Fraku Shrimp my Home Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beckenplanung Corydoras pygmaeus

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Rainbowshrimp, 21 Juni 2013.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. Rainbowshrimp
    Offline

    Rainbowshrimp GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 März 2013
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    2.384
    Garneleneier:
    662
    Rainbowshrimp 21 Juni 2013
    Hallo ihr Lieben :biggrinjester:

    Ich brauche Euren Rat.
    Ich habe mir zu Beginn meiner Aquarianer-Karriere ein paar Corydoras pygmaeus für mein Edge andrehen lassen...:switz: Es scheint ihnen zwar gut zu gehen - ich hatte sogar schon Nachwuchs - trotzdem sollen sie bald umziehen.
    Es steht ein 72Liter Becken bereit (L 60x B 30x H 40).

    Was steht bis jetzt fest?
    Die Corys ziehen ein und bekommen mehr Artgenossen, ich dachte da an eine Gruppe von 10 Tieren.
    Als Bodengrund gibt es natürlich Sand.
    Ganz bestimmt werden irgendwann auch Garnelen einziehen... das ist ja schon fast obligatorisch :whistling:

    Jetzt die Frage: Was kann ich noch dazu setzen?
    Ich hab natürlich schon das Forum abgegrast und mich über alle für kleine Becken geeigneten Fische ein bisschen schlau gemacht. Nun liest man aber oft, dass sich die Pygmaeus bei falscher Vergesellschaftung nur noch verstecken.
    Was passt denn gut zu den Pyggies? Hat da jemand von Euch Erfahrungen?

    Wasserwerte:
    ph = 7,5 - 8
    KH = 4 - 5
    GH = 6 - 7

    Schon mal ganz lieben Dank im Voraus!
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 25 Juli 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. JustinX
    Offline

    JustinX GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    13 September 2010
    Beiträge:
    2.349
    Zustimmungen:
    1.403
    Garneleneier:
    31.910
    JustinX 21 Juni 2013
    Hallo,
    Ruhige Fische sind wichtig, und selbst davon nur wenige, sonst siehs du wenig von den Pygmaeus.
    Bei deiner geplanten Größe bleiben nicht viele Arten über.

    Ich würde es mit Boraras Brigittae und ähnlichen Arten versuchen.
    Die sind klein und ruhig, schwimmen eher mitte bis oben.
    ~15 Tiere.

    mfg Andre
  4. Gesche
    Offline

    Gesche GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 März 2013
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    356
    Garneleneier:
    439
    Gesche 21 Juni 2013
    Ich hatte auch Boraras brigittae, Garnelen und C. pygmaeus zusammen (in 54 Litern), und träume davon, das später nochmal in entsprechend erhöhter Stückzahl auf 200 L aufzustellen. Das hat sehr gut gepasst.
  5. aquamanolli
    Offline

    aquamanolli GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    326
    aquamanolli 21 Juni 2013
    hallo,
    hatte meine corys auch mit salmlern vergesellschaftet. hatte dann allerdings auch nur sehr wenig
    Nachwuchs. funktionierte aber auch. sind sogar teilweise im Schwarm geschwommen. und die jungen corys haben sich so glaub ich, mehr als salmler gefühlt. :-)
    mfg olli
  6. JustinX
    Offline

    JustinX GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    13 September 2010
    Beiträge:
    2.349
    Zustimmungen:
    1.403
    Garneleneier:
    31.910
    JustinX 21 Juni 2013
    Bis vor 5 Tagen hatte ich noch rote Phantom Salmler mit in meinem 240l, und da waren die Pygmaeus deutlich weniger zu sehen.
    Die Phantom Salmler waren ihn wohl zu lebhaft.
    Jetzt ohne, sehe ich die Pygmaeus viel mehr, toben als kleine Gruppen durchs Aquarium :)

    mfg Andre
  7. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    778
    Garneleneier:
    1.845
    kleinesBisschen 21 Juni 2013
    ich hab nen trupp pyggies zu meinen verbliedenen c. habrosus gesetzt in mein 54L Becken. Dazu gibts noch drei Otos. Die Pyggies schwammen zu Beginn im Schwarm, nun jedoch in 2er oder 3er Trupps oder mit einem Cory zusammen. . . Und sie sind recht fit und oft im Vordergrund. Ich muss jedoch gestehen, dass ich so meine Probleme habe, geeignet zu füttern. Ich matsche bisher immer die Futtertabletten klein, und verstreue das im Becken.
    Jetzt hab ich jedoch nach drei Wochen bei meinen Sakuras, die im gleichen Becken sind, Häutungsprobleme bekommen und einige junge Männchen verloren, ergo müsste ich weniger Protein füttern... aber die Pyggies sind ja wohl Proteinfresser.
  8. Gesche
    Offline

    Gesche GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 März 2013
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    356
    Garneleneier:
    439
    Gesche 21 Juni 2013
    Alle Corydoras sind meines Wissens überwiegend Fleischfresser. Meine hab ich mit Frostfutter ernährt.. wie man das aber machen will, dass die Garnelen sich davon nichts holen, weiß ich nicht.. ich hatte eine beliebige Anzahl Neocaridina davidi mit drin, und hab nie Verluste bemerkt (aber die Corys verwerten ja auch Garnelenprotein).
  9. shrimpanse
    Offline

    shrimpanse GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 Mai 2010
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    935
    Garneleneier:
    15.908
    shrimpanse 21 Juni 2013
    Meine Pygmaeus wohnen zusammen mit einigen Otocinclus. Schwimmen sogar mit den Oto's zusammen Ihre Bahnen.
  10. aquamanolli
    Offline

    aquamanolli GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    326
    aquamanolli 21 Juni 2013
    ich hatte damals spritz salmler und neon.
    das vertrug sich ganz gut.
    aber damals waren Garnelen noch wundertüten.
    darum kann ich zum füttern und, oder häutungsproblemen nichts sagen.
    hatte mein leben lang so ziemlich alles an fisvhen was es gibt.
    jetzt hat mich aber das krabbler Fieber ( so wie die meisten hier :-) ) erwischt.
    komm glaub ich nicht mehr von weg.
    ist wie ne sucht. lol
    LG olli
  11. Rainbowshrimp
    Offline

    Rainbowshrimp GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 März 2013
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    2.384
    Garneleneier:
    662
    Rainbowshrimp 21 Juni 2013
    Vielen Dank für die vielen Antworten!

    Das hilft mir auf jeden Fall weiter, nach was ich so Ausschau halten kann. Mit Boraras hab ich auf schon geliebäugelt.
    Und Otos find ich auch so toll... aaah, gut, dass das Becken erst einfahren muss, so hab ich noch ein wenig Entscheidungszeit ;)

    Zum Thema Futter kann ich sagen: Sobald ich Lebend- oder Frostfutter ins Becken gebe, gehen die Pyggies ab wie Schmitz' Katze.
    Da dürften die Nelen keine oder kaum eine Chance haben, etwas davon abzubekommen :D

Diese Seite empfehlen