Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aquascape mit Garnelen

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Nadja0202, 9 September 2015.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 18 Benutzern beobachtet..
  1. Nadja0202
    Offline

    Nadja0202 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    39
    Garneleneier:
    2.499
    Nadja0202 9 September 2015
    Hallo liebe Garnelenfreunde,

    Seit 3 Monaten lese ich mich durch diverse Foren. Ich glaube aber mein Vorhaben schön bepflanztes Becken (von Aquascape will ich noch nicht reden) und Garnelen lässt sich nicht realisieren. Vielleicht kann mir hier jemand helfen.

    Gedacht war ein 20 l oder 31 l Becken mit ADA Amazonia Soil/Soil Powder, Außenfilter, schönen Pflanzen und Moosen und Neocaridina. Als Einlaufzeit hab ich mir 8 Wochen vorgestellt mit Co2 Anlage.

    Ich wollte erstmal nur mit Leitungswasser (GH 13,2, KH 11, PH 7,5, NO3 5, Leitfähigkeit 480, kein Chlor, kein Kupfer) anfangen. Jetzt ist es aber so, dass der Soil ja KH und PH nach unten drückt. Wenn ich während der Einlaufphase nur WW mit Leitungswasser mache härtet das das Wasser dann auf für Neocaridina geeignete Werte auf?
    Welcher Bodengrund wäre eine Alternative?
    Nun zur Technik:
    Ich habe sehr oft gelesen, dass man Garnelen am besten mit einem Bodenfilter hält. Ich hätte aber einige stark wurzelnde Pflanzen im Becken (z.B. Bodendecker) wie sinnvoll ist dann ein Bodenfilter überhaupt?
    Es geht mir darum den Garnelen ein optimales Umfeld zu bieten. Aufgrund der Größe wollte ich aber nicht zuviel Technik im Becken verbauen.

    Dünger dachte ich an Aqua Rebell der wurde in Verbindung mit Garnelen sehr oft erwähnt. Deko soll Drachenstein und Moorkien oder Mangrove werden.

    Wenn das so nicht funktioniert werde ich wahrscheinlich um eine Osmoseanlage nicht rumkommen. Auf welchen Leitwert müsste ich dann das Wasser aufhärten, damit die Garnelen gut gedeihen?

    Langer Text und viele Fragen, aber ich möchte vor der Anschaffung einfach alles geklärt haben.

    Liebe Grüße
    Nadja
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 28 August 2016
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    3.148
    Zustimmungen:
    4.547
    Garneleneier:
    124.593
    nupsi 9 September 2015
    Hallo Nadja,

    mit den Werten Deines Leitungswassers kommen Neocaridinas klar, wenn Du darauf Acht gibst, dass sie auch auf hartem Wasser gezüchtet wurden.
    Soil ist für Neocaridinas weder nötig noch sinnvoll, Dein Wasser ist ja nicht im Bereich Flüssigbeton.

    Von daher kannst Du ganz gewöhnlichen Garnelenkies (feine Körnung) verwenden.

    Bodenfilter und stark wurzelnde Pflanzen passen nicht so gut zusammen. Bei Verwendung von feinem Kies wäre ich mir auch nicht sicher, ob ein BoFi da Sinn ergibt, oder nicht einfach nur schnell verstopft.

    Dein genanntes Setup wäre für Caridinas sinnvoll, kombiniert mit Weichwasser, das zehrt den Soil nicht so schnell auf. Aber für Neocaridinas kannst Du das Ganze doch recht unkompliziert angehen.

    LG
    Tanja
  4. Rave
    Offline

    Rave GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Juli 2012
    Beiträge:
    1.412
    Zustimmungen:
    5.129
    Garneleneier:
    48.842
    Rave 10 September 2015
    Ich glaub das schon.
    Lesestoff für Dich:
    Alles raus, alles neu - der Reboot nach 15 Jahren
    Nadja0202, Dennus und meiner einer gefällt das.
  5. Nadja0202
    Offline

    Nadja0202 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    39
    Garneleneier:
    2.499
    Nadja0202 13 September 2015
    Hallo,

    @ Tanja
    der Soil von Oliver Knott scheint das Wasser nicht ganz so weich zu machen. Er gibt nach 40 Tagen bei WW mit Leitungswasser (ungefähr meine Werte) eine KH von 5 und GH von 8 an. Würde das für Neocaridinas reichen? An Caridinas trau ich mich noch nicht ran. Bin ja noch blutiger Anfänger beim Thema Garnelen.

    @Thomas
    Danke für den Link, da werd ich mich mal durchlesen. Auf die schnelle war das bei 37 Seiten nicht möglich :-).

    Liebe Grüße
    Nadja
  6. Anskiere
    Offline

    Anskiere GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 September 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    576
    Anskiere 13 September 2015
    Bei Soil solltest du bedenken, dass er immer nur eine bestimmte Lebensdauer hat. Je weiter das Ausgangswasser vom Zielwasser entfernt ist, desto kürzer ist die Lebensdauer deines Soils. Wie bereits erwähnt gibt es bei deinen Wasserwerten keinen Grund Soil zu verwenden. Neocaridinas fühlen sich dort wohl. Wenn du dauerhaft Werte von GH 6 und KH3 anstrebst, dann würde ich eher auf Osmosewasser + SaltyshrimpGH+/KH+ auf inertem Untergrund zurückgreifen. Kann man so machen, aber eine wirkliche Notwendigkeit besteht nicht.

    lg, Jürgen
  7. Garnelenfan0815
    Offline

    Garnelenfan0815 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 August 2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    577
    Garnelenfan0815 13 September 2015
    Ich denke auch dass du das Wasser net verändern musst, die Neocaridina sind ja keine verwöhnten Bienengarnelen :D
  8. Nadja0202
    Offline

    Nadja0202 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    39
    Garneleneier:
    2.499
    Nadja0202 13 September 2015
    Auf die Idee mit dem Soil kam ich ja durch die Aquascapes die mir schon sehr gut gefallen. Eigentlich wären ja dann Bienen, Taiwaner und Co. nahe liegend.
    Ich bin aber Anfänger und überall wird da abgeraten und es werden Neocaridinas empfohlen. Ich denke nur an den Wasserwerten kann das doch nicht liegen.
    Werden schon noch andere Dinge reinspielen warum man Anfängern davon abrät.

    Vielleicht lass ich das mit dem Thema Aquascape dann doch lieber sein oder ich muss auf die Garnelen verzichten. Nach allem was ich jetzt hier gelesen habe muss ich mich zwischen den beiden Möglichkeiten entscheiden.

    Danke euch für die hilfreichen Tipps
    Nadja
  9. geoline
    Offline

    geoline GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Februar 2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    72
    Garneleneier:
    7.685
    geoline 14 September 2015
    Hallo Nadja,

    sei mir nicht böse, wenn ich so offen antworte: Auf deine Fragen geben dir hier hilfsbereite Menschen tolle Antworten und du ignorierst das irgendwie.

    Ich versuche es nochmal zusammenzufassen:
    1. Für Aquascaping benötigt man nicht unbedingt Soil, anderer Bodengrund geht auch
    2. Für Neocaridina musst du deine Wasserwerte nicht anpassen (siehe Tanja, Jürgen und Josephs Beiträge)
    3. Aquascaping und Garnelen passen sehr gut zusammen (siehe Link von Thomas/rave). Thomas hat in seinen Becken auch Neocaridina (Carbon Rillis und Yellow Fires wenn ich mich nicht täusche)
    Wo liest du denn heraus, dass Aquascape und Garnelen nicht zusammenpassen?

    Nichts für ungut und viele Grüße
    Dominik
    Shrimp, catweazle und Rave gefällt das.
  10. Nadja0202
    Offline

    Nadja0202 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    39
    Garneleneier:
    2.499
    Nadja0202 14 September 2015
    Hallo Dominik,

    ich habe die Tipps doppelt und dreifach gelesen. Vielleicht um nicht als ingnorant zu gelten hier meine Erklärungen und was ich auch auf anderen Seiten gelesen habe.

    Den Link von Thomas habe ich gespeichert um ihn in Ruhe zu lesen. Leider bin ich die letzten Tage noch nicht dazu gekommen.

    Tanja empfiehlt das mit dem Soil zu lassen, da meine eigenen Wasserwerte gut genug für Neocaridinas sind. Habe diese jetzt nochmals mittels JBL Tröpfchentest gemessen, da komme ich auf GH 11, KH 8 und PH 7,5. Nitrat liegt bei 10 mg/l. Also durchaus gute Werte für die Garnelen. Die Schwankungen scheinen normal zu sein. Habe extra beim Wasserversorger angerufen.

    1. Für ein Pflanzenaquarium/Aquascape wird für ein schnelles und gutes Pflanzenwachstum Soil empfohlen. Eine Einfahrzeit von 8 Wochen und länger wird empfohlen, bis Ammonium, Nitrat und Nitrit eine für Garnelen günstige Menge erreicht haben.
    2. Neocaridina bevorzugen härteres Wasser und PH Werte zwischen 6 und 8, Wasserwerte mit Soil wären bei mir GH 4, KH 0 und PH 6.
    3. Gegen die Verwendung von Soil und Wasserwechsel mit meinem Leitungswasser (Werte s.o.) sprechen die Schwankungen die sich daraus ergeben und dann auch jede Woche statt finden, da der Soil ja die Werte immer wieder nach unten drückt. Denke, das ist für die Garnlen nicht gerade förderlich.
    4. Red Bee, Taiwander und Co. kämen mit dem Wasser sehr gut zurecht. Setzen Verwendung von Osmosewasser oder dest. Wasser voraus + Aufhärtesalze und Messung per Leitwertmessgerät. Empfehlung diverser Beiträge dich ich gelesen habe "für Anfänger ungeeignet"

    Warum soll ich den Neo's für sie ungünstige Wasserwerte zumuten nur um schönere/bessere Pflanzen zu haben. Auch wenn sie als Änfängergarnelen bezeichnet werden die so ziemlich mit allem zurecht kommen. Gerade als Neuling ist es doch besser sich für eine der beiden Möglichkeiten zu entscheiden und das richtig zu machen. Es ist ja nicht so, dass es ohne Soil kein Pflanzenwachstum gibt man muss halt nur geeignete Pflanzen suchen und dann entsprechend düngen.

    Die Entscheidung Soil ja oder nein kann mir keiner abnehmen, die muss ich schon selber treffen ;-)

    Ich hoffe jetzt erscheint dir die Antwort aus meinem letzten Beitrag plausibler.

    Liebe Grüße
    Nadja
  11. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    3.148
    Zustimmungen:
    4.547
    Garneleneier:
    124.593
    nupsi 14 September 2015
    Hallo Nadja,

    nein, eine Entscheidung können wir Dir nicht abnehmen. Ich mag nur anmerken: für gutes Pflanzenwachstum sorgen z. B. anständige Beleuchtung, CO2 Zufuhr und diverse ausgeklügelte Düngepläne.
    Ich habe acht Aquarien, alle ohne Soil oder Nährboden, einfach nur Kies drin. Wenn mal in einem Becken das mit den Pflanzen nicht so richtig funktioniert, lasse ich mir beim Erstellen eines Düngekonzeptes helfen, halte mich an die Dosierungsempfehlung und alles ist herrlich grün.

    Ich fänd es schade, wenn Du die Idee mit einem Aquascape und Neocaridinas aufgeben magst, nur um des Soils Willen. Den brauchst Du meiner Meinung nach für genau gar nichts bei Deinem Plan.

    LG
    Tanja
  12. geoline
    Offline

    geoline GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Februar 2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    72
    Garneleneier:
    7.685
    geoline 14 September 2015
    Hallo Nadja,

    ich wollte dir nicht auf die Füße treten :) Aber ich glaube ich habe dein Dilemma jetzt verstanden.

    Für Aquascapes kann man sicherlich Soil verwenden, muss es aber nicht.

    Schau mal hier: https://www.google.de/search?q=aqua...TCJS3zpOO9scCFcLHFAodu9MBqQ&biw=1355&bih=1211 da findest du viele Scapes, die einfach mit Sand umgesetzt wurden. Soil ist für Aquascapes keine Bedingung, in vielen Scapes findest du ganz normale neutrale Bodengründe (auch in den schon viel zitierten Becken von Thomas/rave),

    Ich behaupte einfach mal, das viel Licht, CO2 und ein Düngekonzept für das Pflanzenwachstum wichtiger sind als Soil.

    Da kann ich dir nur zustimmen, du musst mit der Entscheidung im Endeffekt zufrieden sein. Ich denke nur, dass wir dir aufzeigen wollten, dass du mehrere Alternativen hast. Du kannst ein wunderschönes Scape mit Sand/Kies und Neocaridina aufbauen, ein reines Pflanzenscape oder eben ein Becken mit Soil, aufgehärtetem Osmosewasser und Bienen betreiben.

    du hast die Qual der Wahl. Aber das Überlegen und Grübeln macht das fast schon am meisten Spaß ;)

    Viele Grüße
    Dominik
  13. xRps
    Offline

    xRps GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 Juli 2015
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    168
    Garneleneier:
    8.415
    xRps 14 September 2015
    So, ich möchte auch meinen Senf dazugeben :D

    Erstmal bin ich der Meinung, dass man ein bisschen differenzieren sollte und man nicht immer sofort und bei allem von Aquascaping sprechen sollte, nur weil paar Steine und Soil im Becken liegen :hehe:. Aquascaping ist anspruchsvoll und mMn nur bedingt mit der Garnelenhaltung zu vereinbaren. Warum nur bedingt? Tja, die Wasserwerte sind zwar oft wunderbar, aber in einem Scape hast du absolut keine Chance zu selektieren, man sollte sich also auf sehr farbfeste Formen oder Wildformen beschränken. Den meisten Scapern ist die Garnele im Scape allerdings nicht so wichtig, deshalb sieht man oft schlecht gefärbte Bienen, Neos oder Amanogarnelen. Ein Scape eignet sich daher wunderbar zur reinen Haltung von Garnelen, oft wird allerdings mit winzigen Fischen gearbeitet.

    Da wir Garnelenhalter natürlich im Regelfall einen farblich schönen Stamm haben wollen, wo man auch die Chance hat zu selektieren (was mMn gerade bei Neos wichtig ist), ist es einfach entspannter ein Zuchtbecken aufzustellen. Da kann man in Ruhe selektieren, ohne dass man den gesamten Aufbau zerstört oder die Garnelen irgendwie aus den noch so kleinsten Lücken bekommen muss.

    Es gibt hier im Forum wunderbare Beispiele, wo schöne Pflanzenaquarien und Garnelenzucht kombiniert wurden. Wenn du ein schönes Pflanzenaquarium willst und trotzdem Garnelen halten möchtest, würde ich dir raten entweder auf Wildformen (Stichwort Tigergarnelen) zurückzugreifen oder einfach zwei Becken aufzustellen. Pflanzenaquarien kosten richtig Geld wohingegen Garnelenbecken sehr günstig sind und kaum Platz wegnehmen. So kannst du erstmal üben bevor du beides vereinbaren möchtest.
    Sandocan gefällt das.
  14. *Lotte*
    Offline

    *Lotte* GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    99
    Garneleneier:
    4.930
    *Lotte* 14 September 2015
    Hallo,

    um den Soil und Pflanzewachstum nochmal anzusprechen. Ich habe hier ein Pflanzenbecken ohne Soil mit neutralem Bodengrund und es wuchert wir irre. Klar ist das jetzt kein besonderes Auascape (ich finds trotzdem hübsch), aber den Aufbau kann man ja individuell gestalten. Ich stimme Dominik (geoline) da zu, Licht, Dünger und CO2 sind auch für mich wichtigere Faktoren. Dazu kommt dann noch die richtige Pflanzenwahl und fertig.
    Ich sehe jetzt auch kein Problem in der Haltung von Garnelen in einem Aquascape. Es muss ja auch nicht unbedingt penibelst selektiert werden, wenn man die Tiere gerade nicht eingefangen bekommt ;).

    So, meine Meinugn dazu, bin gespannt wofür sich letztendlich entschieden wird :)

    lg Lotte
  15. Wasser-Farben
    Offline

    Wasser-Farben GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    30 März 2015
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    918
    Garneleneier:
    32.777
    Wasser-Farben 14 September 2015
    Hallo Nadja,
    "für Anfänger ungeeignet" ... Wenn man sich gut informiert hat und den Tieren die benötigten Umweltbedingungen bietet, spricht mMn nichts dagegen, auch als "Anfänger" Caridinas zu halten.

    Ja, sicher, die Caridinas lassen sich nicht wie die relativ unempfindlichen Neocaridinas in "irgendeinem Leitungswasser" in einem Temperaturbereich von 15° bis 30° halten. Die Caridinas benötigen i.d.R. bestimmte, recht niedrige Wasserwerte und reagieren empfindlich auf Temperaturen über 25°C. Leitungswasser geht da in D fast nie, da meist zu hart, und auch Leitungswasser mit Soil kombiniert ist oft keine so gute Idee (u.a. wegen dir von dir selber schon erkannten Schwankungen bei den Wasserwerten). Nun kostet eine kleine Umkehrosmoseanlage heutzutage nicht mehr die Welt (unter 40 Euro), so dass man sowohl mit und als auch ohne Soil den Caridinas geeignetes Wasser bereitstellen kann. Und es gibt auch gut kühlende Ventilatoren für die heißen Sommertage zu kaufen.

    Was Aquascaping und Garnelenhaltung angeht, stimme ich Sandra im Prinzip zu, möchte aber die Bezeichnung differenzieren: Haltung, Vermehrung und (Selektions-)Zucht. Die ersten beiden funktionieren auch wunderbar in einem Aquascape, in einem Scape mit vielen Bodendeckern könnte sich eine konsequente Selektion aber schnell als schwierig, wenn nicht als fast unmöglich erweisen.
    Nadja0202 gefällt das.
  16. Nadja0202
    Offline

    Nadja0202 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    39
    Garneleneier:
    2.499
    Nadja0202 15 September 2015
    Hallo,
    so ich war heute beim Händler. Hat sich seit 8 Jahren auf Aquascapes und Garnelen spezialisiert.
    Ich bekomme ein 40 x 25 x 28 Becken 28 l Front Weißglas, Rest Floatglas transparent verklebt (Lieferzeit 3 Wochen), Technik Eden 501 (alternativ 511 Thermo) Außenfilter mit Orinocco Glassware, Primus 160 Co2 Anlage (hab ich schon) mit Atomizer oder Diffusor, Leuchte Chihiros A401, Söchting Oxydator Mini, Leitwertmessgerät. Deko Drachenstein und Moorkienwurzel oder meine seit 2 Jahren gelagerte Korkenzieherhasel.
    Besatz: Caridina cf. cantonesis orange er züchtet auf Soil und würde mir das auch empfehlen.
    Unterstützung bekomme ich persönlich und telefonisch immer gerne.

    Ich habe jetzt ein gutes Gefühl und hoffe es passt alles so.
    Ich danke euch, dass ihr so geduldig auf meine Fragen eingegangen seid. Kritik ist noch immer jederzeit willkommen.

    @Sandra
    Danke für deine Hinweise. Als Anfänger werde ich natürlich kein wettbewerbsreifes Aquascape hinbekommen. Das is auch nicht mein Ziel sondern ein schönes Pflanzenbecken. Fische sind bei meiner Beckengröße Tierqualerei. Mein Zielt ist eine gute Haltung und hoffentlich auch Vermehrung der Garnelen. An selektieren oder Züchten denke ich als Anfänger vorerst mal nicht. Ich will einen Schritt nach dem anderen machen. Wer weiß vielleicht nächstes Jahr, scheint sich ja um eine Art Sucht zu handeln :-)

    LG
    Nadja
    nupsi und Wasser-Farben gefällt das.
  17. Nadja0202
    Offline

    Nadja0202 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    39
    Garneleneier:
    2.499
    Nadja0202 17 September 2015
    Hallo,

    da niemand mehr auf meinen Beitrag antwortet gehe ich davon aus mich in irgendwelche Fettnäpfchen gesetzt zu haben. Das war aber überhaupt nicht meine Absicht und ich habe sämtliche Tipps aus dem Forum bei dem Händler auch angegeben.
    Es ist nur so, ich muss ja irgendwo kaufen. Das könnte ich jetzt anonym im Internet machen und dabei euere Tipps beherzigen. Ich finde es aber besser das bei einem Händler vor Ort zu tun, Hautpgrund Tiere per Post verschicken finde ich nicht so gut. Eigentlich macht es doch dann auch Sinn dessen Ratschläge anzunehmen. Auch hier im Forum gibt es Beiträge, dass es wichtig ist die Garnelen egal welche keine zu großen Umstellungen zuzumuten. Meine Meinung ist nun eben, auch wenn ich eigentlich Kies wollte mich an die Haltung des Händlers anzupassen. Ich kann natürlich auch alles anders machen, aber wenn es dann Probleme gibt werde ich zu hören bekommen "das hab ich ihnen ja gleich gesagt".
    Ich hatte bei dem Händler, der von Kindesbeinen an mit Aquarien zu tun hat ein gutes Gefühl.

    Schön wäre es gewesen, wenn auch von hier positive Resonanz gekommen wäre. Schade.

    Nochmals vielen Dank für euere Beiträge die mir wirklich weiter geholfen haben auch bei dem Gespräch mit dem Händler.

    Liebe Grüße
    Nadja
  18. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    3.148
    Zustimmungen:
    4.547
    Garneleneier:
    124.593
    nupsi 17 September 2015
    Hallo Nadja,

    müssen wir nun unser "gefällt mir" zurück nehmen?
    Welche Resonanz erwartest Du momentan?
    Du hast Dich umfassend beraten lassen, bist bestrebt, den späteren Bewohnern die Bedingungen anzubieten, in denen sie aufwuchsen, das komplette Setup ist durchdacht und bestellt.

    Soweit doch schonmal alles richtig gemacht. Es ist immer gut, im Vorfeld alles zu kären. Sonst bastelt man sich irgend etwas zusammen und später kommt die böse Überraschung.
    Wenn Du magst, kannst Du doch hier kommentieren und bebildern, wie der Start aussieht und wie es weiter geht.

    Tauchen dann Fragen auf: weißt Du, wo Du sie loswerden kannst.

    Viel Erfolg und viel Geduld

    Tanja
  19. Nadja0202
    Offline

    Nadja0202 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    39
    Garneleneier:
    2.499
    Nadja0202 17 September 2015
    Hallo Tanja,

    danke, dass du mich aufgeklärt hast. Ich hab nur noch gedacht "du hast einen Fehler gemacht" , ging mir die ganze Nacht durch den Kopf.
    ich bin nicht nur kein Garnelenprofi sondern auch kein Forenprofi :-(
    Das "gefällt mir" habe ich überhaupt nicht gesehen.

    Ja werde gerne weiter berichten :-)
    Nadja
  20. geoline
    Offline

    geoline GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Februar 2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    72
    Garneleneier:
    7.685
    geoline 17 September 2015
    Hallo Nadja,

    ich glaube nicht, dass hier irgendwelche Fettnäpfchen rumstanden :)

    Ich habe deinen vorletzten Beitrag nochmals gelesen, da stehen doch keine weiteren Fragen drin. Vielleicht hat deswegen keiner geantwortet ;)
    Dein Setup liest sich soweit gut.

    Viele Grüße
    Dominik
  21. halbblut80
    Offline

    halbblut80 GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    411
    Garneleneier:
    19.750
    halbblut80 17 September 2015
    Moin,
    na na na,mach dich mal nicht verrückt,wenn mal keiner antwortet :) Und schlaflose Nächte sollte dir das schon gar nicht bereiten. :P

    Ich hab bei dir auch nicht das gefühl,dass Du einer der Neulinge bist,wo man direkt weiß,dass es sinnlos ist dir etwas zu sagen.Bei vielen merkt man direkt,dass sie die Antwort,die ich geben werde nicht hören wollen ^^

Diese Seite empfehlen