Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bitte um Bestimmung zweier Moosarten

Dieses Thema im Forum "Pflanzen" wurde erstellt von Saija, 19 März 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. Saija
    Offline

    Saija GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    70
    Garneleneier:
    4.428
    Saija 19 März 2017
    Hallo liebe Garnelenfans,

    in meinem 54-Liter Garnelenbecken habe ich offenbar zwei verschiedene Moosarten. Ich meine mich aber zu erinnern, dass ich beide im Abstand einiger Wochen als Javamoos Taxyphyllum barbieri gekauft habe.
    Sie wachsen aber sehr unterschiedlich:
    Das linke hängt mehr und ist frisch grün, während das rechte stabiler in die Breite wächst und einen leicht gelblichen Ton hat.
    Könnt Ihr anhand der Bilder genaueres erkennen ?
    Vielen Dank für Eure Hilfe !

    [​IMG]

    Links
    [​IMG]

    Rechts
    [​IMG]
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 23 Juli 2017
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Janosh
    Offline

    Janosh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2017
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    163
    Garneleneier:
    27.875
    Janosh 19 März 2017
    Hallo :)

    Das hängende könnte Pilo-Moos sein. Das habe ich auch und sieht meinem zum verwechseln ähnlich ;) Obwohl für mich viele Moose sehr gleich aussehen :D

    Zudem scheint sich unter dem linken Moos auch noch etwas Phönix-Moos zu verstecken?! :)
  4. Saija
    Offline

    Saija GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    70
    Garneleneier:
    4.428
    Saija 19 März 2017
    Hi !
    Pilo-Moos schließe ich mal aus, das ist ja eher selten, oder ?
    Das eine Moos kaufte ich im normalen Zoohandel und das andere als in-vitro, das müsste (glaube ich) das gelbliche auf der Wurzel sein.
    Bei dem in-vitro bin ich mir sicher, das es sich um T. barbieri handelte.
    Ja, so einige Überbleibsel vom mäkeligen Phönix-Moos finden sich überall noch.
  5. Janosh
    Offline

    Janosh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2017
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    163
    Garneleneier:
    27.875
    Janosh 19 März 2017
    Ich habe meines von einem Züchter. Aber soll wohl eher seltener zu bekommen sein.

    Auf meiner damaligen Suche nach hängenden Moosen bin ich noch auf das Trauerweidenmoos gestoßen. Sieht deinem und dem Pilo-Moos ebenfalls sehr ähnlich :)

    Bin ja mal gespannt, ob das Phönix-Moos bei mir etwas wird.
  6. Saija
    Offline

    Saija GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    70
    Garneleneier:
    4.428
    Saija 19 März 2017
    Viel Erfolg mit Deinem Phönix-Moos !
  7. Janosh
    Offline

    Janosh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2017
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    163
    Garneleneier:
    27.875
    Janosh 19 März 2017
    Vielen Dank :)

    Trauerweidenmoos scheint es dann wohl auch nicht zu sein?!
  8. Saija
    Offline

    Saija GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    70
    Garneleneier:
    4.428
    Saija 19 März 2017
    Doch, das könnte hinkommen, danke !
    Memo an mich: Moos am besten als in vitro kaufen, dann weiß man, was man wirklich hat...

    Und dass T. barbieri einfach verschiedene Wuchsvarietäten zeigt, kann nicht sein ?
    Ich wollte halt zukünftig einfach vermeiden, dass evtl. zwei verschiedene Arten ineinander verwachsen.
  9. Janosh
    Offline

    Janosh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2017
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    163
    Garneleneier:
    27.875
    Janosh 19 März 2017
    Puh...da bin ich überfragt. Beschäftige mich mit der ganzen Thematik rund ums Garnelenglück erst seit ca. drei Wochen.

    Wäre das denn so schlimm? In der Natur verwächst doch auch alles mögliche ;)
  10. Saija
    Offline

    Saija GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    70
    Garneleneier:
    4.428
    Saija 19 März 2017
    Wäre nicht schlimm, aber mich hatte einfach interessiert, welche Moosarten das nun wirklich sind oder sein könnten :)
  11. Janosh
    Offline

    Janosh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2017
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    163
    Garneleneier:
    27.875
    Janosh 19 März 2017
    Dann konnte ich hoffentlich einen bescheidenen Teil dazu beitragen, welcher sich einer Aufklärung als dienlich erweist ;)
    Zuletzt bearbeitet: 19 März 2017
  12. Saija
    Offline

    Saija GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    70
    Garneleneier:
    4.428
    Saija 19 März 2017
    Doch ja, Danke Dir :thumbup:
    Janosh gefällt das.

Diese Seite empfehlen