Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aus F1 Mischlingen macht Taiwaner

Dieses Thema im Forum "Vermehrung / Zucht" wurde erstellt von MrMystic, 13 Mai 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. MrMystic
    Offline

    MrMystic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Januar 2009
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    287
    MrMystic 13 Mai 2014
    Hallo zusammen!

    Ich möchte in einem 4-geteilten 160l Becken Taiwaner halten und vermehren. Zucht hört sich immer nach Gewerbe an, das möchte ich nicht, aber mein Ziel ist die Vermehrung der Taiwaner. Mendel ist mir ein Begriff, aber die Technik (wann setze ich welche Tiere um) noch nicht.

    Hier meine Idee:

    Also ich fange an mit F1XF1 in Becken 1. Die Weibchen würde ich kurz vor dem Entlassen der Eier in das Becken 2 Setzen. Nach dem Schlupf würde ich die Weiber wieder ins Becken 1 setzen.

    Wenn die Garnelen im Becken 2 groß werden, kann ich die Taiwaner herausselektieren und diese in ein eigenes Becken setzen (Becken 3). Wenn die Böcke geschlechtsreif sind, könnte ich diese ja wieder ins Becken 1 und Becken 2 setzen. Macht das Sinn?

    Im Becken 3 können sich die Taiwaner untereinander vermehren, das macht ja Sinn.
    Sollte ich jetzt aus dem F1 Becken alle Böcke in das Becken 2 setzen und dann Taiwaner Böcke zu den F1 Weibern ins Becken 1 setzen? Dadurch sollten mehr Taiwaner fallen, oder? Hier würde ich die tragenden Weiber im Becken 1 lassen, da hier entweder Taiwaner, oder F1 fallen, richtig?

    Sollte ich in das Becken 2 ebenfalls Taiwan-Böcke setzen, damit die Chance steigt, dass dort ebenfalls wieder Taiwaner fallen? Diese würde ich dann wieder ins Becken 3 setzen.

    Was mache ich mit Becken 4? Gezielte Verpaarung?

    Ich weiß, dass das ganze länger dauern wird, bis ich die ganzen Becken mit Leben füllen werde, aber mir geht es um die Systematik hinter der ganzen Geschichte.

    Über Antworten freue ich mich sehr!

    Beste Grüße

    MrM
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 27 September 2016
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Taiwan Bee
    Offline

    Taiwan Bee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2011
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    224
    Garneleneier:
    1.791
    Taiwan Bee 14 Mai 2014
    Hallo,

    Ich würde es so machen :

    1 Becken F1 Mischlinge (B1)
    1 Becken Jungtiere / Entlassungsbecken F1 Weibchen (B2)
    1 Becken Taiwaner (B3)
    1 Becken F2er+ (B4)

    Schritt 1 : Warten bis die ersten F1 Weibchen tragen.
    Schritt 2 : Die tragenden Weibchen in Becken 2.
    Schritt 3 : Wenn die Weibchen entlassen haben, diese wieder zurück zu den F1 Männchen.
    Schritt 4 : Die Jungtiere wachsen lassen, und anschließend Taiwaner in Becken 3 und Bee's in Becken 4 setzen.

    Bei dem letzten Schritt schreibe ich alle Bee's die aus F1 x F1 enstanden sind in Becken 4. Dass kommt daher weil in der F2
    Bee's fallen (F1 x F1 = F2) die dass Taiwaner-Gen haben und andere nicht. Sehen kann man dass nicht, daher würde ich alle F2 Mischlinge
    in Becken 4 seperat setzen.

    Später wenn du geschlechtsreife Taiwaner hast, kannst du auch alle F1 Taiwaner Weibchen zu den Taiwanern ins Becken geben, so bekommst du in der F1 direkt
    Taiwaner und Taiwaner R1 Mischer.

    Schaue aber, dass in Becken 2 genug Biofilm vorhanden ist, so dass die kleinen gut wachsen.
    Kim0208 gefällt das.

Diese Seite empfehlen