Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anfänger Fragen zu cambarellus diminutus

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von panzerknacker, 19 August 2012.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. panzerknacker
    Offline

    panzerknacker GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    50
    panzerknacker 19 August 2012
    Liebes Forum,

    ich plane ein zweites 30-l-Aquarium und möchte gerne Zwergkrebse halten. Nun ist das Becken wohl zu klein für ein CPO-Pärchen, oder?

    Ich finde auch cambarellus diminutus schön. Wenn das gehen sollte, wie viele kann ich halten ohne Probleme? Können da dann auch noch Garnelen rein? :confused: Ich freue mich, wenn diejenigen im Forum, die solche Krebse halten etwas über die Haltung berichten können.

    Ich habe schon viel gelesen darüber, aber es steht immer so viel Unterschiedliches dazu. Ich möchte, dass es den Tieren gut geht.:)

    Ich freue mich auf viele Antworten.
    Panzerknacker
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 29 August 2016
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. Halbzehn
    Offline

    Halbzehn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 März 2012
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    82
    Halbzehn 19 August 2012
    Hi Panzerknacker,
    ich finde 30l nicht zu klein für 2 CPO oder Zwergkrebse allgemein.. nur werden aus zweien schnell viele.. dann müßtest du doch noch was Größeres in petto haben.
  4. panzerknacker
    Offline

    panzerknacker GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    50
    panzerknacker 19 August 2012
    Liebe Administratoren, leider hat meine Mutter mir das Thema unter "Krabben" gestellt - es muss aber unter "Krebse". Kann man dies bitte noch verschieben?

    und Danke für die Antwort. Aber leider geht ein größeres Becken nicht. Insofern freue ich mich auf Antworten zu meinem kleinen Becken - was wäre ein guter Besatz?

    Lieber Gruss
    Panzerknacker
  5. Halbzehn
    Offline

    Halbzehn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 März 2012
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    82
    Halbzehn 19 August 2012
    Das war eine Antwort zu deinem kleinen Becken.. und das aus einem Paar schnell viele werden, darfst du gerne auf die anderen Tiere übertragen.
    Wenn du garkeine Möglichkeit hast derartige Vermehrung aufzufangen, wären "nur" Garnelen die sichere Wahl.. die knipsen sich auch auf engstem
    Raum nichts ab
  6. ladylike
    Offline

    ladylike GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2012
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    400
    Garneleneier:
    3.497
    ladylike 19 August 2012
    Hallo liebe Claudia,
    hallo liebes Forum,

    ich schalte als Mutter des kleinen Knackers mal kurz dazwischen. Erst einmal vielen lieben Dank für Deine Antworten Claudia. Sie bezogen sich, wenn ich sie richtig lese, aber auf die CPOs. Und hier sind viele Mitglieder der Meinung 30 cm Kantenlänge geht gar nicht. Nun schreibst Du, 2 wäre ok, wenn kein Nachwuchs kommt - das kann man bei einem Pärchen aber wohl nicht ausschließen, so dass 2 CPOs (wenn auch alleine) dann wohl eher wirklich keine gute Wahl wären oder? Wobei diese im Moment wohl an erster Stelle der Wunschliste stehen. Den Nachwuchs würden wir in Summe natürlich sowieso nicht behalten können, zumal es - wie ich viel gelesen habe - auch nicht ganz einfach ist, diesen überhaupt hochzubringen.

    Gerne hätte mein Sohn für das 2. Becken Krebschen und aufgrund der kleinen Größe a) des noch möglichen Beckens und b) der in Frage kommenden Tiere sind wir auf die cambarellus diminutus gestoßen. Sie scheinen wirklich nicht größer als Garnelen zu sein. Ich hege die Hoffnung den Krebswunsch erfüllen zu können mit etwa 1 Männchen und 2 Weibchen dieser kleineren Art in einem 30 L-Becken, vielleicht mit ca. 10 Garnelen zusammen. Für kommenden Nachwuchs finden sich sicher immer dankbare Abnehmer, so dass sichergestellt werden kann, dass kein Überbesatz erfolgt. Seid versichert, dass es uns sehr am Herzen liegt, den Tieren einen guten Lebensraum zu bieten, daher diese Frage. :)

    Da jedoch so unterschiedliche Ausführungen, die von Angaben angefangen von 12 l - 100 l-Beckengröße reichen, im Internet zu finden sind, ist man als Anfänger natürlich völlig verunsichert. Daher ist es besser, vorher die Informationen einzuholen, als dass weder die Krebschen noch die Halter Freude aneinander haben. Ich bin überzeugt, es gibt viele Mitglieder hier, die beste Erfahrungen mit den Tieren gemacht haben und uns beiden Anfängern noch die eine oder andere Empfehlung geben können.
  7. Halbzehn
    Offline

    Halbzehn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 März 2012
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    82
    Halbzehn 20 August 2012
    Hi Ladylike,
    das Problem ist, das ja doch ein bisschen Zeit vergeht, bis der Nachwuchs abgegeben wird. Die Abnehmer wollen zumeist ein bestimmtes Geschlecht haben, es sei denn, der Krebs ist für die Schildkröte, (aber da wollen wir mal nicht dran denken) d.h. für eine gewisse Zeit habt ihr ein ziemliches Gewusel im Becken..und bei Krebsen kann, wenn es eng wird, schon mal die ein oder andere Schere verloren gehen.. eine Problematik die du mit anderen Tieren nicht hast, daher der Tip "nur Garnelen" zu nehmen, soll es sich denn fortpflanzen.

    Rein anzahlmässig finde ich, ich halts jetzt mal neutraler, 2 Zwergkrebse auf 30l für ok und vielleicht wären ja 2 Damen oder 2 Böcke eine Lösung. (100l fänden sie sicher auch nicht schlecht :) )

    Aber meine Meinung is was Schönes, mehrere wären noch schöner, das versteh ich auch. Vielleicht kommt ja gleich eine, gleich rutscht der Thread in die "neue Beiträge" :) .

    Wünsch euch, dass ihr was Passendes findet.
  8. JoGerhard
    Offline

    JoGerhard GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2010
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    189
    Garneleneier:
    906
    JoGerhard 20 August 2012
    Hallo
    ich halte beides:
    CPOs und Diminutus.

    Die Diminutus sind wirklich klein und friedlich, allerdings leben sie in meinem 54er Becken sehr zurückgezogen und man sieht leider selten was von ihnen

    Die CPOs im anderen 54er sind da wesentlich aktiver und klettern mehr auf den Pflanzen und Dekos rum, somit hat man mehr von Ihnen.

    Wegen der Anzahl und der Beckengröße:
    da wirst du immer untersch. Meinungen lesen.
    Keiner kann die Tiere fragen ob sie sich wohlfühlen.

    Ich habe auch ein extra Becken mit 25 Liter und da sind YellowFire Zwerggarnelen drin und 2 CPOs.
    Die haben da eine Wurzel drin und einen Ziegelstein mit Löchern und Pflanzen zum rumklettern.
    Die beiden können sich also gut aus dem Weg gehen und da passiert auch nichts.

    Gerhard
  9. panzerknacker
    Offline

    panzerknacker GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    50
    panzerknacker 20 August 2012
    Hallo,

    wir haben uns zunächst einmal für 3 cambarellus diminutus entschieden und 10 Yellows. Wir hoffen, dass dies im 30 l-Becken funktioniert. Gern nehmen wir weitere Anregungen, Bedenken, Ideen und Erfahrungsberichte entgegegen, da der Cube ja erst noch eingerichtet und eingefahren werden muss. Wir haben heute eine schöne Wurzel gekauft, die jetzt gewässert wird (Mangrovenholz). Das Becken wird sehr viele Versteckmöglichkeiten haben und gut strukturiert sein.

    Lieber Gruss
    Panzerknacker :)

Diese Seite empfehlen