-im-sulawesibecken.114691/

    hier :

    http://www.garnelenforum.de/board/threads/60l-kardinalsgarnelen.103771/

    Ach, such einfach mal nach "Sulawesibecken", dann findest Du genug Lesestoff für die nächsten Tage, Wochen ...

    Und wenn dann noch Fragen sind, frage ;)

    Thomas
  11. Mowa
    Online

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    633
    Garneleneier:
    18.817
    Mowa 27 April 2017
    Jo, das is alles richtig.
    Was aber einfacher is, als den Deponit rauszuholen, ist einen 2. Cube kaufen und neu einrichten ;-)
    5mm bis 1cm Kies/Sand reicht vollkommen. Dann können die Garnelen und Tylomelania Futterreste noch holen und sie fallen nicht in die Ritzen und vergammeln.
    VG Monika
  12. BastiWnck
    Offline

    BastiWnck GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2015
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    115
    Garneleneier:
    7.044
    BastiWnck 27 April 2017
    Nabend,
    ich würde dir auch zu anderen Steinen raten, da sie für mich wie Seriyu Steine aussehen bzw. Minilandschaft und diese haben bei mir das Wasser extrem aufgehärtet. Am Besten, Basalt, Granit, Lava oder alles was Neutral ist.
  13. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.656
    Zustimmungen:
    3.501
    Garneleneier:
    37.748
    Öhrchen 27 April 2017
    Das mit der Aufhärtung ist in Sulawesibecken nicht so ein Problem - pH ist ja neutral bis alkalisch!
  14. BastiWnck
    Offline

    BastiWnck GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2015
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    115
    Garneleneier:
    7.044
    BastiWnck 27 April 2017
    Das habe ich mir damals auch gedacht, trotzdem stieg der Leitwert innerhalb von 2 Tagen um 50us und mehr an. Nachdem ich zu Basalt gegriffen habe war alles top :)
  15. Mowa
    Online

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    633
    Garneleneier:
    18.817
    Mowa 27 April 2017
    Hei, bei mir ist auch Minilandschaft drin und meine Kardinäle und Schnecken haben sich noch nie darüber beschwert, im Gegenteil. Die Stabilisieren noch, damit das Wasser nicht sauer wird. Das ist nämlich extrem ungesund für die lieben Viecher...
    VG Monika
  16. BS3000
    Offline

    BS3000 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Januar 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.081
    BS3000 18 Mai 2017
    So! Wunderschönen guten Abend zusammen!

    Mal ein kleines Update von meinem 30 Liter Cube:
    Das Becken läuft jetzt seit dem 01.05.2017 und ist mit, durch Sulawesi Mineral 7,5 aufgesalzenem, Osmosewasser befüllt.
    Aktuell wird das Becken satte 14 Stunden täglich beleuchtet. Werde das aber reduzieren, sobald die Tiere eingezogen sind. Aufwuchs hat sich ebenfalls schon gebildet (siehe Bilder). Habe auch vor etwa 10 Tagen eine kleine Dosis Bacter AE ins Becken rein (http://www.glasgarten-aquarium.de/bacter_ae.html).

    Habe heute mal ein paar Wasserwerte gemessen:
    pH: 7,5
    KH: 5°dH
    NO2: 0,3 mg/l (vermutlich auf Nitritpeak zurückzuführen)

    Der Deponitmix, der anfangs drin war, wurde vor ca. 3 Wochen ebenfalls entfernt und das Becken ist nochmal neu eingerichtet worden. Dadurch konnte ich auch, unter der Verwendung von sowohl Minilandschaft als auch Lavasteinen, für mehr Versteckmöglichkeiten und eine andere Strukturierung sorgen (siehe Bilder).

    Und natürlich (wie immer:D) ein paar Fragen:

    1. Wie lange würdet ihr mir denn raten, noch zu warten bis zum Einsetzen der Tiere?

    2. Verwendet jmd von euch Bacter AE szg. als Futter für die Kardinäle? Wenn ja, wie oft "füttert" ihr?

    3. Habe mir überlegt, mir zusätzlich zu den Garnelen die kleinbleibenden Tylomelaniaart "Tylomelania sp. Mini Yellow" zu halten. So an etwa 5 Stück habe ich gedacht. Das sollte ja kein Problem darstellen, oder?


    Ich freu mich auf eure Antworten und bedanke mich schomal im Voraus! :)


    Liebe Grüße und einen schönen Abend noch,
    Basti

    Anhänge:

  17. Seth33
    Offline

    Seth33 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 August 2009
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    604
    Seth33 18 Mai 2017
    Hey Basti,

    das sieht ja schon mal viel besser aus als am Anfang!
    Ich habe mein Becken damals ca 8 Wochen einlaufen lassen, was sehr lange war. Ich glaube man sagt immer so 4-6 Wochen. Die Schnecken kannst du jetzt aber schon reinsetzen. Das wird kein Problem darstellen.
    Mit dem Baxter AE habe ich noch keine Erfahrungen gemacht, bin aber auch vor kurzer Zeit darauf aufmerksam geworden. Du kannst ja mal in Zukunft von deinen Erfahrungen damit berichten. Ich füttere mit dem "Shrimp Baby" von Glasgarten. Aber immer nur ein mal pro Woche.

    Ich hoffe ich konnte helfen :)
  18. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    1.706
    Zustimmungen:
    2.177
    Garneleneier:
    62.223
    Knickohr 19 Mai 2017
    Vor allem die Kardinäle nicht füttern !

    Einmal die Woche BacterAE oder anderes Mikrofaunafutter ist schon mehr als ausreichend. Zufütterung nur, wenn der Aufwuchs nicht ausreicht. Wirs aber wohl nicht vorkommen. Bitte nur die vordere Scheibe reinigen, die anderen können ruhig veralt bleiben. Dann reicht das Futter darin allemal.

    Wenn Du TDSse drin hast, dann siehst Du wunderbar ob das Futter/Aufwuchs ausreicht. Vermehren die sich, dann ist alles OK. Bitte auch die TDSse von Zeit zu Zeit absammeln.

    (hin und wieder, vielleicht alle 2 Wochen, füttere ich den Tylos ein Körnchen Crusta Cran oder ein Brennesselblatt)

    Thomas
  19. Mowa
    Online

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    633
    Garneleneier:
    18.817
    Mowa 21 Mai 2017
    Hei, bei mir bekommen hauptsächlich die Tylos was zu fressen. Die Kardinalsgarnelen holen was runterfällt.
    Die Tylos sind auch recht geizig und wickeln die Brocken so in den Fuß, das kein anderer rankommt. So liegen sie auf dem Rücken und mümmeln gemütlich ihre Futterkugeln/Granulat.
    Für die großen Tylos gibts deswegen so 2x2x2mm große Bröckelchen. Die können sie besser greifen. Ich hatte den Eindruck, die Tylos werden nicht satt und hatte auchmal Ausfälle, wenn ich wenig gefüttert habe. Bin mir aber nicht sicher, ob es daran lag, weil es immer Adulte Tiere waren. Die brauchen allerdings auch bisschen was. Trotzdem gibts immer nur soviel, wie innerhalb weniger Stunden weg ist.

    Dann noch so 2x in der Woche Staubfutter. Das Becken läuft aber auchschon Paar Jahre sehr stabil und ist voll besetzt.
    Das ist mit einer Startpopulation nicht vergleichbar.
    Vg Monika
    Zuletzt bearbeitet: 21 Mai 2017
  20. BS3000
    Offline

    BS3000 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Januar 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.081
    BS3000 21 Mai 2017
    Besten Dank für eure Antworten!

    Das Bacter AE werde ich 1x pro Woche ins Becken geben und fleißig berichten :)

    Ansonsten gedulde ich mich noch 1 - 2 Wochen und versuch dann an die Tiere zu kommen. Das stellt sich bei den Kardinälen tatsächlich als schwieriger heraus als gedacht und aus dem Internet möchte ich nur ungern welche bestellen. Wie seht ihr das? Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht?

    Liebe Grüße,
    Basti
    Zuletzt bearbeitet: 21 Mai 2017
  21. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    1.706
    Zustimmungen:
    2.177
    Garneleneier:
    62.223
    Knickohr 22 Mai 2017
    Die meisten die Dir hier geschrieben haben schöpfen aus einem Stamm. Lauter Verwandte, gelle ;)

    Thomas

Diese Seite empfehlen