Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cambarellus diminutus - Vergesellschaftung mit Zwerggarnelen?

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von goleit, 24 April 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. goleit
    Offline

    goleit GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    671
    goleit 24 April 2014
    Hallo,

    ich finde den Cambarellus diminutus (kleinster Zwergkrebs) sehr faszinierend. Ich überlege seit einiger Zeit, diese Tiere mit meinen Zwerggarnelen im 80l Becken zu vergesellschaften. Dass das theoretisch möglich wäre, habe ich schon in Erfahrung gebracht und auch, wie das Becken gestaltet sein sollte. Bei mir würde das alles so passen. Bevor ich das nun aber einfach umsetze, wollte ich hier im Forum nach Erfahrungen eurerseits fragen. Vergesellschaftet jemand diesen Krebs mit Garnelen? Wie verhalten sich die Tiere z.B. beim gemeinsamen Fressen mit den Garnelen? Werden die Garnelen öfter mal angegriffen und ziehen sich mehr zurück?
    Ist es geschlechterabhängig, wie sich die Krebse untereinander verhalten? "Rangeln" z.B. die Männchen häufiger miteinander oder gibt es auch unter den Weibchen mal Auseinandersetzungen? Ich weiß, dass die Tiere als sehr friedlich gelten, sich aber trotzdem manchmal recht aggressiv gegenüber dem Nachwuchs oder adulten Artgenossen verhalten können.

    So, das waren viele Fragen aber ich möchte einfach informiert sein bevor ich etwas tue und es dann bereue.

    Danke für eure Hilfe
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 23 Juli 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. JoGerhard
    Offline

    JoGerhard GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2010
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    189
    Garneleneier:
    906
    JoGerhard 24 April 2014
    Hallo
    ich habe Diminutus mit Yellow Fire zusammen und die tun sich gegenseitig gar nichts.
    Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, daß wenn Garnelen im Becken sind, dann bei den Krebsen so gut wie kein Nachwuchs hochkommt.

    Die Krebse untereinander sind sehr friedlich. Ich habe aus alten Bruchstücken von Dachzeigeln eine Art Steinhaufen im Becken mit vielen Ritzen und Höhlen .

    Gerhard
  4. goleit
    Offline

    goleit GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    671
    goleit 24 April 2014
    Hallo,

    das klingt schon mal ganz gut, danke für die Antwort :)
    Kann es sein dass die Garnelen sich am Krebsnachwuchs vergreifen? Oder sind die Krebse durch die Garnelen scheu?
    Mit wie vielen Tieren sollte man starten (w/m)?
  5. JoGerhard
    Offline

    JoGerhard GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2010
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    189
    Garneleneier:
    906
    JoGerhard 24 April 2014
    Hallo
    im 80er würde ich schon mit 8 anfangen.
    3 M / 5 W

    Gerhard
  6. droppar
    Offline

    droppar GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    25 November 2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    84
    Garneleneier:
    3.758
    droppar 24 April 2014
    Huhu,
    Ich hab in meinem gutbepflanzten und verwucherten 40L Cube auch 2 Diminutus (1m/1w). Dazu hab ich da noch "n Kilo" F1 TaiMischer drin.. alles klappt wunderbar mit Vergesellschaftung.
    Mischernachwuchs kommt gut hoch, Krebsnachwuchs is bald groß genug, damit ich ihn abgeben kann, weils zuviel wird.. ^^
    Also ich habe gar kein Problem mit Diminutus und Garnelen und Nachwuchs allgemein :)
  7. goleit
    Offline

    goleit GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    671
    goleit 24 April 2014
    Guten Abend,
    das hört sich doch mal nicht schlecht an, ich denke einen Versuch ist das allemal wert :) Schaue mir die Tierchen morgen im Geschäft mal an, werde sie aber sicherlich von Privat kaufen.
  8. Catriona91
    Offline

    Catriona91 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 September 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    144
    Catriona91 24 September 2014
    Also ich habe selbst zwei Cambarellus diminutus - Krebse, Männchen und Weibchen in einem 20l Nano-Aquarium, allerdings haben sie mir schon 5 Red Cherry Garnelen gefressen, die kamen nicht mal dazu sich zu vermehren, den Krebsen geht es aber fabelhaft. Weibchen hat schon Eier, wenigstens lassen sie die Schnecken in Ruhe. =( hab schon die Futterdosis erhöht, mal schauen =/Allerdings habt ihr alle größere Becken. Mir wurde gesagt, dass man 3 Stück schon in einem 25l Becken halten kann, also wäre in meinem genug Platz für ein Pärchen.

    Aber unter einander sind die Tiere wirklich friedlich, das Männchen ist etwas kampflustig und das Weibchen scheuer.
  9. kathrin89
    Offline

    kathrin89 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Februar 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    240
    kathrin89 24 Februar 2015
    Ich werde nie den Anblick vergessen... als die neuen Cambarellus eine meiner Yellows den Kopf abgebissen hat... mir ist dann aufgefallen das sie immer weniger werden und am nächsten Tag habe ich sie wieder aus dem Becken gefangen und zurück gegeben!
    ich denke es lag an der Becken Größe - war ein 30 l Nano Cube
    Ich würde es trotzdem nie wieder riskieren! War echt grausam! Kaum waren sie im Becken haben sie sofort zu fressen angefangen, obwohl ich ihnen Futter angeboten hatte.. sie hatten sich leider für die Garnelen entschieden

Diese Seite empfehlen