Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche mal Hilfe wegen Dosierberechnung

Dieses Thema im Forum "Düngung und Licht" wurde erstellt von Birke, 12 August 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. Birke
    Offline

    Birke Guest

    Garneleneier:
    Birke 12 August 2017
    Hallo,

    ich bräuchte mal Hilfe bei der Dosierberechnung bei flowgrow.

    Angenommen, ich habe vor dem Wasserwechsel noch 2 mg/l Nitrat im Wasser, gebe ich diese 2mg/l dann in das Feld für Nitrat im Leitungswasser ein?
    Oder muß ich die 2 mg/l auf das Endergebnis adieren, welches rauskommt, wenn man die jeweiligen Dünger ausgewählt und die Zugabemenge eingetragen hat?
    Also mal angemommen, als Ergebnis kommt: Nährstoffgehalt= 15,56 mg/l Nitrat, rechne ich dann 15,56 + 2 ?
    :?::?::?::?::?:

    Allerdings werden die 2mg/l durch den folgenden 50% TWW ja wieder verdünnt.

    Ich komm da alleine nicht weiter.. überlege schon den ganzen Tag, hab schon nen Knoten im Hirn.
    Wie schonmal erwähnt, ich habe Dyskalkulie.:banghead:
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12 August 2017
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 24 Oktober 2017
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Rave
    Offline

    Rave GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Juli 2012
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    6.702
    Garneleneier:
    73.853
    Rave 12 August 2017
    Moin Tanja
    ist eigentlich ganz einfach, vergiss erstmal das Wort Leitungswasser und ersetzte es meinetwegen durch Ausgangswasser.
    Will sagen:
    Vorm TWW hat dein Aq Wasser 2mg/l NO3. Das ist schön aber auch relativ uninteressant.
    Du machst jetzt den TTW und erstzt 50% des Beckenwassers durch gleiche Menge Osmosewasser (das mit NO3 0mg/l daher kommt).
    Nach dem TWW hat das Beckenwasser (ab hier wäre es dann das Ausgangswasser für das Du den Düngerbedarf berechnen möchtest) 1mg/l NO3.
    Jetzt erst berechnest Du diesen Wert mit bei der Zugabe. Sieht dann so aus (mal einfach auf 50L Beckeninhalt berechnet):
    https://www.flowgrow.de/db/calculator/dose?tankvolume=50&interval=7&components[1][nutrientCode]=nitrate&components[1][fertilizerEntityId]=9721&components[1][dose]=10&components[2][nutrientCode]=phosphate&components[2][fertilizerEntityId]=&components[2][dose]=&components[3][nutrientCode]=potassium&components[3][fertilizerEntityId]=&components[3][dose]=&components[4][nutrientCode]=iron&components[4][fertilizerEntityId]=&components[4][dose]=&components[5][nutrientCode]=calcium&components[5][fertilizerEntityId]=&components[5][dose]=&components[6][nutrientCode]=magnesium&components[6][fertilizerEntityId]=&components[6][dose]=&nitrate=1&phosphate=&potassium=&calcium=&magnesium=&waterchange=7&waterchangepercent=50
  4. Birke
    Offline

    Birke Guest

    Garneleneier:
    Birke 12 August 2017
    Ok, ich nehme zwar kein Osmosewasser sondersn Leitungswasser, aber ich denke, jetzt hab ich es verstanden...
    Hatte mal irgendwo aufgeschrieben, mit welchem Nitratwert das Wasser bei uns ab Werk kommt, finde es aber natürlich nicht mehr.:o
    Hab grade mal ne mail an den Wasserverband geschickt, mit der Bitte mir das Datenblatt zu schicken.
    Auf der Seite sind die Werte nämlich nicht zu finden.

    Ich mess jetzt mal selber den Nitratwert, welcher aus der Leitung kommt.
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12 August 2017
  5. Birke
    Offline

    Birke Guest

    Garneleneier:
    Birke 12 August 2017
    So.. das Wasser aus der Leitung hat knapp 5mg/l.
    Wie rechne ich denn dann?:o

    Die verbliebenen 1 mg/l + die 5 mg/l aus der Leitung?
    Also 6mg/l bei Nitrat im Leitungswasser eintragen?

    Ne, stimmt ja nicht... die 2mg/l werden durch die 5mg/l im Wechselwasser ja nicht verdünnt.... argh.. Hilfe!:heul:

    Nochmal Nachtrag: oder die verbliebenen 2mg/l + die 5mg/l aus dem Leitungswasser?
    Das stimmt aber ja auch nicht... es kommen ja nur 50% neues Wasser mit 5mg/l zu den übrigen 50% mit 2mg/l.
    Oh weia... ich steh grad total auf dem Schlauch...
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12 August 2017
  6. Birke
    Offline

    Birke Guest

    Garneleneier:
    Birke 12 August 2017
    Mir fällt grade was ein: und zwar kenn ich vom Mischen von Liquids fürs Dampfen eine Formel, die sich vielleicht auch hierbei anwenden läßt?

    Wenn man da z.B. ein Liquid mit 3mg Nikotin mit einem Liquid mit 8mg Nikotin mischt, beide in der selben Menge und das dann durch 2 teilt, hat man raus, wieviel Nikotin das zusammengemischte Liquid enthält.
    Also: 20ml mit 3mg Nikotin + 20 ml mit 8mg Nikotin ~ 3+8= 11 ~ 11:2= 5,5 ~ also hätte man da 40ml mit 5,5mg Nikotin.

    Ist das beim Nitratwert im Wasser nicht genau das selbe?

    Wenn ja, dann müßte ich ja folgendes rechnen, wenn wir bei meinem Beispiel mit den 2mg/l Nitrat bleiben:
    2mg/l + 5mg/l = 7 mg/l
    7mg/l : 2 = 3,5 mg/l

    Und diese 3,5 mg/l würde ich dann in die Spalte Leitungswasserwerte~Nitrat eingeben.
    Richtig?
  7. Julia²
    Offline

    Julia² GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2009
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    431
    Garneleneier:
    11.789
    Julia² 12 August 2017
    Hi Tanja,

    du gibst den Dünger ja erst nach dem WW dazu hoffe ich ;)

    Deine Rechnung stimmt, wenn du dir dazu das Mischungskreuz ansiehst:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mischungskreuz

    Die Formel:
    cA1*VA1+cB1*vB1 = c2v2
    ist dein Ansatz allgemein ausgedrückt. (c=Konzentration, v=Volumen)
    Setzt man die relevanten Informationen ein, kommt das heraus:
    2mg/l*1l+5mg/l*1l=c2*2 / :2
    (2mg/l+5mg/l)*1l:2l=c2
    =3,5mg/l

    Da ich deine genauen Mengen nicht kenne, habe ich mit 1 Teilvolumen und 2 als Gesamtvolumen gerechnet.

    Diesen Wert gibst du im Nährstoffrechner unten als Ausgangswert an. Dann fügst du die Dünger hinzu und bekommst die daraus resultierenden Nährstoffmengen im AQ Wasser raus.
  8. Birke
    Offline

    Birke Guest

    Garneleneier:
    Birke 13 August 2017
    Hallo Julia,

    die Formel von dir ist mir leider zu hoch...da versteh ich nur Bahnhof.:o
    Teilvolumen, Gesammtvolumen...?

    Für mich sieht es aber so aus, als wenn es genau das ist, was ich oben gerechnet habe,kommen wir doch beide auf das selbe Ergebnis. Nur ist meins um so ein vielfaches einfacher.:hehe:
    Mischungskreuz.. tja.. das versteh ich auch gleich Null.:umpf:

    Aber wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe, lag ich mit meinem Vergleich zur Mischungsrechnung für Dampferliquids richtig.
    Prima, wofür das Dampfen doch alles gut ist.:rofl:

    Und ja, ich bin bei meiner Rechnung bei einem 50% TWW ausgegangen.. 20 Liter noch im Becken, 20 Liter frisches Wasser dazu.
    Klar, meine Rechnung kann nur funktionieren, wenn ich auch wirklich 50% WW durchführe.. sonst stimmt es nicht mehr.
    Aber deine Rechnung versteh ich nicht so richtig... Dyskalkulie läßt grüßen.:(

    Und vielen Dank!:yes:
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13 August 2017
  9. Julia²
    Offline

    Julia² GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2009
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    431
    Garneleneier:
    11.789
    Julia² 13 August 2017
    Hi Tanja,

    lass dir gesagt sein, ich bin auch eine absolute Mathe 0... muss mir alles in die Richtung auch immer sehr hart erarbeiten! Auf mich kommt die nächsten 2 Jahre wieder der absolute Physik-Chemie-Biochemie Horror zu, aber so habe ich es mir ausgesucht... Von daher hilft es mir, wenn ich einfache Sachen noch mal für mich durch rechne ;) So üb ich wenigstens schon mal ;).

    Vielleicht wird es mit einem anderen Beispiel klarer, bei zB nur 40% WW:
    (2mg/l*24l (das sind die 60% Wasser mit 2mg/l Nitrat) + 5mg/l*16l (Wechselwasser))= c3*40l (gesuchte Endkonzentration und Gesamtmenge 40l)
    Dann stellt man die Gleichung um, dass c3 alleine steht (durch 40l teilen)
    (48 mg (l kürzt sich weg)+80mg) / 40l = c3
    3,2 mg/l = Endkonzentration

    ....macht also keinen großen Unterschied, ob du 50 oder nur 40% WW machst ;)

    80% WW, ohne Einheiten hingeschrieben:
    (2*8+5*32)/40=c3
    4,4mg/l Endkonzentration

    Kannst du es so nachvollziehen? Aber im Grunde ist die ganze Rechnerei egal, auf die paar mg/l kommt es nicht an. Einfacher ist es, du düngst das AQ 1x Gesamt auf und dann bei jedem WW nur das Wechselwasser auf die Zielwerte.
  10. Birke
    Offline

    Birke Guest

    Garneleneier:
    Birke 13 August 2017
    Hallo Julia,

    naja, eine Mathe 0 und Dyskalkulie sind schon zwei verschiedene Dinge.

    Aber, warum multipizierst du, beim ersten Beispiel mit 40% TWW, das Ergebnis mit den 40 Litern? Da kommt bei mir dann 5120 raus.
    Darunter teilst du doch das Ergebnis durch 40.

    Also wäre die Formel:

    Vorhandener Nitratwert im Beckenwasser * Restwasser im Becken + vorhandener Nitratwert im Leitungswasser * Menge an Wechselwasser : Gesammtliter.

    Wird dann so gerechnet:
    Vorhandener Nitratwert im Beckenwasser * Restwasser im Becken = Ergebnis 1
    Vorhandener Nitratwert im Leitungswasser * Menge an Wechselwasser = Ergebnis 2
    Ergebnis 1 + Ergebnis 2 = Ergebnis 3
    Ergebnis 3 : Gesammtliterzahl = Endergebnis

    Verstehen tu ich das ganze zwar nicht, aber ich kann die Formel aufschreiben und anwenden.
    Zahlen sind für mich wie eine Nebelwand...
    Alles was ich hinbekomme ist, was sind 50% also die Hälfte von etwas, addieren und subtrahieren (wobei ich da ohne Taschenrechner schon sehr aufgeschmissen wäre)... Das kann ich verstehen und umsetzten, alles was darüber hinausgeht funktioniert bei mir nicht.
    In der Schule war es immer so, das ich eeeeewig gebraucht hatte, um etwas zu verstehen, wenn es denn überhaupt klappte.
    Und wenn dann was neues kam, war das alte sofort weg.
    Ich hatte von Grundschule an in jeder Mathearbeit 5 und 6.

    Das Leben ist dadurch oft von peinlichen Momenten gespickt, weil ich oft auf Hilfe angewiesen bin.
    Und ich weiß, das mich viele Leute dann für dumm halten:ausla:, das bin ich aber nicht.:heul:

    Auf jeden Fall, vielen lieben Dank für deine Hilfe, Julia.:tt1:
    Mit der Formel kann ich was anfangen, wo ich jetzt weiß, wo ich welchen Wert einsetzte.

    Ich dünge bisher immer die gesammte Wassermenge auf, nicht nur das Wechselwasser. Sonst käme ich nicht auf bestimmte Werte, weil die im verbleibenden Wasser meist zu niedrig sind.
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13 August 2017
  11. Julia²
    Offline

    Julia² GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2009
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    431
    Garneleneier:
    11.789
    Julia² 13 August 2017
    hey Tanja,

    ich geh von der allgemeinen Formel aus, die so aufgebaut ist:
    (Konzentration1*Volumen1 + Konzentration2*Volumen2) = Konzentration3*Volumen3
    also
    (Konzentration im AQ * Restwassermenge im AQ + Konzentration im Wechselwasser * Wasserwechselmenge) = Konzentration nach Wasserwechsel * Gesamtvolumen des AQs
    Da bei deinem Beispiel die Konzentration 3 (nach Wasserwechsel) fehlt (den Rest weiß man ja), musst du die Formel so umstellen, dass die Konzentration 3 rechts alleine steht. Deshalb teilt man dann den linken Teil der Gleichung durch 40 (deiner Gesamtmenge im AQ). Aber sonst hast du das richtig aufgeschlüsselt.

    Ok, ja, ich hab keine Dyskalkulie, aber dann wohl eine ausgeprägte Kopfrechenschwäche ;) Da steh ich auch öfter mal richtig dumm da. Wie ein Knoten im Hirn ;).
  12. RoMaRe
    Offline

    RoMaRe GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    1.128
    RoMaRe 13 August 2017
    Hallo
    wo kommt den die 3 her?

    (Konzentration1(Aquarium)*Volumen1(Aquarium) + Konzentration2(Wechselwasser)*Volumen2(Wechselwasser)) = Konzentration3(Aquarium+Wechselwasser)*Volumen3(Aquarium+Wechselwasser)
    2mal 20Liter + 5mal20Liter=
    40 + 100 = 140
    140 * 40Liter = 5600 Das ist falsch, es muß Geteilt werden also:
    140 durch 40 =3,5
    Gruß
    Zuletzt bearbeitet: 13 August 2017
  13. Birke
    Offline

    Birke Guest

    Garneleneier:
    Birke 13 August 2017
    Hallo Julia,

    aber das habe ich doch gemacht?
    Ergebnis 3 : Gesamtliter im Aquarium?

  14. Julia²
    Offline

    Julia² GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2009
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    431
    Garneleneier:
    11.789
    Julia² 13 August 2017
    Die 3 ist einfach eine Bezeichnung, die ich statt zB Endkonzentration benutzt habe. Einfach nur zum auseinanderhalten.
    Der Rest ist dann wahrscheinlich an Tanja?

    edit:

    ich weiß nicht warum ihr mal 40 rechnen wollt. Steh ich jetzt auf dem Schlauch?

    edit 2
    ja so stimmt es.
    Zuletzt bearbeitet: 13 August 2017
  15. Birke
    Offline

    Birke Guest

    Garneleneier:
    Birke 13 August 2017
    :confused: Ähm, anscheinend ist mein Hirn jetzt so verknotet, das ich den Satz nicht verstehe?:o
  16. Julia²
    Offline

    Julia² GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2009
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    431
    Garneleneier:
    11.789
    Julia² 13 August 2017
    Das war an Romare, weil ich seinen/ihren? Einwand nicht verstanden habe ;) Weil ich ja gemeint habe, durch 40 teilen ;)

    Ich glaube aber, dass wir jetzt alle das gleiche wollen und es jetzt so passen sollte ;)
  17. Birke
    Offline

    Birke Guest

    Garneleneier:
    Birke 13 August 2017
    Ja, ich denke schon.
    bei dir ist das Endergebnis C3 und bei mir einfach nur Endergebnis.:D
    Hab mir die Formel direkt in mein "Wasserwerte/Düngeheft" geschrieben.:yes:

    Nochmals vielen, vielen Dank für die Mühe und Hilfe!:tt1: :biggrinjester:
  18. RoMaRe
    Offline

    RoMaRe GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    1.128
    RoMaRe 13 August 2017
    Hallo,
    jetzt ist klar meine blödheit :ausla: - hatte C3 (Endkonzentration) wohl mit Gewünschten Wasserwert verwechselt (den ich im Text niewo. gelesen hatte) hatte wohl auch knoten im Hirn, wir sind eben alles nur Menschen- Sorry :keks:
    Gruß

Diese Seite empfehlen