Shrimp my Home Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Basalt reagiert auf Säure

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Suchfunktion, 4 Januar 2012.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. Suchfunktion
    Offline

    Suchfunktion GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    121
    Garneleneier:
    1.515
    Suchfunktion 4 Januar 2012
    Hallo Leute

    Ich habe gerade den Säuretest mit meinem Basalt gemacht den ich aus dem Baumarkt habe und es brodelt und schäumt wie verrückt.
    Sollte Basalt nicht neutral sein und nicht darauf reagieren? Habe aber auch Ph- zum Testen benutz und das ist ja ne andere Hausnummer als Wasser mit PH 6.
    Mein Basalt ist auch nicht magnetisch, falls das eine Rolle spielt.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 29 Juli 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. RainbowSky
    Offline

    RainbowSky Guest

    Garneleneier:
    RainbowSky 4 Januar 2012
    Hi!

    Spüle ihn mal sorgfältig durch und probiere es dann noch mal!
  4. Gärtner
    Offline

    Gärtner GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2011
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    274
    Garneleneier:
    314
    Gärtner 4 Januar 2012
    Hallo,

    Basalte können je nach Herkunft bis zu 10 % Calciumverbindungen enthalten.

    Also durchaus möglich.


    VG Gernot
  5. Suchfunktion
    Offline

    Suchfunktion GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    121
    Garneleneier:
    1.515
    Suchfunktion 4 Januar 2012
    Hallo ausgespühlt habe ich ihn und es dann nochmal getestet gleicher Effekt.
    Was sagt mit die 10% Calziumverbindung? Ungeignet für nen Becken mit kh 0 und Ph 6?
  6. Palinurus
    Offline

    Palinurus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Februar 2008
    Beiträge:
    3.027
    Zustimmungen:
    222
    Garneleneier:
    421
    Palinurus 4 Januar 2012
    Hi

    @ Gernot: Basalte können je nach Herkunft bis zu 10 % Calciumverbindungen enthalten. Also durchaus möglich.

    Das Aufschäumen bei Säurezugabe zeigt nicht Kalzium sondern Karbonate an, also Kalzium nur, wenn es als Carbonat vorliegt. Und dass Basalt Carbonate enthält, ist mir neu. Bei Schmelztemperaturen in der Erde würde sich auch jedes Carbonat sofort in CO2 und Rest zerlegen. Ist es also wirklich Basalt? Im Übrigen ist Basalt ein basisches Gestein, hauptsächlich aus Silikaten bestehend. Ein evtl. bestehender Magnetismus wäre nur mit hochempfindlichen Instrumenten feststellbar.

    MfG.
    Wolfgang
    1 Person gefällt das.
  7. Suchfunktion
    Offline

    Suchfunktion GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    121
    Garneleneier:
    1.515
    Suchfunktion 4 Januar 2012
    Hier mal ein Bild

    Anhänge:

  8. Gärtner
    Offline

    Gärtner GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2011
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    274
    Garneleneier:
    314
    Gärtner 4 Januar 2012
    Basalt Splitt/ Splitt bedeutet das es Basaltsplitt gemischt mit Kalksplitt ist. Wenn du ihn wäschst siehst du Weisse und graue Steine.



    Ungeeignet für das Becken da reines Calciumcarbonat.


    VG Gernot

    Von der selben Firma gibt es auch reinen Basaltsplitt, der ist geeignet ansonsten deren Granitsplitt.


    Die Angabe zu den Calcium bezog sich darauf das es von CO2 in Calciumhydrogencarbonat gelöst werden kann. Geht nur meist sehr langsam vonstatten. Aber wenn der Stein länger verwittert ist kann es schon schäumen solange bis man ihn abwäscht. Danach ist es vorbei bis sich neues gebildet hat.
    1 Person gefällt das.
  9. Suchfunktion
    Offline

    Suchfunktion GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    121
    Garneleneier:
    1.515
    Suchfunktion 4 Januar 2012
    Ok dann muss ich wohl nochmal los! :)
  10. NebelGeîst
    Offline

    NebelGeîst Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    2 April 2010
    Beiträge:
    2.087
    Zustimmungen:
    490
    Garneleneier:
    905
    NebelGeîst 4 Januar 2012
    Hi,

    wenn die Reaktion so heftig ausfällt, dann ist wohl nicht nur ein geringer Carbonatgehalt vorhanden. Es ist kein Basalt, sondern wurde falsch deklariert.
    Das Calcium in Basalt dürfte in erster Linie in den Feldspäten sowie Pyroxenen zu finden sein. Diese schmäumen nicht bei Kontakt mit etwas Essig- oder Salzsäure.

    Ich würde versuchen den Split zurück zu geben und umzutauschen. Da nicht drin ist was drauf steht.
    Leichter Magnetismus in Basalt wird durch Magnetit hervorgerufen, btw.
  11. Gärtner
    Offline

    Gärtner GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2011
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    274
    Garneleneier:
    314
    Gärtner 4 Januar 2012
    Nö es steht ja drauf Basaltsplitt/Splitt. Also ein Gemisch aus Basaltsplitt und einen anderen Splitt. Dieser variiert je nach Herkunftsregion ist aber meist Kalksplitt wie ich aus leidvoller Erfahrung weiss. Es ist ja auch kein Aquarienkies sondern Pflastersplitt. Da spielt es keine Rolle.

    VG Gernot
  12. NebelGeîst
    Offline

    NebelGeîst Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    2 April 2010
    Beiträge:
    2.087
    Zustimmungen:
    490
    Garneleneier:
    905
    NebelGeîst 5 Januar 2012
    Genau genommen steht darauf BASALT SPLIT/SPLITT, was in der würzigen Kürze gleich ein mehrfaches Rechtschreibchaos darstellt.
    Und wenn da an erster Stelle Basalsplitt steht, sollte das Gros auch aus Basalsplitt bestehen, und nicht 5% oder weniger...
    Und ich widerspreche, es spielt sehr wohl eine Rolle, was drin ist, auch wenn man es nicht für die Aquaristik zweckentfremdet. Wenn man ihn im Garten verwendet z.B., je nach Gartengestaltung und Bepflanzung.

Diese Seite empfehlen