Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bio CO²-Anlage - kleine Anleitung

Dieses Thema im Forum "Bastelanleitungen" wurde erstellt von Daniel G., 7 Oktober 2011.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 50 Benutzern beobachtet..
  1. Daniel G.
    Offline

    Daniel G. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    112
    Garneleneier:
    266
    Daniel G. 7 Oktober 2011
    Hallo Forumianer,

    auf bitten mehrerer User hab ich mir
    mal die Mühe gamacht und diese kleine Anleitung verfasst...
    Eigentlich gibts ja genügend Anleitungen im Netz...


    Was braucht man??

    - eine 1,5 L Flasche (Reaktor)

    - eine 0,5 L Flasche (Waschflasche)

    - 4/6 Schlauch

    - eventuell Sekundenkleber oder Silikon

    - Paffrathschale/ Ausströmer/ Diffusor

    Fürs Rezept:

    - 1 PäckchenTortenguss

    - 1 Päckchen Hefe

    - ca. 300g Zucker

    Die Kosten halten sich mit weniger als 5€
    wirklich in Grenzen.

    Und wie siehts mit ner Bio CO²-Anlage für Nanos aus??

    - statt der 1,5 Liter Flasche kann man
    einfach ne zweite 0,5 Liter Flasche verwenden.

    - etwa 100g Zucker in etwa 150ml Tortenguss
    aufgelöst reichen aus.

    Zum Rezept:

    Für die 1,5 Liter Flasche werden
    die 300g Zucker in etwa 500ml Wasser aufgelöst
    und der Tortenguss nach Anleitung im Zuckerwasser aufgekocht.
    Ich empehle roten Tortenguss.

    Zum Bau der Bio CO²-Anlage:

    1. In den Deckel der 1,5 L Flasche (Reaktor)
    wird ein Loch für einen 4/6 Schlauch gemacht.
    Wer sein Loch genau genug bohrt, kann nachher auf
    das Abdichten mit Silikon/Sekundenkleber verzichten.

    bio co2 zzz 034.JPG

    2. In den Deckel der zweiten Flasche (Waschflasche) werden
    zwei Löcher gebohrt. Auch hier gilt:
    Wer sein Löcher genau genug bohrt, kann nachher auf
    das Abdichtem mit Silikon/ Sekundenkleber verzichten.

    3. Mit den Schläuchen wird das ganze dann verbunden,
    das ganze sollte dann so aussehen:

    bio co2 zzz 048.JPG bio co2 zzz 040.JPG

    Schlauch 1 führt vom Reaktor fast bis zum Boden der
    Waschflasche, Schlauch 2 führt dann ins Aquarium,
    dieser darf nicht bis ins Wasser der Waschflasche reichen.

    4. Mit dem Rezept befüllen,
    die Mischung erstarren lassen und die Flasche bis oben hin mt Wasser füllen.
    Dann etwas von der Hefe hinzugeben.
    Nach etwa 24 Stunden kann man das ganze dann ans Aquarium anschließen,
    da dann die Hefe konstanter arbeitet.

    Neu aufgesetzt:
    Bio Co2.JPG

    Nach etwa 3 Wochen:

    Bio Co2    03.JPG

    Die ganze Mischung hielt bei mir etwa 10 Wochen.
    Momentan experimentiere ich mit einer 5L Bottel,
    die mit ca. 1L Tortenguss aufgefüllt wurde,
    in der Mischung ist etwa 500g Zucker drinn.

    Da die Anlage bei mir etwa 1,5m Schlauch überbrücken muss,
    brauch ich entspreckend viel Druck...

    bio co2 zzz 038.JPG

    Vielleicht konnte ich euch helfen,
    Grüßle Daniel :D
    8 Person(en) gefällt das.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 9 Dezember 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. demlak
    Offline

    demlak GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    471
    Garneleneier:
    901
    demlak 7 Oktober 2011
    danke für die anleitung..
    kleine anmerkung: die größe der flasche, bzw. des rezepts hat aber weniger was mit der beckengröße zu tun, als eher die dauer, wie lange das ganze hält..
    (ich hab nen 5l kanister... und der rennt seit einem halben jahr durch.. nur ab und an hefe nachwerfen nötig.. aber musste noch nich wieder neu aufsetzen..)
  4. H.U.G.O.
    Offline

    H.U.G.O. Chef von die Blödies

    Registriert seit:
    6 Juli 2011
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    89
    Garneleneier:
    595
    H.U.G.O. 8 Oktober 2011
    Von der Aufmachung her, eine schön gemachte Zusammenfassung.
    Anmerkungen meinerseits:

    Was braucht man??

    - glaub ehrlichgesagt nicht, dass Sekundenkleber mit dem Material eines solchen Deckels eine Verbindung eingeht
    (habs aber noch nicht ausprobiert)
    - soll die Anlage unterhalb des Beckens aufgestellt werden, empfiehlt sich ein Rückschlagventil

    Und wie siehts mit ner Bio CO²-Anlage für Nanos aus??
    - identische Anlage und Rezeptur, allerdings mit weniger Hefe betreiben

    Hast geschrieben, wenn die Löcher genau genug gebohrt sind, kann man sich das Abdichten sparen.
    Sollte doch besser heißen:
    Wenn man die Löcher gerade so groß macht, dass man den Schlauch mit Kraft hindurch kriegt.
    Quasi etwas zu eng.

    Wieviel Hefe ist bei dir "etwas"?
    Streust du die Hefe bloß oben drauf oder wird dann nochmal umgerührt?
    1 Person gefällt das.
  5. Daniel G.
    Offline

    Daniel G. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    112
    Garneleneier:
    266
    Daniel G. 8 Oktober 2011
    Hoi ihr,

    Funktioniert wunderbar!!
    Ich als Angler verwende Sekundenkleber für alle möglichen Materialien,
    teilweise härtet er sogar noch unter Wasser aus.

    Schonmal versucht flüßigen Sekundenkleber an den Händen wieder abzuwaschen??
    Kannst vergessen. Ich nehm da lieber Schleifpapier.;)

    Stimmt ganau, das hab ich ganz vergessen^^:hehe:

    Kann man so machen, ein kleinerer Reaktor mit weniger Tortenguss tuts genauso.:P

    Etwas heißt bei mir nach Gefühl. Meine Beobachtungen haben gezeigt,
    dass die Menge der Hefe nur über einen schnellen Start der Gärung entscheidet.
    Bei zuviel Hefe geht man das Risiko der starken Schaumentwicklung ein,
    aber gerade deswegen sollte man eine Waschflasche zwischenschalten.

    Oben drauf streuen, leicht bewegen nur damit das Zeug zum Tortenguss runter sinkt.:)


    Wenn noch weitere Fragen bestehen,
    ich beantworte sie euch gerne.



    Grüßle, Daniel :D
  6. Mike1963
    Offline

    Mike1963 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 September 2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    163
    Garneleneier:
    1.161
    Mike1963 8 Oktober 2011
    Hallo,
    im Prinzip sollte die Mischung dann ja auch bei einer vorhandenen BIO CO2 Anlage funktionieren. Muss hier zwingend noch eine Waschflasche dazwischen geschaltet werden ?

    LG
    Mike
  7. Daniel G.
    Offline

    Daniel G. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    112
    Garneleneier:
    266
    Daniel G. 8 Oktober 2011
    Hi,

    Meinst du diese extrem teuren Bio CO2-Anlagen von Dennerle/JBL??

    Habs zwar noch nicht getestet, aber das Wiederauffüllen von gekauften Bio CO²-Anlagen dürfte gehn.

    Auch bei der komplett selbst gebauten Anlage ist keine Waschflasche zwingend nötig,
    dient halt nur zur Sicherheit. Falls es mal stark schäumt,
    gelangt der Schmodder nicht ins AQ.;)

    Grüßle, Daniel
  8. Mike1963
    Offline

    Mike1963 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 September 2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    163
    Garneleneier:
    1.161
    Mike1963 8 Oktober 2011
    Hi,
    ja genau diese. Hab hier 2 JBL in Betrieb und das Nachfüllset für 40 Tage kostet immerhin 7 €. Da sollte sich doch was sparen lassen.

    LG
    Mike
  9. Crissi
    Offline

    Crissi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2011
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    47
    Garneleneier:
    231
    Crissi 8 Oktober 2011
    Hi,
    ich mache mein Bio Co2 immer ohne Tortenguss. Nehme ca 200gr Zucker, 400ml Wasser und etwa halben Teel. Trockenhefe.
    Zucker löse ich in lauwarmem Wasser auf, gebe danach Trockenhefe hinzu und schüttel die Flasche einmal kräftig durch.
    Lösung hält bei mir zw 2-3 Wochen.
  10. piper4277
    Offline

    piper4277 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    207
    piper4277 8 Oktober 2011
    Bei der Waschflasche muß man sich da an eine bestimmte Menge Wasser orientieren, oder ist die Menge egal..

    Lieben Gruß Pipchen
  11. Daniel G.
    Offline

    Daniel G. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    112
    Garneleneier:
    266
    Daniel G. 8 Oktober 2011
    Huhu,

    Der Tortenguss dient dazu den Gärprozess konstanter ablaufen lassen
    und die Standzeit der Anlage bis zum nächsten Auffüllen zu verlängern.

    Der Hefepilz braucht ja auch nur 3 Dinge um arbeiten zu können:

    - optimale Temperatur (Zimmertemperatur ist völlig ausreichend)

    - Zucker

    - Feuchtigkeit



    Nö, ob du ne 0,5L Flasche nimmst oder nen 5L Kanister ist egal,
    die kleine 0,5L Flasche ist da nur wesentlich praktischer...:hehe:
    Die Waschflasche sollte halt nicht ganz bis oben hin gefüllt sein.
    Wichtig ist, dass der Schlauch von der Waschflasche zum Aquarium
    nicht bis ins Wasser der Waschflasche reicht...

    Grüßle, Daniel
  12. piper4277
    Offline

    piper4277 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    207
    piper4277 8 Oktober 2011
    das ja klsse, wenn die menge des wassers egal ist. enn kann dann ich aus schau nach einer flasche mit "großer" öffnung halten. hihi..ich danke dir daniel für die anleitung..denn nähsten monat werde ich die dann mal bauen..

    was mich aber noch interessiert, warum du roten tortenguss empfiehlst..

    grüßle vom pipchen

    P.S: muß beim schlauch was beacgten?? oder kann ich normalen silikonschlauch nehmen?:rolleyes:
  13. prinz81deluxe
    Offline

    prinz81deluxe GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Februar 2010
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    272
    Garneleneier:
    278
    prinz81deluxe 8 Oktober 2011
    Hallo,
    Ich geb mal meinen Senf mit dazu.
    Also ich betreibe ne DiY BioCO2 Anlage. 2 Reaktorflaschen in Reihe ( 1xdennerle, 1xillies Brause PET) ohne waschflasche. Beide Flaschen mit T-Stück über ein Druckluft Manometer in nen Diffusor. Mischung besteht nur aus Wasser, Zucker und Hefe. Zucker nehm ich ca 2 Fingerbreit vom Flaschenboden, Hefe jeweils ne Messerspitze voll und Wasser bis ~4cm unter den Rand. Druck ist konstant bei 0,08 bar gewesen für gut 2 Monate. Muss demnächst neu ansetzen. Die Bohrungen im Flaschendeckel bei der Brauseflasche hab ich innen und außen mit sekundenkleber abgedichtete. Die Dennerle ist ja schon fertig. Ich bin voll zufrieden mit meiner Kreation.
  14. Carcinus
    Offline

    Carcinus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 August 2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    50
    Carcinus 8 Oktober 2011
    Hallo,
    gute Anleitung für Low-Budget Umweltfreunde.:D
    Nur meine Frage ist noch ob die Flasche mit dem Hefeansatz einfach zu entleeren ist,
    wenns ums neu auffüllen geht, oder ob eine neue Flasche nötig ist?
    Und dann muss ich noch nen Platz im Schrank finden.:confused:

    MfG
  15. Daniel G.
    Offline

    Daniel G. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    112
    Garneleneier:
    266
    Daniel G. 8 Oktober 2011
    Hallo,

    Man kann so den Gärprozess im Reaktor besser beobachten.;)

    Nein, die lässt sich entleeren.
    Der Tortenguss selbst wird im Reaktor nicht weniger,
    aber irgendwann ist sämtlicher Zucker drinn vergärt.
    Der Tortenguss an sich ist dann recht flüssig/kleine Bröckchen.
    Riecht halt beim ausleeren recht arg nach Alkohol.:rolleyes:

    Also 2 Reaktorflaschen ohne Waschflasche, cool.....
    Wenn du willst kanste ja ma Bilder hier reinstellen. :)


    Grüßle, Daniel
  16. prinz81deluxe
    Offline

    prinz81deluxe GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Februar 2010
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    272
    Garneleneier:
    278
    prinz81deluxe 8 Oktober 2011
    Tag,
    klar ist die leicht zu entleeren. Ist doch "nur" noch vergorenes Wasser und Tortenguss als Bröckchen darin.
    Wenn du die Flasche in den Schrank stellen willst, dann überprüfe vorher alles doppelt auf Dichtheit. Das gibt ne schöne Sauerei, wenn das Luft zieht und das Aqua geleert wird.
  17. H.U.G.O.
    Offline

    H.U.G.O. Chef von die Blödies

    Registriert seit:
    6 Juli 2011
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    89
    Garneleneier:
    595
    H.U.G.O. 8 Oktober 2011
    Ok, hätte ich echt nicht gedacht, weil das son komischer Kunststoff ist, Teufelszeug.
    Aha, die alte Einbrecher-Methode schön die Fingerabdrücke wegschleifen.
    Sekundenkleber auf der Haut ist doch super.
    Haben uns als Kids damit öfters lustige Narben gemacht oder die Handflächen zusammen geklebt, warn riesen Spass.
    Um ihn von den Fingern zu bekommen geht auch diese mit Aceton reinigen (danch eincremen) oder in warmen Wasser einweichen.

    Mach selber die gleiche Mischung wie Crissi, nehme allerdings nur ne Messerspitze Hefe, hält je nach Zimmertemp. 4-6Wochen.
    Werd die Geschichte mit dem Tortenguss beim nächsten Mal testen
  18. Daniel G.
    Offline

    Daniel G. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    112
    Garneleneier:
    266
    Daniel G. 9 Oktober 2011
    Hi,

    Jo, mach das...;)


    Wie gasagt:
    Einmal die Anlage zusammengebaut sind
    die Kosten wirklich minimal...:D

    Aber bloß nicht auf den Gedanken kommen
    und das Reaktorwasser trinken!:ausla::ausla:


    Grüßle, Daniel
  19. blacktetra
    Offline

    blacktetra GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 August 2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    50
    blacktetra 9 Oktober 2011
    Hi Chrissi,
    schüttel den Reaktor dann nochmal, sollte dann noch eine weitere Woche mehr drin sein.
    :)
  20. piper4277
    Offline

    piper4277 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    207
    piper4277 9 Oktober 2011
    ich bin so gespannt..werde morgen die sachen kaufen gehen und dann nach der arbeit beginnen mit dem bau..was mich noch interessieren würde, was für einen "ausströmer" ihr nehmt. ich habe viel von diesem lindenholzstein gehört, da bei diesem wohl die bläschen kleiner sind und das co2 sich dadurch besser lösen soll..wie ist eure meinung dazu???


    noch ein schickes rest we..

    eure pip
  21. Zkygge
    Offline

    Zkygge GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 April 2009
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    774
    Zkygge 9 Oktober 2011
    hallo pip, ich habe mir den microperler von se*a geholt,das geht sehr gut,da man wirklich sehr feine perlen hat die sich recht gut lösen im wasser.aber da er nen gewissen druck braucht,müssen deine flaschen auch wirklich dicht sein.hab meine mit dem rest aquariumsilikon verklebt den ich noch hatte.

    mfg marc

Diese Seite empfehlen